Vergleich Bremssättel BR-RS505, BR-R7070 (105er) und BR-RX810 (GRX)?

Dabei seit
14. Mai 2016
Punkte Reaktionen
1
Servus Leute,

an meinem Bike (Checkpoint ALR5) sind 105er STIs verbaut mit BR-RS505 Bremssätteln. Ich möchte die Hebel auf GRX810 unter anderem wegen besserer Griffigkeit aufrüsten und bin mir unsicher, ob die GRX810 Bremssättel jetzt wirklich so einen Riesen Unterschied machen.

Rein von der Beschreibung unterscheiden sich BR-R7070 (105er) und BR-RX810 (GRX) jetzt nicht wirklich von den verbauten BR-RS505. Alle haben zwei Kolben, lediglich vom Gewicht gibt es Unterschiede. Aussehen auch quasi kein wirklicher Unterschied.

Kann mir jemand von euch sagen, ob es weitere wesentliche Unterschiede gibt? Kennt jemand eine Vergleichsseite? Im Netz konnte ich Tests der einzelnen Gruppen finden aber nichts was jetzt die Unterschiede/Verbesserungen hervorhebt.

Danke schon mal :)
 
Dabei seit
14. Mai 2016
Punkte Reaktionen
1
Ok, das ist ja schon mal gut. Die Optik ist mir nicht das Wichtigste. Dann hätte ich da schon ein paar Euro gespart.

Ich hab gerade gesehen, dass der eine Kolben etwas weiter raussteht als der andere. Zurückdrücken bis ganz zum Anschlag ist leider nicht möglich. Woran könnte das liegen? Dass augenscheinlich etwas verdreckt/verklemmt ist konnte ich jetzt nicht erkennen. Eventuell mal mit etwas Bike-Reiniger einsprühen (Dr. Wack F100) und gut ausbürsten?
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.922
Steck einen Maulschlüssel (möglichst spielarm passend) in den Bremsscheibenschacht und pumpe die Kolben bis an den Schlüssel. Dann kannst du die Kolben schön sauber machen. Am besten mit heißem Wasser und Spüli und einer kleinen Bürste. Lass irgendwelche Reiniger mit unbekanntem Inhalt weg. Kolben mehrfach rauspumpen und wieder reindrücken. Das reicht dann als Schmierung des Kolbens.

Grund dafür, dass einer der Kolben nicht ganz reingedrückt werden kann, kann sein:
1. Bremse ist überfüllt => Entlüftungsventil lockern, Kolben ganz zurückdrücken, heraussickerndes Öl mit Lappen auffangen. Ventil wieder schließen.
2. Keramikkolben an seiner Innenseite gebrochen. Von außen nicht erkennbar. Bremssattel muss erneuert werden.
 
Dabei seit
26. Juli 2019
Punkte Reaktionen
258
nach dem gründlichen reinigen mit Spüli dann gut trocknen und vor dem zurückdrücken die Kolben außenseiten mit dem gleichen hydrauliköl benetzten was auch in der Bremse ist, diesen Vorgang solange wiederholen bis die Kolben auch außen wieder Blütenweiß sind (bei Keramikkolben) bei den letzten beiden "Reinigungsdurchgängen" dann auf das benetzten mit Öl verzichten !
 
Dabei seit
26. Juli 2019
Punkte Reaktionen
258
Servus Leute,

an meinem Bike (Checkpoint ALR5) sind 105er STIs verbaut mit BR-RS505 Bremssätteln. Ich möchte die Hebel auf GRX810 unter anderem wegen besserer Griffigkeit aufrüsten und bin mir unsicher, ob die GRX810 Bremssättel jetzt wirklich so einen Riesen Unterschied machen.

Rein von der Beschreibung unterscheiden sich BR-R7070 (105er) und BR-RX810 (GRX) jetzt nicht wirklich von den verbauten BR-RS505. Alle haben zwei Kolben, lediglich vom Gewicht gibt es Unterschiede. Aussehen auch quasi kein wirklicher Unterschied.

Kann mir jemand von euch sagen, ob es weitere wesentliche Unterschiede gibt? Kennt jemand eine Vergleichsseite? Im Netz konnte ich Tests der einzelnen Gruppen finden aber nichts was jetzt die Unterschiede/Verbesserungen hervorhebt.

Danke schon mal :)


den kannst bedenkenlos kaufen, ist schön schwarz was optisch sogar noch schöner ausschaut als der neu GRX Sattel finde ich, die Schriftzüge kannst sogar dezent mit passend zugeschnittenen schwarzen Isolierband sauber überdecken, dann hättest Du einen kompletten schicken schwarzen Bremssattel !
 
Oben