Unsinnige Ausrüstungsgegenstände, auf die man partout nicht verzichten möchte

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Registriert
19. Dezember 2005
Reaktionspunkte
2.116
Ort
Oberfranken
Hallo Zusammen,

beim Bikepacking versucht man Gewicht und Packvolumen soweit wie möglich zu reduzieren, aber auf den ein oder anderen Ausrüstungsgegenstand möchte man dann doch nicht verzichten, weil er z.B. einen Komfortzuwachs bietet. Der Thread dient als Sammelbecken für solche Gegenstände, Diskussionsbedarf dazu, usw.

Ich mache gleich mal den Anfang: auch wenn man mit mitgeführten Gegenständen prima ein Kopfkissen zaubern kann, habe ich mir letztens ein aufblasbares Kissen mit Stofftopper von Decathlon gekauft und ausprobiert. Es wird wohl einen festen Platz in der Ausrüstung bekommen, aber den Stofftopper werde ich wohl zukünftig durch ein eh schon mitgeführtes Kleidungsstück ersetzen.

Um eine Helinox Zero Chair schleiche ich mich auch schon die ganze Zeit. Und als Kaffeefreak wäre so eine mobile Aeropress und eine kleine Kaffeemühle (1Zpresso Q2) auch was feines. Konnte mich bislang aber noch bremsen 8-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige

Re: Unsinnige Ausrüstungsgegenstände, auf die man partout nicht verzichten möchte
Hilfreichster Beitrag geschrieben von velolaf

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hallo Zusammen,

beim Bikepacking versucht man Gewicht und Packvolumen soweit wie möglich zu reduzieren, aber auf den ein oder anderen Ausrüstungsgegenstand möchte man dann doch nicht verzichten, weil er z.B. einen Komfortzuwachs bietet. Der Thread dient als Sammelbecken für solche Gegenstände, Diskussionsbedarf dazu, usw.

Ich mache gleich mal den Anfang: auch wenn man mit mitgeführten Gegenständen prima ein Kopfkissen zaubern kann, habe ich mir letztens ein aufblasbares Kissen mit Stofftopper von Decathlon gekauft und mitgenommen. Es wird wohl einen festen Platz in der Ausrüstung bekommen, aber den Stofftopper werde ich wohl zukünftig durch ein eh schon mitgeführtes Kleidungsstück ersetzen.

Um eine Helinox Zero Chair schleiche ich mich auch schon die ganze Zeit. Und als Kaffeefreak wäre so eine mobile Aeropress und eine kleine Kaffeemühle (1Zpresso Q2) auch was feines. Konnte mich bislang aber noch bremsen 8-)
Nette Idee mit dem Thema von dir 😋.
Ich hänge mich mal dran, da ich nachher für Schottland packe, morgen Vormittag geht der Flieger:
1. Aufblasbares Kopfkissen von Cocoon
2. El. Luftpumpe für meine Iso. Ich habe eine große Iso (196 × 63cm, t= 10cm) und ein 1P Zelt. Letztes Jahr musste ich im Regen die Matte im Zelt mit dem Pumpsack aufpumpen. War ein Mords scheiß wegen fehlendem Platz.
20230617_171929.jpg
20230617_172549.jpg

Immerhin multi use mit Taschenlampe. Die dicke Matte ist in ca 2,5 min prall gefüllt. Rehe und Schafe vertreibt es auch sicher.
3. Wäscheleine Nylonschnur 4mm Durchmesser
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von velolaf

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Das kleine Kerlchen schreib ich mal auf meine Einkaufsliste, nicht zuletzt weil ich auch immer irgendeine Lampe für's Zelt (trotz Stirnlampe) mitschleppe, Danke.

Ein Test von Sacki dazu...



ps.bei meinem letzten globetrotter überfall habe ich zum SP1, zur Thermarest NeoAir NXT MAX auch noch den Helinox Zero Chair gekauft...darauf kam es dann auch nicht mehr an :ka:
alles leider noch ungetestet, wer wollte noch mal meinen hund 'ne weile knuddeln ? :lol:

 
Zuletzt bearbeitet:
Natürlich könnte sie das, aber Kreuzbandriss Spätfolgen (Meniskus + wahrscheinlich anstehender Operation mit ungewissem Ausgang) verhindern das leider... :heul:
 
Schöner Thread!
1688803763576.jpeg

Das ist das Ersatzblatt einer Silky-Gomtaro-Säge. Statt der Griffschale ist der hintere Teil mit Dyneema-Schnur umwickelt. So kann man zusammen mit den Rad-Handschuhen gut arbeiten. Die Zähne sind mit einem A4 Klemmhefter abgedeckt.
Die Säge kommt immer mit wenn man Feuer machen darf und hat auch schon gute Dienste zum freilegen von Trails geleistet.
 
Das Cocoon-Kissen nutze ich auch, überlege aber, es wieder abzuschaffen, weil diese Luftgeschichte mir nicht so zusagt.

Bialetti kommt nur mit, wenn sie an den Rahmen kann, im Rucksack zu schwer.
 
Um eine Helinox Zero Chair schleiche ich mich auch schon die ganze Zeit.
Den Chair Zero kann man in seine Isomattenschlafsackkissenlenkerrolle wickeln, erstaunlicherweise wird diese dadurch kein Stück dicker. 520 Gramm schwerer halt... aber das muss einem der Komfort wert sein. Immerhin stört das Ding vom Packvolumen her quasi gar nicht.

 
Quasi wie bei allen anderen AusrüstungsGegenständen halt auch. Dem einen ist der Komfort wichtig, dem anderen weniger.

Habt ihr 2 Stühle dabei?
glazzat2-camp1.jpg

Nö, irgendwo muss man einen Strich ziehen. Ich mag die Stühle eh nicht sonderlich. Sitze viel lieber auf der geknickten Isomatte, mit Rucksack und Lenker als Rückenlehne.

irati-camp10.jpg

Aber ne Lichterkette muss sein, um beim Thema zu bleiben. Wiegt nix, zieht kaum Strom aus der Powerbank, macht aus einem Zeltplatz ein gemütliches Wohnzimmer :)
 
Das Cocoon-Kissen nutze ich auch, überlege aber, es wieder abzuschaffen, weil diese Luftgeschichte mir nicht so zusagt.

Bialetti kommt nur mit, wenn sie an den Rahmen kann, im Rucksack zu schwer.
Luftkopfkissen? Nie wieder! Die Luft ist immer dort, wo ich sie nicht haben will.

Rossmann Ideenwelt Einkaufstaschen für 1,99,- ??.
https://www.rossmann.de/de/ideenwelt-ideenwelt-einkaufstasche-fashion-q2q3-2022/p/4305615907420Sind besser und geräumiger als jeder UL-Packsack. Die Tasche ziehe ich gegen Sabberflecken über mein Therm-a-Rest Down Pillow. Wenn mir das Kopfkissen zu dünn ist, stopfe ich meine Kleidung hinein und ziehe es über die Kordel zusammen. Genial.
20230723_222454.JPG

20230723_222504.JPG

https://therm-a-rest.blogspot.com/2012/09/therm-rest-down-pillow-groe-m-36-x-46.html?m=1
Der kleine Aufbewahrungsanhängebeutel der Rossmanntasche nimmt mein Geld und wichtige Karten auf.
20230723_222812.JPG
 
In deutschen Breitengraden ist ein Wasserfilter bei guter Routenplanung wohl nicht nötig, aber die Sicherheit, dass man sich erst recht keine Gedanken über die Wasserversorgung machen muss, ist das Gewicht alle mal wert. Selbst auf Tagestouren habe ich den öfters dabei.

2017_BeFree%200.6L_Ispo_EditorsChoice%20Award%202017.webp

Katadyn BeFree
 
In deutschen Breitengraden ist ein Wasserfilter bei guter Routenplanung wohl nicht nötig, aber die Sicherheit, dass man sich erst recht keine Gedanken über die Wasserversorgung machen muss, ist das Gewicht alle mal wert. Selbst auf Tagestouren habe ich den öfters dabei.

2017_BeFree%200.6L_Ispo_EditorsChoice%20Award%202017.webp

Katadyn BeFree
👍 Das mache ich genauso.
Man spart auch eher Gewicht, halt am Wasser selbst, wenn man nicht die gesamte Menge die ganze Zeit mitnimmt, oder?
Ich bin mittlerweile allerdings beim Platypus-Filter gelandet. Die größere Kompatibilität zu verschiedenen Flaschen, die bessere Haptik des Verschlusses und die bessere Durchflussrate haben mich überzeugt.
Für den Befree spricht imho nur noch die Größe.
 
Na ja...so hab ick 'ne heiße Mieze kennengelernt. :lol:
Hat sich angekuschelt als ich in Greifswald neben der alten "Wilhelm-Pieck" (heutzutage in Greif umbenannt) Frühstück gemacht habe....
 
👍 Das mache ich genauso.
Man spart auch eher Gewicht, halt am Wasser selbst, wenn man nicht die gesamte Menge die ganze Zeit mitnimmt, oder?
Ich bin mittlerweile allerdings beim Platypus-Filter gelandet. Die größere Kompatibilität zu verschiedenen Flaschen, die bessere Haptik des Verschlusses und die bessere Durchflussrate haben mich überzeugt.
Für den Befree spricht imho nur noch die Größe.
Sieht für mich nach dem gleichen System aus, auch die Säuberung durch das Schütteln. Mein Befree hat erst eine gute Durchflussrate, nachdem eine Zeit im Wasser einwirken könnte, dann läuft er aber sehr gut. Zumindest sehe ich gerade keinen Grund für ein Side- oder leichtes Upgrade. Theoretisch hat der Befree ja eine wesentlich geringere Lebenszeit als andere Filter, aber bei meinem Nutzvolumen hält der auch ein paar Jahre.

Wegen Gewicht sparen: Theoretisch ja, aber das wäre mir auch zu viel planen :D Dann müsste man ja die Entfernung zum nächsten "Wasserloch" kennen.
 
Zurück
Oben Unten