Vom Valgrisenche zum Col Lauson

dave

back on track
Forum-Team
Dabei seit
11. Januar 2001
Punkte für Reaktionen
403
Standort
Karlsruhe
Moinsen,

ist vielleicht schon mal jemand den 2er bzw. den "Alta Via della Val d'Aosta" in Richtung Valgrisenche - Gran Paradiso über Colle della Finestra und Colle d'Entrelor gefolgt und kann ein paar Infos zu den beiden Übergängen geben?
Müssen wir da z. B. auf den letzten Höhenmetern bergauf wie bergab z. B. mit Leitern rechnen oder gibt es ansonsten besondere Hindernisse?
Wie ist die ab 2.500 m als Mountainbike-Weg ausgezeichnete Abfahrt vom Colle d'Entrelor? Ist es ein netter Trail oder doch eher ein breiter Wanderweg?
Und gibt es eigentlich ganz allgemein sehr viel Betrieb auf dem Hochweg (Ende Juli)?

Wäre auf jeden Fall ein interessanter Schlenker, um von Aosta aus zum Col Lauson zu gelangen! ;)

Ciao
Dave
 

dave

back on track
Forum-Team
Dabei seit
11. Januar 2001
Punkte für Reaktionen
403
Standort
Karlsruhe
Kurzes Feedback:
Bergauf wird das Colle della Finestra wohl ähnlich einfach sein wie das Colle d'Entrelor, dafür ist die Abfahrt die wir von der gegenüberliegenden Talseite aus sehen konnten ungleich interessanter. Leider mussten wir den Pass wegen des wechselhaften Wetters auslassen. :rolleyes:
Er hätte den Aufstieg mit vielen steile Spitzkehren direkt nach dem Übergang und nach der Hangquerung ins Tal hinab belohnt.

Das Colle d'Entrelor ist eigentlich in Ost-West-Richtung besser, d. h. sowohl einfacher von der Auffahrt wie auch interessanter bezüglich der Abfahrt. Es gibt aber auch aus Westen her keine besonderen Schwierigkeiten bergauf. Kurz vor dem Pass hat es ein wenig Geröll über das man tragen muss. Ansonsten kann man gut schieben oder teilweise sogar fahren.
Bei der Abfahrt sollte man dann auf jeden Fall Weg 16 ignorieren und besser auf 15 abfahren. Dort wo die 16 abzweigt wird er schon bald zur Forstpiste. Sent. 15 bietet auch den Vorteil, direkt bei der einzigen Unterkunft in Eau-Roussex im Tal rauszukommen.
 
Oben