• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Umgang mit Retouren & Kundennachbetreuung

Dabei seit
25. August 2018
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Siegen
Hiho liebe Leute,

wollte hier mal meinen Frust von der Seele schreiben & eventuell zögerlichen Bestellern meine Erfahrung mitteilen.

Gleich vornweg: die Bikes sind mega und daran gibt´s von meiner Warte nichts auszusetzen. Jetzt zum eigentlich Ärgernis.

Ich hatte von 2018 bis Ende dieser Saison ein gebrauchtes YT TUES Al von 2017 und war mega zufrieden, sodass ich beschloss mir beim diesjährigen Sale ein Upgrade in Form eines YT TUES CF Pro in zu gönnen. Gesagt getan: Bestellprozess ging zügig und so war dann auch ein paar Tage später mein nagelneues TUES im Haus. Leider kam direkt nach dem Öffnen der Bikebox die böse Überraschung in Form eines Lackplatzers zum Vorschein. Naja dachte ich mir kann mal passieren, mal schauen was der Kundendienst dazu sagt. Und ab hier beginnt der ungute Teil der Erfahrung, der meine YT Experience gleich mal gründlich zerstörte und meiner Meinung in der heutigen Zeit nicht mehr so vorkommen darf. (Hinweis: Der Lackplatzer kam aufgrund einer mangelhaften Verpackung zustande und war in keinster Weise von mir verursacht, weil ich das Bike nicht einmal aus der Box entnommen habe, da der Lackplatzer am Steuerrohr direkt in der Verpackung zu sehen war.

1. Anruf Kundendienst (1h Warteschleife) --> Wartezeit wurde auch nie weniger, da tatsächlich ein Mitarbeiter alle Reklamationen bearbeiten muss und bei der durchgängigen Warteschleife von ca. 1h können das nicht gerade wenig sein. (Rückschluss basiert auf fast täglichen Anrufen zu jeder Geschäftszeit)

2. Abwicklung Retoure:
2.1 Es gibt überhaupt keinen automatisierten Prozess für Retouren !!! Ich musste also eine Neubestellung mit Vorkasse als Bezahlmethode angehen und dann wird der Auftragsabwicklungsabteilung gesagt, dass eine Retoure ansteht und die bestehende Zahlung wird bei Wareneingang dann auf die neue Bestellung umgebucht !!! Mir war schon klar, dass das nicht schnell gehen wird, aber die Dauer der Retourenabwicklung hat mich dann doch sehr (negativ) überrascht.

2.2 Ich musste die Bikebox selber zur Post bringen. Für Leute mit kleinerem Auto und keiner Post in der Nähe ein riesen Problem. Bei Nachfrage bei YT nach PickUP seitens der Post: "Nööö machen wir nicht."

2.3 Na gut Box dank eines Bekannten mit größerem Auto auf die Post gebracht und ab dafür. Wareneingang bei YT zwei Tage später. Ich natürlich direkt wieder angerufen. Nach der inzwischen gewohnten Wartezeit von knapp einer Stunde wieder Telefonat mit Herrn H. aus der Reklamationsabteilung mit folgender Aussage. Ja wenn das Bike durch die Wareneingangsprüfung ist, dann kann Auftragsabwicklung damit beginnen die Zahlung umzubuchen. --> An dieser Stelle ist mir dann der Geduldsfaden gerissen und ich habe mich zum ersten Mal wirklich beschwert worauf die Antwort kam, dass die Wareneingangskontrolle beschleunigt wurde und das Bike geprüft wurde und jetzt die Auftragsabteilung beginnen kann die Zahlung umzubuchen. Man sollte meine, dass so ein Prozess schnell über die Bühne gehen würde. Falsch gedacht: Scheinbar war gerade Inventur und jetzt geht erstmal gar nichts!!!! Und so warte ich noch immer. Inzwischen sind über 2 Wochen vergangen seit ich das fehlerhafte Bike erhalten habe und ich habe nichts mehr von YT gehört und auf Nachfrage kam nur die Antwort, dass die Kollegen immer noch Rückstände aus der Inventur aufholen und sich da nichts beschleunigen lässt.

