Unzufrieden mit NX (1x12). Upgrade auf GX oder SLX/XT?

Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte Reaktionen
59
Hallo zusammen,

Ich würde gerne ein Upgrade meiner Schaltung vornehmen und wollte euch um Rat bitten.
Ich habe ein Giant Trance 29 2 (2019).
Hier der Link mit der Ausstattung:
Komischerweise steht auf der US Seite etwas anderes zum Freilauf:

Die Bremsen sind bereits auf Shimano BR-MT520 getauscht worden, sonst ist alles Stock.

Aktuell besteht meine Schaltung komplett aus Eagle NX Komponenten (1x12).
Trotz Gap Tool mit Sag Einstellung und weiteren Feineinstellungen schaltet das Ding einfach nicht rund.
Nach jeder Schlammreinigung habe ich das Gefühl, sie schaltet schlechter (schwammiger) als dreckig und ich muss an der Schraube am Trigger verstellen, damit es wieder läuft.

Mit dem Verstellen verschiebe ich das Schaltproblem jedoch nur hoch oder runter auf der Kassette. Das Schaltwerk braucht einfach zu lange um zwischen gewissen Gängen zu wechseln und hat dabei auch Probleme. Richtig flüssig läuft es einfach nie.

Die Kette ist nun mit der Kettenlehre bei 0.75 (das Problem bestand aber schon "immer") und bevor ich eine neue Kette kaufe für eine Schaltung mit der ich nicht zufrieden bin, möchte ich evtl. komplett umsteigen.

Nun ist die Frage ob man von der Schaltpräzision und -performance her mit einem Wechsel auf GX etwas gewinnen würde oder ob ich gleich auf Shimano SLX/XT wechseln soll.

Mir geht es wirklich nur darum, eine wartungsarme, sauber schaltende Schaltung zu haben.

Hat dazu jemand Erfahrungen/Tipps? Evtl. wäre auch eine andere Sram Komponenten Kombination besser?

Aktuell habe ich den Shimano Freehub, somit müsste ich sowieso den Freilauf wechseln.
Kann ich auf meine Felgen überhaupt den Sram XD oder Shimano Microspline ohne Weiteres montieren?
Ich habe leider ausser dem Namen meines aktuellen Freilaufs (der laut den beiden Seiten oben sogar unterschiedlich ist) nicht viel darüber gefunden.

Der Umbau auf GX wäre sicher etwas günstiger, da ich die Kurbel und das Kettenblatt behalten könnte.
Wie sieht es bei Shimano aus, da bräuchte ich von beidem neue Komponenten oder?
Gibt es da Empfehlungen?

Von SLX habe ich Gutes gehört und wäre preislich, denke ich auch im Rahmen.
XT wäre da schon ne andere Hausnummer.
Wäre hier der Unterschied so gross?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Viele Grüsse
Kally
 
Dabei seit
20. Juli 2020
Punkte Reaktionen
2
Bei mir hat das richten des Schaltauges viel geholfen. Hatte zuvor immer 1-2 Ritzrl auf denen die Kette nicht sauber lief. Schaltauge hat nie wissentlich ein schlag oder ähnliches abbekommen!
 
Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte Reaktionen
59
Für mich sieht das in Ordnung aus, habe mit Schaltaugen aber auch keine Erfahrung. Was sagt ihr?

Kann mir jemand sagen ob es normal ist, dass die Schraube ganz unten im Bild (5er Imbus) durchdreht?
Wie würde man das Auge vom Schaltwerk trennen?
 

Anhänge

  • IMG_20210328_230921.jpg
    IMG_20210328_230921.jpg
    200,6 KB · Aufrufe: 276
  • IMG_20210328_214556.jpg
    IMG_20210328_214556.jpg
    262,4 KB · Aufrufe: 275
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
54
Die 12er Schaltungen sind sehr empfindlich. :daumen:
Da reichen am Schaltauge wenige Zentel, dass die Teile nicht mehr ganz so sauber schalten.
Hat halt auch nicht wirklich viel Platz zwischen den einzelnen Gängen hinten auf der Kasette. Da darf nicht wirklich viel schief stehen. Leider können wir das deshalb nicht auf einem Bild sehen. Das musst du schon selbst prüfen (Richtwerkzeug/-lehre) :ka:

Ich hatte damals auch an einem Fahrrad das NX Schaltwerk in Kombi mit einer 1275 Kasette (GX) und hab sie mit allen Mitteln (auch das Chain-Gap Tool half nichts) nicht eingestellt bekommen. War auch mit der Schaltperformance nie zufrieden.

Habe mir dann ein GX Schaltwerk gekauf, ein Bike Yoke Shifty eingebau und zusätzlich den Schaltzug nicht 2 Mal im Rahmen (innenverlegt) unterbrochen eingebaut (Auslieferungszustand) sondern komplett an einem Stück mit Jagwire Pro durchverlegt.
Was soll ich sagen: Schaltet an meinem XC jetzt seit einem guten Jahr ohne nachstellen zu müssen.
Beim Umbau musste ich das Schaltauge nicht richten...lag somit auch nicht am Schaltauge...
Vielleicht ein schelchtes NX Schaltwerk gehabt mit zu viel Spiel...vielleicht lags an den schlecht verlegten Zügen im Rahmen...man weis es nicht und wird es auch nie rausfinden da das Schaltwerk auf dem Müll gelandet ist :D
 
Dabei seit
10. März 2021
Punkte Reaktionen
22
Ort
Oberes Mitterlrheintal
Ich habe (hatte) ein SX Gruppe verbaut. Erstausrüster.
Die lief gut, aber nicht rund und wollte eh etwas updaten (nach dem Artikel Pimp My Bike hier)
Also habe ich hier auf dem Bikemarkt einen GX Trigger gekauft. Am Samstag verbaut und festgestellt das das schon 2 Welten sind und die Schaltung vorher gar nicht wirklich nicht sauber geschaltet hatte. (Vor allem im Mittlerem Bereich) Nur der Direkte Vergleich hat mir das aufgezeigt.
Also nur den Trigger getauscht und schon läuft es besser - der Rest ist SX geblieben. (evtl. lag es auch daran das der Alte Zug vom SX einen Knick hatte)

Daher: bevor du dich in Kosten stürzt evtl. oben anfangen. Züge Tauschen, Trigger Prüfen.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
54
Wie du schon richtig beschreibst wäre ein Wechsel auf GX deutlich günstiger, da du die Kurbel und das Kettenblatt einfach dran lassen kannst. Am Anfang tut es sicher auch noch die 1230er Kasette. Wen die mal platt gefahren ist, kann man sie immer noch tauschen :daumen:

Ich würde daher auch wie @PAtricolo geschrieben hat nach und nach die Bauteile gegen GX Komponenten tauschen und anfangen die Schaltung upzugraden.
Dabei ist es denke ich egal ob du beim Trigger startest oder unten beim Schaltwerk und einen guten Zug installierst.

Bin mir sicher du wirst bei jedem Uprgade der Komponenten eine Verbesserung spüren:daumen:



(Wenn du noch 60€ mehr an Geld für den Umbau übrig hast, empfehle ich dir sogar den X01 Trigger mit verstellbarem Schalthebel. Der macht alleine von der Haptik und vom Schaltgefühl nochmal Welten zum NX/SX und GX Trigger aus. :D aber wie bei so allem muss man irgendwo einen Punkt machen sonst könnte man auch direkt bei allem noch eins höher kaufen...und dann noch eins höher...und dann...ok ich hör ja schon auf:rolleyes:)
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.377
Ort
Augusta Vindelicorum
Mache ich ähnlich, habe nun die GX AXS, das brachte schon einiges.
Da ich den Freilaufkörper noch nicht wechseln will, will ich mir ne Garbaruk Kassette für HG Freiläufe holen, die spart auch nochmal 300g. Allerdings gerade quasi nicht lieferbar.

Kette / Kurbel bleiben auch erhalten.
 
Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte Reaktionen
59
@Basti138 Danke für die Reaktion :D das Schaltwerk ist nun fest angeschraubt, ändert komischerweise nichts am schlechten Schalten...

Danke auch an die anderen! Ja es wäre sicher einfacher und günstiger nach und nach auf GX zu wechseln und die Kassette zum Schluss. Vom Schaltverhalten dürften sich die NX und GX Kassette nicht unterscheiden oder? Ist ja nur das Gewicht das unterschiedlich ist?

Denkt ihr wirklich, dass ein GX Trigger, GX Schaltwerk, GX Kette, NX Kassette und neuer Schaltzug eine starke Verbesserung im Schaltverhalten gegenüber komplett NX hervorrufen würde? Also kein Hängen auf einem Ritzel bevor es schaltet etc.. Einfach flüssig hoch und runter. Das will ich :D

Hab auch viel Gutes über Shimano 1x12 gehört. Habt ihr damit Erfahrungen? GX entspricht SLX oder?
Hat jemand da einen Vergleich?

Dort bräuchte ich im Gegensatz zum GX Update zusätzlich "nur" eine neue Kurbel und ein neues Kettenblatt oder?

Was ich noch immer nicht weiss, ist ob auf meine Felgen der XD Driver oder Microspline passt.
Ich denke, dass er der hier ist:
Gefunden hier:
Was müsste ich hier ändern, damit XD oder Microspline passt?

Vielen Dank euch im Voraus!

Gruss kally
 
Dabei seit
10. März 2021
Punkte Reaktionen
22
Ort
Oberes Mitterlrheintal
Dort bräuchte ich im Gegensatz zum GX Update zusätzlich "nur" eine neue Kurbel und ein neues Kettenblatt oder?
Ich meine zu wissen das die Umrüstung auch alle Kanäle betrifft, da Sram und Shimano unterschiedliche Durchmesser der Züge haben.

Du muss dich in Punkto Kasette, Schaltwerk, Kurbel, Kette ... für ganz oder gar nicht Sram oder Shimano entscheiden. Eine Kombi von Sram und Shimano ist in diesem Punkt nicht kompromisslos möglich und wird ebenfalls immer Hackelig sein da SRAM und Shimano Abstände zwischen den einzelnen Schaltstufen, unterschiedliche sind.

Einzig der Freilauf ist bei NX Kassetten 1:1 kompatibel.
Bei der GX 1275 nicht da braucht es dann XD. (@Ch_Bike_3 für den Hinweis)

Grundsätzlich passen NX und Shimano Freiläufe und die Kassette tauschen ist dann eine Frage des Geldes:
Wie eingangs erwähnt ist dank der Freilaufkompatibilität mit alten 8-, 9-, 10- und 11-fach Freiläufen der Umbau Deines Bikes zum 1-fach Antrieb nun einfach und schnell ohne Laufrad- oder Freilaufwechsel möglich!

-

NX und GX unterscheiden sich auch in der Übersetzung. GX 500% und NX 455%.
Der große Unterschied – neben dem Gewicht (die GX Eagle ist nochmal ca. 150 Gramm leichter als die NX Eagle) – ist die 11-50 Zähne umfassende PG-1230 Kassette, die auf jeden MTB 9/10-fach Freilaufkörper passt. So ist es die perfekte Gruppe, um auch bestehende Bikes auf 1*12 fach umzurüsten. Im Unterschied zur GX Eagle (500 %) schafft die NX Eagle so eine Gesamtübersetzungsbandbreite von 455 % (wenn man Gruppenrein bleiben möchte). Wie mein Kollege Daniel bereits beschrieben hat, ist mit einem GX Ritzelpaket auch hier die volle Bandbreite möglich, wenn man die 500% abdecken möchte. Quelle: Hibike
-
Ich würde als erstes einfach mal nur den Zug Tauschen (der kann auch Macken haben), dann den Trigger (auch der kann Spiel haben). Dann die Kette checken, dann erst ans Schaltwerk.

(Ich kann mich dunkel daran erinnern das hier irgendwer einmal geschrieben hatte das man durch ein Unterlegscheibe zwischen Schaltauge Schaltwerk etwas bewirken kann.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
54
Die 1230er Kassette (NX/SX) passt auf den genannten Shimano Freilauf.
Die 1275er Kassette (GX) passt nur auf die XD Freiläufe.

:daumen:

Wenn er also auf GX komplett umrüsten will, braucht er einen neuen Freilauf.
Ich denke aber die NX Kasette tut es auch. Die ist zwar deutlich schwerer aber sonst dürften da nicht so viele Nachteile dabei rausspringen.
 
Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte Reaktionen
59
Korrekt. Für GX oder Shimano 1x12 brauche ich einen neuen Freilauf.
Schaltzug und Hülle sollten kompatibel sein so viel ich weiss.

@PAtricolo
ich rede ja schon davon entweder alles auf GX oder alles auf Shimano umzurüsten.
Mischung kommt nicht in Frage.

Hier stellen sich folgende Fragen:
  • Ist GX was die Schaltung angeht wirklich besser als NX oder einfach nur wertiger?
  • Das GX Pendant ist SLX?
  • Brauche ich eine neue Nabe oder kann ich einfach den entsprechenden Freilauf auf meine aktuelle Nabe verbauen?

Als Beispiel:
Das hier + Kettenblatt + Freilauf und ich hätte alles zusammen für einen Shimano Umbau?

Oder brauche ich noch eine neues Tretlager?
 
Dabei seit
10. März 2021
Punkte Reaktionen
22
Ort
Oberes Mitterlrheintal
Die 1275er Kassette (GX) passt nur auf die XD Freiläufe.
AH! Danke wieder was gelernt. Ich editiere mich mal. :daumen:

@kally3 Das musst du für dich entscheiden, grundsätzlich hat deine NX ja Schaltprobleme, daher ist so ziemlich alles eine Verbesserung. Mein Empfehlung zum Thema "beheben" steht oben, zum Punkto Umbau sage ich nichts weiter, bin da nicht wohl noch nicht so bewandert. (aber das wird schon)

Ob man bei GX und SLX vom Pedant sprechen kann weiß ich nicht. Ich kenne nur XT Schaltung und das ist eine 650er gewesen (alt). Daher müssen das andere beantworten. Ich kann aber vom Höhrensagen wiedergeben, dass Sram knackiger sein soll, und Shimano "anders" ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.179
Ort
Bonn
@kally3 Bevor du alles umbaust und viel Geld ausgibst. Hast du eigentlich zwischenzeitlich mal das Schaltauge überprüft, bzw. prüfen lassen?
Das ist nämlich in 90% der Fälle die Ursache für eine schlechte Schaltperformance bei der Eagle.
Ob es krumm ist, kann man oft mit dem bloßen Auge nicht sehen und Kleinigkeiten können da viel ausmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
1.272
Ort
Saarland
Denkt ihr wirklich, dass ein GX Trigger, GX Schaltwerk, GX Kette, NX Kassette und neuer Schaltzug eine starke Verbesserung im Schaltverhalten gegenüber komplett NX hervorrufen würde? Also kein Hängen auf einem Ritzel bevor es schaltet etc.. Einfach flüssig hoch und runter. Das will ich :D
nein, denke ich nicht. ich habe von SX auf GX umgerüstet. Oben wurde beschrieben, dass es besser schaltet, fertiger ist (als die SX definitiv!).

Es geht bei der Frage denke ich ums Handwerk: gute eingestellte SX von meinem Händler vs mäßig eingestellte GX von mir ... da MUSS Letzteres nicht die beste Lösung sein.
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
1.272
Ort
Saarland
Ob man bei GX und SLX vom Pedant sprechen kann weiß ich nicht.
Ich würd´s mal grob so sagen: NX/SLX - GX/XT ... und schalten tun sie alle und treten muss man noch selber :)


zum Thema: wenn du ne GX AXS kaufst, hast du mal das Problem mit dem Schaltzug gelöst, den musst du dann nicht mehr einstellen (#Gönnung!).
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
54
Ich würd´s mal grob so sagen: NX/SLX - GX/XT ... und schalten tun sie alle und treten muss man noch selber :)
So ähnlich sehe ich das auch! :daumen:
NX entspricht SLX
GX eventuell noch nicht ganz einer XT aber kommt bestimmt schon annähernd hin.

Bezgl. des Umbaus der Naben kann ich dir leider nichts sagen, da mir die Bezeichnung "GIANT by Formula Performance Boost 15x110-/12x148-Steckachse" nicht wirklich viel sagt.
Aber aufpassen das Formula in der Bezeichnung hat nichts mit dem Bremsenhersteller Formula zu tun sondern ist eine eigenständige Firma Formula Hubs :D
Welche der MTB Naben hinten bei dir verbaut ist, müsstest du irgendwie durch eine Aufschrift auf der Nabe oder so herausfinden :daumen:

Soweit ich das erkennen kann hast du einen Standard Shimano HG Freilauf (Shimano Freilauf 8-/9-/10-/11-fach):
  • Shimanos 12-fach Kassetten sind soweit ich weis nur mit Shimano Micro Spline Freiläufen kompatibel. (kenn mich da aber auch nicht so gut aus bei Shimano)
  • Sram 12-fach Kasetten passen bis auf die SX/NX 1230er (die die du am Rad hast) nur auf die XD Freiläufe.
  • Alternativ kannst du aber auf GARBARUK, MICHE oder SunRace ausweichen, diese gibt es für fast alle Freiläufe, also auch XD, HG 11-fach und Micro Spline :daumen:

Das heißt wenn du damit leben kannst, dass du mit der Kassette nicht auf Shimano oder Sram Originalteile gehen kannst, musst du am Freilauf nichts machen wenn du den HG 11-fach Freilauf hast:daumen:
Falls du die originalen Sram oder Shimano haben willst, dann musst du auf den entsprechenden Freilauf tauschen...aber da weis ich nicht in wie weit das bei der Formula Nabe geht.
 
Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte Reaktionen
59
Hallo zusammen,

Danke für eure Antworten!

Schaltauge ist nun gerichtet. War tatsächlich etwas verbogen.
Es gibt nun nur noch bei einem Gang Probleme beim Schalten.
Ich habe es aber noch nicht geschafft, mich um die B-Screw zu kümmern.

