Umrundung des Gardasees in 5 Tagen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
    • gefällt mir gefällt mir x 6
  1. MTB-News.de Anzeige

  2. bikeseppl

    bikeseppl Laufradbauer

    Dabei seit
    04/2005
    Hallo, wieder ein sehr schöner Bericht. Im Bergdorf Bondone, im Albergo Alpina, habe ich auch schon übernachtet und kann deine Erfahrung teilen.

    Servus Reiner
     
  3. Route66

    Route66 Runter kommen sie alle;-)

    Dabei seit
    12/2002
    Geil :daumen:

    ich hab vor Jahren auch schon mal eine Gardaseeumrundung gemacht und in Bondone übernachtet. Allerdings sind wir über Capovalle und den Monte Stino dahin gefahren. Allerdings über einen sehr ausgesetzten Trail :eek:
    Das war eine Tour die mal im Bike-Magazin vorgestellt wurde.
     
  4. Echt schöne Tour
     
  5. Wir waren echt begeistert von der Bewirtung dort. Außerdem gar nicht teuer
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Werde mir deinen Tipp merken und mal beim Albergo vorbeischauen :)
     
  7. Ist echt ein Geheimtipp.
     
  8. Hammer-Ali

    Hammer-Ali Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..

    Dabei seit
    11/2016
    Top. Schöner Bericht.
     
  9. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Jetzt nicht mehr. :-(
    Hab da vor 14 Jahren auf einer Gardaseeumrundung auch schon genächtigt und mir geschworen, es keinem zu erzählen...
     
    • Gewinner Gewinner x 2
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Als wir da waren, waren wir die einzigen Gäste. So stark können die Gäste nicht steigen, dass es dort keine Platz mehr gibt.
     
  11. Ein wenig Werbung für ein gutes Gasthaus schade ja nicht :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Weiß jemand zufällig ab wann man die Runde fahren kann?
     
  14. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Ab Mitte Mai sollte das möglich sein.
    Ich würde die Streckenführung allerdings noch ein wenig aufhübschen: Am zweiten Tag lässt sich der Teeranteil ab Rif. Graziani reduzieren, wenn man direkt in die Talsenke abfährt und San Valentino links liegen lasst. Wenn man zudem die Ostflanke des Monte Baldo umrundet, kann man oben bleiben und in einem der beiden Rifugi Fiori del Baldo oder Chierego übernachten.
    An Tag 3 kommt man dann auf der westlichen Seeseite in der Lombardei bis zum Rifugio Pirlo alla Spino. Das hätte zudem den Vorteil, dass man dem Gipfel des Monte Pizzocolo noch einen Besuch zu Fuß abstatten kann. Sehenswerte Aussicht über dem See.
    An Tag 4 würde ich den unnötigen Abstecher zur Uferstraße des Idrosees mit seinem Verkehr komplett streichen und ab Capovalle lieber ostseitig über Monte Spino und Bocca Cocca auf einem sehr schön zugewachsenen Trail direkt nach Bondone abfahren.
    Tag 5 dann wieder identisch.
    Alternative über Tremosine nach Limone und ab da mit dem Schiff zurück.

    (Edit: hab dem "Blödsinn" am letzten Tag wieder gelöscht.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  15. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Blödsinn! Ab 22. April bis Anfang November sind die Arbeiten eingestellt und die Ponale offen.
     
  16. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Mir war, als hätte Silvia Rigatti mir erst vor 2 Tagen erzählt, dass die definitive Ponale im März 2019 fertiggestellt sein würde und bis dahin würde sie immer mal wieder zugemacht werden.
     
  17. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Das Alter... geplant ist jetzt noch eine Sperrung ab nächster Woche bis 21. April. Dann bleibt sie bis Anfang November geöffnet, um dann im März 2019 definitiv zu öffnen. :winken:
     
  18. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Und das ist erst der Anfang...
     
  19. Hi isartrails,

    danke für den Tipp. Werde ich in meine Planung einbeziehen.
     
  20. Dem möchte ich mich anschließen. Beim nächsten Mal werde ich auch so fahren
     
  21. Nichts für ungut, aber das ist keine Umrundung des Gardasee, wenn du die Fähre zwischen Torri del Benaco und Maderno benutzt. Ich habe im Süden unzählige, schöne Varianten gecheckt. U.a. siehe Gardasee GPS Bikeguide 2.
    Daneben habe ich eine Komplettumrundung recherchiert, die ca. 260 km lang ist und mit Monte Pizzocolo, Monte Caplone und Traverse von dort zum Tremalzo die wichtigsten Higlights einschließt.
     
  22. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Soll er jetzt deinen Guide kaufen, oder was wolltest du ihm sagen? Er hat halt nicht so viel Zeit, "unzählige Varianten zu checken", von denen einige möglicherweise ganz nett zum biken sind.
    Fakt ist, dass untenrum schon die Poebene grüßt und wenn man nicht jeden Schleichweg in Seeufernähe kennt, man ständig Gefahr läuft, in den Touristenverkehr zu geraten.
    Aber du hast recht, für die Geschichtsbücher ist das keine wahre Umrundung.
    Aber ich denke, das ist verschmerzbar.

    Mein Ansatz ist: eine Route sollte "stimmig" sein. Und wenn es die komplette Umrundung, aus welchen Gründen auch immer, nicht ist, dann such ich mir eine bessere Lösung, um vom einen Ufer zum anderen zu kommen. Eine Schiffsfahrt kann da stimmiger sein, als auf Teufel komm raus, die Umrundung komplettieren zu müssen, weil das Begriffslexikon es genau so definiert.
     
  23. Ob es eine Runde ist oder nicht, die Tour kann man auf jeden Fall fahren