Upgrade von MT-400 180/160

Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
1
In ähnlicher Situation wie https://www.mtb-news.de/forum/t/bre...los-moeglich-cube-mit-shimano-br-m315.914463/

Vorne und hinten BR-MT400 centerlock, hätte gerne etwas mehr Reserve. Keine Bergfahrten über 100 HM geplant (in München ist's nicht so bergig). Wünsche mir aber etwas mehr Biss und vor allem mehr Dosierbarkeit.

Die 180mm vorne sind mit einem Adapter an die Rockshocks Federgabel montiert
Mein Plan wäre:
180mm Scheibe und Adapter nach hinten
Für vorne "Shimano Adapter VR (160 mm) auf 203mm SM-MA-F203P/PA" bestellen

Da der MT-400 den "wide type" rotor braucht, stehen lt. Shimano die folgenden Serien zu Verfügung:

SM-RT54
SM-RT30
SM-RT26
SM-RT10

RT10 sind drauf, von den RT-30 gibt's eine 203mm Variante. Die kostet eh nur €15, da hab ich aufgehört zu suchen.

Funktioniert das? Oder brauche ich die BR-MT410 Bremsen, die für die 203mm SM-RT30-L vorgesehen sind? Ich würde lieber vermeiden, gleich die Bremssysteme tauschen zu lassen.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.352
Ort
Wien
Das funktioniert so . Einzig für hinten könnte auch ein neuer Adapter nötig werden . Kommt darauf an wie die Bremsaufnahme am Rahmen aussieht .
 
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
1
Das funktioniert so . Einzig für hinten könnte auch ein neuer Adapter nötig werden . Kommt darauf an wie die Bremsaufnahme am Rahmen aussieht .
Danke.. lt. Shimano sind die Adapter die gleichen, aber hast Du recht muß man immer schauen was tatsächlich paßt.

Ist der Gegenwert gut genug oder sollte ich gleich bessere Bremsen ins Auge fassen (die ja alle "narrow" Bremsscheiben wollen)
 
Dabei seit
11. April 2019
Punkte Reaktionen
40
Für Deinen beschriebenen Einsatzzweck sollte das reichen. Etwas mehr Bremsleistung gibts dann noch mit Trickstuff Belägen.
 
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
1
Öh... Zählen Bremsscheiben zu Belägen (darf der Händler wohl tauschen) oder zur Bremsanlage (Freigabe des Herstellers nötig) ?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.352
Ort
Wien
Öh... Zählen Bremsscheiben zu Belägen (darf der Händler wohl tauschen) oder zur Bremsanlage (Freigabe des Herstellers nötig) ?
Du kannst auf dein Bike raufmontieren was du willst . Du könntest nür etwaige Garantien verlieren . Was aber auch schon egal ist wenn du den Bremsscheibendurchmesser änderst . Da hat es sich mit der Garantie sowieso erledigt .
die ja alle "narrow" Bremsscheiben wollen)
Was meinst denn damit ?
 
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
1
Du kannst auf dein Bike raufmontieren was du willst . Du könntest nür etwaige Garantien verlieren . Was aber auch schon egal ist wenn du den Bremsscheibendurchmesser änderst . Da hat es sich mit der Garantie sowieso erledigt.

Ich hatte nicht vor selbst an den Bremsen zu arbeiten.

Was meinst denn damit ?
Höherwertige Bremsen sind ein kompletter Systemwechsel. Also wenn's mir nach der Montage der RT-30 doch nicht reicht und ich andere Bremssättel will, sind die RT-30 für die Tonne.
 
Dabei seit
11. April 2019
Punkte Reaktionen
40
Nein, nix Tonne. Man kann 'narrow' Sättel problemlos mit 'wide' Scheiben fahren. Ich habe es auch schon mal umgekehrt gemacht. M395 mit RT70 203. War kein Problem...
 
Dabei seit
10. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Irre viel Infos auf der Seite. Blicke da nicht durch.
Ich möchte eigentlich einen 4 Kolben Sattel MT-BR520 und Scheibe RT30 in 203 kombinieren.
Und bin nicht sicher ob das geht.
 
Dabei seit
10. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Zur Zeit habe ich eine BR400/401 mit 160er Scheibe drauf.
Mich stört der teigige Druckpunkt und die Schlappe Verzögerung.
Wenn ich den Umbau gemacht habe, berichte ich vom Ergebnis.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.352
Ort
Wien
Allerdings würde ich auf Grund der schmalen Bauform der Beläge bei der BR-M520 Bremse die SM-RT64 empfehlen
 
Oben Unten