Unterwegs mit einem Campervan

Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.011
Servus,

Ich bin mit meiner Frau und meiner 4jährigen Tochter im August 26 Tage mit einem gemieteten Campervan unterwegs, quasi als Generalprobe für ein sabbatical nächstes Jahr, bevor die kleine in die Schule muss wollten wir nochmal bisschen um die Welt fahren.

Der Ausflug im August soll noch in Europa stattfinden, angepeilte Stationen sind Bodensee, Berchtesgadener Land, Freiburg, Italien und Frankreich so im Groben.
Startpunkt ist Südhessen.

Große Campingplätze mit Voranmeldung haben wir weder geplant noch gebucht.

Hat vielleicht jemand interessante/schöne Stellplatz Tipps die grob von der Richtung passen, gerne Bauernhöfe/Reiterhöfe/Winzer etc..

Liebe Grüße
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
4.453
Das könnte vielleicht auch interessant sein... grad mit Kind(ern)

Landvergnügen

Edit... sehe gerade für 2021 schon ausverkauft... schade!
Sowas gibt es soweit ich weiß auch füe Österreich.....

 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.169
Ort
München
Kannst du uns sagen, ob ihr auch biken wollt? Und wenn ja was fahrt ihr: Touren, Trails, Bikepark, mit oder ohne Lift/Shuttle? Wenn Frankreich in welcher Ecke, Meer oder Alpen. Nachdem das Campen zur Zeit so in ist, kann es im August ohne Reservierung schwer werden, auch oder gerade auf kleinen Plätzen. Letztes Jahr war ich in der Nähe von Briancon in Frankreich, da ging es ab der 3. Agust Woche ohne Reservierung, davor wurden sogar Leute abgewiesen die nur eine Nacht bleiben wollten.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.011
Kannst du uns sagen, ob ihr auch biken wollt? Und wenn ja was fahrt ihr: Touren, Trails, Bikepark, mit oder ohne Lift/Shuttle? Wenn Frankreich in welcher Ecke, Meer oder Alpen. Nachdem das Campen zur Zeit so in ist, kann es im August ohne Reservierung schwer werden, auch oder gerade auf kleinen Plätzen. Letztes Jahr war ich in der Nähe von Briancon in Frankreich, da ging es ab der 3. Agust Woche ohne Reservierung, davor wurden sogar Leute abgewiesen die nur eine Nacht bleiben wollten.
Frankreich an die Küste, Bikes sind mit dabei um immer mal nen paar Trails zu fahren wenn es gerade passt. Der Fokus liegt aber nicht beim Biken.

Das es schwierig werden kann nen Platz zu finden ohne vorher reserviert zu haben, dessen sind wir uns bewußt.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.771
Ort
Siegen
Frankreich an die Küste, Bikes sind mit dabei um immer mal nen paar Trails zu fahren wenn es gerade passt. Der Fokus liegt aber nicht beim Biken.

Das es schwierig werden kann nen Platz zu finden ohne vorher reserviert zu haben, dessen sind wir uns bewußt.
Bin vor 3 Jahren auch mal 3 Wochen im August mit dem WoMo durch die Schweiz, Italien, Österreich. Plätze haben wir vorher auch nicht gebucht. War aber auch nur an einem Tag mal schwierig einen Platz zu bekommen. Sonst eigentlich jedes Mal beim ersten Versuch nen Platz bekommen.
Plätze haben wir auch per Apps gesucht. Evtl 2 oder 3 Apps runterladen. Sind ja nicht immer alle Plätze in jeder App. Die Beschreibungen in den Apps haben eigentlich auch immer ganz gut gepasst.
Plätze vorher buchen nimmt einem ja wieder die Freiheit spontan zu entscheiden. Dann lieber das Risiko eingehen und mal an nem Tag evtl ein paar Plätze anzufahren bis man was findet.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.169
Ort
München
Leider hat sich das durch Corona und den #vanlife Anhängern verändert. Must nur mal schauen das die Absatzzahlen im Bereich Wohnmobil geradezu explodiert sind. Plus die selbstsausgebauten Kastenwagen und VW Busse. Ein Bekannter der in der Branche tätig ist, hat mir gesagt das die Anzahl der Campingplätze das größte Problem ist, da die nicht gestiegen ist. Und die somit nicht mehr ausreichen.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
727
Das Geile ist ja dass die Campingpatzbesitzer darauf hinwirken das Freistehen komplett kriminalisiert wird, sodass sie auch in der Nebensaison möglichst alle abgreifen. Letztens hat sogar in einer Schweizer Gemeinde der lokale Campingplatz-Pate interveniert als ein Restaurant seinen naturnahen Parkplatz zum Übernachten zur Verfügung stellen wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten