• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Umfrage: Welchen Powermeter fährst Du am MTB?

Welchen Powermeter fährst Du am MTB?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    408
Dabei seit
28. August 2009
Punkte für Reaktionen
4.989
Standort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
Ich bin ja in den beiden PM relevanten Threads recht aktiv. Zudem bekomme ich wohl auf Grund dieser Aktivität recht viele private Nachrichten von Nutzern hier, die Fragen zu dem Thema haben (und nicht wagen diese öffentlich zu stellen). Es besteht also Interesse an dem Thema. Bei den Rennen letztes Jahr sah ich auch recht viele Leute mit PM rumfahren. Trotzdem ist das Angebot für MTB noch recht überschaubar.

Mich würde jetzt einfach mal interessieren, wieviele Leute hier fahren mit PM? Und mit welchem/n? Oder beabsichtigt ihr einen anzuschaffen?

Mehrfachantworten sind möglich.

Und lasst uns den zivilisierten Ton, der in den beiden oben angesprochenen Threads vorherrscht, bitte weiterführen. Notfalls einfach mal ignorieren und runterschlucken.
 

DaBot

Genießer
Dabei seit
31. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
228
Standort
Bad Homburg
Da bin ich dabei...

Ich fahre am RR einen Stages Ultegra der zweiten Generation. Wie schon im anderen Thread angesprochen möchte ich mir nun auch einen PM für mein MTB mit PF92-Lager zulegen.

Schauen wir mal wo die Reise hingeht...
 
Dabei seit
22. April 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Düren
Echt?
Deutsche Firma, super Service, preislich im Rahmen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen einen Stages zu kaufen...
 
Dabei seit
30. November 2015
Punkte für Reaktionen
4
Es scheint ja auch viele zu geben die nen powermeter zusätzlich oder sogar ausschließlich am rennrad fahren.
Ich habe mir auch ein rennrad für die GA Einheiten gekauft. Wettkämpfe fahre ich nur mit dem MTB.
Was ist nun sinnvoller... Powermeter am mtb oder rennrad? Klar am besten an beiden, aber das ist mir zu teuer.
Habe auch schon überlegt das rennrad wieder zu verkaufen und dafür nochmal in nen geilen mtb lrs investiert und auf den alten lrs dann ein paar Straßenreifen aufgezogen. Damit könnte ich die GA einheiten genauso gut fahren und bräuchte nur ein powermeter 

Wie seht ihr das?
 
Dabei seit
16. April 2013
Punkte für Reaktionen
1.412
Man kann auch mit MTB-Reifen GA auf der Straße fahren.
Gut, man braucht dann natürlich nicht mehr unbedingt Ausfahrten mit Rennradfahrern zusammen zu machen.
Aber es geht ja eigentlich auch nicht um die zurückgelegte Strecke sondern um die Trainingszeit. :)
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.284
Es scheint ja auch viele zu geben die nen powermeter zusätzlich oder sogar ausschließlich am rennrad fahren.
Ich habe mir auch ein rennrad für die GA Einheiten gekauft. Wettkämpfe fahre ich nur mit dem MTB.
Was ist nun sinnvoller... Powermeter am mtb oder rennrad? Klar am besten an beiden, aber das ist mir zu teuer.
Habe auch schon überlegt das rennrad wieder zu verkaufen und dafür nochmal in nen geilen mtb lrs investiert und auf den alten lrs dann ein paar Straßenreifen aufgezogen. Damit könnte ich die GA einheiten genauso gut fahren und bräuchte nur ein powermeter 

Wie seht ihr das?
So ähnlich habe ich das am HT gemacht. 2 LRS, einen schweren fürs Grobe und Dreck mit breiten Reifen. Den Anderen für Langstrecke und Radwege mit schmalen Reifen und leichten Reifen. Das Radel ist auch gut für die Rolle Zuhause und man kann im Winter auf einer einfachen 100 Euro Rolle mit Watt trainieren weil ja alles an einem Rad ist. Da braucht es keine 500 Euro Rolle mit eingebauter Leistungsmessung.
 
