Verfügbares Fully um die 3000€

Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.277
Ort
Allgäu
Das 9.7 hat das nx Schaltwerk. Das wird definitiv früher oder später getauscht. Und da ich nicht weiß, wieviel DRUCK der TE in den Beinen hat, wäre das 10-52, insbesondere für längere Alpenanstiege, nicht verkehrt.
Deshalb evtl gleich beides irgendwann wechseln und das bestmögliche an Bandbreite herausholen.
Je nach Kettenblatt kann die 10-52 sinnvoll sein.

Hab auch mal wegen der 52 nachgedacht, für mich ergibt die keinen Sinn mit den möglichen oder gewählten Kettenblättern.
Da muss jeder für sich schauen wie er in welchem Gang fährt etc..

Was ist denn das Problem am NX? 🤔
Angeblich weniger wertig mit mehr Toleranzen. Kann nur 10-50.
Wobei ich einigen hier im Forum auch ungenaues einstellen unterstelle wenn ich die Beiträge lese.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
2.927
Ort
Staffelsee

Mach dir selbst ein Bild. Bin da bei @Orby , denke das die oft falsch eingestellt ist. Meine NX lief komplett problemlos am TopFuel.


Je nach Kettenblatt kann die 10-52 sinnvoll sein.
Fahre an allen meinen Bikes, weil von werk montiert, ein 32er KB. Und wenn ich mal meine 1000hm am Stück aufwärts fahre, benutze ich dann schon häufig den Rettungsanker. Habe aber auch reichlich Masse nach oben zu bewegen.😅
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.890
Ort
Wien/ KLBG
Was ist denn das Problem am NX? 🤔
Eigentlich gar keins, habe ich selber. Habe lediglich mir den GX Dreh-Trigger (vergessen wie der Name ist) geholt.
Schaltet so, wie es soll und bisher keine Probleme gehabt, sofern das Schaltwerk richtig eingestellt ist :)
Fazit: Erst mal Rad holen, dann fahren, dann mehr fahren, dann überlegen ob ich was ändern muss und euch wieder zu Details fragen 😁
Fahren und wenn was kaputt geht/ verschlissen ist upgraden, sonst kostet es viel und bringt nicht viel.
Ein Teufelskreis kommt sonst raus ;-)
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
443
...ich dachte immer NX kann "nur" 11-50?
SX- und NX-Schaltwerke können das große 52er Ritzel der 10-52er GX-, X01- und XX1-Kassetten nicht schalten, das 10er Ritzel ist kein Problem. D.h. die 10-50er GX-, X01- und XX1-Kassetten funktionieren. Die SX- und NX-Kassetten haben halt nur 11-50 Zähne, vermutlich damit die auf einen normalen Shimano-Freilauf passen.

Siehe Seite 4: https://www.sram.com/globalassets/d...v-a-2021-mtb-components-compatibility-map.pdf
 
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
16
SX- und NX-Schaltwerke können das große 52er Ritzel der 10-52er GX-, X01- und XX1-Kassetten nicht schalten, das 10er Ritzel ist kein Problem. D.h. die 10-50er GX-, X01- und XX1-Kassetten funktionieren. Die SX- und NX-Kassetten haben halt nur 11-50 Zähne, vermutlich damit die auf einen normalen Shimano-Freilauf passen.

Siehe Seite 4: https://www.sram.com/globalassets/d...v-a-2021-mtb-components-compatibility-map.pdf
Angeblich kann das 2020er GX-Schaltwerk das 52er Ritzel nicht schalten (Offizielles Statement von Sram), sondern nur das 2021er, welches bzgl. der Kapazität optimiert wurde (stärkere Feder, längerer Käfig etc...). Ich selber hab es noch nicht ausprobiert, aber kenn paar Leute die haben das 52er Ritzel mit der "alten" GX Schaltung kombiniert. Diese meinten, dass keine Einbußen an Performance spürbar waren. Und laut Messlehre war immer noch eine optimale Einstellung (Pfeil war auf Mitte Drehpunkt) möglich.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
443
Angeblich kann das 2020er GX-Schaltwerk das 52er Ritzel nicht schalten (Offizielles Statement von Sram), sondern nur das 2021er, welches bzgl. der Kapazität optimiert wurde (stärkere Feder, längerer Käfig etc...). Ich selber hab es noch nicht ausprobiert, aber kenn paar Leute die haben das 52er Ritzel mit der "alten" GX Schaltung kombiniert. Diese meinten, dass keine Einbußen an Performance spürbar waren. Und laut Messlehre war immer noch eine optimale Einstellung (Pfeil war auf Mitte Drehpunkt) möglich.
Danke für die Info! Würde mich ehrlich gesagt nicht wundern, wenn SX/NX auch das 52er schalten können.

Ist aber ohnehin die Frage, ob man überhaupt ein 52er Ritzel braucht. Ich bin jetzt schon fast nie im 50er Ritze und wenn doch, dann ist es schon so steil, dass ich spätestens beim nächsten kleinen Hindernis absteigend muss (was aber auch an meinem mangelnden Können liegen könnte ;) ). Außerdem ist der Sprung zum 50er schon ziemlich groß und der wird beim 52er noch größer.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.277
Ort
Allgäu
Angeblich kann das 2020er GX-Schaltwerk das 52er Ritzel nicht schalten (Offizielles Statement von Sram), sondern nur das 2021er, welches bzgl. der Kapazität optimiert wurde (stärkere Feder, längerer Käfig etc...). Ich selber hab es noch nicht ausprobiert, aber kenn paar Leute die haben das 52er Ritzel mit der "alten" GX Schaltung kombiniert. Diese meinten, dass keine Einbußen an Performance spürbar waren. Und laut Messlehre war immer noch eine optimale Einstellung (Pfeil war auf Mitte Drehpunkt) möglich.
Hab schon gelesen soll funktionieren, würde dafür aber die Hand nicht ins Feuer dafür legen wollen.
Beim Wechsel die neue Kette vermutlich mit einem Kettenglied mehr oder?
 
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
16
Hab schon gelesen soll funktionieren, würde dafür aber die Hand nicht ins Feuer dafür legen wollen.
Beim Wechsel die neue Kette vermutlich mit einem Kettenglied mehr oder?
Das weiss ich leider nicht. Würde aber logisch sein. Ich werd's einfach beim nächsten Verschleißwechsel ausprobieren. Dann werde ich sehen, ob alles leichtgängig funktioniert oder alles kracht...
 
Dabei seit
13. März 2017
Punkte Reaktionen
21
Da ist mein neues Baby 💪🥳😁

Danke nochmal für eure Hilfe🙏
20210406_194531.jpg
 
Oben