Verstellbare Sattelstütze von Syntace fürs Liteville ?

Dabei seit
18. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
NL
Wie versprochen (#1023) berichte ich mal meine Erfahrungen mit dem Blacx Jewel Sattelstütze. Funktioniert seit 8 Monaten tadellos hat aber doch einige Problemen:
1. Die Sattelbefestigung mit einer Schraube soll sehr genau vergenommen werden und geht nur mit Sicherungspaste. Danach ist es sehr schwierig nach zu stellen: Schraube (2x) und Sattelgestellhalter sind bei mir dabei schon gebrochen.
2. Die Feder hat bei einigen Leuten recht schnell an Kraft verloren (Stütze vermutlich oft in unterste Position gelassen) und kann nicht nachgespannen werden wie beim Gravity Dropper. Kann aber einfach selbst ausgebaut und getauscht werden.

Obwohl die Funktion (magnetische Verriegelung, keine Luftkammer mit Dichtungsproblemen) und Optik sehr gut sind kann ich diese Stütze nicht sorglos empfehlen. Im März bekommen wir als Ersatz die neue Blacx Stütze welche wieder ganz anders aufgebaut ist:
- jetzt mit Luftfederung (grosse Kammer für weniger Druck: 80-100PSI) und 8-facher Dichtung.
- deutlich bessere Sattelbefestigung.
- das gute magnetische Verriegelungsmechanismus bleibt aber den Remote-zug ist einfach zu entkoppeln von der Stütze (sehr praktisch wenn mann das Loch im Rahmen verwendet)
- Remote würde auch geändert.
-gibt es in 4 Versionen bis 125mm Absenkung.

[URL="http://www.blacx.eu/jewel_features.html"]http://www.blacx.eu/jewel_features.html[/URL]
http://www.blacx.eu/jewel_techspecs.html

39.jpg
 

Freizeit-biker

fahren wo's schön ist
Dabei seit
6. November 2005
Punkte Reaktionen
176
Ort
Deutschland
Ah, endlich mal jemand der was über die Stütze schreibt.
Sehr schön. Ich dachte schon das wäre ein Geisterprodukt.

Kannst du noch mal zu der Verriegelung schreiben? Das Funktionsprinzip ist mir nicht so ganz klar. Wird das innerer Rohr mit diesem weissen Klemmring von aussen in der Höhe fixiert?
Was passiert da magnetisch?

Ich hatte genau diese Klemmung bisher immer als äusserst kritisch angesehen. Deshalb um so erstaunlicher, dass genau der Punkt die ganze Zeit problemlos funktioniert.
 

dantist

Instant Karma
Dabei seit
20. Januar 2003
Punkte Reaktionen
429
Ort
Schweiz
@Paul G: Was passiert, wenn man den Remotehebel der Blacx drückt: wird das Kabel dadurch gezogen oder vom Hebel weggedrückt? Blicke da irgendwie nicht durch. Wenn ich die technische Info (S. 5 - "How it works") zum Remotehebel lese, müsste das Kabel durch Drücken des Hebels auch gedrückt werden, was ich ungewohnt fände - oder verstehe ich das falsch?

Danke für deine Auskunft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2006
Punkte Reaktionen
11
Ort
Franken
Dann hier mal die REVERB an meinem LV 301M MK5. Die Länge der Leitung passte genau zu der bei mir erforderlichen Sattelhöhe. Die Zuleitung wurde mit den HammerSchmidt-Klammern von LiteVille neben der Bremsleitung befestigt.
Gruß,
Sunderkötter


Danke Sunderkötter für die Anregung, hab meine Leitung jetzt auch so ähnlich verlegt.
Ich musst nur seitlich vom Sattelrohr hochgehen, da der Reifen durch den "Quia-Hebel" zu nahe an das Rohr kommt.

