Verlegeradius der Hydraulikleitung....

Dabei seit
27. November 2008
Punkte Reaktionen
16
Hallo,
ich bin gerade am Wechseln von V-Brake auf Scheibe. Welches ist eigentlich der kleinste Verlegeradius, den eine Hydraulikleitung verträgt?
Lässt sich der Schlauch evtl., mittels Heißluftföhn, "vorbiegen"?
Grund: Ich würde meine Leitung der VR-Bremse gerne direkt zum linken Gabelholm führen, ohne das Geschnörcksel über die Gabelbrücke.
Danke und Grüße, Peter
 

fkal

Ádministrator
Dabei seit
6. Januar 2011
Punkte Reaktionen
3
Hallo,
ich bin gerade am Wechseln von V-Brake auf Scheibe. Welches ist eigentlich der kleinste Verlegeradius, den eine Hydraulikleitung verträgt?
Lässt sich der Schlauch evtl., mittels Heißluftföhn, "vorbiegen"?
Grund: Ich würde meine Leitung der VR-Bremse gerne direkt zum linken Gabelholm führen, ohne das Geschnörcksel über die Gabelbrücke.
Danke und Grüße, Peter

Ich würde einen "Kreisbogendurchmesser" von etwa 10cm nicht unterschreiten. Mit Fön wirst du da relativ wenig bewirken können - die Leitungen sind anwendungsbedingt temperaturbeständig konstruiert.
Des Weiteren ist eine (einmal) abgeknickte Leitung ein Sicherheitsrisiko - also wird aus deinem Unterfangen aus meiner Sicht nichts.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
5.375
Sorry, das soll keine Werbung sein, aber es wurde danach gefragt: Hochwertige Stahlflexleitungen wie z.B. Goodridge lassen sich SCHADLOS bis zu einem Durchmesser von 4 cm (Radius 2 cm, jeweils außen gemessen) biegen.

Mann MUSS das nicht machen, aber man KANN.

Gruß, K
 
Dabei seit
27. November 2008
Punkte Reaktionen
16
...erstmal Danke für euere Info.
Ich habe mal selbst rumprobiert, zumindest die Formula Leitung lässt sich etwas vorbiegen. Hab´ in das Rohr einen gebogenen 2mm Draht reingeschoben und mit dem Föhn angewärmt - die Biegung bleibt dann relativ so wie vorgegeben...
 

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
839
Ort
Unterwegs in Europa
Ich würde einen "Kreisbogendurchmesser" von etwa 10cm nicht unterschreiten.
Wir reden hier aber noch von hydraulischen Leitungen und nicht von Seilzügen, oder?? Einer Hydraulik ist die Leitungsverlegung total egal, solange die Leitung nicht abknickt, ist alles okay.
Mit Fön wirst du da relativ wenig bewirken können - die Leitungen sind anwendungsbedingt temperaturbeständig konstruiert.
Warum soll die Leitung besonders temperaturbeständig sein müßen, sie hat doch bei richtiger Verlegung keinen Kontakt mit der manchmal glühend heißen Scheibe?
 
Oben Unten