Via Claudia Augusta mit dem Kinderanhänger?

Dabei seit
28. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
148
Ort
Diedorf
Neben dem Kidshänger,können 11 Jährige auch die Via,zum Teil jedenfalls,mitradeln?:confused:

Meiner war 9Jahre alt, als wir diese gefahren sind!! Es geht schon ohne größere Angst haben zu müssen!! Das einzige mal als es mir a bisserl mulmig wurde war die Straße in der Schweiz nach Martina! Die Autos preschen da sehr knapp an einem vorbei! A bisserl versetzt fahren hinterm Kind und gut wars!!
 
Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Nachdem ich zum Thema Transalp mit Baby nicht allzu viel Informationen gefunden habe, möchte ich hier einen kurzen Bericht reinschreiben.
Fragen beantworte ich gerne!
Hallo zusammen,
bei der Suche zu Infos Via Augusta + Kinderanhänger scheint dieser Thread der letzte Stand zu sein. Ich plane den Weg von Kempten bis nach Meran oder auch Bozen mit meinem Sohn, der im Sommer dann 3 wird.
Zur Wahl stehen ein leichtes (15kg) Trekkingrad, allerdings Starrgabel, mit HS11, und ein leichtes Carbon-Fully mit SLX-Bremse (180/160). Anhänger ist der Chariot Cross 2.

So wie ich es verstanden habe ist der Weg ja inzwischen ausnahmslos trekkingrad- und damit auch anhängerfreundlich?! Starrgabel dürfte also kein Problem sein, aber reichen die HS11 aus? Mich interessieren da einfach Eure Erfahrungen. Wer war in den letzten Jahren mit Kleinkind auf der Route und kann berichten? :)

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juni 2008
Punkte Reaktionen
7
Hallo zusammen,
bei der Suche zu Infos Via Augusta + Kinderanhänger scheint dieser Thread der letzte Stand zu sein. Ich plane den Weg von Kempten bis nach Meran oder auch Bozen mit meinem Sohn, der im Sommer dann 3 wird.
Zur Wahl stehen ein leichtes (15kg) Trekkingrad, allerdings Starrgabel, mit HS11, und ein leichtes Carbon-Fully mit SLX-Bremse (180/160). Anhänger ist der Chariot Cross 2.

So wie ich es verstanden habe ist der Weg ja inzwischen ausnahmslos trekkingrad- und damit auch anhängerfreundlich?! Starrgabel dürfte also kein Problem sein, aber reichen die HS11 aus? Mich interessieren da einfach Eure Erfahrungen. Wer war in den letzten Jahren mit Kleinkind auf der Route und kann berichten? :)

Vielen Dank!
Also wir sind ja vor 6 Jahren oder so von München an den Gardasee, mit Anhänger. Inntalradweg easy, Reschenpass scho recht zaach mit Hänger (im Regen etc.) - aber machbar ;-)
Abfahrt bis Meran sehr schön. Kann man glaub ich mit der Magura mit neuen Belägen machen. Wenn aber viel los ist auf der Strecke (Vinschgau, Radweg, Sommer, viele Touris) wärs mir vielleicht mit der Scheibenbremse lieber, der Hänger schiebt scho gscheid, und man bekommt schon 30khm/h+ mit dem drauf, bergab.
 
Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Also wir sind ja vor 6 Jahren oder so von München an den Gardasee, mit Anhänger. Inntalradweg easy, Reschenpass scho recht zaach mit Hänger (im Regen etc.) - aber machbar ;-)
Abfahrt bis Meran sehr schön. Kann man glaub ich mit der Magura mit neuen Belägen machen. Wenn aber viel los ist auf der Strecke (Vinschgau, Radweg, Sommer, viele Touris) wärs mir vielleicht mit der Scheibenbremse lieber, der Hänger schiebt scho gscheid, und man bekommt schon 30khm/h+ mit dem drauf, bergab.
Woansinn, danke für die schnelle Antwort auf den Uralt-Thread! :) Beläge würde ich definitiv erneuern, bin auch bislang im Schwäbischen mit dem Trailer gut zurechtgekommen bergab, aber 500hm plus Gepäck plus ziemlicher Brummer von Kind inzwischen...sind dann doch andere Verhältnisse. ;)

Freue mich auf weitere Einschätzungen.
 
Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Die gehen auch:
Aktiv wie eh und je! :) Vielen Dank für den Reminder, ich bin Deinen Klassiker via GSP-Daten schon 2x gefahren und die Sissi-Route sieht sehr pfiffig aus, vor allem der Bericht der Familie mit Hund ermutigt! :)

Darf ich an der Stelle einen Verbesserungsvorschlag einbringen? Die Sissi-Route und einige andere haben auf der jeweiligen Hauptseite keinen Teaser, wie z.B. die Ur-Albrecht-Route. Das wäre als Einstieg in die Route schöner, statt direkt die (Zahlen)übersicht zu sehen.
 
Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Ich bin inzwischen auch beim Thema Starrgabel unschlüssig. Als Alternative böte sich vermutlich etwas wie die Paragon Gold Solo Air von Rock Shox an?! Ist das ausschließlich eine Frage des Komforts, oder bringt es auch fahrtechnisch Vorteile, z.B. auf grobem Schotter, wenn der Anhänger von hinten ordentlich schiebt?
 
Dabei seit
28. Juni 2008
Punkte Reaktionen
7
Also mit Anhänger habe ich "MTB-Strecken" eigentlich komplett gemieden. Jeder Weg, der gröber ist als "befestigter guter Fahrweg" ist viel zu anstrengend und auch zu gefährlich. Mir ist anfangs mal auf einem Trail der Anhänger zur Seite weggekippt, den hatte eine Wurzel im Wald ausgehebelt. Weil du vom "grobem Schotter" schreibst ;-) - grober Schotter hoch ist extrem anstrengend mit Hänger, grober Schotter runter m.E. gefährlich. Der Hänger mit Inhalt schiebt stark (weil der Schotter auch manchmal mit >10% Gefälle zusammenkommt)
 
Oben