Dabei seit
1. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
837
Standort
Bensheim
Hi, fahre am Rennrad und Crosser eine Stages Ultegra und am MTB und der Rolle (altes MTB) ne XT Stages. Beides gab es zu Weihnachten ;-) Für das Race-MTB (Simplon Razorblade) hätte ich gerne einen p2m, aber ist derzeit noch unklar, ob das geht.....
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte für Reaktionen
198
Standort
Mainz
Ich würde bei einem System bleiben oder komplett umstellen, da es sonst passieren kann, dass die Werte der unterschiedlichen Messsysteme nicht vergleichbar sind. Einige User aus dem Tourforum haben mit meherern Systemen "schlechte" Erfahrungen gemacht.
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.430
Hätte mir vor 2 Jahren auch fast eine P2max gekauft, als Stages mit ihrer aggressiven Preispolitik auf den Markt kam. Dadurch wurden es dann 2 Stages (Rennrad und MTB) statt einer P2max. Habe ich nicht bereut, freue mich aber trotzdem, dass ein dt. Hersteller heute noch auf dem Markt mithalten kann. Die Anzahl der verkauften Systeme von P2max überascht mich dennoch.
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.430
Ich würde bei einem System bleiben oder komplett umstellen, da es sonst passieren kann, dass die Werte der unterschiedlichen Messsysteme nicht vergleichbar sind. Einige User aus dem Tourforum haben mit meherern Systemen "schlechte" Erfahrungen gemacht.
Die "schlechten" Erfahrungen rühren wohl nur daher, dass einige eine "schlechte" Rechts-/Linksverteilung haben. Für mich wäre das kein Grund. Im Gegenteil würde ich die Erkenntnis dazu nutzen an meiner Recht-/Linksverteilung zu arbeiten. Solange kein medizinischer Grund vorliegt, würde ich das Potential heben wollen.
Für mich wäre das zumind. kein Kriterium, zu meinen 2 Stages irgendwann noch ein "beidseitiges" System dazu zu kaufen, insbesondere, wenn ich eine der Kurbeln mal wegen einem Defekt ersetzen müsste...
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte für Reaktionen
4.989
Standort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
Ich würde bei einem System bleiben oder komplett umstellen, da es sonst passieren kann, dass die Werte der unterschiedlichen Messsysteme nicht vergleichbar sind. Einige User aus dem Tourforum haben mit meherern Systemen "schlechte" Erfahrungen gemacht.
Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich fahre 3 verschiedene Messsysteme: Stages (MTB), Powertap P1 Pedale (Rennrad) und der Kickr im Keller. Der Vorteil bei mir ist, dass ich alle 3 Systeme gleichzeitig fahren kann/konnte. Durch die dadurch gewonnen Daten kann ich die eizelnen Systeme sehr gut zueinander in Kontext setzten. Verdiene aber mit der Analyse von Datenkolonnen aber auch mein Geld.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.012
Bike der Woche
Bike der Woche
Im Gegenteil würde ich die Erkenntnis dazu nutzen an meiner Recht-/Linksverteilung zu arbeiten.
Warum sollte man das tun?

Meist handelt es sich da um 2%-3% Unterschied, wenn es mehr ist, kannst Du fast von einem tieferliegenden Grund ausgehen. Mein rechtes Bein ist z.B. 15mm kürzer, da kann man halt nix machen.
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte für Reaktionen
198
Standort
Mainz
Ich wollte auf eine mögliche Differenz nur hinweisen ;-) Was man daraus macht, bleibt jedem selbst überlassen...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: TTT
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
867
Standort
Haltern am See
P2M am Rennrad. Ich würde auch gerne mein MTB aufrüsten, ist mir derzeit aber einfach zu teuer, zumal ich kaum Steigungen bzw. Streckenabschnitte kenne, wo ich gleichmäßige Belastungen generieren könnte.
 
Dabei seit
5. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
593
Standort
Chemnitz
Ich denke im Preis-Leistungsverhältnis ist das Stages System einfach unschlagbar und somit gerade für uns Freizeitbiker immernoch die beste Lösung.
Ich fahre mit einem Stages (XT) 3 verschiedene Räder (Crosser, altes 26er und mein 29er Racebike). Und das ganze für 499,-.
Und gewechselt ist das System innerhalb von 5 min!!!
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.012
Bike der Woche
Bike der Woche
Keine Ahnung, wo man das XT Stages für unter 500,- bekommt, aber zum regulären Preis erhält man eben auch andere gute oder sogar bessere Powermeter.
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
691
Ich habe auf "Sonstige" geklickt. Dieses Pärchen BePro -Pedale mit einseitiger Messung für 499,-€ möchte ich an all meinen MTBs nutzen.
 

Anhänge

Dabei seit
5. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
593
Standort
Chemnitz
Keine Ahnung, wo man das XT Stages für unter 500,- bekommt, aber zum regulären Preis erhält man eben auch andere gute oder sogar bessere Powermeter.
Über einen Bekannten (Fachhändler) zum Einkaufspreis. :cool:
Ich kenne aber keinen anderen Powermeter den ich innerhalb von 5 min. zwischen 3 Bikes mit unterschiedl. Lagertypen wechseln kann ;)
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.012
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich kenne aber keinen anderen Powermeter den ich innerhalb von 5 min. zwischen 3 Bikes mit unterschiedl. Lagertypen wechseln kann ;)
Das funktioniert bei Stages auch nur mit gleichem Lagertyp und am RR ist der Wechsel auch immer zweifelhaft, weil anderer Q-Faktor und, zumindest bei mir, auch andere Kurbellänge und Pedalsystem.
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte für Reaktionen
4.989
Standort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
Der Zwischenstand ist ja schon interessant. Da fehlen noch 3 Forumsnutzer, die definitiv Stages fahren. So in der Richtung hätte ich das auch erwartet. Ist halt von den Anschaffungskosten doch noch am geringsten, zudem verfügbar. Einfach zu montieren. Bei P2M braucht man (meist) noch eine neue Kurbel und muss auch ersteinmal verstehen, ob das System für den eigenen Rahmen überhaupt kompatibel ist. Wie oben schon mal geschrieben, mir haben recht viele Leute hier geschrieben und Fragen zu P2M gestellt. Da ist Stages doch wesentlich simpler. Beim Preis müsste man natürlich eigentlich auch noch die komplette Kurbel dazu zählen, aber meist liegt die ja schon vor. Würde man sich ein komplett neues Bike selber aufbauen, ohne Restbestände zu nutzen, dann wäre der Preisunterschied wirklich nicht so gravierend.

Zudem glaube ich auch, dass vielen Leuten das Thema Links/Rechts gar nicht so bewußt ist.
 
Dabei seit
5. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
593
Standort
Chemnitz
Das funktioniert bei Stages auch nur mit gleichem Lagertyp und am RR ist der Wechsel auch immer zweifelhaft, weil anderer Q-Faktor und, zumindest bei mir, auch andere Kurbellänge und Pedalsystem.
Ich habe am Crosser BSA-Gewinde und am 29er Pressfit...beide funktionieren mit einem Stages. Und mit der 175 mm Kurbel und dem anderen Q-Faktor der XT-Kurbel habe ich am Crosser auch keine Probleme gehabt.

Das das Stages nicht das genaues System ist, will ich garnicht bestreiten.
Habe ich habe mir nen PM zugelegt um mein Training zu optimieren, nicht um mich mit anderen zu vergleichen.
Damit isses mir ziemlich egal ob der Stages 50 Watt mehr oder weniger als andere Systeme anzeigt.
 
Dabei seit
22. April 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Düren
Beim P2M machen die sich durch die Fixierung auf Rotor (Cannondale) beim MTB und die Unklarheiten sicherlich einiges "kaputt".
Verstehe auch nicht, warum die nichts für Sram Kurbeln anbieten. Einen passenden Spider zu bauen, kann ja nun nicht so schwierig sein...
Für die Sram Rennrad Kurbeln offerieren die ihn schliesslich.
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte für Reaktionen
4.989
Standort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
Habe ich habe mir nen PM zugelegt um mein Training zu optimieren, nicht um mich mit anderen zu vergleichen.
Damit isses mir ziemlich egal ob der Stages 50 Watt mehr oder weniger als andere Systeme anzeigt.
es geht ja nicht darum, sich mit anderen zu vergleichen. Dafür gibt es ja dann Rennen.

Meine Rechts-Linksverteilung ist nicht konstant über alle Wattbereiche. Gerade in dem mir wichtigen Sweetspottrainingsbereich habe ich eine deutliche Abweichung. Eine noch viel größere im Zone 2 Bereich, aber da ist es nicht so wichtig. Ab FTP ist es dann ausgeglichen.

Damit trainiere ich also bei einer einseitigen Betractung im Sub-FTP Bereich in falschen Zonen. Der eine Fixpunkt, an dem ich aber alle Zonen aufhänge, ist korrekt.
 
Oben