Umbau zum "Gravel-MTB" - Hardtail mit Federgabel auf dropbar umrüsten? Erfahrungen - Meinungen - sinnvoll?

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.123
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Finde ihn im Hauptbereich 'Cyclocross und Gravelbereich' besser aufgehoben, da es ja um das Grundsatzthema "MTB Gravelbike mit Federgabel" geht; der Bereich "Beratung" wird ja auch nicht so sehr frequentiert
Ja, habe ich auch länger überlegt.

Die Beratungsanfragen bzgl. Federgabel gab es aber schon öfter.

Federgabel oder auch Vollfederung wird seitens der Mountainbiker auch immer wieder auftauchen. Ich möchte es gerne hier bündeln.

Wenn das Thema in "Beratung" einschläft, können wir es gerne auch ins Hauptthema schieben. Schreib einfach nochmal dann.

Hinweis noch "Beratung" ist sehr aktiv.
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
375
Nun, ich bin mal testweise mit folgendem setup (ja, Bremsen waren mit Kabelbindern befestigt...) etwas um den Block gefahren - ging auch mit dem 60er Vorbau ganz gut (70mm könnten vielleicht sogar auch hinhauen).

a2umbau.jpg


Gewöhnungsbedürftig ist der "flache" Lenk/Steuerohrwinkel von ca. 69°, was ich nicht so mag. Aber gut, das wird man dann mit der Zeit sehen.
So werde ich also den Umbau starten - allerdings erstmal mit vollmechanischer (auch Bremsen) Ausstattung 1x12 (SRAM Ratio). Werde vielleicht mal berichten...

(meiner Meinung wird es Gravelbikes mit Federgabel eh über kurz oder lang im Programm der Hersteller geben. Gibts ja schon vereinzelt, zB das Niner MCR 9 oder Cannondale topstone lefty))
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte Reaktionen
546
Fahre seit 3 Jahren ein umgebautes Ghost Lector. Hatte zuerst einen etwas zu langen Vorbau. Nach dem Wechsel auf einen 50er Vorbau extrem gutes Fahrverhalten. Das Rad ist sehr laufruhig und geht trotzdem gut um die Ecke. Die Sitzposition ist im Oberlenker sehr entspannt. Wenn es schneller wird, kann man auch längere Zeit im Unterlenker fahren ohne Nackenprobleme zu bekommen.
Ich kann so einen Umbau sehr empfehlen, besonders wenn man mit dem Gravel auch mal ins Gelände gehen möchte (was ich regelmäßig mache).
Die 29er-Laufräder laufen einfach besser als 27,5er
 

Anhänge

  • Gravel_Bike.jpg
    Gravel_Bike.jpg
    663,5 KB · Aufrufe: 140
Oben