Ich bin einfach maßlos enttäuscht. Wie kann man heutzutage noch so arbeiten. Aber klar wenn nur Wachstum und Absatz im Vordergrund stehen, dann kann man die Kundenorientierung schon mal vergessen und der Service erinnert dann an Untenehmen der frühen 2000er, als Kundenservice noch ein Fremdwort für hauptsächlich im Internet agierende Firmen war. Mein Tip für YT wäre vielleicht die Marketingabteilung etwas zu verkleinern und im Gegenzug die Serviceannahme etwas zu vergrößern und die Unternehmensprozesse zu streamlinen. Retouren bei denen der Kunden nichts zu verantworten hat, weil er ein defektes Produkt erhält müssen maximal problemlos und schnell für den Kunden ablaufen und nicht wie es bei mir ablief bzw. immer noch abläuft.

Wenn ich dann Sätze höre wie: „Wir wollen die begehrteste Brand der Welt werden!“ - so die klare Vision von Geschäftsführer Markus Flossmann. (Quelle: https://www.mtb-news.de/news/yt-industries-interview/) denke ich mir nur: ja kurzfristig könnte das auch klappen, aber wenn man langfristig denkt kommt man mit so einem Kundenservice nicht weit.

Ihr könnt hier gerne eure guten oder schlechten Erfahrung mit dem Service von YT posten. Vielleicht wird ja einer der Verantwortlichen darauf aufmerksam und es ändert sich etwas. Zu wünschen wäre das, denn die Hardware ist spitze, aber der Rest was nun mal auch zu einem Bikeverkauf und vor allem der Nachbetreuung gehört muss dringend nachziehen.

Ansonsten ist der Post hier nur als ein bisschen Payback, für das was mich dieser Prozess an Nerven und Zeit gekostet hat, zu verstehen :(
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von acromaster1

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
21. März 2019
Punkte für Reaktionen
52
Kennt ihr die Sorgen, die heute jemanden abhalten mögen, bei euch ein Fahrrad zu bestellen?

"Stefan: Ja. Eine Sorge ist beispielsweise, dass manchmal Fahrräder nicht verfügbar sind. Da haben Kunden das Gefühl, dass sie von uns kein Produkt bekommen – obwohl wir grundsätzlich lieferfähig sind. Das ist keine tolle Erfahrung: Wenn man sich emotional für ein Produkt entscheidet, es empfohlen bekommt … dann möchte ich es mir kaufen und bekomme es nicht!"

Was macht denn den Kunden am Ende zufrieden, über das Produkt an sich hinaus?

"Stefan: Ein Mountainbike online bei uns zu kaufen, soll ein Sorglos-Produkt sein. Ein geiles Mountainbike und der absolute Service."

Und hier ein paar nichtssagende Worte zur Verbesserung des Services:

Wie beantwortet ihr generell die Service-Frage: Wer ist der Ansprechpartner für den, der heute gern zum Händler geht? Wie stellt ihr euch das dann vor, dass jemand, der bisher deshalb zum Händler geht, bei euch online kauft?

"Markus: Wir bieten bereits einen umfassenden Service und wir arbeiten stetig daran, es zu verbessern und weiter auszubauen. Wir sind dabei, ein neues Servicekonzept zu entwickeln, das wir nicht verraten wollen – aber wir haben uns intensiv Gedanken gemacht. Da wird was kommen, was den direkten Vertriebsweg und den Service-Gedanken global gesehen revolutionieren wird."

Wie lange müssen wir darauf noch warten?

"Markus: Zwei bis drei Jahre. Aber dann wird es eine signifikante Änderung auf dem Markt geben."



Nach diesen Aussagen musste ich leider Laut lachen!!! Es steht halt einfach total im Kontrast zu den Erfahrungsbericht von dir sowie den anderen welche man auf diversen Plattformen zu lesen bekommt!
 
Dabei seit
25. August 2018
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Siegen
Oh man. Diese Zitate sind noch griffiger im Angesicht meines Falles.
Das beschreibt perfekt den Eindruck den ich nach 2 Wochen YT Service habe: Vorne hui, hinten pfui und schön den Schein wahren. Danke für die Antwort
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte für Reaktionen
96
Ich finde du überreagierst etwas. Wir reden hier von 2 Wochen, was ich noch absolut im Rahmen finde. Vor allem für einen Direktversender. Klar geht es besser, aber deshalb hier so ein Drama zu machen, finde ich etwas übertrieben. Zumal du durch die Inventur einfach nen schlechten Zeitpunkt getroffen hast. Aber selbst ohne Inventur fände ich 2 Wochen noch ok. Da finde ich die monatelange "Hinhalterei" der Käufer nach offiziellem Liefertermin deutlich schlimmer. Was selbstverständlich richtig scheiße ist, ist in Vorkasse treten zu müssen. Das geht definitiv auch anders..

