Umbau 3x9 auf 1x9 mit Truvativ Noir XC 3.3 TM Carbon

Dabei seit
3. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
Moinsen liebe Gemeinde,
ich habe bezüglich des in der Überschrift angesprochenen Umbaus in eurem Forum schon so einige Hinweise gefunden und vor allem bemerkt, dass es sich hier um ein recht hilfbereites und vor allem nettes Völkchen handelt, da hab ich mich direkt mal angemeldet , also nochmals:
Moin :winken:


Was ist passiert:
Meine Schaltung liess sich nichtmehr richt gut einstellen, also hab ich irgendwann mal dieses Tool zum messen des Kettengliedabstands drangehalten und siehe da: das ist da schneller reingeflutscht als ein heisses Messer durch warme Butter fährt.
Ich dachte: neue Kette und gut is'. cn-hg93 9fach drauf und Pustekuchen. Die Schaltung liess sich einstellen, sobald ich aber mit etwas mehr Kraft in die Pedale getreten habe, ist die Kette gesprungen ohne auf ein anderes Ritzel zu springen. Ab zum Fachmann der mir sagt, ich müsse auch die Kassette tauschen, ich glaube ihm. cs-hg400-9 gekauft, aufgesetzt und das Problem besteht weiter, allerdings jetzt erst bei mehr Last (anfahren etc).
Nachdem ich mich bei euch im Forum versichert habe, dass eine 9-fach-Kette nicht Laufrichtungsgebunden ist gehe ich also davon aus, dass ich das Kettenblatt tauschen (liege ich denn da überhaupt richtig?

FALLS dem so ist, würde ich gern die Gelegenheit für ein kleines Downgrade nutzen: Das dreifache Kettenblatt vorne gegen ein einziges tauschen, Umwerfer etc abbauen.

Nach meiner gestrigen nächtlichen Recherche stellen sich mir diesbezüglich mehrere Fragen:
1. Mir sind mindestens 4 verschiedene Schraubungen für Kettenblätter aufgefallen, 5-fach 4-fach (wie meine) mit verschiedenen Geometrieen, ... wie finde ich heraus, welches ich brauche.
2. Das mittlere Ritzel vorn hat 32 Zähne, ich denke ein 34er oder 36er wäre für mich ein adäquater Mittelweg für 1x9. Ich las von Spacern um die Position zuverbessern, welche spacer brauche ich und und bekomme ich eigenlich ein Ritzel, das "vorn aufliegt" wie mein jetziges grosses ritzel?
3. wenn ich das Ritzel vorn anbringen kann, muss die Kurbel ja ein stück weiter durch das Tretlager geschoben werden um mittig zu sitzen, bekomme ich dann ein Problem auf der Nichtantriebsseite?
4. Immerwieder las ich von Kettenabsprüngen, ist es egal, ob ich eine Führung verbaue oder wie einige hier im Forum ein "Reverse Narrow Wide"? Gibt es noch alternativen zu diesen Varianten?

yoa, das ist ja schon mal ne Menge, hab bestimmt mehr Fragen aber ich warte mal auf Resonanz, vielleicht erübrigt sich ja einiges.

generell gilt: ich bin Kellner und Geld ist damit ein verdammter Minimumfaktor, daher habe ich auch bei Kassette und Kette weiter unten ins Regal gegriffen. Besagtes Bike ist im Original zwar nur mit verdammt teuren Parts versehen, das brauche ich aber wirklich nicht fortzuführen.

...Ich danke euch im vorraus und vor allem für all das, was ich in eurem Forum schon an Infos gefunden habe. Ohne die vorhandenen Diskussionen bei euch stünde ich wirklich noch viel mehr auf Glatteis :frostig::D
 

Anhänge

  • noir3.3crank09big2.jpg
    noir3.3crank09big2.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 17
Dabei seit
3. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
hm, haben ja noch nicht soviel schreibwütige gelesen.
nach anderweitiger recherche habe ich ein narrow wide ritzel von snails bestellt (fand irgendjemand hier im forum mal besser als deckas) und einen schutzring.
damit käme das neue ritzel auf die posion des jetzigen mittleren und kann mir hoffentlich?? die spacer sparen.
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
514
Ort
Würzburg
Nach meiner Erinnerung muss das Kettenblatt etwas angefeilt werden,
da der Sitz des mittleren KB bei SRAM / Truvativ Kurbeln (Race Face auch?) minimal größer ist als der des äußeren.
Habe ich auch schon gemacht, funktioniert ohne Probleme.
Will man sich das Bearbeiten sparen kauft man entweder Race Face single Blätter (passens ausgefräst für RF Kurbeln, passt auch auf SRAM, teuer) oder halt Shimano 3fach Kurbeln, da passt das Blatt direkt auf die mittlere Position.

Narrow Wide reicht aus.

Spacer für die Kettenlinie können notwendig sein, ist aber abhängig von Rahmen und Kurbel.
Bei BSA68 Rahmen kann man aber auch einfach die Innenlagerspacer dafür verwenden.
Viel Erfolg.
 
Dabei seit
3. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
danke dir!
genau so hab ich es jetzt gemacht, musste beim kettenblatt ein wenig auf den innenseiten wegfeilen und die kette sitz bombe, nichts springt :)
danke dir!
 
Oben