Vorgestellt! Schwalbe Aerothan-Schläuche: Leicht in vieler Hinsicht

Vorgestellt! Schwalbe Aerothan-Schläuche: Leicht in vieler Hinsicht

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMC9zY2h3YWxiZV9hZXJvdGhhbi10LTEtc2NhbGVkLTEuanBn.jpg
In unserer Artikelserie „Vorgestellt!“ findet ihr regelmäßig kurze Produktvorstellungen von Teilen, die wir für euch bereits ausprobiert haben. Heute: Die brandneuen Schwalbe Aerothan-Schläuche aus Kunststoff.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Vorgestellt! Schwalbe Aerothan-Schläuche: Leicht in vieler Hinsicht
 
Dabei seit
7. Juli 2005
Punkte Reaktionen
23
Ort
Hamburg
Mangel an dem einen eingesendeten Schlauch wurde anerkannt (Mikrorisse ohne erkenntliche Ausseneinwirkung) und ersetzt. Sehr freundlicher, persönlicher Kundenservice. Nun heißt es hoffen, dass es ein Ausreißer war
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.783
Ort
L-S VI
Gibts Erfahrungswerte, wie lange die Luft/Druck hält?
Also eher ähnlich eines Latex Schlauches oder doch in der Nähe eines Butyl Schlauches?
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
34
Ich habe meine Aerothans nun seit fast 5 Monaten. Ich musste bisher nur einmal vielleicht 0,3 bar nachpumpen. Fahre vorn 1,8 und hinten 2,0.
Keine Panne bisher nach ca. 600 km Strecken im Sauerland inkl. Schotter und Trails auf einem Stereo 120. Ich habe jetzt die Reifen gewechselt, da fiel auf, dass sich die Schläuche stark verfärbt haben. Aber das ist ja bekannt und kein Problem.
Ich weiß nicht, ob es schon erwähnt wurde, aber man soll die Schläuche nur in der Reifengröße verwenden, in der sie erstmals aufgepumpt worden sind.
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
579
Mir kommt nichts anderes mehr ans Bike, Schlauchlos mit Sauereimilch ist somit von gestern und wird nicht mehr benötigt. War das erste mal das ich mir sicher war einen Unterschied herausfahren zu können. Bin begeistert 8-)
Naja solang hier nicht jemand alpines Enduro damit fährt und da mit 1.3 bar vorne und max 1.6 hinten, bei Gesamtgewicht 100kg und er dann Durchschläge aushält. Dann wär's ne Alternative.
Solange isses halt ein Schlauch...
Weiß auch gar nicht was alle mit der Sauerei haben bei tubeless. Die hab ich noch nicht erlebt bzw als solche empfunden (auch halten meine reifen ehh nur einmal nachgießen meist, dann sind die stollen rund oder ab)...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Juni 2020
Punkte Reaktionen
70
Hm, tatsächlich....ich komm aus dem Chiemgau, wiege fahrbereit 105kg und bin auf meinem Enduro Hardtail genau mit vorne 1.3 und hinten 1.6 Bar unterwegs. Auf dem System mit Aerothan und Hans Dampf hab ich jetzt ca. 300 km drauf und läuft genial. Im Gegensatz zu den 2.8er Nobbys mit Standard Schlauch ein herausfahrbarer Unterschied.
 

Rines

Fack da streets
Dabei seit
4. August 2009
Punkte Reaktionen
731
Naja solang hier nicht jemand alpines Enduro damit fährt und da mit 1.3 bar vorne und max 1.6 hinten, bei Gesamtgewicht 100kg und er dann Durchschläge aushält. Dann wär's ne Alternative.
Solange isses halt ein Schlauch...
Weiß auch gar nicht was alle mit der Sauerei haben bei tubeless. Die hab ich noch nicht erlebt bzw als solche empfunden (auch halten meine reifen ehh nur einmal nachgießen meist, dann sind die stollen rund oder ab)...
Das klappt bei mir am Mtb seit Jahren super. So wie du es beschreibst. Aber ich suche immernoch nach einer Alternative für das Rennrad. Da ist tubeless bei weitem nicht so sorglos und praktisch wie beim mtb. Das liegt am relativ hohen Druck. Und ich fahre schon nur 5 bar. Denke da werde ich wieder auf Schläuche wechseln. Die Frage ist halt nur ob aerothan oder butyl.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte Reaktionen
92
Werde am Gravel von 700*50 auf 700*45 gehen mit den neuen Reifen.
Habe den Schlauch der bis 50 geht.

