Unerfüllte Wünsche

Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Servus! I bims, der Neue!
Da man mich von der Kaufberatung hier her geschickt hat versuche ich nun hier mein Glück! ?

Zu mir:
Alter 39
Größe, 187cm
Gewicht, 90kg
Schrittlänge, 85cm
Wohnort Krefeld
Budget Max. €500

Anforderung
Außergewöhnliche Rahmenform
Einsatzgebiet:
Straße, Wald/Gelände
Erfahrung mit MTBs ?
mit 16 ein KHS Hardtail mit marzocchi gabel, jeden Tag 23km gefahren! 3Jahre später geklaut worden. Dann mit 20 nochmal ein TREK 4200 Hardtail, zuerst alle 14 Tage mal bewegt dann Jahre im Keller gestanden und dann verkauft und seit 36 stehen zwei Gudereits im Schuppen und ich habe mit heute 39 nochmal Bock auf ein MTB.
Der Plan ist günstig zu starten mit einer guten Rahmen Basis und mit Schwerpunkt auf Optik ein bike zu bauen mit dem ich sonntags zum Bäcker jage und mal ne Solo Tour durch die örtlichen Hügellandschaften machen kann.
Insgesamt fahre ich im Urlaub in Dänemark 2/3 Wochen im Jahr fast nur mit dem importierten Rad.

aktuell habe ich ein Auge auf folgende Bikes geworfen:
Cannondale Killer V500, 46cm, XT Bremsen ziemlich gebraucht für €150

Cannondale Delta V700, sehr gepflegt für €250

Cannondale Super V900, Deore LX Komponenten, Schwalbe Reifen, Brooks Sattel, Gabel defekt (neue Kartusche?). Für €170

Cannondale Super V700, gepflegt, mit Carbonschwinge, XT und XTR für €260

GT Borrego, 51cm, Deore LX, für €170

Ich tendiere zu den Super V“s da sie ein Jugend Traum waren?
Ich hoffe es besteht noch Hoffnung!?

Unsicher bin ich mir vor allem bei der Rahmengrösse!

Ich freue mich auf eure Meinungen und vielen Dank für Eure Zeit! ? ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
891
Ich würde sagen, das 46er ist in jedem Fall zu klein. Bei Cannondale muss man bedenken, dass das Oberrohr häufig eher lang ist. Also am besten nicht nur Rahmengröße, sondern auch Oberrohrlänge erfragen. Beim Super V dann eben das virtuelle Maß.
 
Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Danke für deine Einschätzung!

Ich habe heute folgendes gefunden:

Ein Cannondale Super V700
Schaltwerk Shimano xt
Umwerfer Shimano xt
Dämpfer Fox Vanilla
Bremse V- Magura MT2 Sport H- Magura HS 11
27 Gang,
Rahmen Handarbeit USA, Rahmenhöhe 49cm,
Bereifung mit schlauch Continental Neu!
Bremsen vorne Magura MT2 Neu!
Getränke Halter Topeak Neu!
Lenker Griffe Rose Neu!
Kette Neu!
Shimano pedale Neu!

49cm! Das sollte passen oder?
Was darf das gute Stück noch kosten?
Die Basis ist immerhin 20Jahre alt.
 
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
891
Am besten, Du verlinkst die Anzeigen hier, dann kann man das besser einschätzen.
Wegen der Größe fragst Du vielleicht im Cannondale Thread, da kann sicher jemand was zu sagen. Mir würde 49 ggf. passen, aber ich bin 10 cm kleiner.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
3.570
Hi, noch ein wichtiger Tipp zu Gebraucht-MTBs und Cannondale im speziellen.
Der Preis und ob überhaupt zu empfehlen oder nicht hängt stark vom technischen Zustand ab.
Antriebsteile und Schaltkomponenten können bei Rädern verschlissen sein, wobei ältere Shimano Komponenten manchmal erstaunlich langlebig sind und schlimmer noch die Hinterbaulager oder im speziellen die Lager der Headshock Gabel können defekt sein.
Jemand zu finden der kaputte Nadellager der Headshock repariert ist mittlerweile nicht einfach, gibt nur wenige und teurere Spezialisten. Es gibt auch nicht mehr Ersatzteile für alles.
Also ich persönlich würde mir nur ein Cannondale mit Headshock kaufen wenn die Gabel noch einwandfrei ist, bzw. mir es wert wäre in das Bike grob 200-300€ für eine Reparatur reinzustecken.
Verschlissene Ritzel Kassette, Kettenblätter und Kette sind auch schon alleine 60-100€ Kosten.
Deshalb können alte Räder schnell finanziell irreparabel sein. Es sei denn man kann selber reparieren und hat viele Ersatzteile z.B. von anderen Rädern.
 