Drücke Dir die Daumen, dass es nicht noch mal 2 Wochen dauert :i2:
 

Puky Pitt

das Original
Dabei seit
27. März 2003
Punkte für Reaktionen
10
Standort
frag meinen Taxifahrer
Also ich hatte bisher durchweg positive Erfahrungen mit dem Service von YT gehabt.
Hatte auch einige kleinere Mängel direkt nach dem Auspacken entdeckt und sofort rückgemeldet. Am nächsten Tag bat man mir schon einen Umtausch an welchen ich aber ablehnte weil ich einen Bike Urlaub nicht mehr verschieben konnte und sonst kein Rad gehabt hätte. Für die kleinen Mängel habe ich einen Gutschein bekommen und für den laut schmatzenden Dämpfer einen Service nach dem Bikeurlaub.
Es gab dann im Verlauf zwei weitere Kleinigkeiten die problemlos in verhältnismäßig kurzer Zeit behoben wurden. Dazu wurde unteranderem der komplette Rahmen eingesendet und rechtzeitig auch wieder zurück geschickt inkl Goodies.
Der Umgangston war nie frech, von oben herab oder in sonst einer Form negativ. Da hab ich im Fachhandel mehr schlechte Erfahrungen machen dürfen.

Und bei 2 Wochen... naja ich finde das auch noch vertretbar auch wenn ich verstehen kann des es tierisch nervt wenn das ersehnte Produkt sofort wieder in den Karton zurück zum Hersteller muss.
 
Dabei seit
1. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hiho liebe Leute,

wollte hier mal meinen Frust von der Seele schreiben & eventuell zögerlichen Bestellern meine Erfahrung mitteilen.

Gleich vornweg: die Bikes sind mega und daran gibt´s von meiner Warte nichts auszusetzen. Jetzt zum eigentlich Ärgernis.

Ich hatte von 2018 bis Ende dieser Saison ein gebrauchtes YT TUES Al von 2017 und war mega zufrieden, sodass ich beschloss mir beim diesjährigen Sale ein Upgrade in Form eines YT TUES CF Pro in zu gönnen. Gesagt getan: Bestellprozess ging zügig und so war dann auch ein paar Tage später mein nagelneues TUES im Haus. Leider kam direkt nach dem Öffnen der Bikebox die böse Überraschung in Form eines Lackplatzers zum Vorschein. Naja dachte ich mir kann mal passieren, mal schauen was der Kundendienst dazu sagt. Und ab hier beginnt der ungute Teil der Erfahrung, der meine YT Experience gleich mal gründlich zerstörte und meiner Meinung in der heutigen Zeit nicht mehr so vorkommen darf. (Hinweis: Der Lackplatzer kam aufgrund einer mangelhaften Verpackung zustande und war in keinster Weise von mir verursacht, weil ich das Bike nicht einmal aus der Box entnommen habe, da der Lackplatzer am Steuerrohr direkt in der Verpackung zu sehen war.

1. Anruf Kundendienst (1h Warteschleife) --> Wartezeit wurde auch nie weniger, da tatsächlich ein Mitarbeiter alle Reklamationen bearbeiten muss und bei der durchgängigen Warteschleife von ca. 1h können das nicht gerade wenig sein. (Rückschluss basiert auf fast täglichen Anrufen zu jeder Geschäftszeit)

2. Abwicklung Retoure:
2.1 Es gibt überhaupt keinen automatisierten Prozess für Retouren !!! Ich musste also eine Neubestellung mit Vorkasse als Bezahlmethode angehen und dann wird der Auftragsabwicklungsabteilung gesagt, dass eine Retoure ansteht und die bestehende Zahlung wird bei Wareneingang dann auf die neue Bestellung umgebucht !!! Mir war schon klar, dass das nicht schnell gehen wird, aber die Dauer der Retourenabwicklung hat mich dann doch sehr (negativ) überrascht.

2.2 Ich musste die Bikebox selber zur Post bringen. Für Leute mit kleinerem Auto und keiner Post in der Nähe ein riesen Problem. Bei Nachfrage bei YT nach PickUP seitens der Post: "Nööö machen wir nicht."

2.3 Na gut Box dank eines Bekannten mit größerem Auto auf die Post gebracht und ab dafür. Wareneingang bei YT zwei Tage später. Ich natürlich direkt wieder angerufen. Nach der inzwischen gewohnten Wartezeit von knapp einer Stunde wieder Telefonat mit Herrn H. aus der Reklamationsabteilung mit folgender Aussage. Ja wenn das Bike durch die Wareneingangsprüfung ist, dann kann Auftragsabwicklung damit beginnen die Zahlung umzubuchen. --> An dieser Stelle ist mir dann der Geduldsfaden gerissen und ich habe mich zum ersten Mal wirklich beschwert worauf die Antwort kam, dass die Wareneingangskontrolle beschleunigt wurde und das Bike geprüft wurde und jetzt die Auftragsabteilung beginnen kann die Zahlung umzubuchen. Man sollte meine, dass so ein Prozess schnell über die Bühne gehen würde. Falsch gedacht: Scheinbar war gerade Inventur und jetzt geht erstmal gar nichts!!!! Und so warte ich noch immer. Inzwischen sind über 2 Wochen vergangen seit ich das fehlerhafte Bike erhalten habe und ich habe nichts mehr von YT gehört und auf Nachfrage kam nur die Antwort, dass die Kollegen immer noch Rückstände aus der Inventur aufholen und sich da nichts beschleunigen lässt.

Ich bin einfach maßlos enttäuscht. Wie kann man heutzutage noch so arbeiten. Aber klar wenn nur Wachstum und Absatz im Vordergrund stehen, dann kann man die Kundenorientierung schon mal vergessen und der Service erinnert dann an Untenehmen der frühen 2000er, als Kundenservice noch ein Fremdwort für hauptsächlich im Internet agierende Firmen war. Mein Tip für YT wäre vielleicht die Marketingabteilung etwas zu verkleinern und im Gegenzug die Serviceannahme etwas zu vergrößern und die Unternehmensprozesse zu streamlinen. Retouren bei denen der Kunden nichts zu verantworten hat, weil er ein defektes Produkt erhält müssen maximal problemlos und schnell für den Kunden ablaufen und nicht wie es bei mir ablief bzw. immer noch abläuft.

Wenn ich dann Sätze höre wie: „Wir wollen die begehrteste Brand der Welt werden!“ - so die klare Vision von Geschäftsführer Markus Flossmann. (Quelle: https://www.mtb-news.de/news/yt-industries-interview/) denke ich mir nur: ja kurzfristig könnte das auch klappen, aber wenn man langfristig denkt kommt man mit so einem Kundenservice nicht weit.

Ihr könnt hier gerne eure guten oder schlechten Erfahrung mit dem Service von YT posten. Vielleicht wird ja einer der Verantwortlichen darauf aufmerksam und es ändert sich etwas. Zu wünschen wäre das, denn die Hardware ist spitze, aber der Rest was nun mal auch zu einem Bikeverkauf und vor allem der Nachbetreuung gehört muss dringend nachziehen.

Ansonsten ist der Post hier nur als ein bisschen Payback, für das was mich dieser Prozess an Nerven und Zeit gekostet hat, zu verstehen :(
ich kann fast die gleiche story erzählen...ich warte nach einer jeffsy retoure 3 wochen auf meine rücküberweisung...sind eh nur 4500 euro...come on YT🤬
 

Korner

Wächter des Nichts !
Dabei seit
10. März 2017
Punkte für Reaktionen
3.946
Standort
Obersteiermark
:wut:
Hiho liebe Leute,

wollte hier mal meinen Frust von der Seele schreiben & eventuell zögerlichen Bestellern meine Erfahrung mitteilen.

Gleich vornweg: die Bikes sind mega und daran gibt´s von meiner Warte nichts auszusetzen. Jetzt zum eigentlich Ärgernis.