Meint ihr ich muss zwingend neue kaufen? Felgen bleiben die gleichen.
 
Dabei seit
9. März 2009
Punkte Reaktionen
33
mein Zwischenbericht.....beide Schläuche wurden nun am Ventilsitz undicht, auch Nachziehen mit dem Ventilschlüssel brachte keinen Erfolg, daher wanderten beide in die Tonne.
Da ich noch Neue am Lager hatte wurden die heute verbaut.....2.te Chance....obwohl ich keine großen Erwartungen mehr habe. Beim Aufpumpen lockerte sich beim neuen Schlauch auch gleich mal das Ventil...irgendwie sitzen die schon sehr locker.....bin gespannt...
 
Dabei seit
7. Juli 2005
Punkte Reaktionen
23
Ort
Hamburg
mein Zwischenbericht.....beide Schläuche wurden nun am Ventilsitz undicht, auch Nachziehen mit dem Ventilschlüssel brachte keinen Erfolg, daher wanderten beide in die Tonne.
Da ich noch Neue am Lager hatte wurden die heute verbaut.....2.te Chance....obwohl ich keine großen Erwartungen mehr habe. Beim Aufpumpen lockerte sich beim neuen Schlauch auch gleich mal das Ventil...irgendwie sitzen die schon sehr locker.....bin gespannt...
Leider kann ich auch nicht viel Positives sagen. Zwei Schläuche im ca. Dezember eingebaut, dann einer undicht und erfolgreich reklamiert. Nun beide Schläuche im Einsatz aber nach 3 Tagen nahezu leer (schleichende Platten). Bei mir kommen wieder normale Schläuche rein (alte Felge 19mm Maulweite, Tubeless mache ich da nicht mehr)
 

mortimero

mortimertheoldtiger
Dabei seit
17. November 2019
Punkte Reaktionen
31
Ort
Rosenheim
Hatte mit den orangenen Schläuchen des Alternativherstellers das gleiche Problem: Relativ viele kleine Löcher ohne erkennbare Ursache. Inzwischen leben von 6 gekauften Schläuchen nur noch zwei, der Rest ist in die Tonne gewandert.
Da freue ich mich inzwischen, wie problemlos und luftdicht doch die guten alten Schwalbe extra leicht sind (und preiswert...)!
 
Dabei seit
4. Juli 2020
Punkte Reaktionen
224
So, jetzt melde ich mich auch mal mit einer Rückmeldung nach mehreren Monaten Verwendung gleichzeitig
für Vorder- und Hinterrad.

Verfärbung in bräunlich/gelblich: ja auch bei mir bei beiden Schläuchen der Fall.
Ist mir aber als "optischer" Effekt, weil ich den Schlauch ja nicht sehe beim Fahren ziemlich egal.

Luftverlust: Ja, ist bei mir auch so, dass ich nach ca. 2/3 Wochen schon deutlich nachpumpen muss.
Woher das genau kommt, weiß ich nicht. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, nach so Haarrissen zu suchen wie im oberen Kommentar. Kann aber durchaus sein, dass es davon kommt -
denn:
Am Luftventil muss ich sagen stelle ich mit bloßem Auge und genauem Hinsehen kein Miniloch oder
was ähnliches fest. Die Ventile haben bei mir anscheinend gehalten.

Mein Fazit:
Ich bin nicht vollkommen enttäuscht, habe aber trotzdem nun wieder die Schwalbe extra light reingemacht.
Insbesondere da ich im Urlaub ein paar Tagestouren hintereinander mache.
Und mit den Aerothan fühle ich mich aktuell nur zu Hause bei Freizeittouren wohl, ich habe bei den
Aerothan sozusagen einfach NICHT das Gefühl, dass sie supersolide und verlässlich sind.
 
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
330
Ort
Deutschland
Ich habe fertig : An mein Rad kommt kein PU-Schlauch mehr. Zu Aerothan, Tubolito und Revoloop und wer weiß, was noch kommt, sage ich in Zukunft nein, ich fahre wieder Maxxis Flyweight oder vielleicht demnächst Tubeless.
 
Oben