Update: Sperre der Arlbergpassstrasse für Radfahrer (MTB) im Sommer 2022 und 2023

Dabei seit
23. Mai 2011
Punkte Reaktionen
336
Ort
Dort wo andere Urlaub machen!
ACHTUNG AUF GRUND DER SPERRE DER SPERRE DES ARLBERGTUNNELS:
VERORDNUNG VOM LAND TIROL


SPERRE des Arlbergstraßentunnels von 21.04. bis 14.11.2015
– der Straßenverkehr wird in dieser Zeit über die Arlbergpassstraße umgeleitet.

Die ASFINAG rüstet in der Sperrzeit zwischen 21.04. und 14.11.2015 den längsten Straßentunnel Österreichs mit den modernsten Sicherheitstechnologien aus. Informationen der ASFINAG (PDF)


Radfahrverbot B197 Arlbergpass:
Auf Tiroler Seite (Gemeindegebiet St. Anton am Arlberg) wird das Radfahrverbot auf der B 197 zwischen km 6,52 (Abzweigung Mooserkreuzweg in St. Anton am Arlberg) und km 11,304 (Passhöhe) in Fahrtrichtung Passhöhe (bergauf), verordnet. Somit ist St. Christoph am Arlberg bergauf nicht mehr mit dem Fahrrad zu erreichen.

Die Fahrt ins Verwalltal ist jederzeit möglich.
Es wird empfohlen, hierzu schon von St. Jakob das innerörtliche, beschilderte Gemeindestraßennetz (St. Jakober Dorfstraße …….. Alte Arlbergstraße) zu nutzen.


Es gibt fix definierte Haltestellen und einen Fahrplan/Takt, jedoch wird eine Fahrt nur ausgeführt, wenn eine vorherige (telefonische) Anmeldung eines Fahrgastes erfolgt ist. Gibt es für einen Umlauf keine Anmeldung eines oder mehrerer Fahrgäste, so entfällt diese Fahrt. Das Taxi fährt nur jene Haltestellen an, an denen angemeldete Fahrgäste warten.

- Haltestellen St. Anton:



    • Haltestelle Nasserein: St. Anton Einfahrt E (Parkplatz Infopoint Nasserein)
    • Haltestelle Busterminal West: St. Anton Einfahrt I (Taxistand)
    • Haltestelle Arlbergpass: St. Christoph (Parkplatz Passhöhe)
- Betriebszeit:


    • Täglich von 7:30 Uhr bis 18:30 Uhr im Stundentakt
- Takt/Fahrplan:


    • in Nasserein immer zur halben Stunde (7:30 Uhr, 8:30 Uhr…),
    • am Busterminal West immer um 7:35 Uhr, 8:35 Uhr ...
- Ticketpreis: € 6,00


    • Für einen Radfahrer inklusive Fahrrad
    • Für eine Fahrt von einer der Haltestellen Nasserein oder Busterminal West auf den Arlbergpass
    • Wird direkt beim Fahrer bezahlt
    • Ein Fahrgast bestätigt z.B. durch seine Unterschrift den getätigten Transport
Wegen des Radfahrverbots auf der B 197 sind folgende nationale und internationale Rad- und Mountainbike-Touren nicht mehr durchgängig befahrbar:


    • Bodenseetour (St. Anton am Arlberg – Arlbergpass – Bludenz – Feldkirch – Bodensee)
    • Silvretta-Tour (St. Anton am Arlberg – Paznaun – Bielerhöhe – Montafon – Arlbergpass – St.Anton am Arlberg)
    • Hahntennjoch-Runde (St. Anton am Arlberg – Arlbergpass – Flexenpass – Lechtal – Hahntennjoch
    • Gurgltal – Imst – Zams – St. Anton am Arlberg)
    • Etappe 31 des Bike-Trail-Tirol (St. Anton am Arlberg – Arlbergpass – Lech – Warth – Steeg)

bike-taxi-arlberg-pic.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juli 2014
Punkte Reaktionen
167
Ort
Am Heuberg
Hi,
wie zu vernehmen ist, strebt auch Vorarlberg eine Sperre für die Radler am Arlberg an.
Auf jeden Fall kann man dann die nette RR-Runde über die Bieler Höhe und Arlberg vergessen.
 
Dabei seit
23. Mai 2011
Punkte Reaktionen
336
Ort
Dort wo andere Urlaub machen!
Hi,
wie zu vernehmen ist, strebt auch Vorarlberg eine Sperre für die Radler am Arlberg an.
Auf jeden Fall kann man dann die nette RR-Runde über die Bieler Höhe und Arlberg vergessen.

Genau so ist es! das Radfahrverbot gilt für beide Seiten bergauf bis zum Pass,
Tipp: für MTB-Fahrer ich kann ab Stuben paralell der Strasse nach Rauz - St. Christoph fahren, von Langen bis Stuben kann ich auf der alten Strasse ausserhalb vom Tunnel fahren.
Auch von St. Anton auf den Pass gibt es für RR und MTB ein Shuttle-Service.
Ich halte euch am laufenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Mai 2011
Punkte Reaktionen
336
Ort
Dort wo andere Urlaub machen!
Und wer glaubt mit dem MTB /RR über den Pass zu fahren, der soll sich mal gleich einige €uronen (30,--) zur Seite legen. Kollege hat mir berichtet, dass es ziemlich arg ist auch mit dem PKW zwischen den LKW auf den Pass zu fahren. Fahrzeit dauert ca. 15 - 20 Minuten länger
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
457
Ort
Basel
Die Sperre ist schon sinnvoll und nicht gemacht um Radfahrer zu ärgern. Es muss halt jetzt der gesamte Vekehr über den Pass. Am Sonntag Abend war da Caos auf der Straße, war halt Rückreiseverkehr.
 
Dabei seit
23. Mai 2011
Punkte Reaktionen
336
Ort
Dort wo andere Urlaub machen!
Nachdem die ersten Bike über den Berg wollen, hole ich diesen Beitrag wieder hervor!

Radfahrverbot B197 Arlbergpass:
Auf Tiroler Seite (Gemeindegebiet St. Anton am Arlberg) wird das Radfahrverbot auf der B 197 zwischen km 6,52 (Abzweigung Mooserkreuzweg in St. Anton am Arlberg) und km 11,304 (Passhöhe) in Fahrtrichtung Passhöhe (bergauf), verordnet. Somit ist St. Christoph am Arlberg bergauf nicht mehr mit dem Fahrrad zu erreichen.
 

mg!

Dabei seit
31. März 2003
Punkte Reaktionen
10
Ort
Aachen
Ich bin Mittwoch mit dem Auto drüber und ich habe aus Richtung Stuben keine Verbots-schilder gesehen - und einen Radfahrer ...
 
Dabei seit
25. März 2002
Punkte Reaktionen
14
Ort
Tirol
Von Vorarlberger Seite besteht kein Fahrradverbot. Die Vorarlberger Landesregierung hat das Verbot scheinbar prüfen lassen und hat sich dann wg. juristischer Bedenken nicht getraut es umzusetzen.
Das Bergauf-Verbot auf Tiroler Seite ist rechtlich wohl genauso fraglich (Zwangsbemautung der Radfahrer durch "Pflicht-Shuttle" entbehrt gesetzlicher Grundlage).

Würde ich z.Zt. per Rad über den Arlberg? Eher nicht, es ist echt viel Verkehr.

Nächstes Jahr ist wieder offen, übernächstes Jahr (jeweils im Sommer) dann wieder dicht.
 

TheBrad

^4
Dabei seit
18. Mai 2004
Punkte Reaktionen
4
Ort
Regensburg
Danke euch! Hilft aber nix, irgendwie müssen wir da rauf - gibt ja noch ein paar Wege abseits der Straße. Aber zumindest gibts keinen Stress wenn man doch die Straße nimmt.
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte Reaktionen
8
Ort
Wangen im Allgäu
kannst übers Montafon nach Galtür und Landeck. Wird auf der Strasse 1-2Std. mehr sein.
Ab Autobahntunnel gibts den Zug.
Im Montafon und Galtür hat der Bus zum Silverettastausee inzwischen Radträger.

Die Tiroler sind eh speziell, hatte schon Schneeketten montieren müssen und es hatte keinen Schnee,
Winterreifenplicht auf Tiroler Seite ohne Schnee, Anhänger max. 400kg
-> die tun alles um im Tunnel Umsatz zu machen und dann die Leute bei Nichtbeachtung abzuzocken.
 
Dabei seit
23. Mai 2011
Punkte Reaktionen
336
Ort
Dort wo andere Urlaub machen!
Bin vergangenen Donnerstag und Freitag mit dem PKW über den Pass gefahren.
Ich möchte bei diesem Verkehr nicht mit dem Rad unterwegs sein.
Es sind genügend gestörte Motorradfahrer :wut::spinner:unterwegs die glauben mit ihren waghalsigen Überholmanöver schneller über den Pass zu fahren zu können. Abgesehen vom unnötigem einreihen, wenn Gegenverkehr ist und die ganze bergauf fahrende Kolonne deswegen abbremsen muss! :spinner:
Ich warte nur auf den ersten Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang und die anschließenden :streit:

Ganz schlimm sind die Scheisshäusl - Zieher mit ihren untermotorisierten Zugfahrzeugen und dabei das Fahrverbot ignorieren:mad:.
Beim entgegen kommen eines LKW'S bleiben die gleich mal stehen und machen sich die Hose voll, eventuell bist du als Biker unterwegs und wirst in dieser Stresssituation vom überforderten Fahrer zur Seite gedrückt oder geschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Mai 2013
Punkte Reaktionen
15
Ich warte nur auf den ersten Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Hallo Hofbiker,
leider musstest da nicht lange warten, heute Unfall mot tödlichem Ausgang in St. Anton.
http://www.vol.at/kilometerlanger-stau-nach-unfall-auf-arlbergstrasse/4375317
Ich war diese Woche auch 2x mit PKW übern Pass unterwegs. Mal gehts gut, die Ausweichen für die Trucks bei Kolonnenbildung helfen etwas, aber geniessen ist was anderes auf der Strecke

Gruss
Harry
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Hallo zusammen,

da wir in zwei Wochen über den Schrofenpass nach St.Anton fahren, wollte ich fragen, ob die Strecke von Zürs nach St. Anton für uns irgendwie betroffen ist. So wie ich das lese, sollte es kein Problem darstellen, abgesehen vom Verkehr?

Danke Euch.
 
Dabei seit
25. März 2002
Punkte Reaktionen
14
Ort
Tirol
Hallo zusammen,

da wir in zwei Wochen über den Schrofenpass nach St.Anton fahren, wollte ich fragen, ob die Strecke von Zürs nach St. Anton für uns irgendwie betroffen ist. So wie ich das lese, sollte es kein Problem darstellen, abgesehen vom Verkehr?

Danke Euch.

Genau so ist es. Augen zu und durch, ist ja nicht weit.
 
Oben