Upgrade vom Tour-Rad zum Cross Country (Teil II)

Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
165
Das Scott Scale 940 gibt es in L bei Lucky Bike für 1599 EUR. Die sind eigentlich für 10% Nachlass zu haben.

Aber wäre halt auch „ungesehen“ und ein Modell, was ich noch nicht betrachtet habe. Judy Silver TK und SRAM SX. Hab ich schonmal besser gesehen für den Preis.

Optisch ist es auch ein wenig fad.

Ne, das nehme ich nicht auf die Liste.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.732
Ort
Allgäu
So, der Umfang an Vorschlägen stabilisiert sich. Anbei nochmal das Geometrie Executive Summary (sortiert nach eff. Oberrohr-Länge).

Wie man erkennt, ist das Scott Scale die erhofften 2cm "länger", als das aktuelle Cube Cross Pro 54cm. Das ebenfalls oft empfohlene Ghost Nirvana Tour ist über 4cm länger, gleichwohl sitzt man (Stack-to-Reach) weniger sportlich drauf, als auf dem Scott. Das Trek Procaliber 6 macht es sich in der Mitte gemütlich (Oberrohr), bei deutlich längerem Reach.

Ich mach mir gerade Gedanken über den Stack. Reach und Oberrohr führen ja zu anderer Beugung von Oberkörper und Armen. Was bewirkt z.B. eine Reduktion des Stack? Meine Knie kommen weiter nach vorne? Kann ich dann die Beine am untersten Punkt überhaupt noch strecken?

ModellGr.StackReachS-to-ROberrohrWinkel
Cube Cross Pro 2018 (aktuell)54cm
632​
408​
1,55​
601​
71,0​
Orbea Alma M50/H20L
618​
435​
1,42​
616​
69,0​
Scott Scale 950L
619​
437​
1,42​
620​
69,5​
Specialized Chisel CompL
619​
441​
1,40​
622​
69,8​
Cube Reaction C:62 Pro21in
637​
441​
1,44​
628​
69,0​
Trek Procaliber 6L/19,5in
604​
442​
1,37​
638​
69,5​
Ghost Nirvana Tour AdvancedL
656​
457​
1,44​
645​
67,5​
Bulls Copperhead 3S51cm
626​
433​
1,45​
?​
?​

Ich mach mich mal auf Suche nach Händlern in der Nähe, Fokus auf Scott, Ghost, Trek und Cube.

Dein Stack to Reach ergibt bei meinem Enduro einen niedrigeren Wert als bei meinem HT. Das HT hat aber 40mm mehr Oberrohr. Scheint wohl nicht zu passen irgendwie.
Ebenfalls fehlt BB Drop der dich tiefer im Bike sitzen lässt, Scott hat 10mm Satteloffset, Nirvana einen 45mm Vorbau angeblich etc...
Kleine Dinge die viel ausmachen in Summe.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.715
Ort
Albtrauf
Sind meine Anforderungen denn ungewöhnlich? Ich denke eher, dass mein aktuelles Rad mit 54cm von vorneherein zu klein war.

Plus die Besonderheit, das 19“ Cube offenbar kürzer ist, als beim Rest der Fahrradwelt.
Du bist voll in der Norm, keine Sorge. Es gibt auch sehr viele Menschen, die sich auf Cube sehr wohl fühlen. Aber eben nicht alle und jeder.
Bestell bei Biker-Boarder halt vor der Rücksendung des Cube :D. Das gehört zum Geschäftsmodell. Und besser, sie bekommen ein Bike zurück und gleich wieder eines an Dich verkauft, als nur die Rücksendung.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.715
Ort
Albtrauf
Das ist Mathematik, Stack : Reach.

Aber ja - da gibt es sicher noch mehr, die Vorbau-Länge z. B. Und wenn der Sitzwinkel steiler ist, als der Lenkwinkel haben Sattelhöhe und Spacer am Lenker auch Einfluss.

Hilft nix - draufsetzen.
Aber auch hier gilt: Die Parkplatzrunde offenbart nicht alles..
Viele Kleinigkeiten merkt man erst nach und nach und optimiert dann (Griffe, Sattel, Spacer, Bremsscheiben...).
Vieles, was anfänglich stört/störend erscheint, verschwindet nach und nach, oder man gewöhnt sich daran/arrangiert sich.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.732
Ort
Allgäu
Das ist Mathematik, Stack : Reach.

Aber ja - da gibt es sicher noch mehr, die Vorbau-Länge z. B. Und wenn der Sitzwinkel steiler ist, als der Lenkwinkel haben Sattelhöhe und Spacer am Lenker auch Einfluss.

Hilft nix - draufsetzen.

Es passt aber nicht bei einem MTB. Bei meinem Fully kommt 1,31 raus beim HT 1,36.
Was es aber nicht berücksichtigt, am Fully habe ich 5mm Spacer und einen 35 Rise Lenker, am HT keine Spacer und 20 Rise.
Das fehlt auch in der deiner Formel, Nirvana Lenker 27 Rise, Scott Flatbar. Also wieder ein Unterschied den die Formel nicht rechnen kann. Ebenfalls wie 90mm Vorbau bei 437 Reach vs. 45mm Vorbau bei 457 Reach.
Lenkwinkel verändert auch die Auswirkung vom Vorbau. Hat der Vorbau eine Steigung/Neigung wirkt sich dies auf den Reach aus. Dann haben wir noch den Satteloffset am Scott.
Scott hat -58mm BB Drop, Ghost 79mm.

Kurz gesagt, du kannst es nicht auf eine Zahl runterbrechen.
Nein du bist nicht außergewöhnlich, aber vermutlich ist dein Crosser wirklich zu klein. Werf den aus deinem Vergleich raus. Er passt überhaupt nicht dazu.
Du wirst mit den meisten Kandidaten in deiner Auswahl in L nicht verkehrt liegen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.732
Ort
Allgäu
Die „Formel“ hab ich mir nicht ausgedacht, sie steht auf der von @Orby referenzierten Seite.


Kann nicht sein. Falls du die hier her hast, da steht dass es nicht funktioniert.
.....Laut dieser HP und dieser Formel---
Schon mal in der Praxis nicht zutreffend, totaler Blödsinn. Genau das Gegenteil. Wieso erkläre ich unten.
Andere Formel probiert laut dieser HP
........
Lache mich langsam echt kaputt, ....
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.715
Ort
Albtrauf
Kann nicht sein. Falls du die hier her hast, da steht dass es nicht funktioniert.
Die oben angesprochene Seite hatte ich verlinkt. Sie beschreibt einen ersten Teil im Bikefitting. Auf den im Text verlinkten Seiten geht es dann mit anderen Parametern weiter.
Die ganze Formelrechnerei hilft dem TE m.M.n. aber eh nicht weiter. Das Problem des passenden Sitzgefühls, ohne Handschmerzen usw. lassen sich über Berechnungen nicht vorab vermeiden, sondern höchstens im Nachhinein erklären.
Es hilft nur ausprobieren und die an den jeweiligen Bikes gewonnenen Eindrücke dann in solche Formeln einzuarbeiten, um zu erkennen, welche Geometrien dem TE angenehm sind.
Evtl. passt aber auch einfach schon das nächste Modell eines anderen Herstellers....
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.342
Aber auch hier gilt: Die Parkplatzrunde offenbart nicht alles..
Viele Kleinigkeiten merkt man erst nach und nach und optimiert dann (Griffe, Sattel, Spacer, Bremsscheiben...).
Vieles, was anfänglich stört/störend erscheint, verschwindet nach und nach, oder man gewöhnt sich daran/arrangiert sich.
Das meinte ich ja gestern mit meinem Hinweis, daß Cube erstmal in Ruhe einzustellen.

Ich denke eher, dass mein aktuelles Rad mit 54cm von vorneherein zu klein war.
Ich glaube auch, daß es zu klein war. Wir haben im Haushalt einen ähnlichen Hobel von Cube, in RH 58. Passt mir und meinem Junior, beide 180cm.
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
1.589
Ort
Maintal, Heidelberg, Pfalz
Und noch einer: NS Bikes (nie gehört) [URL='https://nsbikes.com/eccentric-alu-29...
Kennt das jemand, fährt das jemand?
Baue ich gerade als Leichtbauversion auf, es wird irgendetwas zwischen XC und Enduro.
Ich würde sagen: Für die Trails auf den Fotos kann man getrost "irgendein" XC-MTB nehmen, das Eccentric ist dafür fast schon zu Abfahrtslastig und als Komplettrad zu schwer.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
892
Mein Tipp wäre sich ein Laden zu suchen der ein gutes Bikefitting macht mit Laserscan und so weiter. Dieser sollte dann ne gute Auswahl haben und normalerweise noch nen 1Jahres Service sowie 1 Woche Testzeit.
Da bekommst du für 1500 nen Rad was dich im Internet so 1300 kostet. Dafür passt es dann perfekt und du hast Ruhe
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.732
Ort
Allgäu
Ich glaube im ersten Step wäre ein Bike in der richtigen Größe eine gute Idee.
Ich bekomme immer mehr und mehr das Gefühl, dass der TE viel zu kleine Räder fährt.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.715
Ort
Albtrauf
Leider gibt es im Moment keine wirkliche Auswahl an MTB (möglichst noch reduziert) in der gängigen Größe L in den Läden. Corona-bedingt ist da das meiste weggekauft, so dass Testen und Probesitzen zum Glückspiel oder zur Weltreise werden.
Ich glaube aber fast sicher, dass der Größenbereich L für den TE mit 1,81 cm passt. Nur die Geometrie bei Cube war es eben nicht. Die Fotos mit dem Cube zeigen m.M.n., dass die eigentliche Größe des Rads ok war, nur die Geo passte nicht zum Sitzgefühl. Bei anderen Herstellern ist da die Trefferquote evtl. besser.
 
Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
165
Gleiches für SCOTT SCALE 950, 69,5 Grad Lenkwinkel, Fox Gabel, XT/SLX Schaltgruppe, UVP mit 1.699 EUR an Obergrenze.

UVP ist jetzt übrigens 1.499 EUR, Marktpreis bleibt bei 1.699 EUR (?).

Hab‘ schon nach Trek, Scott und Ghost in der Nähe gesucht, aber nix zu machen.

Wird wohl doch auf Online-Bestellung hinauslaufen.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.715
Ort
Albtrauf
UVP ist jetzt übrigens 1.499 EUR, Marktpreis bleibt bei 1.699 EUR (?).

Hab‘ schon nach Trek, Scott und Ghost in der Nähe gesucht, aber nix zu machen.

Wird wohl doch auf Online-Bestellung hinauslaufen.
Das Scale 950 für 1499 Euro ist das "aktualisierte" mit weniger wertigen Komponenten! NX statt XT/SLX... Daher ist es günstiger, als das bisherige im Restbestand. Es ist an den anderen Farbelementen zu unterscheiden. Es ist vermutlich noch nicht lieferbar, die "alten" demnächst vollends ausverkauft.
 
Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
165
Quatsch Eben. Die Google Suche führt einen zum 2019er Modell des Scott Scale 950 (Artikel-Nr. 269732) und einem UVP von 1.499 EUR. Die 2020er Generation trägt die Artikelnummer 274596, ist grau mit roten Applikationen und kostet 1.699 EUR UVP.

Dafür mit Shimano XT statt Sram NX.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.715
Ort
Albtrauf
Quatsch Eben. Die Google Suche führt einen zum 2019er Modell des Scott Scale 950 (Artikel-Nr. 269732) und einem UVP von 1.499 EUR. Die 2020er Generation trägt die Artikelnummer 274596, ist grau mit roten Applikationen und kostet 1.699 EUR UVP.

Dafür mit Shimano XT statt Sram NX.
Stimmt, ich bin tatsächlich falsch gelandet, sorry.
Da siehste Mal, wie Google einen durcheinanderbringt. Mich hat es direkt auf die vermeintlich aktuelle Scott-Seite geführt und das 1499 Euro Modell angeboten. Der "Rückschritt zur NX hatte mich auch etwas gewundert, aber wer versteht schon die Modellpolitik der Hersteller.
Wie auch immer, Scott hat in den letzten Jahren zur Jahresmitte immer die Modelle für das Folgejahr vorgestellt und bereits zum Verkauf angeboten (gab es dann ab September/Oktober), so dass es ziemlich sicher keine Nachproduktion des "Roten" 950er mehr geben wird, sondern die nächste, evtl. auch von der Geometrie her überarbeitete Version.
1590392553003.png
 
Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
165
Update: Ich hab das "rote" Scott Scale 950 2020 jetzt über den weiter oben stehenden Link mit 10% bestellt. Preis ist ja doch verlockend.

Vor Ort gucken ist eh nicht, da blieb nur bestellen oder ganz lange warten (nicht mein Ding).

Ich werde berichten.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.715
Ort
Albtrauf
Update: Ich hab das "rote" Scott Scale 950 2020 jetzt über den weiter oben stehenden Link mit 10% bestellt. Preis ist ja doch verlockend.

Vor Ort gucken ist eh nicht, da blieb nur bestellen oder ganz lange warten (nicht mein Ding).

Ich werde berichten.
Prima!
Wenn man irgendwann dann auch mal biken will, muss man in der Tat eine Entscheidung treffen. :bier:
Dann drücke ich Dir jetzt mal die Daumen, dass das Rad sich besser anfühlt.
Das Rad selber ist auf jeden Fall keine schlechte Wahl.
 
Oben