Ich hatte von 2018 bis Ende dieser Saison ein gebrauchtes YT TUES Al von 2017 und war mega zufrieden, sodass ich beschloss mir beim diesjährigen Sale ein Upgrade in Form eines YT TUES CF Pro in zu gönnen. Gesagt getan: Bestellprozess ging zügig und so war dann auch ein paar Tage später mein nagelneues TUES im Haus. Leider kam direkt nach dem Öffnen der Bikebox die böse Überraschung in Form eines Lackplatzers zum Vorschein. Naja dachte ich mir kann mal passieren, mal schauen was der Kundendienst dazu sagt. Und ab hier beginnt der ungute Teil der Erfahrung, der meine YT Experience gleich mal gründlich zerstörte und meiner Meinung in der heutigen Zeit nicht mehr so vorkommen darf. (Hinweis: Der Lackplatzer kam aufgrund einer mangelhaften Verpackung zustande und war in keinster Weise von mir verursacht, weil ich das Bike nicht einmal aus der Box entnommen habe, da der Lackplatzer am Steuerrohr direkt in der Verpackung zu sehen war.

1. Anruf Kundendienst (1h Warteschleife) --> Wartezeit wurde auch nie weniger, da tatsächlich ein Mitarbeiter alle Reklamationen bearbeiten muss und bei der durchgängigen Warteschleife von ca. 1h können das nicht gerade wenig sein. (Rückschluss basiert auf fast täglichen Anrufen zu jeder Geschäftszeit)

2. Abwicklung Retoure:
2.1 Es gibt überhaupt keinen automatisierten Prozess für Retouren !!! Ich musste also eine Neubestellung mit Vorkasse als Bezahlmethode angehen und dann wird der Auftragsabwicklungsabteilung gesagt, dass eine Retoure ansteht und die bestehende Zahlung wird bei Wareneingang dann auf die neue Bestellung umgebucht !!! Mir war schon klar, dass das nicht schnell gehen wird, aber die Dauer der Retourenabwicklung hat mich dann doch sehr (negativ) überrascht.

2.2 Ich musste die Bikebox selber zur Post bringen. Für Leute mit kleinerem Auto und keiner Post in der Nähe ein riesen Problem. Bei Nachfrage bei YT nach PickUP seitens der Post: "Nööö machen wir nicht."

2.3 Na gut Box dank eines Bekannten mit größerem Auto auf die Post gebracht und ab dafür. Wareneingang bei YT zwei Tage später. Ich natürlich direkt wieder angerufen. Nach der inzwischen gewohnten Wartezeit von knapp einer Stunde wieder Telefonat mit Herrn H. aus der Reklamationsabteilung mit folgender Aussage. Ja wenn das Bike durch die Wareneingangsprüfung ist, dann kann Auftragsabwicklung damit beginnen die Zahlung umzubuchen. --> An dieser Stelle ist mir dann der Geduldsfaden gerissen und ich habe mich zum ersten Mal wirklich beschwert worauf die Antwort kam, dass die Wareneingangskontrolle beschleunigt wurde und das Bike geprüft wurde und jetzt die Auftragsabteilung beginnen kann die Zahlung umzubuchen. Man sollte meine, dass so ein Prozess schnell über die Bühne gehen würde. Falsch gedacht: Scheinbar war gerade Inventur und jetzt geht erstmal gar nichts!!!! Und so warte ich noch immer. Inzwischen sind über 2 Wochen vergangen seit ich das fehlerhafte Bike erhalten habe und ich habe nichts mehr von YT gehört und auf Nachfrage kam nur die Antwort, dass die Kollegen immer noch Rückstände aus der Inventur aufholen und sich da nichts beschleunigen lässt.

Ich bin einfach maßlos enttäuscht. Wie kann man heutzutage noch so arbeiten. Aber klar wenn nur Wachstum und Absatz im Vordergrund stehen, dann kann man die Kundenorientierung schon mal vergessen und der Service erinnert dann an Untenehmen der frühen 2000er, als Kundenservice noch ein Fremdwort für hauptsächlich im Internet agierende Firmen war. Mein Tip für YT wäre vielleicht die Marketingabteilung etwas zu verkleinern und im Gegenzug die Serviceannahme etwas zu vergrößern und die Unternehmensprozesse zu streamlinen. Retouren bei denen der Kunden nichts zu verantworten hat, weil er ein defektes Produkt erhält müssen maximal problemlos und schnell für den Kunden ablaufen und nicht wie es bei mir ablief bzw. immer noch abläuft.

