Umrüstung älteres Bike von 3x9 auf 1x11 möglich?

Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,
nachdem ich viele Jahre hier angemeldet und stiller Mitleser bin (mit großen zeitlichen Lücken), möchte ich heute euren Rat.

Nachdem ich unlängst für meine Tochter das gewünschte MTB gekauft habe, ist mir aufgefallen, dass inzwischen Kettenschaltungen mit 1x11 oder sogar 1x12 verfügbar sind. Das bringt mich nun auf die Idee, die schon immer gehasste 3x9 Schaltung meines Rades einer Erneuerung zu unterwerfen.

Ich habe ein älteres (> 10 jahre) City/Speed/Cross Bike von Bergamont mit einer Zwitter-Ausstattung 3x9, vornehmlich Shimano(-lastig). Leider habe ich beim Schalten auf das kleine Kettenblatt immer wieder Chainsuck bis hin zum totalen Verklemmen. Einfach nervig. Weiterhin harmonieren die SRAM Trigger (Rocket) nicht 100%ig mit der Shimano XT Schaltung - entgegen der Beteuerungen, weshalb ich sie anstelle der sehr einfachen Shimano einmal aufrüstete.

Da ich fast ausschliesslich in der Stadt fahre, benötige ich selten mehr, als das Ritzel 11-32 in Verbindung mit dem mittleren Kettenblatt mit 42 Zähnen hergibt. Von daher auch die Idee, die Abstufung und Spreitzung über 1x11 herzustellen.

Ich habe alternativ Aufrüstsätze 1x11 von Shimano (SLX, XT) gefunden, wie auch SRAM (NX, GX). Da ich eine alte XT Nabe (135mm, Schnellspanner, Kassette) weiter verwenden möchte, und mit einer Mixtur bisher schlecht gefahren bin, möchte ich nun alles aus einem Guss. Präferenz also Shimano.

Vorne möchte ich das große Blatt (auf einer Truvativ-Kurbel, BCD 130x5), gegen einen Bashguard tauschen. Dann den Umwerfer und das kleine Rad demontieren und auf der mittleren Position ein 42er Blatt für 11-fach montieren. Leider finde ich vornehmlich Blätter dieser alten Art, die eher als "SRAM" kompatibel benennt werden, oder sehr teuer sind. Funktionieren diese gut mit einer Shimano Kette? Ein Kurbeltausch möchte ich vermeiden, da ich immer nur kleine 1-fach Kurbeln finde (32/34). Auch ist nicht klar, welche Achse in mein Lager von ca. 73mm Breite passt.

Das Aufrüstset, z. Bsp. von r2-bike, mit 11-42 Kassette, XT-Kette und -Schaltwerk und Trigger passen ja schon mal gut. SLX würde mit noch besser vom Preis her gefallen...

Hab ich hier Dinge komplett übersehen oder falsch verstanden, oder wird das so klappen können? Mit welchem Blatt bekomme ich das nun so hin, und ist die mittlere Position von der Kettenlinie die richtige Wahl?

Ich möchte gerne die Investition überschaubar halten, aber klappen soll es ja auch - sonst ist jeder EUR rausgeschmissen.

Ich habe schon einige Fäden hier durchgelesen oder zumindest quer gelesen, aber die ultimative Antwort noch nicht gefunden. Wer kann mir hier helfen? Geht das? XT oder SLX - oder gar doch SRAM? Welches Blatt? ...

Danke und Gruß, Heiko
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.582
Wer baut denn freiwillig von 3x9 auf den 1x Mist um?
1x11 mit 11/42 hat eine zu kleine Bandbreite.
Du fährst deine normale Durchschnittsgeschwindigkeit und hast bereits den schnellsten Gang drin.
Du willst aufs große kettenblatt schalten, aber es ist keins da :(

1x12 wenn dann mit 10/52 Kasette. Und die passt nicht auf deinen Freilauf.
Du kannst wenn dann die 12er Sram NX Gruppe mit der 11/50 nehmen.
Schaltwerk, Schalthebel, Kurbel mit Innenlager, Kette, Kassette.

SLR ?



1x Kettenblätter sind anders - sie haben abwechselnd einen schmalen Zahn und einen breiten, damit die kette ohne Umwerfer auf dem Blatt bleibt.
Lass bleiben, das wird arschteuer.

Wenn sich die kette beim Schaltvorgang verkeilt und hängen bleibt musst du genau kucken wo und wie.
Meistens kann man mit ner Feile nachhelfen.
Manchmal bleibt die Kette beim Schalten von mitte auf klein am großen KB hängen.
Der klassische Chainsuck (KB lässt Kette nicht los) hat meistens Verschleiß als Ursache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
So ein günstiges SLX-Aufrüst-Kit sollte zusammen mit neuen Zügen für's Stadtrad eigentlich passen. Wenn du mit dem Rad wie beschrieben keine wilden Sachen machst und es in deiner Stadt kein Kopfsteinpflaster gibt und die Reifen nicht knallhart aufgepumpt werden, könnte evtl. sogar ein normales 1-fach-Kettenblatt z.B. von TA reichen, um die Kette zusammen mit dem SLX-Dämpfer-Schaltwerk im Zaum zu halten (aber keins mit Nieten oder Schalt-Zähnen!), ansonsten muss eine Kettenführung dran oder ein teureres Narrow-Wide-Kettenblatt, mittlere Position auf der Kurbel ist genau richtig.
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Moin,

und danke für eure Antworten.

Den 1x "Mist" strebe ich an, weil ich für die Stadt keine große Bandbreite benötige. Ich käme ja schon fast mit meiner 11-32 hin. Allerdings nur fast. Daher wäre wohl 10-42 optimal, aber man muss ja nehmen, was es gibt. Also wird es wohl 11-42 oder 11-46.

Ich meinte SLX, nicht SLR, sry.

1x12 egal ob SRAM oder Shimano wird wohl nicht gehen, da ich hierfür keine Kettenblätter finden kann. Und die Kurbel auch noch tauschen möchte ich vermeiden. Habe halt keine gute Alternative mit 42T 1-fach gefunden.

SRAM wird es wohl nicht werden, auch wenn sie hier anscheinend bevorzugt werden. Das passt Shimao wohl einfach besser auf die vorhandenen Komponenten. Ich möchte möglichst wenig neu kaufen. Ist ein altes Rad...

Ein wide-narrow Kettenblatt habe ich entdeckt. Ein GARBARUK 42T BCD 130x5 rund für EUR 52,50 geht gerade noch so. Das sollte doch passen, oder? Dann lasse ich das Experiment mit dem günstigen Blatt.

Wegen der Kettenlinie: Ich habe davon gelesen, dass man ggf. mit Spacern die Kettenlinie justiert. Gefunden habe ich so ein Set (Spacer mit längeren Schrauben allerdings nicht). Habt ihr einen Link?

Wenn das aussichtsreich erscheint, gehe ich wohl auf XT. Der 50ziger mehr ist mit drin. Ich habe nämlich einen weiteren, älteren Faden hier gefunden, in dem das erfolgreich gelungen war.

Gruß, Heiko
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
93
Standort
Am Rand vom Wald
Irgendwie kommt mir dein Plan nicht besonders wirtschaftlich/nachhaltig vor. Fahr doch einfach 1x9 mit einer CS HG200-9 11-36 für 13,50€

Mit 42/ 11-36 hast du eine Bandbreite, die in der Stadt völlig ausreicht (viele Gravelrenner bieten mit 42/ 10-42 auch nicht viel mehr Bandbreite. Das 10er-Ritzel brauchst du in der Stadt nicht. Da stehst du an der nächsten Ampel, bevor du auf 50km/h beschleunigt hast. Brauchst du wirklich 1:1 in der Stadt? ).
Wide-narrow kannst du später immer noch kaufen, für's Erste kannst du einfach den vorhanden Umwerfer als Kettenführung nehmen.

Gesamtkosten: €13,50. Dazu (wegen der Optik) vielleicht einen Bashring.
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte für Reaktionen
389
Standort
LK Rosenheim
Es muss auch nicht zwingend NarrowWide am Stadtrad sein. Es gibt ja schon immer Stahl Kettenblätter ohne Schalthilfen für ~10€ die ewig halten und die Kette deutlich besser vor dem runterfallen schützen.
Die Umrüstung auf 1x11 oder 1x12 macht eigentlich nur Sinn wenn man sehr steile Berge in der Stadt hat.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
93
Standort
Am Rand vom Wald
Leider habe ich beim Schalten auf das kleine Kettenblatt immer wieder Chainsuck bis hin zum totalen Verklemmen.
Warum stellst du den Umwerfer nicht richtig ein? Wenn du nicht gerade schaltest während du einen Rumpeltrail runterbretterst, sollte da nix abgeworfen werden. (Vorgehensweise: Prüfen, ob Umwerfer zu Kette und Kettenblättern passt, Umwerfer reinigen und schmieren, Umwerfer korrekt ausrichten, Zug erneuern, ggfs Zughülle erneuern, Begrenzungsschrauben korrekt einstellen, Zugspannung einstellen.)
Das kostet nur ein paar € danach sollte alles wieder funktionieren. Das wäre sogar noch billiger.
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Vielen Dank für euren weiteren Input!

