Vertrieb in Deutschland: Revel Bikes ab sofort über Traffic Distribution erhältlich

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.027
Standort
Dresden
dann holt es da - versand nach D um die 120 euro .
Hast du das so erfragt? 120€ für Luftfracht eines kompletten Bikes erscheint mir wenig. Und es würde mich nicht wundern, wenn sie nicht ausserhalb der USA liefern.
Zudem ist es das Vorjahresmodell noch mit mechanischer Schaltung undob man dafür dann auch trotzdem 10000€ (dann mit Zoll und MwSt.) zahlen und trotzdem auf einen Ansprechpartner vor Ort verzichten will, ist anzuzweifeln.
 

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte für Reaktionen
1.448
Der Fussball Industrie hab ich schon den Rücken gekehrt.
Muss wohl als nächstes die Radindustrie dran kommen. Kauf ja (leider) gern Räder. So alle drei Jahre mal das Rad tauschen, nicht weil ich muss sondern kann, aber so langsam glaube ich auch, dass es alles etwas zu viel wird... Kranke Welt...
Es gehören immer Zwei dazu. Typische Situation am Samstag beim Biken in Davos, zig neuste Bikes in der Seilbahn, inzwischen überwiegend 29er mit langem Radstand. Mein 26" von 2013 dazwischen wie ein BMX. Da interessieren sich zwei Mädels für mein Rad, die mit einem Biker unterwegs sind, alle Drei auf neustem Material von Liteville, Nicolai usw. Mein altes S-Works TLD-Demo mit Chris-King, Enve und einer extra gebauten USD-Gabel (Einzelstück) empfinde ich durchaus einer kurzen Betrachtung wert, zumindest die Gabel; der Typ meinte zu den Mädels mit einer wegwerfenden Handbewegung: "Ach, ist mind. schon drei Generationen alt!" und alle drehen sich um. So läufts, die Menge will Neues und die immer größer werdende Bikeindustrie sucht - mitunter auch krampfhaft - neue Trends, das kostet Geld und man kann es auch verlangen.
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
678
Das ist nunmal so. Viele kaufen sich den neusten Schnickschnack um am Trailhead oder in dem Fall in der Seilbahn zu glänzen und fürchten mit etwas veraltetem oder einer B Marke negativ aufzufallen.
Letztendlich ein Fall von fehlendem Selbsbewusstsein.
 
Dabei seit
18. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
261
Standort
Innsbruck
Es gehören immer Zwei dazu. Typische Situation am Samstag beim Biken in Davos, zig neuste Bikes in der Seilbahn, inzwischen überwiegend 29er mit langem Radstand. Mein 26" von 2013 dazwischen wie ein BMX. Da interessieren sich zwei Mädels für mein Rad, die mit einem Biker unterwegs sind, alle Drei auf neustem Material von Liteville, Nicolai usw. Mein altes S-Works TLD-Demo mit Chris-King, Enve und einer extra gebauten USD-Gabel (Einzelstück) empfinde ich durchaus einer kurzen Betrachtung wert, zumindest die Gabel; der Typ meinte zu den Mädels mit einer wegwerfenden Handbewegung: "Ach, ist mind. schon drei Generationen alt!" und alle drehen sich um. So läufts, die Menge will Neues und die immer größer werdende Bikeindustrie sucht - mitunter auch krampfhaft - neue Trends, das kostet Geld und man kann es auch verlangen.
Nicht alles Neues ist schlecht. Ich würde behaupten die meisten Leute kommen auf einem aktuellen 2019er Rad besser zu recht (vorausgesetzt es ist halbwegs vernünftig eingstellst) als auf ein Bike von 2013... Es hat sich technische einfach extrem viel getan. Bezüglich der Mondpreise, ich verstehs auch nicht. Mag zwar auch gute Komponenten aber die müssen net an einem Rahmen sein der Unfassbar viel mehr kostet als der Rest.
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte für Reaktionen
96
Für 120€ komplettbikes weltweit? Hast du das im Falle des Revel explizit erfragt oder gehst du davon aus, weil sie auch andere Kleinteile liefern, geliefert haben?

Felix
Folgende Optionen kann man wählen (habe mal ne PLZ von Frankfurt genommen):

There are 4 shipping rates available for 60322, Germany, starting at €107,30.

  • USPS Priority Mail International at €107,30
  • USPS Priority Mail Express International at €157,82
  • DHL Express at €204,95
  • FedEx International Economy at €422,55
Dann natürlich noch Zoll und MWSt...
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.027
Standort
Dresden
Folgende Optionen kann man wählen (habe mal ne PLZ von Frankfurt genommen):

There are 4 shipping rates available for 60322, Germany, starting at €107,30.

  • USPS Priority Mail International at €107,30
  • USPS Priority Mail Express International at €157,82
  • DHL Express at €204,95
  • FedEx International Economy at €422,55
Dann natürlich noch Zoll und MWSt...
Dann haben die entweder echt krasse Tarife bei den Versanddienstleistern mit den zu erwartenden Gutrmaßen und dem Volumengewicht.
oder stellen dann im Nachgang fest, dass die Preise nicht für Komplettbikes gelten können.

Gruss, Felix
 

gurkenfolie

a. D.
Dabei seit
9. April 2003
Punkte für Reaktionen
699
Standort
middle east
Folgende Optionen kann man wählen (habe mal ne PLZ von Frankfurt genommen):

There are 4 shipping rates available for 60322, Germany, starting at €107,30.

  • USPS Priority Mail International at €107,30
  • USPS Priority Mail Express International at €157,82
  • DHL Express at €204,95
  • FedEx International Economy at €422,55
Dann natürlich noch Zoll und MWSt...
die Preise gelten sicher nicht für ein Komplettrad
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
211
Natürlich völlig lächerliche Preise - aber bei solchen Produkten gehts ja weniger um den tatsächlichen Wert, als vielmehr darum, als Käufer zeigen zu können, daß man in der Lage ist sich ein Fahrrad um >14.000 Euro leisten zu können. Gibt also vermutlich schon eine rolextragende, schampusschlürfende, Bentley-fahrende Zielgruppe dafür.
ich möchte mich dieser Sichtweise gerne anschließen und gebe zu bedenken, dass der Endpreis möglicherweise auf 13.000€ verhandelbar ist, wenn jeweils ein Bike für die 3 Domizile, für die Yacht, die beiden Söhne, die Ehefrau, deren Lover und zwei für sportive Gäste hinzukommen.
Dabei habe ich nicht berücksichtigt, dass ggf noch alternative Rahmenfarben benötigt werden zur Abrundung des stilistischen Gesamteindrucks.
Aber ich will mal nicht übertreiben.
 
Dabei seit
25. November 2014
Punkte für Reaktionen
1.663
Der CB Hinterbau ist schon gut.

Aber die Preise in Deutschland unangemessen hoch.

Warum nicht in USA direkt kaufen?
Wenn man einen Bekannten vor Ort hat, läuft das noch geschmeidiger im Vorfeld.

Dann Urlaub mit dem neuen Bike.

Zurück über ein EU Land als ersten Stopp in
Europa fliegen. Zum Beispiel Paris und dann erst nach Deutschland. Oder über Zürich und dann mit dem Auto nach D......

Am Ende des Tages war der Urlaub zwar nicht umsonst, aber recht günstig.
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
510
Der CB Hinterbau ist schon gut.

Aber die Preise in Deutschland unangemessen hoch.

Warum nicht in USA direkt kaufen?
Wenn man einen Bekannten vor Ort hat, läuft das noch geschmeidiger im Vorfeld.

Dann Urlaub mit dem neuen Bike.

Zurück über ein EU Land als ersten Stopp in
Europa fliegen. Zum Beispiel Paris und dann erst nach Deutschland. Oder über Zürich und dann mit dem Auto nach D......

Am Ende des Tages war der Urlaub zwar nicht umsonst, aber recht günstig.
Bleibt halt immernoch die Frage wie gut die Rahmen sind und ob die Firma hier nicht nur maßlos angibt. Was veranlasst Revel zu behaupten sie hätten die besten Carbonbikes, im ersten(?) /zweiten Jahr fabriziert. Machen Trek, Spesh, Yeti, SC seit Jahren nur Müll?
Ich bin da sehr, sehr misstrauisch. In der Regel sind Firmen/Menschen die behaupten sie hätten/bieten das Beste nur zu dumm um den vollen Umfang ihrer Aussage zu begreifen. Niemand der ernsthaft in der Materie drin ist wird sowas vom Stapel lassen, denn es läuft immer auf Abwägungen und Kompromisse hinaus.
Man kann zum Beispiel den leichtesten Rahmen bauen, aber der fährt sich dann halt wie ne Gummikuh. Genauso der Hinterbau, jedes Konzept das ich bisher sah hatte Vor- und Nachteile.

Aber ich bleibe dabei, niemand der noch alle Latten am Zaun hat kauft ein Rad für 14k. Die anderen sind mir herzlich egal.
 
Zuletzt bearbeitet:

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
967
Ich hab das Glueck das Rail am Wochenede probezufahren und bin gespannt wie Harry!
Werde es mal auf einen technischen Trail jagen und dann noch in den Bikepark.

Optisch ist das Teil sehr fein! Freund von mir faehrt das schon seit es raus ist.
20190516_191916.jpg
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.134
nachdem santa seine bikes durch die hohen rabatte abgibt, pivot durch händler sehr viele junge und ungewöhnliche fahrer unterstützt und spezialized in den letzten tests nicht so gut abgeschnitten hat, ist definitiv noch platz für eine hochwertige marke neben yeti.
wie soll man sich sonst noch absetzen. gingen sicher schon ein paar orders raus.
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte für Reaktionen
96
Dann haben die entweder echt krasse Tarife bei den Versanddienstleistern mit den zu erwartenden Gutrmaßen und dem Volumengewicht.
oder stellen dann im Nachgang fest, dass die Preise nicht für Komplettbikes gelten können.

Gruss, Felix
die Preise gelten sicher nicht für ein Komplettrad
Doch, die Preise gelten für ein Komplettrad. Habe das auf der Webseite durchgespielt. Also Bike in den Warenkorb und alles bis zur Bezahlung konfiguriert. Sonst würde ich das so nicht posten. Es ging ja um die Versandkosten der Kompletträder.

Das Thema Preisgestaltung wird auch erklärt auf der Seite. Einfach mal kurz durchlesen ;)

Findet ihr das günstig? Der DHL Express Preis ist top, den günstigsten (107,30 Euro, Nicht Express) knackt man bei DHL ja fast als Endkunde...
 

---

The Sun Is Shining
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
4.051
Standort
KIC 8462852
Typische Situation am Samstag beim Biken in Davos
"Biken in Davos" ist in etwa das Gleiche wie "Skifahren in Kitzbühel". Das sind halt Orte an denen sich die Schickimicki-Bonzen treffen. Da brauchst du dich nicht über solche Situationen zu wundern. Geh mal an einem weniger prominenten Ort biken dann sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.
 
Oben