Vario Sattelstütze Kauftipp und Verlegung durch Rahmen

Dabei seit
11. September 2019
Punkte Reaktionen
18
Hey, bin gerade dabei mein Canyon Nerve aufzupimpen. Als nächstes soll eine Vario-Sattelstütze 30,9 x 125mm montiert werden.
Wenn ich eine Stütze mit Seilzug wähle kann ich diesen innen durch den Rahmen legen. Ein Hydraulikschlauch passt leider nicht so einfach durch, würde eventuell aber gehen. Alternativ kann ich diese auch außen verlegen.
Priorität liegt in der Funktion, wenn ich mir so ein Teil einbaue muss es stabil sein und funktionieren, hier lasse ich das Gewichtoptimieren mal außen vor. Preislich habe ich noch reserven da ich kein Neubike gekauft habe, also ist noch Budget da.
Welche Stütze würdet Ihr mir empfehlen?
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
859
Ort
LK Rosenheim
Die Hydraulikleitung und die Schalthülle sind doch fast gleich vom Durchmesser, das ist also eigentlich schonmal egal ;)
Reverb würde ich aber auch nicht empfehlen.

Die aktuell besten Stützen sind wohl die von Bikeyoke, aber auch nicht die günstigsten.: https://www.bike-components.de/de/B...tuetze-inkl-Triggy-Remote-fuer-1-fach-p60828/
Wenns nicht akut gebraucht wird, letztes Jahr gab es bei BC 15% oder 20% auf Bikeyoke zu Weihnachten, das würde ich noch abwarten ;)

Ansonsten sind die von Cube/RFR auch brauchbar für das Geld: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/rfr-teleskop-sattelstuetze-pro-inside-448806
Hatte 2 Jahre lang eine RFR Stütze, hat nie Probleme gemacht.

Ausserdem hab ich noch 2 von BrandX im Einsatz, die sind ebenfalls Super: https://www.chainreactioncycles.com/de/de/ascend-dropper-sattelstutze-120-mm-150-mm-/rp-prod149024
Da geht die nächste Zeit sicher auch noch was im Preis.

Bei den beiden günstigeren ist der Hebel nicht so toll, da gibts aber genug Alternativen falls sie einen nicht taugen.

Auf alle Fälle würde ich nochmal prüfen ob du die Schalthülle wirklich durch den Rahmen bekommst.
 
Dabei seit
11. September 2019
Punkte Reaktionen
18
Hey, danke für die ausführlichen Tipps. Durch den Rahmen beim Canyon Nerve passen nur die Züge ohne Hülle. Vom Rahmen zum Hebel hat Canyon kurze Hüllen, was eigentlich so auch gehen müsste. Um einen Schlauch durch den Rahmen zu legen müsste ich die Öffnung aufbohren oder Aufschneiden und unter dem Tretlager einen Kunststoffstopfen entfernen. Da ist die erste Variante sicher die bessere, es sei denn ich finde eine Leichtere die techn. genau so gut ist, dann wäre auch ein durchgehender Hydraulikschlauch aktzeptabel
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
859
Ort
LK Rosenheim
Nur den Schaltzug durch den Rahmen zu legen wird nichts.

Entweder den Zug samt Schalthülle bis zur Stütze legen oder eine Stütze mit Hebel unter dem Sattel bzw. Stütze externer Verlegung nehmen.
 
Dabei seit
11. September 2019
Punkte Reaktionen
18
Es soll eine Bikeyoke oder Vacnum werden, ich mag diese kleinen spezialisierten Firmen einfach.

Im Sattelstützrohr könnte ich mit Schalthülle runter gehen, dann muss ich um das Tretlagergehäuse unten herum.
Ab hier müsste ich die Kunststoffführung aufbohren oder den Zug ohne Hülle weiterführen.

Da er aber im Rohr (zum Lenker hin) sauber und geschützt liegt bräuche ich dort evt keine Schlauchhülle. Der Zug ist durchgehend vom Sattel bis zum Betätiger geschützt.

Liege ich da falsch?
Ich frage da ich dort auch mein Schaltzug der neuen xt 1x12 fach Schaltung liegen habe - ohne Schlauchhülle.
Meine 3x10 Schaltzüge haben so 4 Jahre problemlos gehalten.
 

Anhänge

  • A.JPG
    A.JPG
    210,8 KB · Aufrufe: 815
  • b.JPG
    b.JPG
    234,8 KB · Aufrufe: 309
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
859
Ort
LK Rosenheim
Ich bin davon ausgegangen daß du den Zug komplett durchgängig durch den Rahmen laufen lassen willst. So ist das natürlich kein Problem.
 

sharky

20 Jahre sind genug, Account inaktiv
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.644
Ort
ausgewandert
wo kommt denn der zug aus dem sattelrohr? ich sehe da keine öffnung. du müsstest ja richtung unterrohr zwischen die beiden bereits dort verlaufenden zughüllen mit einer dritten, der von der sattelstütze, hinkommen. der bogen sollte natürlich so groß wie möglich sein, weil du sonst sehr hohe bedienkräfte für die sattelstütze hast
 
Dabei seit
11. September 2019
Punkte Reaktionen
18
Hey,
im Sattelrohr ist eine Öffnung. Momentan habe ich meine alte Reverb durch dieses Rohr geleitet und dann von dort unschön umständlich am Rahmen hochgeführt.
Ich würde dann den Schlauch von der Variostütze durch das Sattelrohr bis unter den Rahmen führen, dort würde ich die Endkappe des Schlauches in das Canyonrohr stecken. Am Rohrausgang oben kann ich den vorhandenen Schlauch mit Endkappe des ausgebauten Umwerferzuges nehmen.
Was ich nun bräuchte wäre ein Stück Schlauch, auf einer Seite mit Endkappe wie auf dem Bild dargestellt.
Weiß jemand ob dies eine Standartkappe oder ein spezielles Canyonteil ist. Im Netz habe ich leider nichts darüber gefunden.
 

Anhänge

  • zsf.jpg
    zsf.jpg
    279,4 KB · Aufrufe: 463
  • zug.jpg
    zug.jpg
    121,2 KB · Aufrufe: 254
Dabei seit
11. September 2019
Punkte Reaktionen
18
Hat jemand einen Link zu den Teilen, ich kann nichts finden und stehe gerade auf dem Schlauch.
Wie werden diese Endkappen befestigt, nur mit einer Zange gepresst?
 
Dabei seit
11. September 2019
Punkte Reaktionen
18
Danke für die Infos, ich bekomme das hin, bin gelernter Maschinenbauer und rüste mein Canyon Nerve von 2015 gerade auf.
Da mich der Virus erst vor 4 Jahren befallen hat (der auch Euch alle befallen hat :)) habe ich bisher noch nie etwas an Schaltzügen machen müssen. Also werde ich in ein paar Wochen auch wieder ein Stück schlauer sein.
 
Oben Unten