Up- und Down-Hill-Bike

S

Schaaf

Guest
das kann ich dir nicht sagen. ggf mal ne Mail schreiben oder wenn du den Mut hast - anrufen :D

Wenn die Bremskraft wirklich nicht so toll ist, die als erstes austauschen. Der rest ist nicht so entscheident beim Sturz oder davor ;)
 

_arGh_

tuninglappen ftw!
Dabei seit
13. September 2009
Punkte Reaktionen
85
Ort
Nürnberg
also ein hardtail würd ich mir an deiner stelle nicht unbedingt zulegen, wenn ich denn auch vernünftig runterfahren will. die gabel-/dämpferkombi arbeitet ja schön als korrektiv und ermöglicht einem ab und an erst die linie, die den spass bringt..
 

KainerM

Web 2.0 Aussteiger
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
581
Freeriden kann man problemlos auch mitm Hardtail, allerdings muss man dafür besser fahren können... Sprich, dort wo dich ein hardtail wirft wirst du mitm Fully weiterfahren. Klar verleitet der Komfort eines Fullies zu einem "schmutzigeren Fahrstil", aber sicherer ists allemal. Kumpel von mir springt 3m-Drops mitm Hardtail, wenn mans kann alles kein Problem.

Bei dem was du vorhast würde ich halt drauf achten dass du genug Verstellbereich bei der Sattelstütze hast. Uphill in richtiger Position ist für den Downhill leider viel zu hoch - da muss der Sattel runter. Auch das spart dir jede Menge Ärger. Reifen sollten ein guter Kompromiss sein - also nicht zu weich und schwer, aber auch nicht zu dünn und hart - weil du dann bei weniger optimalen Bedingungen schnell ins rutschen kommst oder dir schneller Platten einfährst.

Letzten Endes ists einfach eine Frage dessen, was du machen willst. Ich fahre auch mitm 19,5kg/19cm Fully 1000hm Touren, gehen tut das schon. Nur dauerts länger und ist anstrengender. Genauso kannst du mit einem Hardtail ziemlich alles fahren was du dir träumen kannst, musst aber eine Menge Können mitbringen. Ein Endurofully in der 140mm Klasse ist halt der beste Kompromiss...

mfg
 

Lemming

Fahrradfahrer
Dabei seit
4. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
1.047
Ort
aufm Berg am See
@vierzwei
Richtige Einstellung, erstmal das HT ans Limit bekommen und dann auf was grösseres, sprich Fully, wechseln. Nimm einen Dual HT oder ähnliches, Sattelstütze raus berghoch und bergab den Sattel dann runter macht sauspass.
Persönliche Empfehlung das SC Chameleon mit ner Fox Talas (100-130-160 mm). Der Rahmen ist dafür freigeben und von ner CC Tour bis zum Bikeparkshredden macht die Karre alles mit. Leider etwas teuerer aber vielleicht hast du Glück und findest irgendwo ein günstiges.
 
Dabei seit
2. April 2009
Punkte Reaktionen
0
Nochmal zu dem Kiez wegen der Nachfrage,
der Kollege von mir hat das auch auf anraten von anderen gekauft, eben um die Technik besser zu lernen, das bike geht einfach nur ab!
Habe selber den Fehler gemacht und bin von nem einfachen cc bike (ohne viel Technik gelernt zu haben) auf nen 160mm fully umgestiegen, bereue das inzwischen und werde mir wohl noch nen billigeres hardtail anschaffen, einfach um die Technik sauberer reinzubekommen.
Das Kiez Team hat er nun schon durch Winterberg und Willingen geheizt, inklusive der Downhillstrecke, er wird sich wohl irgendwann nen Fully holen aber noch ist er sehr zufrieden mit seinem bike.
 
Dabei seit
30. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bergisch Gladbach
tach zusammen,
ich würde das kona coilair in die runde werfen! Bin super zufrieden damit egal ob bergauf oder bergab- einfach nur Spass!
abgesehen von der Bremse! aber kann mann ja tauschen

ride on
papa-free-rider
 

Sumsemann

Eisenbieger
Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
9
Ort
Bielefeld
Hallo,

ich werfe an dieser Stelle mal das Lapierre Spicy in den Raum.

Das 316er ist das günstigste...

Fahre selbst das 516er mit div Tuning und bin so begeistert von dem Teil, dass nun mein über 6000 Euro Hardtail verkauft wird, da es nur noch im Keller steht.

Das Spicy geht super im Bikepark den Berb runter und es geht auch super zum Touren und Berg hochfahren!!!

Wenn das Hardtail verkauft ist wird bei mir dann noch ein reiner Downhiller folgen.

...hätte nie in einen Bikepark fahren dürfen!!!
Ist wie der erste Sex, man kann´s nächste mal gar nicht abwarten :lol:

LG
Matthias
 

fone

Vorbild
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
12.727
Ort
Bayerisches Oberland
freeborn hat auf jeden fall schon nach deutschland geliefert und anfang des jahres hatte ich auch noch kontakt - da war das kein thema, kostet halt bisschen was.

ob hardtail oder fully musst du selbst entscheiden. mit nem hardtail lernste vielleicht bisschen schneller fahrtechnik :)ka:) m. E. fraglich, mit nem fully machts dafür von anfang an mehr spaß.
 
S

Schaaf

Guest
Nur warum lernt man mit einem Hardtail besser?
Ich meine - klar ich werde von 200/200 verwöhnt aber mit meinem CC Bike z.b kann ich ja niemals annähernd so fahren wie mit meinem DH. Geo ist natürlich anders und und und.
Mit 2,5er Reifen kann man auch viel besser in Kurven fahren und so find ichs besser wenn man so die grenzen des DH bikes auslotet
 

VierZwei

Newbie
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kaiserslautern
Ich habe anfangs auch gedacht, dass ich mit meinem CC-Bike nix cooles machen kann.

Dann hat mir wer gezeigt, dass ich damit doch eine Menge Spass haben kann jetzt fahre ich die gleichen Trails wie ein Freund, der mit einem Rose Uncle Jumbo unterwegs ist. Ich bin halt bergauf etwas flotter, dafuer hat er mehr Erfahrung :D
Die grossen Drops oder weitere Spruenge lasse ich bisher aus, aber eher, weil ich mir die selber nicht ganz zu traue :>

Und ich wuerde gerne bei HT bleiben.

Wie Tauglich sind 4x-Bikes um damit auch ein paar Rampen, steile Abfahrten und Kicker mitzunehmen?
 
M

Mitglied

Guest
Ich würd' mal in TR bei Cyclops vorbeigehen und mir das ein oder andere zum testen ausleihen. Hatten von denen z.B. mal die neuen SX von Specialized um auf Trails zu testen. Die haben sicher auch ein FR-Hardtail parat.
Danach bist Du Dir sicherer, was Deine Vorlieben angeht.
 

Ferkelmann

Schraubfauler Sack
Dabei seit
25. Juni 2007
Punkte Reaktionen
204
Ort
Wetterau
Dann nimm doch das Banshee Morphine!? :daumen: Mit intelligentem Aufbau bekommst Du es auf 15kg ohne weiteres, vielleicht sogar noch weniger. Weites Aufbauspektrum, ich habs als Freerider aufgebaut und bin/war top zufrieden. Um die Stabilität und Haltbarkeit des Rahmens brauchst Du Dir da auch keine Sorgen zu machen :lol:
 

VierZwei

Newbie
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kaiserslautern
Dann nimm doch das Banshee Morphine!? :daumen: Mit intelligentem Aufbau bekommst Du es auf 15kg ohne weiteres, vielleicht sogar noch weniger. Weites Aufbauspektrum, ich habs als Freerider aufgebaut und bin/war top zufrieden. Um die Stabilität und Haltbarkeit des Rahmens brauchst Du Dir da auch keine Sorgen zu machen :lol:

Der sieht ja echt krass aus der Rahmen :D

Aber ist leider noch teurer als der Santa Cruz chamelon, auf den ich auch schon ein Auge geworfen habe.

Hat jemand Erfahrungen mit dem NS Bitch? Fuer 190 koennte ich einen bekommen.
Und wie viel kostet so ein Rad noch ausser dem Rahmen?
Federgabel, Schaltwerk, Kurbel und so Sachen.

Koennte ich eventuell auch meine RS Recon SL mit 100mm verwenden oder macht die das auf Dauer nicht so gerne mit?
 

Scottfreak

Der mit dem Rad fährt
Dabei seit
12. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hannover
was würde denn gegen ein scott ransom 40 oder ein scott genius 50 sprechen? du kannst vom lenker aus sogar den dämpfer hinten blockieren (z.b. wenn es bergauf geht). also ich glaube ich spreche hier für alle genius besitzer, dass es die eierlegende wollmilchsau überhaupt ist. die 2009er version hat hinten glaube ich mittlerweile auch 150mm federweg, ich habe die 2005er version mit noch 130mm federweg, auch ausreichend wenns nicht gerade freeride sein soll... ich habe damals mein 2005er (aber mc 40, nicht 50) (gekauft im herbst 2005) für 1950€ + zubehör bekommen... denke mal, dass es also möglich sein sollte das aktuelle mc 40 für den selben preis bzw. das mc 50 für weniger geld zu erwerben. und bei einem scott händler sollte auch eine vernünftige probefahrt möglich sein :daumen:
 
Dabei seit
28. Februar 2009
Punkte Reaktionen
1
was würde denn gegen ein scott ransom 40 oder ein scott genius 50 sprechen? du kannst vom lenker aus sogar den dämpfer hinten blockieren (z.b. wenn es bergauf geht). also ich glaube ich spreche hier für alle genius besitzer, dass es die eierlegende wollmilchsau überhaupt ist. die 2009er version hat hinten glaube ich mittlerweile auch 150mm federweg, ich habe die 2005er version mit noch 130mm federweg, auch ausreichend wenns nicht gerade freeride sein soll... ich habe damals mein 2005er (aber mc 40, nicht 50) (gekauft im herbst 2005) für 1950€ + zubehör bekommen... denke mal, dass es also möglich sein sollte das aktuelle mc 40 für den selben preis bzw. das mc 50 für weniger geld zu erwerben. und bei einem scott händler sollte auch eine vernünftige probefahrt möglich sein :daumen:

:rolleyes:Die eierlegende Wollmilchsau...hieß es nicht Liteville oder Bionicon; warst du schon mit deinem Rad im Bikepark?

sorry aber der Informationsgehalt hat sich kaum erhöht.
Auf den folgenden 3 Seiten werden Dir zig verschieden Bikes empfohlen (wobei dann jeder das empfiehlt, was er gerade fährt)
















@ Threadersteller:
welche Bikes stehen zur Auswahl?
 

VierZwei

Newbie
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kaiserslautern
Also, nach einer kleineren Tour heute Mittag, bei der mein Rad wieder missbraucht wurde, habe ich vor auf ein FR-HT umzusteigen.
Ich wollte aber aus Kosten-Gruenden ein Gebrauchtes nehmen, und das am liebsten komplett, da ich keine Erfahrung mit dem Schrauben habe.

Optisch gefallen mir das 'Banshee Morphine' und das 'Cube Flying Circus'sehr gut, und ich habe auch bisher recht gute Berichte gelesen. Da schienen alle sehr zufrieden.
Ein paar 'Circus' sind ja im Bikemarkt. Aber ich habe gelesen, dass die nur bis 100mm Federweg zugelassen sind. Wie ernst ist das zu nehmen?
Ein 'Nicolai' waere naturlich sehr geil, aber ist doch sehr teuer :(

Hat hier niemand Erfahrung mit den 'NS Bikes' gemacht?
Lohnt sich ein 'Bitch' oder ein 'Core'?
 
Dabei seit
18. März 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Willich
Also fahre selber das pitch und ich bin wirklich begeistert von dem Bike :) kannst ja auch mal hier im bikemarkt rum schauen, ich meine da habe ich noch 2-3 pitch zum verkauf gesehen, ich habe mir genau wie du die frage gestellt welches bike wohl das richtige ist und nach langer suche das richtige gefunden ;)
 
Dabei seit
9. Juli 2008
Punkte Reaktionen
0
Ich denke Downhill mit nem HT bei Wurzeln kann ganz schnell ganz unangenehm werden, ich wäre immernoch fürn Fully!

----

Kann es nicht sein das das Pitch mit seinen 140mm recht schnell an seine Grenzen stößt? Hört man zumindest mal hin und wieder. Wie ist das Bergamont 7.9 und 8.7?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten