Und da heist es immer die biker zerstören den wald...

desmofun

Know Fear
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rheingau
Das mit dem Müll find ich zum Kotzen. Eigentlich müss man den Leuten den Dreck vor die Haustür stellen......freundlich klingeln und den Eltern erklären, daß ihr(e) Sohn/Tochter im Wald was verloren hat.
Man man man......aber Hauptsache cool ne Dose Monster Energy in den Hals schütten.
Wer den Kram anschleppt, der soll ihn auch wieder mitnehmen. Frag mich, wie es bei denen wohl zu Hause aussehen mag.

Die etwas " ausgefahrenen " Wege find ich nicht so dramatisch. Kann dir genauso passieren, daß sich ne Rotte Wildsauen ausgetobt hat und dein Trail aussieht wie ein gepflügtes Maisfeld.
Nicht ok ist es, wenn das Gerät Öl ablässt. Aber wir haben halt den Nutzwald um uns herum und irgendwann wird eben abgeholzt. Nicht so schonend wie wir es uns egoistisch wünschen, aber bis zum Knie in der Rinne rutschen hat ja auch was. ;-)
 

Der Kassenwart

TEAM GARDENA
Dabei seit
28. März 2006
Punkte Reaktionen
251
wie kommst du darauf, daß das kinder gewesen sind? erwachsene sind sehr wohl in der lage, selbst müll in den wald zu bringen. sie benutzen zum transport einen pkw und geben sich nicht mit ein paar lächerlichen dosen brause zufrieden. reifen, bauschutt, sogar ein olles klapprad fand ich erst unlängst.
 

T_olex

Ohhh !!
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
So sieht es bei uns im Wald auch, regen sich auf das wir DH Fahrer den Wald ''zerstören'' aber als rießige Maschinen den Waldboden so aufgerissen haben wie auf den Bildern über mir, darüber regt sich keiner auf .... komisch ^^
 

Lemming

Fahrradfahrer
Dabei seit
4. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
873
Ort
aufm Berg am See
Was soll das gejammere... wenn man einen Trail in einem Kornfeld bauen würde jammert man auch nicht das der Bauer im Herbst mit seinem Trecker vorbeischaut und alles einebnet. Ein Wald, wenn nicht gerade Naturschutzgebiet, ist doch nichts anderes als ein Kornfeld das regelmässig abgeerntet wird und wenn dabei ein Wanderweg dran glauben muss dann muss er halt dran glauben.
Die Forstwirtschaft ist halt notwendig, und wenn man da ne Schneise in den Wald haut dann ist die nach ein paar Jahren verschwunden / zugewuchert und in 30-40 Jahren wenn der Waldarbeiter wiederkommt sieht man gar nichts mehr.

Das MTBler den Wald zterstören verbreiten ja auch hauptsächlich "Wanderer" die den Wald für sich haben wollen und manchmal wird es gerne nachgeplappert. Mit dem Finger auf andere zeigen hat noch nie was gebracht und wird auch an der Situation nie etwas ändern.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.754
Ort
Pfälzerwald + Vorderpfalz
Was soll das gejammere... wenn man einen Trail in einem Kornfeld bauen würde jammert man auch nicht das der Bauer im Herbst mit seinem Trecker vorbeischaut und alles einebnet. Ein Wald, wenn nicht gerade Naturschutzgebiet, ist doch nichts anderes als ein Kornfeld das regelmässig abgeerntet wird und wenn dabei ein Wanderweg dran glauben muss dann muss er halt dran glauben.
Die Forstwirtschaft ist halt notwendig, und wenn man da ne Schneise in den Wald haut dann ist die nach ein paar Jahren verschwunden / zugewuchert und in 30-40 Jahren wenn der Waldarbeiter wiederkommt sieht man gar nichts mehr.

das bestreitet auch keiner und ist auch legitim !

Das MTBler den Wald zterstören verbreiten ja auch hauptsächlich "Wanderer" die den Wald für sich haben wollen und manchmal wird es gerne nachgeplappert.

DAS ist das Problem !
Da wird man als Biker blöd von der Seite angemacht man würde mit den groben Reifen den Weg kaputt machen oder man würde das Wild scheu machen usw. und 1km weiter steht man dann vor einem frisch aufgearbeiteten Waldstück, das aussieht als wäre eine 747 dort abgestürzt.
Ein paar meiner Lieblingstrails sind derzeit aufgrund Holzwirtschaft & Abfuhr nicht fahrbar oder so platt gefahren, dass es keinen Spaß macht. Und dann muss man sich auf der Hütte solche dämlichen Sprüche anhören.....:mad:

Mit dem Finger auf andere zeigen hat noch nie was gebracht und wird auch an der Situation nie etwas ändern.

nun, manchem Wanderer & Pseudonaturfreund öffnet es vielleicht die Augen wenn man die jeweiligen Auswirkungen mal vergleicht / aufzeigt
Insbesondere bei denen die mit der Karre mitten reinfahren und dann 2km zur nächsten Hütte "wandern" aber ja so umweltbewusst sind...
 

Nexic

:D
Dabei seit
4. September 2009
Punkte Reaktionen
1
Ein Wald, wenn nicht gerade Naturschutzgebiet, ist doch nichts anderes als ein Kornfeld das regelmässig abgeerntet wird

Ganz genau, der deutsche Forst ist nichts anderes.
Und das Argument mit dem Wild zieht bei mir auch nicht, der Mensch hat diese Tiere erst in den Wald getrieben weil wir die freien Flächen so intensiv für die Landwirtschaft nutzen.


nun, manchem Wanderer & Pseudonaturfreund öffnet es vielleicht die Augen wenn man die jeweiligen Auswirkungen mal vergleicht / aufzeigt
Insbesondere bei denen die mit der Karre mitten reinfahren und dann 2km zur nächsten Hütte "wandern" aber ja so umweltbewusst sind...

Diese Heuchler sind mir die liebsten. :mad:
Von solchen Leuten muss man sich dann als Umweltverschmutzer beschimpfen lassen, ist mir schon passiert!
 
Oben Unten