Unvollständige Lieferung

Dabei seit
11. Juni 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zwischen OG und FR
Hatte mir bei einem Internet-Shop mehrere Sachen bestellt. Paket kam wirklich fix aber als ich das Paket auspackte fehlte bei der Lieferung eine Ware (Wert rund 30 Euro). Ich hab dem Shop eine Mail geschrieben und denen den Sachverhalt mitgeteilt. Daraufhin teilten die mir mit dass laut deren Aufzeichnung alles mitgeliefert wurde. Sie senden mir eine eidesstattliche Erklärung zu und wenn ich die unterschrieben zurücksende können sie mir die Ware nochmals schicken. Jetzt kam das Teil heute per Post und klingt alles ziemlich komisch. Ich hatte diesen Fall noch nie aber ich hab auch kein Bock auf den 30 Euro sitzen zu bleiben.
Kennt sich jemand damit aus wenn ich diese Erklärung unterschreibe?
 
Dabei seit
2. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
4
Ort
NRW
Ich bin kein Jurist, soviel vorneweg.

Wenn das Material nicht im Paket war und du Eides statt versicherst, dass es nicht drin war, dann schicken sie es dir nochmal zu.

Wenn das Material im Paket war und du Eides statt versicherst, dass es nicht drin war, schicken sie es dir auch noch mal. Allerdings machst du dich hier strafbar (Denk mal an den Barschel aus Schleswig-Holstein, der hatte auch mal was Eides statt versichert. Blüms sichere Renten waren zum Glück keine Versicherung Eides statt...).

Ich würde das Ding unterschreiben. Allerdings bin ich auch sterbensehrlich (und das unterstelle ich dir jetzt auch mal). Der Versender wird aber sicher prüfen, wo das Material abhanden gekommen ist. Und wenn dann gelogen wurde, würde ich als Versender Anzeige erstatten. Meineid (ist das Meineid oder gibt es den nur vor Gericht?) wird dann sicher unangenehmer als 30 Euro.

G3Targa
 
Dabei seit
27. März 2005
Punkte Reaktionen
6
Ort
München
Hallo

Mit dieser Erklärung würde ich vorsichtig sein.

Aber wenn du wie der Vorgänger es beschrieben hatte Grund ehrlich bis, dann hast du nix zu befürchten.

Was komisch ist das manche Versender einen Fehler nie zugeben wollen.

Bei mir wurde auch schon mal was vergessen obwohl es auf der Rechnung stand aber deswegen habe ich noch keine Erklärung ablegen müssen, wurde ohne kommentar nachgeliefert.

Oder die werden vergessen haben dass das Teil nicht auf Lager war, und haben es versehentlich berechnet.

MFG
 

CoreTec

...ich weiss von nix...
Dabei seit
20. August 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heilbronn
Das passiert bei uns (Firma) auch regelmässig und auf Anfrage bei unseren Lieferanten bekommt man nur zu hören: "Wir haben unsere Lagerbestände geprüft, und diese stimmen mit unseren Angaben im System überein..." Jedes Mal das selbe BlaBla. Fehler werden nicht zugegeben.:mad:
Lag denn eine abgehakte Packliste mit Stempel oder Kürzel des Packers bei? In der Regel hilft es, nochmals nachforschen zu lassen - vor allem mit Hinweis auf den verantwortlichen Packer/Kontrolleur. Da hat sich dann urplötzlich schon so einiges klären lassen oder die Ware ist aufeinmal doch aufgetaucht.

Und sonst einfach den Wisch ausfüllen und abschicken - ich denke nicht, dass die einen grossen Aufstand wegen 30,- Euro Warenwert machen werden. Der Aufwand wäre zu kostspielig.
 
Oben