Verbesserungsvorschläge Bikemarkt

El_Topo

Fisch sucht Fettrad
Dabei seit
8. Juli 2018
Punkte Reaktionen
50
Ort
München
Hallo,

Ich hoffe das ist der richtige Platz um diese Verbesserungsvorschläge bezüglich des Bikemarktes zu posten, da in diesem Unterforum die meisten Themen zum Bikemarkt mit der Suche zu finden waren, dachte Ich mir, dies sei der passende Ort für dieses Thema.
Erstmal, danke für den Bikemarkt! Nehmt dies bitte als konstruktive Kritik von jemandem der die Möglichkeiten dieses zur Verfügung gestellten Marktplatzes sehr zu schätzen weiss!

Vorweg, Ich bin kein registrierter Verkäufer, daher basieren alle meine Beobachtungen auf den Feldern die man als reiner Käufer zu sehen bekommt.

Generell, warum benötigen die Suchfelder auf einem großen Monitor mehrere Bildschirmhöhen, selbst mit den unten dargelegten Vorschlägen wäre das immer noch so, warum nicht die Boxen horizontal anordnen wie in den meisten Suchmasken üblich?
Wenn Ich stöbere, bekomme Ich so gleich alle Checkboxen zur Übersicht, klicke mir schnell alles zusammen ohne scrollen zu müssen und bekomme dann mein Ergebnis bei Ich dann gerne bereit bin zu scrollen um alles zu sehen.

Rahmengröße:
Wie vermutlich die meisten anderen Suchenden auch, bin Ich, was die Größe des Rahmens angeht, recht festgelegt.
Warum gibt ein halbes dutzend verschiedene Checkboxen die Ich klicken muss um ALLE Räder meiner Größe im Suchergebnis zu sehen? Drei verschiedene Größeneinheiten (S-XL, Inch, Zentimeter) sind nun wirklich zuviel des Guten...
Gibt es gute Gründe dagegen alle Rahmen in Zentimetern anzugeben? Es ist einem Verkäufer doch zuzumuten kurz Zoll in das metrische System umzurechnen, bzw. nachzuschlagen wieviel Zentimeter "M" bei Hersteller YX sind.
Dann natürlich in Gruppen (von ...bis ...) wie bei dem Federweg um Überlappungen zu haben und mit weniger Feldern auszukommen als wenn man eine Abstufung von einem Zentimeter hätte (so wie es jetzt leider ist).

Rahmenmaterialien und -farben:
Den Nutzer aus definierten Vorgaben auswählen lassen, bei ganz exotischen (seltener als Titan) eben "sonstige". Mehr als die Hälfte der Checkboxen sind Schreibfehler bzw. Varianten des gleichen Materials etc. - alleine für den Werkstoff "Aluminium" finde Ich NEUN verschiedene Schreibweisen und damit auch Checkboxen beim Stöbern.
Das gleiche für die Farben, was ist der Unterschied zwischen "schwarz" und "Schwarz"?
Warum nicht einfach eine Auswahl von Hauptfarbe und Zweitfarbe (kann auch leer bleiben), damit bliebe das ganze viel übersichtlicher?

Standort des Artikels:
Bitte schreibt die PLZ zum Ort dazu, bei kleinen Orten wissen wahrscheinlich die wenigstens Nutzer wo sie liegen, eine PLZ würde sofort einen Eindruck davon vermitteln ob der Ort in Abholreichweite liegt.
Am besten die PLZ noch vor dem Ortsnamen, um es schneller beim Lesen erfassen zu können.

Bei Helmen:
Warum kann man nicht die Größe bzw. den Kopfumfang angeben (ausser im Titel/Text) bzw. explizit danach suchen?

Übrigens: Es heisst "Batteriekapazität", nicht "Battery-Kapazität" (Unnötige Anglizismen und "Leerzeichen in Komposita" mischen sind ein echtes "No-Go"). ;-)

Danke, für's "Zuhören", Ich würde mich freuen, wenn andere Forenteilnehmer bzw. Bikemarktnutzer sich ebenso einbringen würden, es gibt sicher noch ein paar andere Punkte die mir bisher gar nicht aufgefallen sind, bzw. gibt es vielleicht für einige der von mir angebrachten Kritikpunkte eben doch gute Gründe warum sie so sind.

Grüße
El Topo
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.714
Ort
Nordbaden
Psst: https://www.mtb-news.de/forum/f/vorschlaege-feedback-und-hilfe.17/
Gibt es gute Gründe dagegen alle Rahmen in Zentimetern anzugeben? Es ist einem Verkäufer doch zuzumuten kurz Zoll in das metrische System umzurechnen, bzw. nachzuschlagen wieviel Zentimeter "M" bei Hersteller YX sind.
Meine Sicht: Erstens ist es wesentlich einfacher, wenn ein Käufer einen oder zwei Haken mehr setzt, als wenn sämtliche Verkäufer nicht einfach die Herstellerbezeichnung übernehmen können, sondern nachmessen und rumrechnen müssen. Das ist eine deutlich größere Fehlerquelle, aus der dann Streitigkeiten resultieren können.
Zweitens gibt es keine feste Regel, zwischen welchen Punkten genau die Rahmenhöhe gemessen wird, sondern das wird unterschiedlich gehandhabt von Hersteller zu Hersteller.
Drittens ist die Rahmenhöhe eh nur ein grober Anhaltspunkt. Die Rahmenlänge und viele andere Parameter variieren mittlerweile so stark von Rad zu Rad, dass man der Rahmenhöhe kein zu hohes Gewicht beimessen sollte.
 

El_Topo

Fisch sucht Fettrad
Dabei seit
8. Juli 2018
Punkte Reaktionen
50
Ort
München
Dort hatte Ich das Thema auch erst, aber wenn man die Suche benutzt findet man praktisch alle Themen zum Bikemarkt (der ja auch nicht das Forum ist) dort.

Zweitens gibt es keine feste Regel, zwischen welchen Punkten genau die Rahmenhöhe gemessen wird, sondern das wird unterschiedlich gehandhabt von Hersteller zu Hersteller.
Ich mutmaße mal, dass die meisten, wenn nicht gar alle Verkäufer, sich auf eine Herstellerangabe beziehen (egal in welchem der drei verwendeten Systeme), wie die genau ermittelt wurde spielt doch gar keine Rolle, 46cm sind nun mal 18" bzw. (ungefähr) M und genau mit diesen Maßen würde Ich im Fahrradladen eben auch anfragen, wohl wissend, dass 46cm bei Hersteller X etwas höher ist als bei Hersteller Y.

...ist die Rahmenhöhe eh nur ein grober Anhaltspunkt. Die Rahmenlänge und viele andere Parameter variieren mittlerweile so stark von Rad zu Rad, dass man der Rahmenhöhe kein zu hohes Gewicht beimessen sollte.
Die Überlegung hatte Ich auch kurz, wegen mir können dann auch alle Rahmengrößen in S-XL angegeben werden, Ich bleibe jedoch dabei, dass DREI verschiedene Größeneinheiten der Übersicht bzw. Benutzerfreundlichkeit nicht zuträglich sind - genauso wie Zentimeterangaben mit "1cm" Abstufungen!
Es müssen auch nicht "nur ein oder zwei" Haken mehr gesetzt werden, sondern mehr als ein halbes Dutzend - und das finde Ich lästig, vor allen bei vertikal angebrachten Checkboxen bei denen alleine alleine die Rahmengrößen schon eine volle Monitorhöhe eines großen Desktopbildschirms einnehmen.
Es existieren derzeit ca. FÜNFZIG verschiedene Checkboxen für Rahmengrößen, FÜNF (XS bis XL) würden es wohl auch tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.714
Ort
Nordbaden
Liegt halt daran, dass die Hersteller ihre Rahmen in unterschiedlichen Einheiten angeben.
Wer damit im Bikemarkt nicht klarkommt, schafft es m. E. wohl auch nicht, auf dem freien Markt den passenden Rahmen zu finden.

Wohlgemerkt: Die Leute, die hier verkaufen, sind i. d. R. Hobbyfahrer, keine Kaufleute, von denen man erwarten kann, dass sie professionell ihren Onlineshop möglichst übersichtlich organisieren müssen.

Was hilft: Mit dem PC mit genügend großem Bildschirm im Bikemarkt surfen statt mit dem Smartphone. ;)
 

El_Topo

Fisch sucht Fettrad
Dabei seit
8. Juli 2018
Punkte Reaktionen
50
Ort
München
Liegt halt daran, dass die Hersteller ihre Rahmen in unterschiedlichen Einheiten angeben.
Wer damit im Bikemarkt nicht klarkommt, schafft es m. E. wohl auch nicht, auf dem freien Markt den passenden Rahmen zu finden.
Dein Ad Hominem kannst Du dir getrost sparen, vor allem in Anbetracht deiner offensichtlich nicht allzu großen Lesekompetenz:
Was hilft: Mit dem PC mit genügend großem Bildschirm im Bikemarkt surfen statt mit dem Smartphone. ;)
Ich sprach die ganze Zeit von Desktopbildschirmen (in meinem Falle sogar von überdurchschnittlich großen), aufgrund welcher Passage (bitte Zitat) kommst Du darauf, dass Ich mit einem Smartphonedisplay den Bikemarkt browse?

Wohlgemerkt: Die Leute, die hier verkaufen, sind i. d. R. Hobbyfahrer, keine Kaufleute, von denen man erwarten kann, dass sie professionell ihren Onlineshop möglichst übersichtlich organisieren müssen.
Genau deshalb sollte die Bikemarktsoftware dementsprechend angepasst werden, damit es normale Nutzer einfach haben eine, in der Übersicht einfach zu erfassende, Anzeige zu verfassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.714
Ort
Nordbaden
Genau deshalb sollte die Bikemarktsoftware dementsprechend angepasst werden, damit es normale Nutzer einfach haben eine, in der Übersicht einfach zu erfassende, Anzeige zu verfassen.

Seit drei Monaten dabei, aber gleich solch einen Terz machen, wenn ein Verbesserungsvorschlag kritisiert wird... Auf Deine persönlichen Angriffe im Detail einzugehen, spare ich mir. :rolleyes:

Nochmal zum eigentlichen Kern: Auch eine angepasste Bikemarktsoftware vermisst Dir nicht Deinen Rahmen. Nicht alles lässt sich über eine App lösen.
Wenn Du von den Verkäufern verlangst - aus reiner Bequemlichkeit aus Käufersicht, weil Du keine Haken in mehreren Kästchen setzen willst - ihre Rahmen nach einem bestimmten Schema zu vermessen und die Daten hier einzustellen, schaffst Du eine völlig überflüssige neue Quelle für Streitigkeiten zwischen Käufer und Verkäufer, weil beim Ausmessen garantiert ein Haufen Fehler passieren werden.
Und wenn Du Kategorien wie bei amerikanischen T-Shirts wählst, wird's auch nicht besser, Beispiel: In welche Kategorie fällt ein Rahmen mit einer Rahmenhöhe von 43 cm, aber 50 cm Reach? ist das M, L oder XL?
Das hier ist nicht Amazon, sondern ein Flohmarkt!
 

dickerbert

Seriöser Troll
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
820
Zu den Kategorien: Es ist ziemlich aufwendig, sinnvolle Ausprägungen je Kategorie zu entwickeln, so dass mindestens 95% aller Möglichkeiten abgedeckt werden können. Außerdem muss das ständig aktualisiert werden. Dieser Arbeit wollte man wohl aus dem Weg gehen und initialisiert die Kategorien wohl dynamisch über ein SELECT DISTINCT. Jede neue Eingabe erweitert damit die Auswahlmöglichkeiten. Die Schreibfehler sind ärgerlich und nerven mich auch, aber ich kann auch verstehen, wenn die Admins sich nicht mit der laufenden Anpassung beschäftigen wollen.
 

El_Topo

Fisch sucht Fettrad
Dabei seit
8. Juli 2018
Punkte Reaktionen
50
Ort
München
Seit drei Monaten dabei, aber gleich solch einen Terz machen, wenn ein Verbesserungsvorschlag kritisiert wird...
Auch wenn Das offenbar nicht in dein Weltbild passt, Ich kann mit Kritik recht gut umgehen, nur muss sie halt Dingen fundiert sein, selbst auch "sachlich" lege Ich dann keinen übersteigerten Wert. ;-)

Seit drei Monaten dabei....
Wie lange Ich irgendwo Mitglied bin, mache Ich nicht davon abhängig wie Ich mit einer Antwort wie in deinem zweiten Beitrag umgehe. In Foren in denen Ich über zehn Jahre aktiv bin und ein anderer erst ein paar Monate hätte Ich ebenso auf dich reagiert.
Auf dein erstes "Pssst..." habe Ich sachlich reagiert weil Ich den Einwand zwar etwas etwas flappsig formuliert aber nicht unberechtigt fand, davon ab kannst Du gerne mal die Suche bemühen und sehen wie viele Einträge Du im ursprünglichen Unterforum dieses Themas findest - aber geschenkt, wie gesagt für sich alleine kein Drama und nichts worüber Ich mich ärgern würde da alles im Rahmen. Deine Art zu antworten, hast Du damit allerdings schon eingeführt - im zweiten Beitrag unterstellst Du unterstellst mir dann, Ich sei wohl nicht in der Lage "im freien Markt" (wo auch immer der sein soll, auch hier darfst Du gerne weiter ausführen) einen passenden Rahmen zu finden weil Ich nicht in der Lage bzw. zu faul bin ein paar Checkboxen zu klicken (Tipp: "ad hominem" googeln, damit war das ja bereits in meiner zweiten Antwort alles gesagt):
Wer damit im Bikemarkt nicht klarkommt, schafft es m. E. wohl auch nicht, auf dem freien Markt den passenden Rahmen zu finden.
Da musste Ich natürlich schon etwas schmunzeln in Anbetracht deiner gleich darauf folgenden, saloppen Empfehlung ein richtigen Computer zu nutzen - einen über den Du wohl implizit zu verfügen scheinst...:rolleyes:
Nebenbei, vielleicht hat sich gerade wegen deiner sehr langen Nutzung und Gewöhnung an den Bikemarkt mit seinen Eigenheiten eine gewissen Betriebsblindheit beim Bikemarkt eingestellt...
Ich finde das IMO unnötige Klicken von mitunter dutzenden Checkboxen in jeder Software einfach anstrengend wenn es sich auch einfacher lösen ließe.

Auf Deine persönlichen Angriffe im Detail einzugehen, spare ich mir. :rolleyes:
Wo habe Ich dich bitte angegriffen? Du darfst gerne im Detail darauf eingehen (wie immer, bitte mit ordentlichen Belegen).
Meine Aussage zu deine spärlichen Lesekompetenz war eine nüchterne Feststellung in Reaktion auf deine haltlose (einfach beim Text bleiben, war schon in der Schule so), und erneut ins überhebliche driftende, Spekulation Ich solle es doch mit einem großen PC-Monitor versuchen, da Ich die beschriebenen Probleme wohl vor allen Dingen deswegen hätte, weil Ich wohl versuche den Bikemarkt mit einem (kleinen) Telefonbildschirm zu bedienen - obwohl Ich direkt über deinem Beitrag das hier geschrieben hatte:
...vor allen bei vertikal angebrachten Checkboxen bei denen alleine alleine die Rahmengrößen schon eine volle Monitorhöhe eines großen Desktopbildschirms einnehmen.
sowie im Eingangsbeitrag:
...warum benötigen die Suchfelder auf einem großen Monitor mehrere Bildschirmhöhen...?
Gut, hier schreibe Ich nicht explizit Desktop, mir ist allerdings niemand bekannt, der von einem "großen Monitor" spricht und damit etwas anderes als einen großen, auf einem Tisch stehenden bzw. an einer Wand montierten Monitor meint.
Sicher hatte Ich das bei einem anderen Mitglied weniger direkt bzw. wohlwollender formuliert, aber wie man in den Wald hineinruft...

Nochmal zum eigentlichen Kern: Auch eine angepasste Bikemarktsoftware vermisst Dir nicht Deinen Rahmen. Nicht alles lässt sich über eine App lösen.
Du scheinst dich weiter auf dem Holzweg zu befinden, dass Ich ausgesprochener Handy- bzw. Appnutzer bin, da liegst Du nach wie vor komplett daneben.

Wenn Du von den Verkäufern verlangst - aus reiner Bequemlichkeit aus Käufersicht, weil Du keine Haken in mehreren Kästchen setzen willst - ihre Rahmen nach einem bestimmten Schema zu vermessen und die Daten hier einzustellen, schaffst Du eine völlig überflüssige neue Quelle für Streitigkeiten zwischen Käufer und Verkäufer, weil beim Ausmessen garantiert ein Haufen Fehler passieren werden.
Und wenn Du Kategorien wie bei amerikanischen T-Shirts wählst, wird's auch nicht besser, Beispiel: In welche Kategorie fällt ein Rahmen mit einer Rahmenhöhe von 43 cm, aber 50 cm Reach? ist das M, L oder XL?
Nochmal, eine Vereinfachung von den derzeit FÜNZIG Feldern alleine für die Rahmengröße würde wohl durchaus Sinn machen, wie es um die technische Machbarkeit, wie von @dickerbert angesprochen, steht kann Ich nicht beurteilen.
Deinem Einwand mit "ungewöhnlichen" Rahmenformen erkennen Ich an, dennoch kommt man dann bestenfalls (wenn man das ganze schon großzügig fasst) auf 13 Checkboxen statt die erwähnten 50+, die Notwendigkeit dieser Tatsache hast Du nach wie vor nicht ausreichend bzw. streng genommen gar nicht begründet:
- XS-XL = 6
- cm-Equivalent zu XS-XL mit Überlappungen = 6
- sonstige = 1
Das dieser Vorschlag technisch wohl machbar zu sein scheint, sieht man ja an der Auswahl der Federwege, die das, sofern Ich mich hier nicht täusche, genauso mit "von... bis" umsetzen. Man könnte ja einfach 35-42cm, 40-46cm, 44-48, 46-.... (die genaue Gruppierung überlasse Ich hier gerne denen die sich mehr und intensiver mit der Materie Fahrrad auseinandersetzen) für einen Rahmen anbieten:

screenshot-2018-11-22-at-00-51-59-png.797781


Eine andere Variante wäre statt der "cm" Checkboxen einfach, wie beim Preis (in €), eine Maske anzubieten bei der Ich alle Rahmen von x bis y Zentimeter - zusätzlich zu meiner Auswahl der XS-XL Kategorien anzubieten (wovon Ich nach wie vor nicht abschließend überzeugt bin).
Dass jemand eine Länge in Zoll vom Hersteller in Zentimeter konvertiert finde Ich jetzt allzu viel verlangt. Natürlich könnte auch hier Bikemarkt -Verkäufermaske die Konversion von "Zoll" zu "cm" übernehmen wenn man den Benutzern hier wirklich so wenig traut wie Du es scheinbar tust. Dies von den Programmierern zu erwarten fände Ich allerdings recht überzogen.

Nochmal zum eigentlichen Kern: Auch eine angepasste Bikemarktsoftware vermisst Dir nicht Deinen Rahmen. ... Wenn Du von den Verkäufern verlangst - aus reiner Bequemlichkeit aus Käufersicht, weil Du keine Haken in mehreren Kästchen setzen willst - ihre Rahmen nach einem bestimmten Schema zu vermessen und die Daten hier einzustellen, schaffst Du eine völlig überflüssige neue Quelle für Streitigkeiten zwischen Käufer und Verkäufer, weil beim Ausmessen garantiert ein Haufen Fehler passieren werden.
Du versuchst hier ein (weiteres) Strohmann-Argument aufzubauen, nirgends habe Ich vom Verkäufer verlangt, er solle den Rahmen selbst vermessen (auch hier, bitte Textbelege) - dass er in der Lage ist grundlegende Spezifikationen seines zu verkaufenden Gegenstandes anzugeben (und diese evtl. von Zoll in Zentimeter umzurechnen) finde Ich dagegen weiterhin absolut zumutbar bzw. es hilft ihm ja auch sein zu verkaufendes Gut evtl. leichter an den Mann zu bringen.
Dass eine Suchmaske, bei der jeder Anwender bei jeder Anwendung (dem "Stöbern") in der Summe ein Dutzend oder mehr (IMHO und wie Ich denke inzwischen nachvollziehbar begründet) Checkboxen klicken muss, bzw. er durch überflüssige Seiten (im Falle beispielsweise der Helme in allen Größen) scrollen muss, dann sollte eine sachliche (wo bitte war Ich unsachlich), fundierte (Ich habe meine Beweggründe doch wohl ausreichend dargelegt und konstruktive (nirgends habe Ich den bisherigen Bikemarkt über Gebühr abgewertet, ebenso habe Ich mich für das Angebot bedankt und es grundsätzlich gelobt) Kritik doch angebracht sein, nicht?

Das hier ist nicht Amazon, sondern ein Flohmarkt!
Auch hier weiss Ich nicht, auch welchen Teil meiner Beträge Du dich hier beziehst, davon ab kann auch ein Flohmarkt gewisse Vereinfachungen und Suchverfeinerungen ermöglichen um aus mitunter zehntausenden Artikeln den/die gewünschten einfacher zu finden. Da dies in vielen Teilen ja bereits implementiert wurde, wunder(-t-)e Ich mich eben über die Vielzahl, der aus meiner Sicht (+- eine Größenordnung, wie ausführlich dargelegt), zu zahlreichen Checkboxen was die Rahmenhöhe bzw. -größe angeht bzw. der anderen angesprochen Punkte.
Im Übrigen reden wir hier von einem Flohmarkt für dessen Benutzung sowohl Verkäufer als auch Käufer bezahlen, als Verkäufer mit der Registrierung (vermutlich gerade kostendeckend aber drauflegen wird Bikemarkt bei den 5€ wohl nicht) und als Käufer mit den durch Werbebanner generierten Einnahmen (bzw. meinen Daten, an welcher Stelle auch immer genau), genau wie übrigens im Forum selbst. Nicht dass Ich damit ein Problem hätte, nur sollte man in einer Argumentation über vermeintlich überzogene Wünsche auch mit berücksichtigen. Diese Seite ist letzten Endes auch ein Wirtschaftsunternehmen (mit vielen freiwilligen Helfern wie Moderatoren und Redakteuren), und Ich trete hier auch als Kunde auf der sich erhofft, dass das Produkt (der Bikemarkt in diesem Falle) verbessert wird, da Ich es gerne mehr/öfter/einfacher konsumieren würde.
Das Argument, dass es so ja auch geht, könnte man ewig fortführen ("Das haben wir schon immer so gemacht und es hat bisher auch funktioniert..." - gähn!) und wäre dann irgendwann bei einem Flohmarkt in dem an einfach alles reinkippt ohne die Möglichkeit irgendetwas zu finden, dass man sich eher die entgegen gesetzte Richtung orientieren sollte, versteht sich wohl von selbst. Meine Vorschläge dienten dem Zweck dem Nutzer eine einfachere und benutzerfreundlichere Oberfläche zu bieten die evtl. sogar mehr und bessere Ergebisse liefert (sofern er mal wieder nicht daran gedacht hat ALLE in Frage kommenden Checkboxen zu klicken).
Ich kann einen Computer wenn es sein muss auch per Kommandozeile bedienen, will Ich das deshalb bzw. gibt es vielleicht nicht einen Grund warum sich einfache graphische Oberflächen (Win(OSX/Linux) heutzutage im Anwenderbereich vollumfänglich durchgesetzt haben?
Allein darum ging es mir mit meinen Vorschlägen.


Lassen wir einfach die Animositäten - Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die, wie eingangs erwähnte, tolle Institution des Bikemarktes, eine Suchmaske besitzt, die zum einen mit IMHO überflüssigen Checkboxen überfrachtet ist, und zweitens durch die vertikale Anordnung die Bedienung auf allen Geräten, sei es ein Desktop mit entsprechendem Monitor, Laptop oder eben mobile Geräte, erschwert - welche Ich so auch von keiner anderen mir in den Sinn kommenden Suchmaske (Google, Datenbanken, Preissuchmaschinen, etc.) kenne.
Auf diesen Umstand wollte Ich durch dieses Thema die Aufmerksamkeit lenken
und lege daher auch nicht weiter Wert darauf mich mit Dir als Person auseinandersetzen, gegen sachliche Argumente deinerseits habe Ich dennoch nicht das geringste einzuwenden und werde mich auch weiterhin gerne mit diesen befassen.
 

