Verkaufsstart bei Atherton Bikes: 22 Standardgrößen zum Start erhältlich

Verkaufsstart bei Atherton Bikes: 22 Standardgrößen zum Start erhältlich

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMS9ERzVENDM0Ni1zY2FsZWQuanBn.jpg
Das lange Warten hat endlich ein Ende: Ab sofort könnt ihr die Bikes der Atherton-Geschwister Gee, Rachel und Dan käuflich erwerben. Vorerst werden ein Enduro- sowie ein Downhill-Bike zum Kauf angeboten. Alle Infos zu den Atherton Bikes gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Verkaufsstart bei Atherton Bikes: 22 Standardgrößen zum Start erhältlich

Wie gefallen euch die Bikes?
 

Rowdygowdy

künstlich begabt
Dabei seit
17. September 2021
Punkte Reaktionen
321
Aber dennoch einige Details eventuell übersehen.
Die Komplettaufbauten des Enduros werden aber in allen Größen, 29", nem Kaiser mit 1200g und einer
SRAM G2 R(SC)
SRAM Centerline
180mm bestückt.
In jedem Vergleichstest von Enduros wird das doch der erste augenscheinliche Makel sein.
Ich finde, dass das dem Image hier Hirnschmalz, Raumfahrttechnik, Erfahrung von Topfahrern bei der Entwicklung des Rahmens, in der Auswahl der Komponenten widerspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Mai 2007
Punkte Reaktionen
34
Ort
Reutlingen
Nur, dass die Klebeverbindungen aus dem KFZ Bereich halt nix mit dem Anwendungsfall hier gemein haben…

Bei Alan und allen die das früher probiert haben, war u.a. ein Thema der unterschiedliche Temperaturkoeffizient der verwendeten Materialien. Wenn Muffe und Rohr nicht aus dem gleichen Material sind, stresst jede Temperaturschwankung (im Vergleich zur Temperatur beim Verkleben) die Klebeverbindung, da sich die Materialien unterschiedlich ausdehnen. Wenn ich zwei Rohre (Rohr in Muffe) ineinanderschiebe und sich das innere Rohr zusammenzieht, ist das eher kontraproduktiv für die Verklebung.

Bei einer Frontscheibe ist das völlig egal. Zum einen hat die Scheibe umlaufend Spiel zur Karosserie und kann daher in alle Richtungen „atmen“. Zum anderen „schwimmt“ die Scheibe auf der Verklebung und übt daher weder Zug noch Druck auf die Verklebung aus.

Solche Punkte entsprechend berücksichtigt kann es trotzdem funktionieren und die Kleber heute sind auch andere als vor 20 Jahren. Aber einfach Rückschlüsse vom einen Bereich (KFZ) auf den anderen (Atherton) ziehen und meinen das geht so easy, funzt nicht.
Die Dächer der Autos werden geklebt, keiner hat was von Scheibe geschrieben. Das Blech oben drauf. Wenn die Dose dann auf Temperatur kommt und der Rahmen aus Stahl, das Dach aus Alu oder schlimmer Carbon ist eröffnet den von dir genannten Fall. Zig und Druck in alle Richtungen...
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
885
Cool, MTB News Forum wie es leibt und lebt … Leute echt jetzt? Die Bande macht seit Jahren da rum, dass dis dauerhaft hält, Kleber hält heutzutage ALLES, wenn es der Richtige ist und hier hinterfragen Leute, ob dis hält? … genau deswegen is dis Forum so bekloppt und unterhaltsam zugleich! :troll:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Februar 2021
Punkte Reaktionen
200
Ort
Kronberg
Cool, MTB News Forum wie es leibt und lebt … Leute echt jetzt? Die Bande macht seit Jahren da rum, dass dis dauerhaft hält, Kleber hält heutzutage ALLES, wenn es der Richtige und hier hinterfragen Leute, ob dis hält? … genau deswegen is dis Forum so bekloppt und unterhaltsam zugleich! :troll:
Ja, aber was wissen die Aethertons schon??? Die sind halt bei weitem nicht so hardcore unterwegs und können hier scheinbar noch was lernen...
 
Dabei seit
5. April 2019
Punkte Reaktionen
834
Das Forum enttäuscht mal wieder nicht. Nach Dekaden erfolgreicher Nutzung von Kleber in allen möglichen Industrien und Einsatzbereichen wird von den Experten hier noch diskutiert, ob das halten kann. Wunderbar. Autos, Flugzeuge, alles mögliche passt so aber das MTB muss aufgrund der immensen Lasten kollabieren.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
756
Das Forum enttäuscht mal wieder nicht. Nach Dekaden erfolgreicher Nutzung von Kleber in allen möglichen Industrien und Einsatzbereichen wird von den Experten hier noch diskutiert, ob das halten kann. Wunderbar. Autos, Flugzeuge, alles mögliche passt so aber das MTB muss aufgrund der immensen Lasten kollabieren.
Unterschätze nicht die immensen Skills und die abartige Grundgeschwindigkeit der durchschnittlichen Mtb-news Leser. Da kann das Flugzeug einpacken!
 
Dabei seit
11. Mai 2008
Punkte Reaktionen
969
Worum aber gleich von "das Forum" oder ähnlichen Formulierungen sprechen? Das fällt mir immer mal wieder auf....
Ostmals sind es einzelne mit bestimmten Meinungen/Erfahrungen und dann wird gerne einfach auf die Allgemeinheit extrapoliert.

Das verzerrt doch arg die Realität, denn ich glaube so schlimm wie gerne behauptet sind die Leute hier gar net. :daumen: ;)
 
Dabei seit
5. April 2019
Punkte Reaktionen
834
Worum aber gleich von "das Forum" oder ähnlichen Formulierungen sprechen? Das fällt mir immer mal wieder auf....
Ostmals sind es einzelne mit bestimmten Meinungen/Erfahrungen und dann wird gerne einfach auf die Allgemeinheit extrapoliert.

Das verzerrt doch arg die Realität, denn ich glaube so schlimm wie gerne behauptet sind die Leute hier gar net. :daumen: ;)
Stümmt, das schert ein wenig über den gleichen Kamm. Die Diskussionen drehen sich immer wieder um die gleichen Themen, nur die Protagonisten wechseln. "Das Forum" ist doch zu heterogen, um alle in den gleichen Topf zu schmeißen.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
5.690
Dass Klebungen generell halten, wird keiner in Abrede stellen. Dass es die Bike Industrie auch schafft, muss sie halt erst noch beweisen. Pole hat ja auch noch einmal nachbessern müssen, und sich mit zusätzlichen Schrauben beholfen. Gibt vom geklebten Stamina ja auch solche Bilder hier:

1642669608516.png


Als das vorgestellt wurde, haben auch genügend auf andere Branchen verwiesen und gesagt "das hält schon" :D
 
Dabei seit
28. Januar 2020
Punkte Reaktionen
62
Hat jemand irgendwo mal eine Gewichtsindikation gefunden?
Als langer Lulatsch hätte ich ja an dem Konzept großes Interesse, aber ich fürchte es gibt da einen Haken was das Gewicht des Rahmens angeht...
 
Dabei seit
5. April 2019
Punkte Reaktionen
834
Ist wohl richtig, das will korrekt ausgelegt werden. Das gilt allerdings für alle Verbindungs- und Anwendungsarten ;)
 
Dabei seit
11. Mai 2008
Punkte Reaktionen
969
Die Diskussionen drehen sich immer wieder um die gleichen Themen, nur die Protagonisten wechseln.
Im Falle von Kategorie- und Gewichtsdiskussionen auf jeden Fall. :lol:

Aber was solls...
Irgendwas muss das Forum ja doch positives haben. Sonst würde wir hier ja nicht täglich zusammenkommen und uns über Fahrräder austauschen. Was bei genauerer Betrachtung ansich schon absurd genug ist :)
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
756
Hat jemand irgendwo mal eine Gewichtsindikation gefunden?
Als langer Lulatsch hätte ich ja an dem Konzept großes Interesse, aber ich fürchte es gibt da einen Haken was das Gewicht des Rahmens angeht...
Darf ich fragen wie groß du bist? Ich hab 2m und bin mit 515er reach sehr zufrieden (was natürlich nicht heißt, dass ich nicht gerne mal was größeres Probefahren würde). Und mit ca 515cm gibt es ja einige enduros 👍
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. April 2019
Punkte Reaktionen
834
Im Falle von Kategorie- und Gewichtsdiskussionen auf jeden Fall. :lol:

