• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Uphill Skala - die Weiterentwicklung der Single Trail Skala für EMTBs

noocelo

kriegt nie genug
Dabei seit
28. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
26.193
die e-luschen so:

»Schreib uns – Wir freuen uns über jedes Feedback und Deine Anregung!«

als alter hilfsbereiter pfadfinder konnt' ich nicht anders, als ihnen diesen gefallen zu tun. :D
 

Sentilo

Waden aus Stahl, Herz aus Gold
Dabei seit
18. August 2009
Punkte für Reaktionen
997
Standort
Starnberg
U1 (einfach): Die Steigungen betragen bis zu 25% und Kurven können etwas enger ausfallen.
U2 (mittel): Die Wege sind oft schmal, können 35% Steigung und mehr sowie Schräglage aufweisen.

Total plemplem, die arglosen Dickerchen mit so einer verniedlichten Skala in die Berge zu locken.
 

Das-Licht

Talentfrei in der Odenwaldhölle
Dabei seit
22. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Buchklingen
Steigungen bis 60 Brosend :spinner: wer soll das fahren? E-BIKE hin oder her...

o_O
60% sind 30°. Das ist bei Rückegassen nicht ungewöhnlich. Auch mancher Wandersteig weist diese Steilheit auf. Man soll das ja nicht fahren... ...man kann das fahren... ...wenn man es darf und kann. Je steiler der Weg, je wichtiger ist die Traktion und die eigene Beinkraft. Gerade bei den hier benannten Beispielen ab S2, in Denen Pedalmanagement gefordert ist, gibt es keinen runden Tritt mehr, geschweige denn eine hohe Trittfrequenz. In der Folge bricht auch die Motorleistungskontinuität, teilweise bis zum Abschalten, weg. Das Uphillfahren erfordert andere Techniken, als die gewohnten. Wer mit dem E-MTB einen S2 Uphill halbwegs schafft, hat bergab mit einem S2 keine Probleme.

...unabhängig davon...

Was ich bereits bei der Singletrailskala vermisse, und auch bei der Uphillskala, ist die Gefährlichkeit des Weges. Einen verblockten Hohlweg, der S3 entspricht, zu fahren, ist deutlich ungefährlicher, als auf einem hochalpinem Kamm zu versuchen S1 zu fahren, wo das Fuß absetzen schon ins Leere und somit in den sicheren Tod geht. Nur ein Beispiel dafür, dass die Gefährlichkeit einer Strecke keinerlei Berücksichtigung findet. In einem Bikepark in der Ebene ist ein Sturz auf einer potentiellen S3 Linie zwar schmerzhaft, doch man stürzt weder 100 Meter in einen Abgrund, noch spießt man sich an Totholz auf oder zerschellt an zerklüfteten Felswänden. Wenn Jemand auf einer 30cm breiten Staudammmauer fährt, ist das ja theoretisch auch S0... ...es sei denn Jemand hat dort seinen Kaffeebecher stehen lassen.
 

Das-Licht

Talentfrei in der Odenwaldhölle
Dabei seit
22. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Buchklingen
U6: Akku leer und Anstiege >= 5%
Es geht in der Skala um die fahrtechnischen Voraussetzungen und die Wegebeschaffenheit. Da ich Dich ja - zumindest Deinen Kommentaren nach - aus anderen Threads "kenne", nehme ich an, dass Du Deine Hausstrecken auch mit abgeschaltetem Motor, bzw. leerem Akku, befahren könntest. Vielleicht etwas langsamer, und mit mehr Puls, doch es ginge. Vorausgesetzt, das E-Bike ist entsprechend hochwertig, und auch darauf ausgelegt.
 

Das-Licht

Talentfrei in der Odenwaldhölle
Dabei seit
22. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Buchklingen
U1 (einfach): Die Steigungen betragen bis zu 25% und Kurven können etwas enger ausfallen.
U2 (mittel): Die Wege sind oft schmal, können 35% Steigung und mehr sowie Schräglage aufweisen.

Total plemplem, die arglosen Dickerchen mit so einer verniedlichten Skala in die Berge zu locken.
(Rezipiert: ) Du schreibst, dass es unverantwortlich sei, fahrtechnisch unerfahrene übergewichtige Radfahrer, mithilfe dieser Skala, die aus Deiner Sicht, stark verharmlosend ist, in topographisch komplexes Gelände zu dirigieren, unter dem Vorwand eines persönlich positiven Erlebnisses. Ich gehe davon aus, dass Du diese Erkenntnis aus irgend einer Informationsquelle hast. Der vom TO gesetzte Link kann es nicht sein, da dort genau das Gegenteil von dem steht, was Du hier angibst zu wissen. Deshalb meine Frage, nach der Quelle für Deine Angaben. Sollte Deine Erkenntnis nicht aus einer Quelle stammen, sondern Deine Meinung als Rezipient des vom TO verlinkten Textes darstellen, würde mich - exemplarisch - ein Punkt interessieren:

Wo nimmt der Text im Link Bezug auf übergewichtige Menschen?
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
234
Standort
Metropolregion
Wo nimmt der Text im Link Bezug auf übergewichtige Menschen?
Ja, stimmt, der fehlt im Text!
Und zwar in Gestalt eines Warnhinweis für das typische EMTBler-Klientel!
Dieser dann nämlich dahingehend, dass man bei einem durch Überschätzung verursachten Sturzes zwar aufgrund der Körpermasse und des -umfanges schnell wieder ins Tal runtergekugelt ist, der unförmige Rider danach aber per pedes den Berg wieder hoch muss, um das havarierte Gestühl zu bergen! Auch dies birgt ungeahnte gesundheitliche Gefahren im Hinblick auf eine körperliche Überanstregung.
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte für Reaktionen
38
Ich verstehe überhaupt nicht wieso es so bekloppte Skala Dinger geben muss, egal ob MTB oder eSchnucki Bike. Es ist doch völlig bekloppt sich irgendwelche Felsbrocken hochzustrampeln wo es so schöne Flowtrails gibt:ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.246
So viele besorgte Bürger hier, wird Zeit das die Montagsdemos wieder anfangen, damit es ruhiger wird.

Lasst die Leute doch machen. Jeder sollte selbst entscheiden können was er sich zutraut und was nicht. Es gibt Leute die brauchen Niemanden der Ihnen alles vorschreibt. Selber Entscheidungen treffen, solltet ihr auch mal probieren.
 

zweiheimischer

gib dir die kugel
Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
4.428
Standort
steiermark - urlaub bei feinden
die skala ist jetzt schon hinfällig.

aus gut informierten kreisen wurde mir vermittelt, dass tesla ein e-bike herausbringt. dieses ist mit 300 sensoren ausgestattet, die eine vollautonome auf- und abfahrt in jedem gelände ohne pedalieren und auch ohne jegliche eigene ausgleichsbewegungen ermöglichen.

zusätzlich gibts als kostenpflichtiges extra die sogenannte liteville- oder bikebergsteigerfunktion, die es ermöglicht die gesamte abfahrt auf dem vorderrad zu absolvieren.

als weitere zusatzausstattung soll ein massagesattel angeboten werden, dieser sogar in mehreren ausführungen, die es ermöglichen sollen, die durch das ständige sitzen belasteten zonen oder den biker zu erleichtern.
 
Dabei seit
30. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
1.710
Standort
Schleiden
So viele besorgte Bürger hier, wird Zeit das die Montagsdemos wieder anfangen, damit es ruhiger wird.

Lasst die Leute doch machen. Jeder sollte selbst entscheiden können was er sich zutraut und was nicht. Es gibt Leute die brauchen Niemanden der Ihnen alles vorschreibt. Selber Entscheidungen treffen, solltet ihr auch mal probieren.
Ja, lieber mal selber und eigenverantwortlich checken, dass das zu weiteren Sperrungen führt.....wie bereits zum 1000mal erläutert>:(
 
Oben