Upgrade RockShox Recon RL 2019 Federgabel?!

Dabei seit
27. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich würde gerne meine aktuelle Federgabel RockShox Recon RL 120mm aus 2019 aufwerten.

Laut Sram Seite gibt es die Federgabel bis 150mm was theoretisch man dann auch so Updaten kann wenn man die Airshaft austauscht.
Leider finde ich absolut keine Airshaft für mein Model, nur für die vielen anderen Modele wie Pike, Reba, Revelation ...
Das einzige was ich fand war eine universelle Airshaft Typ 1-11 für Rockshox Gabeln aber da bin ich absolut unschlüssig ob das dann auch passt oder nicht?!

Ich hoffe sehr das mir einige Hier weiter helfen können?!

Infos zu meiner Gabel:


SERIEN NR 42T93012813
TEILE NR 004019972030
MODELL ID FS-RCN-RL-B1
MODELLNAME Recon RL
RADGRÖSSE 29"
FEDERWEG 120MM
GABELSCHAFT TAPERED
AXLE 15X110MM BOOST™
DAMPER TYPE MOTION CONTROL
VOLUME REDUCER N/A
DAMPER ADJUST CROWN
FEDER SOLO AIR
SPRING RATE N/A
FARBE DIFFUSION BLACK
GABELVERSATZ 51MM (29")
KLEINSTE BREMSSCHEIBENGRÖSSE 160MM

Viele Grüße und einen schönen Sonntag
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
SRAM Techdocs spare parts catalogue nachgeschaut? Dort sind alle erhältlichen Airshafts mit Bestellnummer gelistet:
11.4018.010.045 FORK SPRING SOLO AIR ASSEMBLY - 150mm-26/29 Sektor
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.163
Ort
ausgewandert
Was ist gerade los? Innerhalb 3 Tagen der 2. Mit der Gabel und dem selben Vorhaben...

Und auch DIR rate ich von 3cm mehr federweg ab!

 
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1.216
Ich habe 2 so gabeln hier eine mit silbernen eine mit schwarzen standrohren und die soloair einheit ist ne geschlossenes rohr/kartusche die du einfach ausbauen kannst dann auseinander ziehen alle spacer raus und fertig sind die 150mm.die eine hatte 130 und hat jetzt 100 weil ich das so brauche und die andere hatte 120 und hat jetzt 150
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Echt? Ist das wirklich so einfach bei der Gabel? Kann man das auch nachlesen oder gibt es ein tutorial? Nicht das ich das versuche und dann doch Probleme auftreten und ich nicht weiter weiß auf die schnelle?! Aber vielen Dank für deine Erfahrung der Gabel, wäre ja echt klasse wenn das so einfach geht
 
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1.216
Schraub denn deckel zum luftventil oben ab.
Luft ablassen.
5er inbus mit Verlängerung unten die schraube lösen .
Dann oben mit 24er nuss die top cap lösen.
Dann unten die schraube wieder ein paar Umdrehungen rein und mit verlängerung darauf kloppen dann löst sich der airshaft.
Ganze einheit rausziehen und unten das silberne rausziehen achtung kann plop machen.
Dann haste vor dir die spacer und nen dicken schwarzen gummi .die einmal von der stange runter auch das weisse teil mit den dichtringen dann nur das dicke schwarze gummi wieder drauf das weisse Plastik alles schön sauber bissel öl drauf fertig zusammen bauen bevor du die gabel endgültig zusammen baust 15ml motoröl mit ins casting

Wenn das zu krass ist für dich lass es so wie es ist .im prinzip 10min arbeit
 
Dabei seit
27. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Vielen Lieben Dank für die tolle Anleitung. Hat super funktioniert und passt zu 100% deine Beschreibung.
Hab zwar jetzt etwas lnger als 10min gebraucht aber hab sehr schnell das Prinzip verstanden und konnte es dann sehr schnell dann umsetzen. So einfach hat man eine Gabel von 120mm auf 150mm gepimpt!!
 
Dabei seit
27. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Kurze Erklärung: als ich mir mein Bike im Mai zugelegt hatte (dank Corona) wusste ich damals noch nicht welches Ausmaß das ganze mit sich nimmt. Zuvor 20Jahre kein Rad gefahren. Jetzt mittlerweile dank meinen Kids fast jedes Wochenende im Bikepark, springe mit meinem Ebike alle Drops, springe so gut wie jeden Table, Roadgap von sicherlich 2-3 Metern (untertrieben) sowie auch die ganzen Jumplines. Dank den jetzigen 150mm verzeiht es sicherlich mehr wie nur die 120mm. Klar währe ein Downhill Bike da sicher eher angebracht aber hab den Kids schon neue Bikes gekauft von daher muss meines noch eine Weile aushalten und funktioniert alles. Wenn ich nur Straße und eventuell etwas Waldtrail fahren würde, da reichten dann sicherlich die Originalen 120mm, aber so wie es sich alles entwickelt hat bin ich mit den 150mm höchst zufrieden und bereue keinen einzigen Schritt
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.163
Ort
ausgewandert
...mit meinem Ebike ...

D5k782OXkAADW7H-1.jpg


Abgesehen davon:
Die Kräfte auf den steuerkopf steigen durch mehr federweg und dein rad ist für den Einsatzbereich sicher nicht gemacht. Ja es kann (eine Weile) gut gehen aber langfristig tust du dir damit keinen gefallen. Ich wünsch es dir nicht, aber spontanes bauteilversagen ist da irgendwann nicht unwahrscheinlich
 
Oben