• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Umbau statt Neukauf???

Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Heroldsberg
Hallo zusammen,

ich bin stolzer Besitzer eines Marin Bear Valley `96. Klar, ist mittlerweile schon ein Oldtimer, aber momentan ist finanziell leider kein neues Bike drin. Da das Fahren damit aber leider nicht mehr wirklich eine Freude ist, wollte ich es gerne etwas aufrüsten. Klar kostet das auch, aber da kann ich es Stück für Stück machen. Der Rahmen an sich ist noch top in Schuss und vor ca. 2 Jahren habe ich noch eine MX Pro ETA mit 120mm angebaut.

Nun meine Frage: Lohnt der Aufwand in irgendeiner Weise, dass Bike nochmal etwas aufzurüsten bzw. zu modernisieren, oder wäre das kompletter Schwachsinn?

Bitte um ehrliche und ernste Antworten...

Bilder des Bikes findet ihr in meiner Gallerie.
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.530
Standort
L.E.
Ehrliche Antwort?

Mach die original Starrgabel wieder rein und einen 120er Vorbau dran und nutze es als Stadtrad. So wie du es jetzt vergewaltigt hast...

Solche Räder gehen bei ebay für 30 € weg. Mehr sind sie auch nicht wert.
 
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
71
Hilfe, was ist denn das fuer ein Vorbau???

Aber mal im Ernst, gerade aus dem Vorbau schliesse ich dass das Rad nicht nur alt sondern auch viel zu klein fuer dich ist. -> verkauf es falls du noch irgendwas dafuer kriegst und leg dir ein anderes zu. Wenn du wenig Geld hast gerne gebraucht, aber bitte in deiner Groesse.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.229
Standort
Nordbaden
Nein, zu klein ist das nicht, würde ich sagen. Da will nur jemand sehr komfortabel-aufrecht sitzen.

Ein entsprechender Neukauf wäre dann wohl ein Hollandrad.

Aber mal anders angefangen: Für was benutzt Du denn das Rad, und was genau stört Dich daran?
 
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Heroldsberg
Also zu klein ist es nicht...
Was mich daran stört ist hauptsächlich, dass es sich mittlerweile schwer treten lässt...
Ich fahre mit dem Rad eigentlich querbeet...Wald, Feld, Straße...aber jetzt kein Downhill oder Alpentouren.
 
Dabei seit
5. August 2011
Punkte für Reaktionen
0
wenns dir nur ums schwer treten geht, bau oder lass ein neues innenlager einbaun.
Über einen günstigen neuen/gebrauchten lrs kann man auch nachdenken.

schaltung richtig säubern und anschließend dezent neu ölen hilf auch erst mal weiter, es sei denn die ist verschlissen.

zum thema Vorbau/Gabel etc.
schweige ich lieber sonst werde ich noch ausfallend.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.229
Standort
Nordbaden
Antrieb mal auseinandernehmen, reinigen, ölen/fetten, verschlissene Teile ersetzen.
Die Konusnaben würden sich über etwas frisches Fett und eine saubere Einstellung sicher auch freuen. Dann sollte es wieder passen.

Die Gabel finde ich jetzt nicht so schlimm, die ist ja nicht auf 120mm ausgefahren, sondern ziemlich runtergetravelt. Das verträgt der Rahmen schon.

Dass dieses Rad in dem Aufbau kein rassiger Oldtimer ist, ist klar. Aber wenn es ihm so passt, lasst ihn doch. Ist halt ein Rad, das seit langem im Einsatz ist und immer mal wieder eine Änderung mitnehmen musste und keines zum an die Wand hängen.
 

Ikosa

...die alte Drecksau
Forum-Team
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.818
Standort
N'tailfingen
Als ich wieder mit dem Beiken begonnen habe, habe ich mein Marin auch aufgerüstet. Die ursprünglichen Antriebskomponenten habe ich vollständig ersetzt, wonach das Rad wieder richtig Spaß gemacht hat.
Eine Komplettgruppe SLX bekommt man für ~400-450 Euro, einen neuen Laufradsatz für 150 Euro. Gebraucht dürfte es entsprechend günstiger werden.
Zur Gabel kann ich nichts sagen, würde aber eine Starrgabel bevorzugen...
 
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
71
Klar, je Nach anspruechen ist das relativ. Aber fuer die angesprochenen 600 euro bekommt man eben Auch schon ein neurad... zb bei h+s.

Als ich mit dem biken losgelegt hab hatte ich mir in den kopf gesetzt das ich mein 28'' crossbike in ein 29er umbauen koennte. Das hatte uebrigends auch sonen vorbau ;). Das erste was mir geraten wurde war: mach dringend nen anderen vorbau rein wenn du nicht willst das er dir waehrend der fahrt abbricht und alles weitere ist verschwendete liebesmuehe.

Im endeffekt hab ich mir damals fuer 300€ ein gebrauchtes hardtail gekauft, das hat wunderbar getan. Das crossbike hab ich immernoch und benutze es als stadtschlampe.

Wenn du in irgendeiner form ins gelaende willst kauf dir ein neues rad. Wenns nur fuer die stadt ist dann hilft konuslager der naben reinigen und fetten sowie innenlager saubermachen und verschleissteile wechseln schon ungemein.
 
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Heroldsberg
Also mal zum Vorbau...den hat mir ein Bekannter hingebaut als ich ihm das Rad zur Montage der Gabel gegeben habe. Mir ist schon klar, dass das ne potentielle Gefahrenquelle im Gelände ist. Wird auch das erste sein, was ich im Winter austausche.
Und wie gesagt, dass ich aus diesem Rad kein Wunderteil mehr machen kann, ist mir schon auch klar. Nur da es momentan eben finanziell nicht für ein neues Bike reicht, möchte ich eben an meinem Vorhandenen noch ein bißchen was optimieren und es noch ne Zeitlang nutzen. Ins harte Gelände komm ich damit zwar nicht, aber momentan geht`s eben nicht anders.
Zum Thema Gabel muss ich sagen, dass sie klar überdimensioniert ist. Aber da sie, wie schon von Geisterfahrer festgestellt, nicht ausgefahren ist, geht es. Sind im Endeffekt so 100mm...
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.229
Standort
Nordbaden
:daumen:
(Und ICH würde bei 9-fach bleiben. 10-fach bringt in meinen Augen keinen nennenswerten Mehrwert, und der Anschaffungspreis ist höher)
Bei den Laufrädern könnte man auch durchaus mal im Bikemarkt schauen, ob da nicht ggf. günstig ein tauglicher gebrauchter Satz zu bekommen ist, ansonsten wäre ich eher für den zweiten mit 19mm Maulweite.
 
Dabei seit
2. September 2009
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Berlin
Es wäre auch praktisch rauszufinden, wo denn genau der Antriebsstrang Probleme macht. Laufen die Naben schlecht? Ists die Kurbel? Oder einfach völlig verschlissene Kurbel/Kettenblätter?

Innenlager (dürfte Vierkant sein) kostet nich viel, Kettenblätter und Kassette können schon teurer werden (je nach Quali), Kette kostet nen Zehner.
 
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Heroldsberg
Ich denke mal die Probleme beim treten sind das Resultat aus Allem. Ich hab bislang noch keine Komponenten ausgetauscht,bis auf die Bremsen. Aber eure Tipps klingen auf jeden Fall gut.

Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.229
Standort
Nordbaden
Mach doch mal ein Bild von der Antriebsseite, insbesondere von der Kurbel mit Kettenblättern.

Und eines fällt mir gerade noch auf: Hast Du beim Bremsentausch vorne auch den Bremshebel gewechselt, oder nutzt Du den selben wie vorher?
 
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Heroldsberg
Ne,ich hab die Bremshebel schon auch getauscht. Fotos werd ich heut Nachmittag gleich machen, Wetter ist ja perfekt für ein Shooting :D

Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
399
Standort
Berlin (Charlottenburg)
Das Marin ist doch cool :daumen: Für Touren durch den Wald und leichte Alpentouren doch absolut ausreichend.

Na gut, der Vorbau, aber wenn es halt mit dem Rücken nicht anders geht.

Eine dezente Aufrüstung lohnt sich m.E. schon und ich würde als erstes die Verschleissteile tauschen

- Kette (http://www.bike-discount.de/shop/k512/a165/cn-hg73-105-lx-9-fach-kette.html?mfid=43)
- Schaltzüge (http://www.bike-discount.de/shop/k1180/a70736/mtb-schaltzugset-sis-sp41-schwarz.html)
- Kasette (http://www.bike-discount.de/shop/k480/a9960/deore-kassette-cs-hg61-11-34.html)
- Kurbelsatz austauschen zB (http://bikemarkt.mtb-news.de/article/36940-fsa-comet-kurbel-inkl-innenlager-neu)
- Umbau auf 9fach http://bikemarkt.mtb-news.de/article/35056-shimano-schalthebel-deore-lx-s-m570-rechts-9fach-fr-dh-porto-zahle-ich

Schalwerk und Umwerfer sollten es eigentlich noch tun, das sind keine Verschleissteile. Dann die Konusnaben neu fetten und einstellen und wichtig, moderne Reifen kaufen wie zB Schwalbe RacingRalph der Rocket Ron in der Evo Variante, oder Conti XKing. Ich denke die bringen gefühlt am meisten für verhältnismässig geringen finanziellen Aufwand (50-65€ der Satz).

- http://www.bike-discount.de/shop/k371/a56995/racing-ralph-evo-pacestar-225-tl-ready-faltreifen.html
- http://www.bike-discount.de/shop/k371/a43595/rocket-ron-evo-pacestar-225-tl-ready-faltreifen.html?mfid=78
- http://www.bike-discount.de/shop/k371/a37542/x-king-racesport-22-faltreifen.html?mfid=77

Das wären dann Kosten von rd. 200€ und das Marin wäre dann wieder fit für neue Abenteuer. Die alten normalen Canti Bremsen würde ich schnell auf V Brakes umrüsten, falls noch nicht geschehen! ( http://bikemarkt.mtb-news.de/article/37126-avid-v-brake-single-digit-7-bremshebel-speed-dial-sl-satz).

Bitte dann um Bilder nach dem Umbau ;)
 
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Heroldsberg
Also ich finde das Bike an sich auch cool...klar, ist ja auch meins ;-) Aber im Ernst...der Rahmen an sich ist noch gut in Schuss, die Gabel (okay, vielleicht etwas überdimensioniert) ist noch neu und Bremsen, Hebel, Sattel usw. hab ich auch alles schon ersetzt. Deswegen fände ich es schade, das Rad auf den Schrott zu werfen. Und dank eurer Tipps kann ich ihm ja vielleicht doch noch ein paar Jahre schenken ;-)
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.901
Standort
Bamberg
Da reicht schon das erste Bild: Die Kettenblätter sind tot, da gibts nix mehr zu retten...

Also wenn ein bißchen Geld in die Hand nehmen willst, dann würde ich vorschlagen:
-Antrieb komplett neu mit 3x9 (Deore oder SLX)
-neue Laufräder + neue Reifen
-Bremsanlage komplett neu (V-Brakes)
-über den Vorbau sag ich mal auch nix... :D :p
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
399
Standort
Berlin (Charlottenburg)
So...hab jetzt mal ein paar Fotos von der Antriebsseite gemacht...

Ok, das Schalwerk solltest Du eventuell auch austauschen. Der Pflegezustand ist nicht der beste :D


http://bikemarkt.mtb-news.de/article/37371-shimano-xt-rd-m-760-langer-kafig-getunt

Das hier geht auch mit 9-fach: http://bikemarkt.mtb-news.de/article/36357-shimano-xt-10-fach-schaltwerk

Oder zeitgerecht ein XTR von '97 http://bikemarkt.mtb-news.de/article/34832-shimano-xtr-xtr-rd-m952-schaltwerk
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
179
Was mich daran stört ist hauptsächlich, dass es sich mittlerweile schwer treten lässt...
- Kette ölen, wenn sich die Glieder nicht butterweich mit der Hand drehen lassen.
- Naben fetten, wenn sich die Laufräder nicht butterweich drehen.
- Pedale fetten oder mit zähem Öl pflegen, wenn sie sich nicht butterweich drehen.

*Die Butter ist das Geheimnis. :D

Solange bei starker Belastung die Kette nicht über die Zähne der Zahnräder springt, muss man in der Regel den Antrieb nicht austauschen, sondern höchstens nur die Schaltung neu einstellen.

Ich fahre mit dem Rad eigentlich querbeet...Wald, Feld, Straße...aber jetzt kein Downhill oder Alpentouren.
---

Und wie gesagt, dass ich aus diesem Rad kein Wunderteil mehr machen kann, ist mir schon auch klar.
Wenn du wüsstest. :D
Ich hol so einiges aus alten Fahrrädern heraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

mightyEx

Kienapfelvernichter
Dabei seit
8. April 2001
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Waldesruh, MOL
Ich würde zu aller erst mal alles ordentlich putzen (und bitte nicht mit nem Hochdruckreiniger). Danach die Kette leicht ölen (nicht außen sondern auf die Röllchen der Kette). Zu viel Öl zieht wiederum den Dreck an.

Dann mach ne Funktionsprüfung - Bremsen, Antrieb, Schaltung. Wenn das soweit alles funktioniert, steht der weiteren Verwendung nichts im Weg.

Schwer treten ist natürlich relativ - liegt's vielleicht nur an der falsch gewählten Übersetzung, schleift irgendwo was? Kurbelt es sich im Freilauf merklich schwer?

Das Marin gehört mMn sicher noch nicht zum alten Eisen.
 
Oben