Die Idee, 1x9 als Interimslösung zu fahren ist mir auch schon gekommen. Den Bashring habe ich schon bestellt...

Allerdings wusste ich nicht, das man so günstige Kassetten bekommen kann (die etwas taugen). Deshalb sähe mein Plan die Verwendung der bisherigen Kassette vor.

Leider ist aber der Trigger (SRAM) nicht passend zur Schaltung (Shimano), weshalb ich hier auch noch mal investieren müsste.

Den Umwerfer habe ich schon mehrfach eingestellt. Die Kette klemmt sich immer wieder zwischen 2 Kettenblätter (mittleres und kleines), weil sie einfach nicht korrekt ankommt. Der Umwerfer bietet genügen Freiraum, ist also nicht das Problem. Ich hatte auch schon mal einen anderen probiert...

Zum Geld: Ich mag ja mein Rad, welches über die Jahre auch etliche Aufwertungen erfahren hat. Ein neues, das mir gefallen würde und eine Steigerung darstellt, kostet mich gleich 4-stellig. DAS will ich nicht; eine Umrüstung kalkuliere ich aber mit ca. EUR 300,- - und das wäre schon okay, wenn es hinterher "toll" ist.

Ein wichtige Frage: Passt die 11-fach Kassette an die Stelle der alten 9-fach auf meine XT-Nabe? Bei der verlinkten Kassette habe ich entdeckt, das es Spacer für die Kassette gibt, um Längendifferenzen auszugleichen...
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
93
Standort
Am Rand vom Wald
Den Umwerfer habe ich schon mehrfach eingestellt. Die Kette klemmt sich immer wieder zwischen 2 Kettenblätter (mittleres und kleines), weil sie einfach nicht korrekt ankommt. Der Umwerfer bietet genügen Freiraum, ist also nicht das Problem. Ich hatte auch schon mal einen anderen probiert...
Da kommen wir der Sache schon näher. Ist das eine original Shimano 9-fach Kurbel mit original Shimano 9-fach Blättern? Bei 8-fach Blättern/Kurbeln kann es (zumindest habe ich da ein paar Fälle ergoogelt) die von dir beschriebenen Probleme geben.
Wenn das so ist, dann müsstest du für 3x9 auch erst einmal eine passende Kettenblätter besorgen - da bleibt als low-cost Lösung eigentlich nur 1x9.
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Es ist ja vom Start weg eine Frankstein-Zusammenwürfelung verschiedenster Komponenten gewesen. So wie die Hersteller es gerne bei günstigeren Rädern machen, wie auch bei "Zwittern", wie z. Bsp. meinem Speedbike.
Die Kurbel ist Truvativ aus dem Road Bereich.
Zu den Blättern kann ich (jetzt) nichts genaues sagen.
Schaltung, Kassette, Nabe, Kette ist XT.
Trigger aber SRAM.

Daher auch die Idee, das ganz mal neu zu machen. Vielleicht sind die Blätter auch schon runter. Schließlich wurden sie noch nie gewechselt.

Sobald die der Bashring da ist, rüste ich mal auf 1x9 runter, dann sehe ich weiter.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
93
Standort
Am Rand vom Wald
Es ist ja vom Start weg eine Frankstein-Zusammenwürfelung verschiedenster Komponenten gewesen. So wie die Hersteller es gerne bei günstigeren Rädern machen, wie auch bei "Zwittern", wie z. Bsp. meinem Speedbike.
Die Kurbel ist Truvativ aus dem Road Bereich.
...
Vielleicht sind die Blätter auch schon runter.
Dachte ich mir. Es hieß damals ja immer wieder, 8-fach Antrieb geht mit 9-fach Kette problemlos. Bei dir kommen halt Toleranzen, Abnutzung und evtl. dass du dir das kleine Blatt bei einem Chainsuck verbogen hast ungünstig zusammen. (Es geht hier ja nur um Zehntel hin oder her) Vielleicht hilft ein neues kleines Kettenblatt. Die sind auch nicht wirklich teuer.
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Heutzutage würde ich am liebsten eine Nabenschaltung oder ein Getriebe fahren. Dann noch ein Gates dran und fertig ist das unkomplizierte Rad. So weit die Theorie.

Der Entschluss, die Schaltung grundsätzlich umzurüsten steht fest! Morgen spätestens kommt der Umwerfer und die Blätter runter...
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.582
Das sind saugute Schifters, Shimanokompatibel.

Die 9er Kette läuft auf ner 8er Kassette problemlos.
Bei Kurbeln hatte ich bei Mischmasch immer Ärger. Es lief zwar immer irgendwie, aber...
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte für Reaktionen
1
Um Verwirrung entgegen zu wirken, habe ich meine Frage hier wieder raus genommen und einen separaten Thread eröffnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,
da deine Fragestellung doch deutlich anders ist, passt es nicht wirklich in meinen Faden; mache doch bitte einen eigenen auf, danke.
 
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
29
Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen. Ich kann aber was zur angesprochenen 1x9 Schaltung sagen.

Ich habe vor kurzem eine 1x9 auf ein Low Budget Projekt gebaut (29er mit Starrgabel).
  • vorhandene Deore Schalthebel und Schaltwerk (M510) von 2001 (gebraucht zusammen kostet sowas nen 20er)
  • Narrow Wide Blatt (ca. 7 Euro) von Aliexpress an ne gebrauchte 3fach Kurbel
  • Kassette Sunrace 9fach 11-40 (CS-M980 schwarz), bei eBay neu 17,95 Plus Versand

Das 40er Ritzel schafft das alte Schaltwerk gerade so. Mit aktuell 32 / 11-40 auf 29" sage ich nach den ersten 200 Km: es braucht nicht mehr für Waldautobahn und leichtes hügeliges Gelände. Bis knapp über 35 Km/h kann man mit dem 32er noch vernünftig mittreten.

Fazit: mehr braucht es nicht für Alltagsfahrt und leichte Touren
 
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
29
Sowas ist denke ich die vernüftigste Lösung für ein altes Bike. Das wichtigste ist ja wohl Kosten/Nutzen im Blick zu behalten. Er schreibt ja oben >10 Jahre alt! Für die meisten so alten Bikes bekommt man keine 100 Euro mehr, da würde ich persönlich nie zuviel Geld in ein Upgrade stecken.
Wer keine krassen Berggänge braucht, reicht das mehr als dicke!
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Danke für eure Ideen, hier mein Update:

Beim Abbau der Kurbel gab es Probleme, weil alle inzwischen zusammengegammelt ist... Aus der ganz günstigen Lösung 1x9 ergibt sich nun der zusätzliche Bedarf für ein neues Kettenblatt und eine Kette, aber auch das Tretlager muss neu. Und dafür muss nun auch noch Werkzeug her. Fragt nicht genauer nach, ich habe in meiner Ungeduld ein wenig zu grob agiert...

Vielleicht verkaufe ich den ganzen Kram auch als Bastlerware.

„Scheitern als Chance“: Heute Abend schaue ich mir stattdessen mal einen möglichen Nachfolger an; meine Frau sagt, wie hätten das Geld dafür! Also vielleicht doch Alfine 11 und Gates ?!
 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
6.846
âus welcher ecke kommst du denn? werkzeug kann man sich sicher auch mal leihen. fahrradläden erweisen sich auch als hilfsbereit für ein trinkgeld, oder einen einkauf.
solche sachen wie kette, kassette, ritzel sind sowieso verschleißware. mix nichts altes mit neuem, das verringert die lebenszeit nur unnötig.

@Bener ,
1x8 funktioniert bei dir nur, wegen der aerodynamischen frisur. mit einem afro müsstest du 3x12 fahren :D
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Tja, gerade gestern war ich bei einem kleinen Fahrradladen um die Ecke. Auf die Frage, ob er morgen mal meine Kurbel vom Speedbike abziehen könnte und dann auch das Lager rausholen, wusste er nicht mal so recht, ob er denn das richtige Werkzeug da hätte... Er schickte mich dann zu seinem Wettbewerb.
So viel dazu!
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

ein Teilerfolg! Ich habe vorhin den Konterring lösen können, indem ich diesen in den Schraubstock spannte. Beim 4ten Anlauf und mit viel Gewalt konnte ich den dann lösen. Morgen kommt Werkzeug und es geht weiter...
 
Oben