Verfügbares Fully um die 3000€

Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
1.551
finde da nicht wirklich Erfahrungsberichte


 
Dabei seit
13. März 2017
Punkte Reaktionen
21


Ja, mir gings speziell um das 9.7 aus 2020 😁 aber danke! 👍 kannte nur einen der 3 😊
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.497
Ort
Allgäu
Was ist denn eure Meinung zu dem 2020er Top Fuel 9.7? 😊 finde da nicht wirklich Erfahrungsberichte oder Tests.
Vielleicht die beste Variante für dich.

1. Das Stereo 150 ist mir zu schwammig.
Hast du das Fahrwerk abstimmen lassen vor der Testfahrt.
Wenn das Setup nicht passt, zerlegt es dir schnell die Geo z.B. zu viel SAG im Dämpfer flacht den Sitzwinkel ab und das Bike tritt sich wie ein Stück Sch.......

2. Mir gefällt L deutlich besser als XL
Muss dir natürlich taugen. Da du von einem eher kurzen Bike kommst, fühlen sich die nicht zu langen Bikes eher schnell gewohnt an.
Probiere mal 15-20min auf dem XL, oft fühlen sich dann L komisch an danach.
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.773
Ort
Tirol
Nur um noch mal die sich eh schon verfestigende Meinung zu bestätigen/verstärken: Ein +15cm Federweg Rad würde ich erst empfehlen, wenn man regelmäßig über solches Gerumpel drüber "muss" - auf zahmeren Strecken bist mit einem Rad mit weniger Federweg tendentiell spaßiger unterwegs, solange es ne halbwegs moderne Geometrie hat (auch bei kleinen und mittleren Sprüngen auf Flowtrails).

DSCN9842.jpeg
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.697
Ort
Staffelsee
Ein +15cm Federweg Rad würde ich erst empfehlen, wenn man regelmäßig über solches Gerumpel drüber "muss" -
Das würden einige schon als Einsatzgebiet für ein Enduro sehen.

Ich bin auch ein Fan von Bikes mit eher weniger Federweg, bin in dem Fall aber anderer Meinung.
Das TopFuel ist ein sehr guter Allrounder mit einem sehr effizientem Hinterbau und wird bei Trek auch als CC Bike gelistet. Ich benutze den Lockout nur auf Asphalt oder wenn ich längere Anstiege auf festen Untergründen fahre. Ansonsten ist es nicht nötig und es fährt sich sehr gut auf Wald und Schotterwegen.
Trails lassen sich damit auch hervorragend fahren. Mir hat es bisher immer viel Sicherheit vermittelt.

Allerdings besonders spritzig im Antritt ist es nicht gerade. Meins wiegt knapp 13 kg, Tubeless und mit Pedale. Für mich aber so ziemlich der einzige Nachteil am TopFuel.

Für das Einsatzgebiet vom TE
Fahre bisher hauptsächlich Schotter/ Waldwege und Trails.
Und mit der Option auf ein wenig mehr, finde ich das Trek sehr passend.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.697
Ort
Staffelsee
Bin mit dem TopFuel sehr zufrieden und hatte bisher keine Probleme.
Habe mir allerdings ziemlich schnell einen neuen, leichteren LRS besorgt und durch ein super Angebot von einem Bekannten, habe ich den Trigger und das Schaltwerk auf XX1 umgebaut.

Was mir gar nicht gefallen hat, ist der XR3 von Bontrager an der Front. Der neigt meiner Meinung nach relativ stark zum selfsteering bei niedrigem Luftdruck. Fahr den nur noch hinten. Da gefällt er mir sehr gut.

Bist du das TopFuel schon in L gefahren? Würde dir bei deinen Maßen eher zu XL raten.
 