Anhänge

  • Screenshot 2018-11-22 at 00.51.59.png
    Screenshot 2018-11-22 at 00.51.59.png
    17,2 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:

El_Topo

Fisch sucht Fettrad
Dabei seit
8. Juli 2018
Punkte Reaktionen
50
Ort
München
Zu den Kategorien: Es ist ziemlich aufwendig, sinnvolle Ausprägungen je Kategorie zu entwickeln, so dass mindestens 95% aller Möglichkeiten abgedeckt werden können. Außerdem muss das ständig aktualisiert werden. Dieser Arbeit wollte man wohl aus dem Weg gehen und initialisiert die Kategorien wohl dynamisch über ein SELECT DISTINCT. Jede neue Eingabe erweitert damit die Auswahlmöglichkeiten. Die Schreibfehler sind ärgerlich und nerven mich auch, aber ich kann auch verstehen, wenn die Admins sich nicht mit der laufenden Anpassung beschäftigen wollen.
Danke für Deine Antwort, schau Dir bitte mal meine Vorschläge zur Gruppierung im vorigen Beitrag nochmal an, wäre das nicht (relativ) einfach machbar?
Die Schreibfehler bzw. Varianten (im Übrigen sogar bei den Ländern!) liessen sich, wie bereits oben erwähnt, durch "drop down" Menüs vermeiden, die Farben oder Rahmenmaterialien und erst recht der Länder liessen sich doch im Vorhinein sinnvoll eingrenzen, natürlich mit einem "sonstige" Punkt am Anfang bzw. Ende.
Ebenso die Helme, dort könnte man doch sicher eine Größenkategorie ergänzen (sei es mit S-XL oder den IMHO deutlich sinnvolleren Zentimetern), diese Kategorie ist mir z.B. persönlich bei der Suche nach einem Modell deutlich wichtiger als die Farbe (bei der es, wie bei den Rahmen auch viele Mehrfachnennungen gibt), vlt noch ein Feld für Features wie MIPS (oder ähnlich) ergänzen.
Die PLZ mit anzugeben sollte doch auch machbar sein, oder?
Welche Werte müssten den ständig aktualisiert werden? Sicher verändern sich Geometrien mit der Zeit, aber doch nicht so schnell, dass man nicht Stand heute ein paar Gruppen erstellen könnte und bei Farben, Helmgrößen und was es sonst noch so gibt, wäre die Arbeit doch nur einmal fällig, oder?
Sofern Ich damit falsch liege, lasse Ich mir dies gerne darlegen (was Ich hier keineswegs sarkastisch oder überheblich meine, bevor mir das jemand so auslegen möchte)!

Achja, fast vergessen: Du bist unverschämt!
Auch hier würde Ich dich bitten auszuführen was genau Du als unverschämt empfindest.
Wieso Ich wie auf @Geisterfahrer reagiert habe (worauf Du dich, so vermute Ich jetzt mal, beziehst), legte Ich im vorigen Beitrag bereits ja ausführlich dar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.714
Ort
Nordbaden
Wow, nachts um drei noch solche epischen Traktate zu verfassen...
Das scheint Dich echt zu beschäftigen.
Vorschlag: Schreib einen Moderator direkt an und geh dem auf den Geist. Das Team wird sicherlich sofort unterwürfigst alle Deine Anweisungen durchführen.
Ich habe meine Meinung geschrieben. Wenn Du mit der nicht umgehen kannst oder mit meiner Art und Weise: Pech für Dich.
 
Zuletzt bearbeitet:

El_Topo

Fisch sucht Fettrad
Dabei seit
8. Juli 2018
Punkte Reaktionen
50
Ort
München
Wow, nachts um drei noch solche epischen Traktate zu verfassen...
Das scheint Dich echt zu beschäftigen.
Vorschlag: Schreib einen Moderator direkt an und geh dem auf den Geist. Das Team wird sicherlich sofort unterwürfigst alle Deine Anweisungen durchführen.
Ich habe meine Meinung geschrieben. Wenn Du mit der nicht umgehen kannst oder mit meiner Art und Weise: Pech für Dich.
Genau die Art von Reaktion (Antwort ist es ja keine) hatte Ich von Dir erwartet, ein weiterer Angriff, keinerlei Argumente und der Versuch die Unterhaltung durch einen rhetorischen Kniff auf eine andere Ebene zu hieven - es scheint mir eher Du bist derjenige der mit der Antwort des anderen nicht umgehen kann... ;)

Q.E.D.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben