Upgrade für Stumpjumper Comp Alloy / Fox 34 Rhythm

Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
766
Ort
Würzburg
Scheint dann bei der 36 tatsächlich anders zu sein.
Ist bei einem Kollegen mit der 36er auch so...
Warum, weshalb, weswegen kann ich nicht beurteilen. Ich hatte bei meiner 34er den Einsteller demontiert um das Blau runter zu bekommen. Die Gabel ist über den Pin darunter auf LSC komplett offen gestellt.


@SinusJayCee
Ich habe wegen defekter Dichtung meine 34er von 140 auf 150mm umgebaut.
Der Unterschied ist marginal....
Meine Gabel geht besser, ja. Liegt aber daran, dass sie vorher wegen erhöhter Reibung echt bescheiden lief. Werde auch wieder auf 140mm zurück gehen.
150mm mit 29" in der 34er ist kein Wunder an Steifigkeit und das bilde ich mir ein mehr zu spüren als die 10mm mehr Federweg.

Wenn du günstig einen Airhsaft bekommst, kannst du den ja mal einbauen, aber ob sich das am Ende wirklich lohnt ist die andere Frage. Zumal der Airshaft der Performace und Factory meines Kenntnissstand nach nicht für die günstigeren Modelle passt.

Du zerdenkst das Thema zu sehr, ich bin auch ewig am Setup verzweifelt und habe die Gabel dann ganz pragmatisch an einen Kumpel gegeben.
Ja wenn du mal in der Nähe deines optimalen Drucks bist, dann machen 2psi schon was aus und die Grip Modelle sind für den Preis finde ich schwer zu toppen.
Aber super feinfühlig auf kleine Hindernisse, ohne in der Mitte dann etwas einzubrechen wird schwierig.
Ich habe am Ende mit halben Tokens experimentiert, quasi 3psi raus und dafür halber Token rein. Kann man machen, ich würde mittlerweile lieber einfach fahren. :D
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Scheint dann bei der 36 tatsächlich anders zu sein.
Ist bei einem Kollegen mit der 36er auch so...
Warum, weshalb, weswegen kann ich nicht beurteilen. Ich hatte bei meiner 34er den Einsteller demontiert um das Blau runter zu bekommen. Die Gabel ist über den Pin darunter auf LSC komplett offen gestellt.
Interessant.

Was sich lohnt, ist eine relative Frage. Gibt ja genug Gabeln, da ist das Traveln nur ein Umstecken eines Spacers (Dvo, Manitou, Formula, Marzocchi/Fox Coil). Wenn du dann die Gabel für einen Service eh auseinander hast, ist es ja kein Aufwand. Ob ich dafür jetzt bei Fox oder Rockshox einen anderen Luftschaft kaufen würde? Ich eher nicht, aber das muss jeder selbst entscheiden.
Einen Spacer wechseln halte ich vertretbar und über einen Airshaft könnte man auch noch diskutieren. Aber ich würde nicht für 0,5° eine neue Gabel kaufen ;)

Da hast du recht, das hatte ich gar nicht so auf dem Schirm. Allerdings fahre ich mein Stumpi Evo gerade mit flacherem Lenkwinkel, das sind dann 63,5 Grad. Außerdem ist halt einfach die Möglichkeit, da mit den Settings zu spielen, sehr interessant und die Kinematik des Evo ist für abfahrtslastigere Anwendungen ebenfalls besser.

Ob man so einen flachen Lenkwinkel braucht? Keine Ahnung, ich hab hier halt einige echt steile Trails, da funzt das ziemlich gut und bei normalen Trails stört mich das kaum, jedenfalls viel weniger, als ich ursprünglich erwartet hätte.
Ja, das Evo ist ganz klar das potentere Bike. Und eine 150mm Gabel machen aus dem normalen Stumpi noch lange kein Evo. Man könnte noch mit einem Winkelsteuersatz weniger Lenkwinkel herausholen, aber ich denke nicht, dass ich das unbedingt brauche.

Es ist wie gesagt eher die Summe an Änderungen, die eine 150mm Gabel das Stumpi für mich etwas abfahrtslastiger machen würde: etwas mehr Federweg, etwas flacherer Lenkwinkel, steifer und LSC und HSC einstellbar.

Gewicht ist mMn überbewertet, außer man trägt sein Bike viel durch die Gegend, aber da kann man lang drüber streiten und da hab ich mittlerweile keine Lust mehr, da sind die meisten einfach ziemlich Beratungsresistent. Ob Carbon oder Alu wäre eher im Hinblick auf Rahmensteifigkeit interessant und da wäre ich mir nicht sicher, ob steifer immer besser ist. Kommt halt drauf an, was man mit dem Rad vor allem machen will. War aber für mich keine Option, weil es das Evo letztes Jahr nicht in Alu gab. Gibt es ja leider bei uns auch nicht als Rahmen. In USA ist das echt ein guter Deal, das kann durchaus mit vergleichbaren Alternativen mithalten. Bei uns ist Speci halt spätestens seit diesem Jahr völlig überteuert.
Das mit dem Gewicht sehe ich auch nicht so eng. Ich fahre ja schließlich keine XC-Rennen ;) Nur wenn ich ein neues Bike kaufen würde, dann würde es nach Möglichkeit etwas leichter werden. Aber selbst ein bisschen mehr Federweg und etwas weniger Gewicht zusammen rechtfertigen keine Neuanschaffung.

Das Alu Evo ist schon echt interessant. Das hatte ja auch beim Pinkbike Trailbiketest sehr gut abgeschnitten, trotz des Gewichts. Aber leider sind die Preise von Speci wirklich ziemlich angestiegen. Ich hatte mein Bike knapp vor der Preiserhöhung gekauft. Den aktuellen Preis würde ich nicht zahlen wollen.

Kann ich mir auch vorstellen. Da mal einiges durchprobieren ist auch sinnvoll im Hinblick auf die Option Tuning. Je besser du da formulieren kannst, was stört und was du dir wünscht, umso besser wird da das Resultat sein.
Ja, denke ich auch.

Da waren aber auch Fahrer dabei, die sind schon DH World Cup gefahren, wenn ich das recht erinnere. Das ist halt eine ganz andere Kategorie. Ich kenne ein paar Leute, die fahren ein vergleichbares Niveau. Da brauch ich gar nicht darüber nachdenken, mich da irgendwie zu vergleichen. Ganz andere Welt. Da braucht man im Hinblick auf Fahrwerksabstimmung jetzt nicht unbedingt Schlüsse ziehen.
Ne, das wollte ich auch nicht als Vergleich für mich heran ziehen. Das war ein Beispiel für die Prestige mit möglichst vielen Spacern. Wobei die World Cup Fahrer die vielleicht wirklich brauchen ;)

@SinusJayCee
Ich habe wegen defekter Dichtung meine 34er von 140 auf 150mm umgebaut.
Der Unterschied ist marginal....
Meine Gabel geht besser, ja. Liegt aber daran, dass sie vorher wegen erhöhter Reibung echt bescheiden lief. Werde auch wieder auf 140mm zurück gehen.
150mm mit 29" in der 34er ist kein Wunder an Steifigkeit und das bilde ich mir ein mehr zu spüren als die 10mm mehr Federweg.

Wenn du günstig einen Airhsaft bekommst, kannst du den ja mal einbauen, aber ob sich das am Ende wirklich lohnt ist die andere Frage. Zumal der Airshaft der Performace und Factory meines Kenntnissstand nach nicht für die günstigeren Modelle passt.
Über einen 150mm Airshaft für die 34er hatte ich auch einmal kurz nachgedacht. Aufgrund der mangelnden Steifigkeit schon bei 140mm habe ich die Idee aber wieder verworfen. Da lag ich dann wohl nicht ganz falsch.

Du zerdenkst das Thema zu sehr, ich bin auch ewig am Setup verzweifelt und habe die Gabel dann ganz pragmatisch an einen Kumpel gegeben.
Ja wenn du mal in der Nähe deines optimalen Drucks bist, dann machen 2psi schon was aus und die Grip Modelle sind für den Preis finde ich schwer zu toppen.
Aber super feinfühlig auf kleine Hindernisse, ohne in der Mitte dann etwas einzubrechen wird schwierig.
Ich habe am Ende mit halben Tokens experimentiert, quasi 3psi raus und dafür halber Token rein. Kann man machen, ich würde mittlerweile lieber einfach fahren. :D
Ne, man muss es auch nicht übertreiben :D Ich finde es aber gerade interessant herauszufinden, was wie viel macht und was möglich ist. Dann kann ich in dem Bereich einen guten Kompromiss finden.
 
Oben Unten