Dabei seit
13. März 2017
Punkte Reaktionen
21
Hey, danke für euren Input. Welche LRS würdest du denn da am besten drauf machen? 😁

Ich habe mich auf dem Top Fuel deutlich wohler gefühlt als auf dem Fuel EX 9.9 oder Stereo 150.
Ebenso habe ich das Stereo 120 Race in XL gefahren und hab mich gar net wohl gefühlt. Deswegen auch die Erkenntnis zu L.
Daher ist zum einen sicher ein kaufargument dass ich es gleich holen kann und es auch sehr gut zu meinen Anforderungen zu passen scheint 😊
Ein wehrmutstropfen ist natürlich immer das liebe Geld, aber ich denke zu dem Kurs mach ich einen guten Deal und werd es nicht bereuen 😊
Im Vergleich zu meinem Cube Attention SL wird es eine andere Welt sein 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
1.722
Ort
Saarland
Hey, danke für euren Input. Welche LRS würdest du denn da am besten drauf machen? 😁
Ich würde die Laufräder drauf lassen, die drauf sind. Ohne nachzuschauen, müssten das Bontrager Felgen sein, die sind ordentlich ...

Mit einem vernünftigen Upgrade wärst du ja minimum wieder bei 3700€ und müsstest dir Gedanken um Freilauf und Schaltung machen, die perspektivisch passen sollen.
 
Dabei seit
13. März 2017
Punkte Reaktionen
21
Ich würde die Laufräder drauf lassen, die drauf sind. Ohne nachzuschauen, müssten das Bontrager Felgen sein, die sind ordentlich ...

Mit einem vernünftigen Upgrade wärst du ja minimum wieder bei 3700€ und müsstest dir Gedanken um Freilauf und Schaltung machen, die perspektivisch passen sollen.
Ja auf jeden Fall. Was es da dann alles zu beachten gibt weiß ich noch gar nicht.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.497
Ort
Allgäu
Hey, danke für euren Input. Welche LRS würdest du denn da am besten drauf machen? 😁
Ich würde erst mal ein Bike finden und mir dann Gedanken über den LRS machen. Glaube @dino113 fährt auch etwas länger und mehr als du, wird wohl andere Ansprüche haben an das Bike.

Einen LRS musst mit 500-600€ rechnen damit er was bringt. Findest hier im Forum einige sehr gute LRS Bauer. Nur würde ich den LRS gleich mit einem XD Freilauf kombinieren und die Kassette auf GX mit 10-50 tauschen. Die Kassette wiegt 160gr. weniger was dann im gesamten schnell 0,5kg und mehr ausmacht.

Fang mit dem Bike an. Gibt hier einige im Forum die vor lauter besser dies und das nach einem halben Jahr noch kein Bike haben. In der jetzigen Zeit sind wir dann aber schnell bei 2022.
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.921
Ort
Wien/ KLBG
Hey, danke für euren Input. Welche LRS würdest du denn da am besten drauf machen? 😁

Ich habe mich auf dem Top Fuel deutlich wohler gefühlt als auf dem Fuel EX 9.9 oder Stereo 150.
Ebenso habe ich das Stereo 120 Race in XL gefahren und hab mich gar net wohl gefühlt. Deswegen auch die Erkenntnis zu L.
Daher ist zum einen sicher ein kaufargument dass ich es gleich holen kann und es auch sehr gut zu meinen Anforderungen zu passen scheint 😊
Ein wehrmutstropfen ist natürlich immer das liebe Geld, aber ich denke zu dem Kurs mach ich einen guten Deal und werd es nicht bereuen 😊
Im Vergleich zu meinem Cube Attention SL wird es eine andere Welt sein 😊
Wenn du wieder Geld für ein Upgrade hast: BC Loamer Laufradsatz.
Ich habe mir den damals im Sale (240€- 1850g oder so in 29") gekauft. Mit dabei war aber auch ein XD Freilauf neben dem Shimano.
Alten LRS um 180€ verkauft und mit keinem Aufpreis (weil der XD Freilauf alleine die 60€ ausgemacht hätte) 300-400g gespart. Mein Bike war damals ein Stumpjumper Comp Carbon.

Allgemein der Loamer im Sale war echt ein guter Deal- einen besseren LRS mit dem Gewicht wirst du sonst selten finden.

Jedenfalls viel Spaß mit deinem Bike- mit dem Top Fuel wirst du auch herbere Trails fahren können, ohne wirklich viel zu vermissen.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.697
Ort
Staffelsee
Ich würde die Laufräder drauf lassen, die drauf sind. Ohne nachzuschauen, müssten das Bontrager Felgen sein, die sind ordentlich ...
Ja, das ist ein ordentlicher und stabiler LRS. Da gibt es weitaus schlechtere.

Bei dem LRS und den Reifen inkl Kassette steckt am meisten Potenzial um Gewicht zu sparen und um das Bike besser beschleunigen zu können.

Welche LRS würdest du denn da am besten drauf machen? 😁
Habe mir einen von einem LR Bauer bestellt. Habe die Duke Lucky Star HD 6ters 2x Front mit einer Hope Nabe gewählt. Kommt dann so auf 1700g und 650€. Geht mit einer 350er dt Swiss auch leichter und günstiger.
Inkl Kassette, Bremsscheiben und eventuell neue Reifen bist du dann schnell bei über 800€.
Also vielleicht, wie einige andere hier schon gesagt haben, erstmal fahren, um festzustellen, was du verbessert haben möchtest.

Wenn du wieder Geld für ein Upgrade hast: BC Loamer Laufradsatz.
Ich habe mir den damals im Sale (240€- 1850g oder so in 29") gekauft.
Ist in meinen Augen keine wirkliche Verbesserung zum Bontrager LRS. Das Gewicht ist nicht signifikant besser und du hast eine fast identische Maulweite. Also keine wirklichen Vorteile.

und müsstest dir Gedanken um Freilauf und Schaltung machen, die perspektivisch passen sollen.
Da ja eine komplette Sram Schaltung verbaut ist, würde ich dabei bleiben und würde es so machen..
den LRS gleich mit einem XD Freilauf kombinieren und die Kassette auf GX mit 10-52 tauschen.
und dazu das passende GX Schaltwerk . So, und ganz schnell hast du dann mit allem weiterem gleich mal wieder 1.000€ in ein neues Bike investiert.😂
Man kann es aber, so wie es gekauft wird, auch sehr gut fahren. Und 3.000€ ist ein wirklich sehr fairer Preis für das TopFuel.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.497
Ort
Allgäu
Habe mir einen von einem LR Bauer bestellt. Habe die Duke Lucky Star HD 6ters 2x Front mit einer Hope Nabe gewählt. Kommt dann so auf 1700g und 650€. Geht mit einer 350er dt Swiss auch leichter und günstiger.
Genau an den LRS hab ich gedacht. Aber mit anderen Naben. Entweder günstiger oder mit Erase Naben leichter aber mit 60 Einrastpunkten.
Aber da hat jeder seine Vorlieben.

und dazu das passende GX Schaltwerk . So, und ganz schnell hast du dann mit allem weiterem gleich mal wieder 1.000€ in ein neues Bike investiert.😂
Deswegen ja die 10-50, die packt das Schaltwerk noch.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.697
Ort
Staffelsee
Deswegen ja die 10-50, die packt das Schaltwerk noch.
Das 9.7 hat das nx Schaltwerk. Das wird definitiv früher oder später getauscht. Und da ich nicht weiß, wieviel DRUCK der TE in den Beinen hat, wäre das 10-52, insbesondere für längere Alpenanstiege, nicht verkehrt.
Deshalb evtl gleich beides irgendwann wechseln und das bestmögliche an Bandbreite herausholen.
 
Dabei seit
13. März 2017
Punkte Reaktionen
21
Das 9.7 hat das nx Schaltwerk. Das wird definitiv früher oder später getauscht. Und da ich nicht weiß, wieviel DRUCK der TE in den Beinen hat, wäre das 10-52, insbesondere für längere Alpenanstiege, nicht verkehrt.
Deshalb evtl gleich beides irgendwann wechseln und das bestmögliche an Bandbreite herausholen.
Was ist denn das Problem am NX? 🤔
 
Oben