Verkaufsstart bei Atherton Bikes: 22 Standardgrößen zum Start erhältlich

Verkaufsstart bei Atherton Bikes: 22 Standardgrößen zum Start erhältlich

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMS9ERzVENDM0Ni1zY2FsZWQuanBn.jpg
Das lange Warten hat endlich ein Ende: Ab sofort könnt ihr die Bikes der Atherton-Geschwister Gee, Rachel und Dan käuflich erwerben. Vorerst werden ein Enduro- sowie ein Downhill-Bike zum Kauf angeboten. Alle Infos zu den Atherton Bikes gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Verkaufsstart bei Atherton Bikes: 22 Standardgrößen zum Start erhältlich

Wie gefallen euch die Bikes?
 
Dabei seit
1. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
263
Ort
Warmsroth
erklär mir Deinen etwas herablassenden Kommentar doch mal genauer. Ich hab weder Titanmuffen, noch Carbonrohre schon gar nix 3D gedrucktes im Keller
Aber gemuffte Rohre. Das war sicher provokant ausgedrückt, aber ich finde auch dass das ziemlich Old School aussieht. Mein Geschmack ist das auch nicht :)
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
494
Ort
Buchonia
Ich habe die 19% gezahlt und es gibt keinen Grund die weg zu lassen.
Diese Auskunft habe ich auch direkt von meinem zuständigen (beruflich) Mitarbeiter der Behörde genannt bekommen.
Warum sonst sollte z. B. PlanetX bei Bestellungen über 150€ die 20% VAT in England gleich abziehen.

Letztendlich kann ich aber auch nur von den tätsächlichen Vorgängen aus dem letzten Monat berichten.

Nach meinem Wissen weder Zoll noch Umsatzsteuer. Da in UK gefertigt.
Dafür geht aber auch nix mehr runter.
+ Versand natürlich
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
205
Ort
Miriquidi
Was wiegen die Rahmen ich finde weder hier noch auf der hp Angaben dazu? So wirklich weiß ich auch nicht warum man die Bikes/Rahmen kaufen kaufen sollte, nur wegen dem neuen Herstellungsprozess ? :confused:
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
2.023
Ort
Augsburg
Aber gemuffte Rohre. Das war sicher provokant ausgedrückt, aber ich finde auch dass das ziemlich Old School aussieht. Mein Geschmack ist das auch nicht :)

So versteh ich es und da bin ich mit Dir einer Meinung!
Lustig nur das Rad von Deinem Forenbild ;) Könnte fast ironisch sein ;)

Vielleicht mein er, dass Rohre mit Muffen zu verbinden keine sehr neue Technologie ist.

Edit: ah, ja. ich lag richtig.

Ja klar, ist es net, nur hier finde ich die Muffen mit additivem Fertigungsverfahren recht sinnvoll eingesetzt und bzgl. dem Konzept, viele Größen anzubieten, wie dafür gemacht.

Allerdings ist es schade, dass sie für full custom nochmal nen Aufpreis nehmen.

N gut gemachtes CAD-Modell gibt das her ohne dass man nochmal großartig ran muss. Vor allem find ich den Aufpreis im Rahmen des Gesamtpreises unpassend
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
16.955
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Klar wirklich teuer, aber geringe Stückzahl, viel Handarbeit...
Wenn man mit vielen der grossen Player vergleicht die in Fernost grosse Stückzahlen ordern relativiert es sich wieder etwas. Ist ja auch kein Rahmen für Jedermann.
 
Dabei seit
3. November 2021
Punkte Reaktionen
611
sehe ich kein Alleinstellungsmerkmal
Das oder zumindest ein Alleinstellungsmerkmal wird bereits im Titel erwähnt, nämlich die deutlich grössere Anzahl an Standardgrössen als bei vergleichbaren Rädern. Hinzu kommt die Custom-Option gegen Aufpreis, was auch kein anderer Hersteller Carbon-Downhill- und Endurobikes anbietet. Wie du es schaffst da kein Alleinstellungsmerkmal zu sehen, ist mir ein Rätsel.
 
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
40
Ort
St. Andreasberg
Die additive Fertigung ist natürlich eine tolle Sache, aber Muffe und Carbonrohr, dass gab es halt schon und so richtig gehalten hat es oft nicht. Ich bin mal gespannt.
Das kann man nicht vergleichen! Die Muffen sind doppelt überlappend (weiß nicht, wie der korrekte Begriff dafür lautet 😜), also innen UND außen und damit wesentlich stabiler. In den 90ern waren die Muffen nur innen, also Rohr auf Muffe gesteckt. Das doppelte geht halt nur mit 3D-Druck sinnvoll zu fertigen.
 
Dabei seit
21. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
80
Ort
Fulda
Sitzrohre so kurz, dass die einem als Langbeiner keine passende Stütze verkaufen können und man auf Custom Geo ausweichen muss, PERFEKT!!1!11
IMG_20220118_175812.jpg


Wer braucht bei L-XL (480 regular) ein 415 Sitzrohr?!
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.697
Interessant. Aber leider das selbe Problem wie bei allen Bikes, man kann es als Normalsterblicher kaum testen.
Bei Specialized muss ich mich dann nur ein paar Jahre lang fragen, ob ich mit einer Groesse rauf oder runter nicht doch besser dagestanden haette. Hier muesste ich mich das gleiche fuer eher 5 andere Groessen fragen. Das muss grausam sein...
 
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
32
Ort
N
Am Am150 könnte man bei soviel Flexibilität aber mal langsam ein durchgehendes gerades Sitzrohr anbringen... Bis auf das find ich das Konzept gut
 
Dabei seit
11. Mai 2008
Punkte Reaktionen
956
So wirklich weiß ich auch nicht warum man die Bikes/Rahmen kaufen kaufen sollte, nur wegen dem neuen Herstellungsprozess ? :confused:
Bsp. Enduro:
  • 22 Größen
  • Customgeo gegen Aufpreis
  • Man möchte gerne ein Non-Asia Rahmen fahren
  • Man möchte kleine Unternehmen supported, statt Massenware zu kaufen
  • Rahmenoptik aufgrund Fertigungsverfahren absolut einzigartig
  • Man finden die Athertons geil
  • Man möchte Individualität statt Standardware
  • Man findet Konzept und Unternehmen koharänt zu den eigenen Werten
... etc. pp

Also gibt schon son paar Gründe glaube ich ;)
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte Reaktionen
1.612
Ort
los realos
Sitzrohre so kurz, dass die einem als Langbeiner keine passende Stütze verkaufen können und man auf Custom Geo ausweichen muss, PERFEKT!!1!11
Anhang anzeigen 1405157

Wer braucht bei L-XL (480 regular) ein 415 Sitzrohr?!
laut bikerbravos ein musthave heutzutage. die nervigen endverbraucher wollen doch angebliche alle absenkbare stützen mit mehr als 220mm hub....................
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.542
Ort
Allgäu
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.318
Made in England und dann 10%, eher nicht!
Selbst die Taiwanrahmen werden nur mit 4,7% beaufschlagt.
Wenn überhaupt.
Meiner ging so durch.
20% VAT geht vom reinen Englischen Preis weg und dann (Kaufpreis + Frachtkosten) x 1,19 Das wäre der Preis.
2% oder mindestens knappe 15€ für DHL, wenn dieser Versender genutzt wird.
Falsch! Rüber fahren, auf Mass schneidern lassen, bar zahlen und dann durch verblocktes Gelände, düsteren
Wald und schlammiges Dickicht und ohne Licht im Schatten der Wand des Eurotunnels artgerecht nach Hause schmuggeln...:dope:
 
Oben Unten