Video „Blueprint“ feat. Mark Matthews: So baut man den perfekten Trail

Video „Blueprint“ feat. Mark Matthews: So baut man den perfekten Trail

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy9tYXhyZXNkZWZhdWx0LTItMS5qcGc.jpg
Dass Trails in Kanada nochmal einen anderen Stellenwert haben, ist durchaus bekannt – aber wie diese Schätze gebaut werden, sieht man in den Videos selten. Mark Matthews hat mit seiner Crew für die Stadt Cumberland einen wunderbaren Flowtrail gebuddelt. Den visuell wirklich schönen Clip gibt es hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Video „Blueprint“ feat. Mark Matthews: So baut man den perfekten Trail
 

sevenfilms_micha

sevenfilms videography
Dabei seit
29. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
483
Ort
Winterthur
Das ist kein Trail…..aber ein Autobahn. Ich sehe keine Wurzeln, Steine oder noch irgendwas natürliches. Es fehlt nur noch der Asphalt Schicht.
Muss ein Trail per Definition "Wurzeln, Steine oder noch irgendwas natürliches" beinhalten?
Oder kann man auch damit leben, dass manche Trails einen anderen Charakter haben, als einem selbst lieb ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
233
Ort
am Deister
Spätestens nach dem "drölfzig tausendsten" Fahrer muss die Linie doch komplett neu geshaped werden.
Optisch sieht das auf den ersten Blick natürlich mega geil aus. Aber nach einem halben Jahr Nutzung sieht die Linie doch garantiert anders aus. Respekt vor der Arbeit und dem Aufwand.
Mir wäre das aber zu viel. Auch wenn ich durch die Forst und dem drumherum die Genehmigung habe mich dort auszutoben.
 

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
2.562
Ort
NRW
Den Wald glattgebügelt und nur als Kulisse im Hintergrund.

Ganz meiner Meinung...

...aber nur für Akrobaten!
Mein Geschmack ist es überhaupt nicht! Das gehypte Spingen und Hopsen auf geshapten Murmelbahnen lasse ich immer links liegen und steuere auf die echten MTB Trails mit natürlichen Herausforderungen.

In Cumberland gibt es ganz, ganz sicher auch richtig heftige Trails, die maximal ruppig sind und nur von sehr versierten Leuten gefahren werden können. Ich finde in der Umgebung alleine 11 Double Black Diamond Trails, an denen man sich eine Weile die Zähne ausbeißen dürfte :D https://www.trailforks.com/region/cumberland-1179/status/?status=1&viewMode=list&activitytype=1

Ich sehe solche Flowtrails als tolle Abwechslung zu ruppigem Kram, gleichzeitig ist es eine super Möglichkeit für Kids und Einsteiger als Erstkontakt, was "richtige Trails" abseits von Forstwegen angeht. Und wenns dann auch noch schnellen Bikern Spaß macht, sehe ich da absolut kein Problem. im Gegenteil!

Spätestens nach dem "drölfzig tausendsten" Fahrer muss die Linie doch komplett neu geshaped werden.
Optisch sieht das auf den ersten Blick natürlich mega geil aus. Aber nach einem halben Jahr Nutzung sieht die Linie doch garantiert anders aus. Respekt vor der Arbeit und dem Aufwand.
Mir wäre das aber zu viel. Auch wenn ich durch die Forst und dem drumherum die Genehmigung habe mich dort auszutoben.
Die lokalen Communities in Kanada und auch den USA sind oft sehr tatkräftig und sorgen in der Regel selber dafür, dass die Trails gut in Schuss bleiben. Die „eigenen“ Trails in einem guten Zustand zu behalten gehört, was ich bislang mitbekommen habe, schlichtweg mit dazu.

Von daher sehe ich eine solche coole Flowtrail-Variante als schicke Ergänzung des Trailgebiets an, wenn man die Möglichkeiten hat. Wenn wir schon in Kanada sind: Auch in Whistler macht es beispielsweise viel Spaß, neben dem ganzen Geschepper zwischendurch mal ein paar feine Flowtrails zu fahren :)
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
194
Warum nur für Akrobaten? 🧐 Ich hätte mich jetzt sicher nicht selbst als Akrobat eingegliedert, nur weil ich gerne mal Hügel spring.
Fahr ich dann mal Trails mit fetten Wurzeln und Steinen, bin ich ja auch noch kein Kugelstosser 😅
Meine Beobachtungen zeigen dass die Murmel und Springtrails ständig voll sind, im Gegensatz zu den Endurotrails!
Mir kann es nur recht sein ;)
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
194
In Cumberland gibt es ganz, ganz sicher auch richtig heftige Trails, die maximal ruppig sind und nur von sehr versierten Leuten gefahren werden können. Ich finde in der Umgebung alleine 11 Double Black Diamond Trails, an denen man sich eine Weile die Zähne ausbeißen dürfte :D https://www.trailforks.com/region/cumberland-1179/status/?status=1&viewMode=list&activitytype=1

Ich sehe solche Flowtrails als tolle Abwechslung zu ruppigem Kram, gleichzeitig ist es eine super Möglichkeit für Kids und Einsteiger als Erstkontakt, was "richtige Trails" abseits von Forstwegen angeht. Und wenns dann auch noch schnellen Bikern Spaß macht, sehe ich da absolut kein Problem. im Gegenteil!
Da gebe ich dir recht... wobei ich es nie als Problem sondern eher als Geschmacksfrage gesehen habe ;)
Den Link werde ich mir mit Interesse angucken... schonmal Danke dafür!
 

sevenfilms_micha

sevenfilms videography
Dabei seit
29. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
483
Ort
Winterthur
Meine Beobachtungen zeigen dass die Murmel und Springtrails ständig voll sind, im Gegensatz zu den Endurotrails!
Mir kann es nur recht sein ;)
Ja, da geb ich dir absolut recht. Besonders jetzt nochmal in Flims gesehen. Allea auf dem Runca niemand auf dem Nages. Mir ist das recht.
auf unseren DJ Trails ist jedoch nicht vieel Verkehr
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
233
Ort
am Deister
In Cumberland gibt es ganz, ganz sicher auch richtig heftige Trails, die maximal ruppig sind und nur von sehr versierten Leuten gefahren werden können. Ich finde in der Umgebung alleine 11 Double Black Diamond Trails, an denen man sich eine Weile die Zähne ausbeißen dürfte :D https://www.trailforks.com/region/cumberland-1179/status/?status=1&viewMode=list&activitytype=1

Ich sehe solche Flowtrails als tolle Abwechslung zu ruppigem Kram, gleichzeitig ist es eine super Möglichkeit für Kids und Einsteiger als Erstkontakt, was "richtige Trails" abseits von Forstwegen angeht. Und wenns dann auch noch schnellen Bikern Spaß macht, sehe ich da absolut kein Problem. im Gegenteil!


Die lokalen Communities in Kanada und auch den USA sind oft sehr tatkräftig und sorgen in der Regel selber dafür, dass die Trails gut in Schuss bleiben. Die „eigenen“ Trails in einem guten Zustand zu behalten gehört, was ich bislang mitbekommen habe, schlichtweg mit dazu.

Von daher sehe ich eine solche coole Flowtrail-Variante als schicke Ergänzung des Trailgebiets an, wenn man die Möglichkeiten hat. Wenn wir schon in Kanada sind: Auch in Whistler macht es beispielsweise viel Spaß, neben dem ganzen Geschepper zwischendurch mal ein paar feine Flowtrails zu fahren :)
Das so ein Flowtrail mit steigender Geschwindigkeit und Fahrtechnik auch Spaß machen kann, sieht man ja im Video. Das die Kanadier Trails bauen und auch entsprechend selbst pflegen ist mir auch bewusst.

So eine Community würde ich zum Teil auch gerne in Deutschland sehen. Aber man wird teilweise schon schief angeguckt wenn man mit einer Harke einen Singletrail/Wanderweg freiharken möchte.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
194
Das so ein Flowtrail mit steigender Geschwindigkeit und Fahrtechnik auch Spaß machen kann, sieht man ja im Video. Das die Kanadier Trails bauen und auch entsprechend selbst pflegen ist mir auch bewusst.

So eine Community würde ich zum Teil auch gerne in Deutschland sehen. Aber man wird teilweise schon schief angeguckt wenn man mit einer Harke einen Singletrail/Wanderweg freiharken möchte.
Ein Singletrail ist und bleibt ein Singletrail und soll auch nicht glattgebügelt werden!!!
Dafür gibt es Fahrradwege oder genug Bikeparks mit Murmelbahnen...!!! Es kommt ja auch keiner auf die Idee künstliche Wurzel und Steinfeldpassagen in einen Flowtrail zu hämmern!!!
Sorry, da hab ich gar kein Verständniss!
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.943
Seit hp bikes und innertube akkus im trend sind sollten holprige trails kein problem mehr darstellen.
 