Leitung schleift beim einfedern nicht am Reifen, dafür an der Querstrebe von Hinterbau, ist aber kein Problem, da kommt schwarzes Klebeband als Riffelschutz rum. :daumen:



 

gremlino

Terassenraucher
Dabei seit
5. November 2005
Punkte Reaktionen
9
gibt es eigentlich irgendeine Variostütze mit 34,9mm serienmäßig? Oder Vario am 301 immer nur mit Adapterhülse? :confused:
 
Dabei seit
11. Juli 2006
Punkte Reaktionen
12
Ort
Hannover
Hi,

beim Blättern in der neuen Bike-Bravo bin ich über folgendes Bild beim Test des "Cube AMS 150 Super HPC SLT" Seite 126 (Ausgabe 5/12) gestolpert.

Eine Vaiostütze mit Anschluss unten und Rock Shox Hydraulik-Hebel der Reverb. So sieht es zumindest aus.

Kommt hier wohl was neues? Oder evtl. doch Syntace?
Wer weiß was genaues?

Hier ein Bild

 
Dabei seit
11. Juli 2006
Punkte Reaktionen
12
Ort
Hannover
An der silbernen Schelle kann man doch aber einen Anschluss erkennen!?
So sauber läuft kein Schlauch hinter der Stütze lang.

Warum nicht, ne Stealth gibt's ja schon. Der nächste Schritt wäre dieser.
 

heyho

Mach et einfach!
Dabei seit
26. März 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Ludwigsburg
hehe,
1) irgendjemand in der Bildredaktion sagt dem Grafiker "mach mal den Schlauch da weg, sieht blöd aus"
2) Grafiker klickt den Schlauch in Photoshop weg
3) im Forum werden geheime Prototypen vermutet :)

Schöne Restostern noch!
 

lexle

Lass laufa!
Dabei seit
7. November 2001
Punkte Reaktionen
39
Ort
Midda im Schwobaländle
An der silbernen Schelle kann man doch aber einen Anschluss erkennen!?
So sauber läuft kein Schlauch hinter der Stütze lang.

Warum nicht, ne Stealth gibt's ja schon. Der nächste Schritt wäre dieser.

Das ist die sereinmäßige Leitungsführung mit dem Kabelbinder um die silberne Überwurfmutter gestript. Da führt der Schlauch durch und dadurch sieht das optisch so aus als wäre das an dem Punkt ein Anshcluss, weil die Leitungsführung partiell verdeckt wie sich der Schlauch dann hinter die Stütze schmiegt.

Weder David Copperfield noch Innovation einfach mal hinschauen und kombinieren :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Juli 2006
Punkte Reaktionen
12
Ort
Hannover
Also ich nehm's jetzt mal so hin.
Aber was spricht dagegen? Die Technik gibts schon. Stealth, Kindshock und einige andere.
Und nach Leitungshalter sieht das auch nicht aus.

Is genau das gleiche wie bei der X20 Steckachse. Die sollte es ja noch gar nicht geben, aber X-Fusion verbaut sie schon.
Im Test gabs nen 170mm 301. Kommt nun nicht, aber es war halt da.
Helium fuhr lange Zeit schon nen LRS von Syntace, den nie einer vorher gesehen hat, doch nun ist er da. Seltsam, war das Magie?

Was ist so abwegig daran, das bald so ne Stütze kommt??

Aber egal, wir werden sehen was kommt. 😉
 

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte Reaktionen
933
Ort
Ellingen Bayern
Für die perfekte Lösung, 34,9, 200mm Verstellweg, unter 500g, wäre ich auch bereit, tiefer in die Tasche zu greifen.
Aber irgendwie träumen wir davon ja schon seid Jahren.
 
Dabei seit
8. Juli 2008
Punkte Reaktionen
712
Ort
Monaco
Meh… Eine starre Stütze wird immer deutlich leichter sein, kein zusätzlicher Wartungsaufwand, kein Klappern, 100% Verstellbereich… Gegensteigungen kann man auch mal mit Stütze-Unten fahren und mit ein bisschen Übung und je nach Gelände kann man sie auch ohne Absteigen schnell mal runter stellen.

Für mich persönlich sind diese gehypten Variostützen vollkommen uninteressant, irgendwie verstell ich auf einer Tour auch nicht andauernd die Höhe sondern vielleicht 1-3 mal…
 
Oben