Umwerferwechsel aufgrund neuer Abstufung?

Dabei seit
16. Mai 2005
Punkte Reaktionen
2
Hallo!

Da mir vor kurzem meine Billig-Garnitur zum Teil gebrochen (!!!) ist, muss ich mir jetzt eine neue besorgen. Dachte da an eine LX mit Octa-Link inkl. Innenlager aus dem Jahre 03. Meine Recherche ergab, dass es noch eine Art Trekking-Version der Kurbeln gibt, Abstufung 48-36-26. Lese oft, dass dazu ein neuer Umwerfer benötigt wird. :rolleyes:

Der Umfang wird natürlich größer, aber gleich so stark, dass mein LX-Umwerfer dann schleift?
 
Dabei seit
20. August 2005
Punkte Reaktionen
0
bikefinist schrieb:
Meine Recherche ergab, dass es noch eine Art Trekking-Version der Kurbeln gibt, Abstufung 48-36-26. Lese oft, dass dazu ein neuer Umwerfer benötigt wird. :rolleyes:
So wies aussieht (Info auf shimano.de) stimmt das, und es gibt auch nur den DownSwing-Umwerfer in ner 48er-Variante. Bei TopSwing und E-Type sind 44 Zähne als Maximum angegeben.

"Variations:
FD-M581-3/Down Swing FD(63-66deg) for 48T top (for Trekking Bike)
FD-M581-3/Down Swing FD(63-66deg, 66-69deg) for 44T top
FD-M581-6/Down Swing FD(66-69deg) for 44T top

FD-M581-3 has two specifications: 44T and 48T and please check chain stay angle."
 
Dabei seit
16. Mai 2005
Punkte Reaktionen
2
Ich bin hauptsächlich in der Stadt unterwegs, würde schon von einem größeren Kettenblatt vorn profitieren. Es läuft ja noch parallel eine Diskussion dazu. Nur wenn ich dafür auch einen neuen Umwerfer benötige, lohnt sich die Umrüstung nicht. Da besorg ich mir lieber eine normale Garnitur mit 44T.

Es gibt auch Kettenblätter mit 46T, wie schaut's denn da aus?
 
Oben Unten