sevenfilms_micha

sevenfilms videography
Dabei seit
29. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
483
Ort
Winterthur
Ein Singletrail ist und bleibt ein Singletrail und soll auch nicht glattgebügelt werden!!!
Dafür gibt es Fahrradwege oder genug Bikeparks mit Murmelbahnen...!!! Es kommt ja auch keiner auf die Idee künstliche Wurzel und Steinfeldpassagen in einen Flowtrail zu hämmern!!!
Sorry, da hab ich gar kein Verständniss!
Ich verstehe vollkommen, dass Du keine Murmelbahn fahren möchtest. Ich bin auch per se nicht damit zufrieden, dass diese überall errichtet werden und natürliche Trails zunehmend seltener werden.

Aber ein Trail hat per Definition nicht zwangsweise Wurzel oder Steine.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
194
Ich verstehe vollkommen, dass Du keine Murmelbahn fahren möchtest. Ich bin auch per se nicht damit zufrieden, dass diese überall errichtet werden und natürliche Trails zunehmend seltener werden.

Aber ein Trail hat per Definition nicht zwangsweise Wurzel oder Steine.
Ja, aber wie kommt tmf-superhero... auf Idee einen bestehenden Singletrail im schlimmsten Falle ohne Genehmigung glattbügeln zu wollen? Sowas geht einfach nicht. Da kann er gerne einen weiteren bauen, da wo er dürfte, aber Finger weg von den naturbelassenen Trails!
Hierbei handelt es sich nicht mehr um Geschmack oder Einstellung, sondern um viel mehr! Reicht ja schon dass viele unserer Bikergemeinde meinen den Wald für sich alleine zu haben... und da unterstütze ich jede Meinung der bewussten und rücksichtsvollen Vertreter die sich zu benehmen wissen!
 
Zuletzt bearbeitet:

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.842
Ort
Augsburg
War kürzlich am Geißkopf auch so. Auf Enduro 1 und 2 war ich quasi fast immer allein unterwegs, alles andere war voll. Soll mir recht sein. :D

und erst in Serfaus letztens. Der Brechsandbikepark randvoll, Joch- und Frommestrail komplett leer. Aber die jungen Wilden wollen halt Jumplines
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
233
Ort
am Deister
Ein Singletrail ist und bleibt ein Singletrail und soll auch nicht glattgebügelt werden!!!
Dafür gibt es Fahrradwege oder genug Bikeparks mit Murmelbahnen...!!! Es kommt ja auch keiner auf die Idee künstliche Wurzel und Steinfeldpassagen in einen Flowtrail zu hämmern!!!
Sorry, da hab ich gar kein Verständniss!
Ich habe ja auch nicht gesagt das ich bestehende Wanderwege zu Flowtrails umbauen möchte, nur freiharken. Also keine Wurzeln entfernen, Sprünge bauen oder Steine neu setzen. Mit Community meine ich speziell dass einige Forstregionen legale Trails zulassen und nicht sofort abwinken sollten.

Bei uns wurden einige "natürliche" Wanderwege durch den Einsatz von Harvestern vernichtet. Da kräht kein Hahn nach. Sobald man aber solche Wege "pflegt" und mit Pflege meine ich Laub harken, wird man sofort als Staatsfeind Nr.1 abgestraft.
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
201
Ort
München
Mich würde bei solchen Diskussionen und Aussagen schon immer mal interessieren, wie viele der Formusspezialisten eine solche Strecke im nötigen Flow und Rhythmus befahren können. Bis man da so die angedachte Line "on lock" hat. Auch das ist Fahrtechnik. Beim rumpeln gehts nur um die Dicke und Länge...der Standrohre ;)
Und während sich einige darüber aufregen, dass ein paar tausend Kilometer entfernt ein flowiger Trail gebaut wurde, geht die Aussage des Videos komplett unter.

Es ist doch klasse, dass hier Leute (u.a. auch Jüngere) dazu aufgerufen werden, sich zu beteiligen und zu organisieren, um Trailprojekte und Trailbau voranzutreiben. Und das sogar unter dem Aspekt der Legalität, auf welche zum Ende des Videos nochmals hingewiesen wird.
Immer nur krähen, dass alles kacke ist, bringt nunmal nichts.
Und stellt euch vor, wie ihr sagt, die jungen Wilden stehen wohl auf Flowtrails und Jumplines. Vielleicht ist ja der im Video errichtete Trail genau deswegen perfekt für diese Aussage, weil auch dadurch eine zukunftssicher Zielgruppe angesprochen werden soll?!

Greets M
 
Oben