Von der Seekofelhütte nach Welsberg

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Guten Morgen Leute,

    ich bräuchte mal wieder Eure Meinung ... ich möchte gerne von der Seekofelhütte nach Welsberg (kommend von der Pederü), ist die Abfahrt (Abstieg ;-)) übers nabige Loch möglich oder besser über die Rossalm (schaut a bisserl fad aus (Forststraße))? Wie ist denn da Eure Erfahrung?

    Danke und lg
    McMounti

    PS: In die Gegenrichtung find ich schon was über die SuFu und da seh ich auch, dass es ziemlich sinnlos ist, aber in diese Richtung ...?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. wowo

    wowo

    Dabei seit
    04/2006
    Eine Beschreibung von Dede:

    https://www.mtb-news.de/forum/t/dolomitenrundfahrt-2016.774036/page-3

    Ok, also Seekofelhütte-Rossalm-Plätzwiese ist das Thema?!? Das Foto oben ist auf diesem Wegabschnitt übrigens (kurz vor der Gaiselleite)
    Der 3er als solcher ist natürlich offiziell verboten, weil im Naturpark..... aber.... ich finde die Verbindung absolut Klasse, wenn man sich vor den ersten 15 Min Schieben (s. Foto) und der kurzen leicht ausgesetzten Stelle an der Gaiselleite (kurz Tragen) selbst nicht scheut. Ab der kleinen Felsnase kann man dann eigtl. mit S2 bis zur Stollaalm (am Ende hin steiles, aber neu hergerichtetes Wegstück) faktisch alles fahren. Wennst dann noch hoch zur Plätzwiese selbst willst (am Rand der Kasslerwiesen bis zum Einstige ins Knappenfußtal und dann rüber auf dem 18er), dann mußt vllt. nochmal 3-5 mIn aus dem Sattel, ansonsten halt gleich direkt ab der Stollalam ins Tal (neue FS-Verbindung oder dem - eigtl. gesperrtem - Trail entlang des Stollabachs folgen).....
     
  4. dede

    dede

    Dabei seit
    04/2002
  5. danke dede, entscheidung gefallen ;-)