Die Kette ist gelängt (0.6%). Könnte das auch ein Grund sein?
Bin gerade dran eine neue zu bestellen (GX), ist aber echt mies aktuell mit den Lagerbeständen.

Neuer Zug und neuer Trigger wären vermutlich als nächstes auf der Liste.
Was ist der Vorteil vom GX Schaltwerk gegenüber dem NX Schaltwerk?
Könnte das die Schaltperformance verbessern?
Ich rede weiterhin nur davon ohne Probleme die Kassette hoch und runter zuschalten.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.179
Ort
Bonn
Es gibt nun nur noch bei einem Gang Probleme beim Schalten.
Ich habe es aber noch nicht geschafft, mich um die B-Screw zu kümmern.
Erledige erst einmal die korrekte Einstellung der B-Gap. Falls es dann immer noch "Probleme" beim Schalten geben sollte, wäre es gut zu wissen, um welches Problem es genau geht.
Die Kette ist gelängt (0.6%). Könnte das auch ein Grund sein?
Das könnte eine schlechte Schaltperformance unter bestimmten Voraussetzungen begünstigen. Grundsätzlich sollte es aber auch mit einer Kette in diesem Zustand noch gut funktionieren.
Was ist der Vorteil vom GX Schaltwerk gegenüber dem NX Schaltwerk?
Könnte das die Schaltperformance verbessern?
Das GX ist qualitativ ein wenig hochwertiger als das NX. Funktional gibt es da eigentlich keine Unterschiede.
Der Wechsel auf ein GX-Schaltwerk wird dein Problem höchstwahrscheinlich nicht lösen.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
54
B-Screw ist ebenfalls sehr wichtig. Der Abstand zwischen Schaltwerksröllchen und Ritzel sollte schon passen.
Meine Erfahrung ist, dass es dann meist an den beiden leichtesten Gängen (50/52 und eins darunter) Probleme gibt. Liegt vermutlich auch an der krassen Kettenlinie in den Gängen und dem Zusammenhang zur B-Screw. :ka:
Welcher Gang macht denn Probleme?

Der theoretische Unterschied zwischen en NX/SX und GX Schaltwerken besteht überwiegend im Gewicht durch andere Materialien, Kugellager in den Schaltwerksröllchen.
Ich hatte aber das Gefühl, dass das NX Schaltwerk bei mir deutlich mehr Spiel in den Gelenken hatte als das neue GX :daumen:
Belegen kann man das aber auch nur sehr schwer...
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.179
Ort
Bonn
Liegt vermutlich auch an der krassen Kettenlinie in den Gängen und dem Zusammenhang zur B-Screw.
Nein, die Tatsache, dass es insbesondere beim Schalten auf die beiden größten Ritzel bei inkorrekter B-Gap zu Problemen kommt, liegt an der Tatsache, dass diese beiden Ritzel ein NW-Profil haben und sich die Kette hier ganz besonders präzise einfädeln muss. Ansonsten reitet sie auf den Zähnen auf und zieht sich irgendwann geräuschvoll in die richtige Position. Die Kettenlinie ist da nicht wirklich das Problem.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
54
Danke für die Erklärung! Wieder was gelernt :daumen:

Aber an den TE:
Du solltest wirklich erstmal die korrekten Einstellungen am Schaltwerk/Schaltung vornehmen.
Ich dachte vor einigen Jahren bei meiner ersten Sram 12-fach Schaltung auch ich könnte das ohne Hilfsmittel...hat ja die letzten Jahre bei anderen Schaltungen auch immer geklappt.:D
Am Ende hab ich für 5€ das Chain-Gap-Tool gekauft weil es ohne nicht verlässlich ging.:daumen:
 
Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte Reaktionen
59
Bin noch immer nicht dazu gekommen die B-Screw anzuschauen.
Habe aber inzwischen eine X01 Kette und den GX Trigger bestellt. Dauert bis das kommt.
Ich denke ich bleibe zunächst bei SRAM. Weniger Aufwand und Kosten.
Und bei richtiger Einstellung sollte es ja funktionieren.

Ich habe übrigens das angehängte Chain Gap Tool. Das passt schon für 1x12 oder?
Man muss die B-Screw ja im Sag anpassen.
Heisst das, dass die Schaltung dann später auch nur im Sag richtig funktioniert? Oder sollten die Gänge auch im Montageständer dann schön schalten?
 

Anhänge

  • sram.png
    sram.png
    116,9 KB · Aufrufe: 201
Oben