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
1.088
Zu den Cannondale Größen :

Ich bin 1,90m und komme am besten mit einer 54cm Rahmengröße zurecht.
Ggf. funkt auch 51cm das kommt auch immer auf das Modell bzw. die Rahmenform an.
Gemessen wird bei Cannondale mitte Tretlager bis ende Sattelrohr.
 
Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Guten Morgen und vielen Dank für eure bisherigen Beiträge.
Zeit den Sack langsam zu machen.

Ich habe mich nun 3 Wochen mit dem Thema beschäftigt und insgesamt 5 potenzielle Bike auf der Liste. Diese habe ich nun auf zwei reduziert und NATÜRLICH sind sie verschieden!

Nummer 1
Cannondale Fully Super V700
20Jahre alt,
Rechnung vorhanden! Preis 3000 DM!
Schaltwerk Shimano xt
Umwerfer Shimano xt
Dämpfer Fox Vanilla
Bremse V- Magura MT2 Sport H- Magura HS 11
27 Gang,
Rahmenhöhe 49cm,
Bereifung mit schlauch Continental Neu!
Bremsen vorne Magura MT2 Neu!
Getränke Halter Topeak Neu!
Lenker Griffe Rose Neu!
Kette Neu!
Shimano pedale Neu!
Preis: € 500VB
1594368648344.png


Option 2
NICOLAI VIRUS
Rahmenhöhe 50 cm
RST Delta TL Federgabel
3x9 Kettenschaltung
Shimano Deore XT Schaltwerk
Shimano Deore XT Umwerfer
Shimano Deore XT Kurbelgarnitur
26 Zoll Laufräder mit Magura Naben
Magura Louise Hydraulische Bremsen
Shimano Deore LX Trigger
Forca absenkbare Sattelstütze
Preis: €400
1594368869836.png


Ich brenne auf Eure Meinungen!
Vielen Dank!
 

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
1.088
...finde das Cannondale zu teuer.
Und es kann auch noch teurer werden wenn die Fatty zum Service muß .
Auch der Zustand vom Fox Dämpfer ist nicht unwichtig.
Vorne Scheiben- u. hinten Felgenbremse muss einen auch gefallen...

Wenn das alles top ist sehe ich das Super V max. um 350€

Was ein Rad vor 20 Jahren gekostet hat sollte max. ne Info sein , für den Kauf ist das eher nicht primär.
 
Dabei seit
10. April 2020
Punkte Reaktionen
30
Ich kann die unfundierte Aussage treffen das ich das Nicolai geil finde.
Soviel ich weis sind deren Rahmen in D gefertigt, auch ein Argument.
 
Dabei seit
25. April 2002
Punkte Reaktionen
30
Ort
Heuweiler
Nicolai:
  • Bist Du schonmal auf dem Rad gesessen ? Passt die Größe ? Ist der schmale, gerade Lenker ok für Dich ?
  • Die Gabel wollte vor 20 Jahren schon keiner, StahlfederDämpfer ist schwer und kann nicht (so einfach) auf Dein Gewicht angepasst werden.
  • Gibt es noch Beläge für die alten Maguras ? Die haben noch manuelle BelagNachstellung , oder ?

Nicolai finde ich gut, ich fahre selbst eines. Das Virus ist ein Eingelenker, da musst Du im Falle eines Defekts der Lager nicht so viel austauschen.

Alles in allem müsste ich (für mich) an dem Rad zuviel umbauen (Gabel, Dämpfer, Lenker, Vorbau, SattelStütze, Bremse), das wäre mir in der Summe zu teuer.
 
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
891
Wenn es eines von den beiden werden soll, dann in jedem Fall das Nicolai, auch wenn alles richtig ist, was @Rolf schreibt.
Es ist 100 günstiger.
Die Gabel, sollte sie nicht zufrieden stellen, ist leichter zu reparieren/tauschen.
Die alte Magura Scheibenbremsen war eine ordentliche Bremse. Beim CD ist die Bremsanlage zwar neu, aber unteres Niveau.
Absenkbare Stütze ist praktisch, wenn man sie nicht haben will, lässt sie sich sicher zu einem ordentlichen Preis verkaufen.
Rahmenbauer aus D versus Serienbike aus US, ich denke, falls mit dem Rahmen was sein sollte, erhält man nach 20 Jahren hierzulande problemloser noch Support (https://www.nicolai-bicycles.com/about-us/). Bei CD galt die lebenslange Garantie m.W. nur für Erstbesitzer.
 
Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Finale: Das Nicolai steht nun seit circa 4 Wochen im Keller und musste warten bis ich aus dem Urlaub zurück bin! Daher wird es hier im Forum an anderer Stelle weitergehen! Vielen Dank an alle die sich hier beteiligt haben!
 
Oben