Aber was solls...
Irgendwas muss das Forum ja doch positives haben. Sonst würde wir hier ja nicht täglich zusammenkommen und uns über Fahrräder austauschen. Was bei genauerer Betrachtung ansich schon absurd genug ist :)
Ja allerdings, ich geistere jetzt seit 14 Jahren mal mehr, mal weniger engagiert im Forum umher und die Stimmung schwankt von Rage bis Euphorie bei manchen Diskussionen. Das muss wohl das berühmte Stockholmsyndrom sein :lol: Manche Technikdiskussionen und Mitglieder hier sind halt echte Perlen.
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte Reaktionen
2.577
Ort
Woanders is auch Scheiße!
Wieso geht die Skala nur bis 2m?
Ich glaub jenseits davon gibts Probleme mit dem grundsätzlichen Layout des Rahmendesign und der Hinterbauaufhängung.
Der Knick im Sitzrohr scheint da gewisse Turbulenzen mit langen Dropperpost/Versenkbarkeit zu erzeugen.🤷‍♂️

An sich etwas schade, gerade die Menschen mit außergewöhnlichen Körperdesign profitieren am meisten von individuellen Rahmengeometrien.

M.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.251
Darf ich fragen wie groß du bist? Ich hab 2m und bin mit 515er reach sehr zufrieden (was natürlich nicht heißt, dass ich nicht gerne mal was größeres Probefahren würde). Und mit ca 515cm gibt es ja einige enduros 👍


3,6kg ohne Dämpfer wiegt das Atherton 150.

Hat Atherton auf Pinkbike geschrieben. Also nicht geil.

1642678269779.png




1642678304371.png


 
Dabei seit
28. Januar 2020
Punkte Reaktionen
62
Darf ich fragen wie groß du bist? Ich hab 2m und bin mit 515er reach sehr zufrieden (was natürlich nicht heißt, dass ich nicht gerne mal was größeres Probefahren würde). Und mit ca 515cm gibt es ja einige enduros 👍
Ich bin 1,96 mit etwas längeren Beinen und Armen. Also der Affe auf dem Schleifstein passt ganz gut :)
Ich habe mir aus Frust Anfang 2020 ein Megatower aufgebaut und auf meine Bedürfnisse angepasst - ich finde auch, dass die Geo ausreicht. Du auch, wenn ich das richtig sehe?
Mittlerweile gibt es ja viele Bikes die wir gut fahren können. Aber die Idee mit der angepassten Geo klingt für mich einfach himmlisch, da ich lange so wenig Auswahl auf dem Markt hatte. Wenn das Rahmengewicht noch gepasst hätte, wäre es eine Überlegung wert gewesen.
 
Dabei seit
23. Juni 2013
Punkte Reaktionen
237
Ort
Fürstenfeldbruck - Gröbenzell
Ich bin 1,96 mit etwas längeren Beinen und Armen. Also der Affe auf dem Schleifstein passt ganz gut :)
Ich habe mir aus Frust Anfang 2020 ein Megatower aufgebaut und auf meine Bedürfnisse angepasst - ich finde auch, dass die Geo ausreicht. Du auch, wenn ich das richtig sehe?
Mittlerweile gibt es ja viele Bikes die wir gut fahren können. Aber die Idee mit der angepassten Geo klingt für mich einfach himmlisch, da ich lange so wenig Auswahl auf dem Markt hatte. Wenn das Rahmengewicht noch gepasst hätte, wäre es eine Überlegung wert gewesen.
Ich möchte die Gewichtsdiskussion jetzt nicht wieder neu ausrollen aber es kommt sehr auf den eigenen Usecase an ob das Gewicht alleine eine Rolle spielt. Artikel, wissenschaftliche Arbeiten etc. gibt es darüber zu genüge. In meinen Augen ist das Gewicht der am wenigstens interessanteste Teilaspekt der gesamten Uphill-Performace eines Bikes.
Für den Fall, dass du nur 200-600hm hoch trittst und dich dann wieder Richtung Tal bewegst, ist das Gewicht mMn nicht wirklich wichtig.
Mein Usecase für ein Enduro beinhaltet unteranderem Touren die auch mal mehr als 1500 hm haben und das Bike auch mal getragen wird. Die Summe aus Reifen, Geo, Gewicht, Laufrädern Hinterbau etc. sind verantwortlich für die Uphill-Performance, das Gewicht ist aber einer der Teilaspekte. Gerade beim tragen des Bikes nerven die zusätzlichen Pfunde dann doch merklich.