Wenn ich dann Sätze höre wie: „Wir wollen die begehrteste Brand der Welt werden!“ - so die klare Vision von Geschäftsführer Markus Flossmann. (Quelle: https://www.mtb-news.de/news/yt-industries-interview/) denke ich mir nur: ja kurzfristig könnte das auch klappen, aber wenn man langfristig denkt kommt man mit so einem Kundenservice nicht weit.

Ihr könnt hier gerne eure guten oder schlechten Erfahrung mit dem Service von YT posten. Vielleicht wird ja einer der Verantwortlichen darauf aufmerksam und es ändert sich etwas. Zu wünschen wäre das, denn die Hardware ist spitze, aber der Rest was nun mal auch zu einem Bikeverkauf und vor allem der Nachbetreuung gehört muss dringend nachziehen.

Ansonsten ist der Post hier nur als ein bisschen Payback, für das was mich dieser Prozess an Nerven und Zeit gekostet hat, zu verstehen :(
Wie kommst du zu der Annahme das du jemand besonderes bist ? Und eine spezialbehandlung verdienst ?

2 Wochen ? Ist doch normal. Und das du DEIN Paket selberzurückbringen musst ist doch auch klar, kenn das nicht anders und ist überall das selbe ... Amazon - Bike24 - BC etc. Warum sollte das bei einem Bikeversender anders sein ?

Auserdem bist du selber Schuld wenn du das Paket und Inhalt nicht bei Annahme kontrollierst.
Immer gleich aufmachen nachschauen ob iwo was nicht passt und so wie in deinem Fall wäre das Bike Instant wieder zurück gegangen.

Auserdem hast bei einem Direktversender bestellt.
Was hast du erwartet ?
Guter Preis Gutes Bike Spitzen Service ? (Wobei der Service eigentlich top ist , meine Vorderbremse war kaputt gegangen kuz mailverkehr - 2wochen warten -erledigt)
Wenn man bei einem Direktversender bestellt MUSS man mit Wartezeiten rechnen.
YT Industries ist kein Multimilliarden Konzern wie Amazon der dir per Knopfdruck ein neues Bike zukommen lässt.

Auserdem wurde dir ja auch gesagt warum es zu der Wartezeit gekommen ist.
Inventur is halt blöd gelaufen.

Payback ? Ein Unternehmen schlecht darzustellen nur weil sie dein verkehrtes Wunschdenken nicht erfüllen ist schon ein wenig kindisch oder ?

Am besten dein nächstes Bike im Laden kaufen. Dann kannst du dort die Leute direkt anpöbeln

:winken:
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.910
Standort
Ammersee
Habe ich das jetzt richtig verstanden: bei einer Reklamation muss man erst ein zweites Rad kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. August 2018
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Siegen
Danke für die Rückmeldungen.
Möchte nur kurz aufgreifen, dass ich mich hier aufspielen würde. Ich teile hier nur meine Erfahrung ohne irgendwelche Ansprüche zu stellen.
Ich habe nur gesagt, dass der Service chronisch unterbesetzt ist und es keinen regulierten Ablauf bei Retouren gibt und das das für mich in der heutigen Zeit ein Vollversagen darstellt. Z.B kostet Ein Pick Up durch die Post 3€. Das wäre doch schon mal ein Entgegenkommen. Oder man könnte meine vorhandene Buchung im Voraus auf die neue Bestellung umlegen, um bei positiver Wareneingangsprüfung der Retoure, das neue Bike direkt loszushicken. Auch kein der Ding der Unmöglichkeit. Ich will damit nur sagen, dass es in der heutigen Zeit ohne Probleme und Mehrkostenaufwand besser geht und ich überrascht bin, dass ein modernes Unternehmen sowas nach all den Jahren am Markt nicht auf die Reihe bringt.

Wie gesagt ich sage nicht, dass YT per se ein schlechtes Unternehmen ist und es freut mich auch positives Feedback über den Kundendienst zu hören, aber die Retourenabwicklung ist einfach hundsmiserabel und unnötig kompliziert/ineffizient.

Aufs Bike freuts mich trotzdem und wird bestimmt besser mit dem Service wenn man den Zitaten von oben Glauben schenkt:)
 

Korner

Wächter des Nichts !
Dabei seit
10. März 2017
Punkte für Reaktionen
3.946
Standort
Obersteiermark
Danke für die Rückmeldungen.
Möchte nur kurz aufgreifen, dass ich mich hier aufspielen würde. Ich teile hier nur meine Erfahrung ohne irgendwelche Ansprüche zu stellen.
Ich habe nur gesagt, dass der Service chronisch unterbesetzt ist und es keinen regulierten Ablauf bei Retouren gibt und das das für mich in der heutigen Zeit ein Vollversagen darstellt. Z.B kostet Ein Pick Up durch die Post 3€. Das wäre doch schon mal ein Entgegenkommen. Oder man könnte meine vorhandene Buchung im Voraus auf die neue Bestellung umlegen, um bei positiver Wareneingangsprüfung der Retoure, das neue Bike direkt loszushicken. Auch kein der Ding der Unmöglichkeit. Ich will damit nur sagen, dass es in der heutigen Zeit ohne Probleme und Mehrkostenaufwand besser geht und ich überrascht bin, dass ein modernes Unternehmen sowas nach all den Jahren am Markt nicht auf die Reihe bringt.

Wie gesagt ich sage nicht, dass YT per se ein schlechtes Unternehmen ist und es freut mich auch positives Feedback über den Kundendienst zu hören, aber die Retourenabwicklung ist einfach hundsmiserabel und unnötig kompliziert/ineffizient.

Aufs Bike freuts mich trotzdem und wird bestimmt besser mit dem Service wenn man den Zitaten von oben Glauben schenkt:)
Diese Abholung kannst du dir genauso selbst bezahlen, die 3 Geld haste bestimmt iwo rumliegen.

Du beschwerst dich über ein System das es seit beginn der Postsendungen gibt.
Wenn man ein Paket erhält kontrolliert man es sofort und wenns nicht passt dann nimmts der Postbote wieder mit.
Wenn du die Ware bei erhalt nicht kontrollierst, warum soll dann der Versender für dein nichthandeln aufkommen ?

Auch das mit dem Umbuchen ist nicht so einfach wie du das sagst.
Schlieslich geht es hier um Geld und Ware. Und bei YT geht es nicht mehr um 10 oder 20 Bikes sondern um 100e.
Die Logistik dahinter ist oft schwer nachvollziehbar, vor allem für uns Kunden.
Klar klingt das so einfach "der soll halt den Betrag einfach rüberbuchen und das Bike versenden"

Wenn das jetzt 100 Kunden machen hat man dann plötzlich einen Geldfluss im System bei dem sich 400 000 Geld bewegen.
Und 200 Bikes die im Lager fehlen.
Und damit da nichts schief läuft braucht es es reglementierung System und Kontrolle.

Daher das Step by Step System.
Du hast ein Probelm ok schick uns dein Bike - dann wird das ganze Kontrolliert - und bearbeitet und dann versenden wir dein neues.

Das so etwas länger dauern kann steht dabei ausser Frage.
Ich denke das du deinem Momentanen Frust einfach Luft machen wolltest, was ich verstehe. Nur bekommst du deswegen dein Bike auch niht schneller.
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
328
Standort
Rheinland ;)
Wenn man ein Paket erhält kontrolliert man es sofort und wenns nicht passt dann nimmts der Postbote wieder mit.
In welchem Universum? ;)
Wann sollen denn die Jungs von DHL & Co. Feierabend machen, wenn erst jeder Kunde den Inhalt des Pakets auf Fehlerfreiheit kontrollieren will?
Nachts um 3?

Wenn du die Ware bei erhalt nicht kontrollierst, warum soll dann der Versender für dein nichthandeln aufkommen ?
War das Paket denn schon bei Übergabe sichtbar beschädigt?
Ist das nicht der Fall, kann er das Paket auch erst drei Tage ins Wohnzimmer stellen bevor er es auspackt. ;)

Der Lackplatzer kam aufgrund einer mangelhaften Verpackung zustande und war in keinster Weise von mir verursacht, weil ich das Bike nicht einmal aus der Box entnommen habe, da der Lackplatzer am Steuerrohr direkt in der Verpackung zu sehen war.
War die Bikebox denn von außen beschädigt oder war der Schaden nur nach Öffnen des Pakets sichtbar?

Dass das 2-3 Wochen dauert finde ich jetzt auch nicht so ungewöhnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. August 2008
Punkte für Reaktionen
350
Standort
Lahntal
Den Service entsprechend den Verkaufszahlen zu skalieren ist eine Aufgabe, die ein expandierendes Unternehmen eben erfüllen muss. Und das sollte nicht zu Lasten der Käufer gehen, denn dann war es das mit dem Wachstum auch irgendwann. Insofern kann ich die extreme Kritik am Threadersteller nicht nachvollziehen, denn ob Inventur oder nicht, die Abwicklung war nunmal suboptimal.

Zum Paket kontrollieren: Ich prüfe Pakete bei Erhalt auf äußerliche Beschädigungen. Kein Paketbote der Welt würde jetzt stehen bleiben und warten, bis ich alle Teile eines Fahrrades überprüft habe.
 

Korner

Wächter des Nichts !
Dabei seit
10. März 2017
Punkte für Reaktionen
3.946
Standort
Obersteiermark
In welchem Universum ist das denn so? ;)
Wann sollen denn die Jungs von DHL & Co. Feierabend machen, wenn erst jeder Kunde den Inhalt des Pakets auf Fehlerfreiheit kontrolliert
Nachts um 3?
Dann würde DHL etc. mehr Mitarbeiter haben. :daumen:


War das Paket denn schon bei Übergabe sichtbar beschädigt?
Ist das nicht der Fall, kann er das Paket auch erst drei Tage ins Wohnzimmer stellen bevor er es auspackt. ;)
Wenn kein Schaden bei Übergabe dann ist eine Reklamation eh nicht nötig :ka:
 
Dabei seit
25. August 2018
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Siegen
Hi, nein das Paket war äußerlich nicht beschädigt und der Schaden kam erst nach dem Öffnen der Bikebox zum Vorschein . Sorry wenn ich mich da etwas missverständlich ausgedrückt habe.
 
Dabei seit
29. April 2008
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Bayern
Wegen eines Lackplatzers ? Na ich hoffe doch mal das du eine Steinschlagversicherung abgeschlossen hast oder das Rad wird wirklich nur in der Wohnung stehen, dann wäre das ok.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
990
Standort
Salzburg
Na dann hilft nur sofort aufmachen und reinschauen :ka:
Nein.

Handhabung in dem Lager für das ich z.T. verantwortlich bin: bei der Übergabe wird auf offensichtliche Transportschäden (eingedrückter Karton, durchnässter Karton, etc) und korrekte Stückzahlen geachtet.
Anschließend hat man 14 Tage Zeit, Mängel am Produkt selbst zu reklamieren.

Kein Transporteur der Welt wartet darauf, bis du dein Produkt ausgepackt hast.
Ist auch nicht nötig.
 

Korner

Wächter des Nichts !
Dabei seit
10. März 2017
Punkte für Reaktionen
3.946
Standort
Obersteiermark
Und da soll der DHL Mensch warten bis ich auf Montagefehler oder den ganzen Rahmen auf Lackfehler kontrolliert hab? :confused:
Nein.

Handhabung in dem Lager für das ich z.T. verantwortlich bin: bei der Übergabe wird auf offensichtliche Transportschäden (eingedrückter Karton, durchnässter Karton, etc) und korrekte Stückzahlen geachtet.
Anschließend hat man 14 Tage Zeit, Mängel am Produkt selbst zu reklamieren.

Kein Transporteur der Welt wartet darauf, bis du dein Produkt ausgepackt hast.
Ist auch nicht nötig.
Dann wird er warten müssen :ka:

Ansonsten eben Reklamieren, aber diesbezüglich hat der TE den Prozess etwas verkompliziert beschrieben.
 

DEK

Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
58
Ich kann diese Erfahrung gottseidank nicht teilen.

Ich habe zuerst ein Capra 29 und danach ein Jeffsy 27 zur Ansicht bestellt und die Retoure inkl. Rückabwicklung hat schnell, freundlich und unkompliziert funktioniert.
 
Oben