UV Durchlässige Bekleidung

Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
153
Wer kennt das im Sommer nicht: Knackige Bräune an Armen und Beinen - die Hände, Torso, Oberschenkel hingegen weiß wie eine Geisha!

Weiß jemand, ob es Bekleidung gibt, die für eine halbwegsvernünftige Bräune sorgt? Die Roeckel Handschuhe hab ich (sind nur bedingt von Nutzen), aber wie siehts mit Trikot aus?
 
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
27
sowas würde mich auch mal interessieren. meine frau jammert auch immer rum. da gibts wohl ne marktlücke
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.212
Wer kennt das im Sommer nicht: Knackige Bräune an Armen und Beinen - die Hände, Torso, Oberschenkel hingegen weiß wie eine Geisha!...
Ich kenne das nicht. Scheint ein Problem von Straßenfahrern zu sein.

Arme und Beine mit Sonnencreme schützen und den Rest nachbräunen. Ein Schwimmbadbesuch ab und zu wirkt da Wunder.

Ansonsten versuchen die Bekleidungshersteller sogar die Trikots möglichs UV-undurchlässig zu gestalten.
 

Laphroaig10

Landvogt
Dabei seit
13. November 2010
Punkte Reaktionen
2.002
Ort
Chiemgau
tan-lines-from-typical-summer-sports-activities.jpg


bei mir schwankt die Bräune nur zwischen weiß und Krebsrot, von daher bin ich sehr froh, dass die meiste Kleidung kein UV durchlässt
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Wer kennt das im Sommer nicht: Knackige Bräune an Armen und Beinen - die Hände, Torso, Oberschenkel hingegen weiß wie eine Geisha!

Weiß jemand, ob es Bekleidung gibt, die für eine halbwegsvernünftige Bräune sorgt? Die Roeckel Handschuhe hab ich (sind nur bedingt von Nutzen), aber wie siehts mit Trikot aus?

Ein echter Biker ist auf seine Bräunungsstreifen stolz! Wenn du damit ein Problem hast, dann spiel Halma. :rolleyes:
 

Nexic

:D
Dabei seit
4. September 2009
Punkte Reaktionen
1
Probiers mal mit weißen Klamotten. Ein normales weißes baumwoll T-shirt hat einen Lichtschutzfaktor von 10, theoretisch sollte eine leichte bräunung damit schon möglich sein. (Quelle)
Der Lichtschutzfaktor hängt auch deutlich von der Qualität des Stoffes ab, also ruhig die billigen nehmen weil die auch dünner und Lichtdurchlässiger sind.

Ich hab das nie getestet aber probieren kann mans ja mal.:)
 
Dabei seit
6. November 2004
Punkte Reaktionen
10
Ort
Rhein-Main
UV durchlässige Handschuhe wären auf jeden Fall was. Da nerven die Ränder noch mehr als Bärchenwurst.

Bin diesen Sommer barhändig deswegen gefahren (klar, war nicht in D :D )
 
Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
153
Ich hab die Lichtdurchlässigen Handschuhe von Roeckl, aber der Unterschied Hand/Arm ist dennoch klar zu erkennen. Etwas helfen die Handschuhe schon, aber das non plus ultra ist das auch nicht!
 
Dabei seit
6. Mai 2003
Punkte Reaktionen
37
Ort
MUC
Ich denke auch, auf sowas kann man stolz sein:
post-8954-079485500-1277297243.jpg

Ansonsten kann man bei langen Bergaufpassagen (Alpen) auch Trikot und Handschuhe ausziehen, die meisten dünnen Unterhemden sollten genug Transmission bieten. Oder am besten ein paar Badeseen in die Tourenplanung einbauen.
 

Friesenkind

Flachländer
Dabei seit
21. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
Ich find meine Radlerbräune nicht weiter schlimm, gehört halt dazu, genau wie die von Dornengestrüpp zerkratzten Beine.

Wenns dich so sehr nervt, schmier dir nächsten Sommer Arme und Beine mit Sunblocker ein, dann bleibste halt komplett käseweiss :D
 
Dabei seit
28. Mai 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Ist euch die schädliche Wirkung von UV-Strahlen bewusst? Neben dem Zerstören der DNS der Haut, der schöne Sonnenbrand, kann sie noch viel mehr. Sie ist mitunter dafür verantwortlich, dass auf anderen Planeten keine komplexen Moleküle, die Leben ermöglichen würden, erhalten bleiben, da sie die Verbingungen "zerschlägt"... nur so nebenbei.
 
Oben Unten