Gruß
 
Dabei seit
28. Januar 2020
Punkte Reaktionen
62
Ich möchte die Gewichtsdiskussion jetzt nicht wieder neu ausrollen aber es kommt sehr auf den eigenen Usecase an ob das Gewicht alleine eine Rolle spielt. Artikel, wissenschaftliche Arbeiten etc. gibt es darüber zu genüge. In meinen Augen ist das Gewicht der am wenigstens interessanteste Teilaspekt der gesamten Uphill-Performace eines Bikes.
Für den Fall, dass du nur 200-600hm hoch trittst und dich dann wieder Richtung Tal bewegst, ist das Gewicht mMn nicht wirklich wichtig.
Mein Usecase für ein Enduro beinhaltet unteranderem Touren die auch mal mehr als 1500 hm haben und das Bike auch mal getragen wird. Die Summe aus Reifen, Geo, Gewicht, Laufrädern Hinterbau etc. sind verantwortlich für die Uphill-Performance, das Gewicht ist aber einer der Teilaspekte. Gerade beim tragen des Bikes nerven die zusätzlichen Pfunde dann doch merklich.

Gruß
Da stimme ich dir absolut zu. Die Frage ist am Ende einfach was ein Atherton Bike bieten muss, damit ich jetzt meinen Megatower Rahmen verkloppe und die ca. 2K Aufpreis zahle, um einen angepassten Rahmen zu fahren. Und bei der Summe gehört das Gewicht für mich einfach mit in die Überlegung.

Lirumlarum - geile Bikes! Es wird weiterhin eine Gefahr für mein Sparkonto und die Beziehung zu meiner Frau bleiben, aber erstmal wird widerstanden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
97
Ort
Fulda
Sitzrohre so kurz, dass die einem als Langbeiner keine passende Stütze verkaufen können und man auf Custom Geo ausweichen muss, PERFEKT!!1!11
Anhang anzeigen 1405157

Wer braucht bei L-XL (480 regular) ein 415 Sitzrohr?!

Der Geo-Rechner wurde wohl aktualisiert. Mittlerweile spuckt er aus:
DROPPER POST LENGTH 200
und als Custom Geo ein 465 Sitzrohr :ka: ebenfalls mit 200er Dropper

1 cm größer ergibt 490 tall mit 440iger SR, wäre wohl besser.
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.626
Ort
zu hause
Nur, dass die Klebeverbindungen aus dem KFZ Bereich halt nix mit dem Anwendungsfall hier gemein haben…

Bei Alan und allen die das früher probiert haben, war u.a. ein Thema der unterschiedliche Temperaturkoeffizient der verwendeten Materialien. Wenn Muffe und Rohr nicht aus dem gleichen Material sind, stresst jede Temperaturschwankung (im Vergleich zur Temperatur beim Verkleben) die Klebeverbindung, da sich die Materialien unterschiedlich ausdehnen. Wenn ich zwei Rohre (Rohr in Muffe) ineinanderschiebe und sich das innere Rohr zusammenzieht, ist das eher kontraproduktiv für die Verklebung.

Bei einer Frontscheibe ist das völlig egal. Zum einen hat die Scheibe umlaufend Spiel zur Karosserie und kann daher in alle Richtungen „atmen“. Zum anderen „schwimmt“ die Scheibe auf der Verklebung und übt daher weder Zug noch Druck auf die Verklebung aus.

Solche Punkte entsprechend berücksichtigt kann es trotzdem funktionieren und die Kleber heute sind auch andere als vor 20 Jahren. Aber einfach Rückschlüsse vom einen Bereich (KFZ) auf den anderen (Atherton) ziehen und meinen das geht so easy, funzt nicht.

Schau mal die Temperaturdehnungskoeffizienten von kohle und titan an und rechne da mal meinetwegen mit nem Delta von 100 Grad. Titan ist ähnlich wie kohle auch ein thermischer isolator. Bei uns auf der Arbeit nutzen wir den Werkstoff als Isolator bei dauerhaft auf 300 Grad temperierten hochtolerierten Spritzgusswerkzeugen. Und wir haben da auf wahnsinnige Distanzen von mehreren hundert mm ne Genauigkeit von 2-3 Mikron. Alles kein Hexenwerk.

Soll heißen da dehnt sich weniger als man denkt

Das funktioniert schon. Tut es bei Bastion Cycles ja auch.

Technische Klebstoffe sind heutzutage genauso high end wie alles andere auch
 
Oben Unten