Vorgestellt! Thule RoundTrip Bike Duffel: Die perfekte Tasche für deinen Bike-Trip

Vorgestellt! Thule RoundTrip Bike Duffel: Die perfekte Tasche für deinen Bike-Trip

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS9UaHVsZS1CaWtlLUR1ZmZsLUJhZy0yMjgzLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
In unserer Artikelserie „Vorgestellt!“ findet ihr regelmäßig kurze Produktvorstellungen von Teilen, die wir für euch bereits ausprobiert haben. Heute: Der Thule RoundTrip Bike Duffel-Bag. Die durchdachte Tasche soll der perfekte Begleiter für deine Bike-Trips sein und will mit vielen, gut organisierten Fächern auftrumpfen. Wir haben sie ausprobiert!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Vorgestellt! Thule RoundTrip Bike Duffel: Die perfekte Tasche für deinen Bike-Trip
 

Yeti666

Shit happens/No MOFA No Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.073
Ort
Am dunklen Walde
Und wie jedes Mal sind die Kommentare voll mit Aussagen, wie sinnlos das Produkt doch ist. Will mir nicht in den Kopf. Gefällt mir ein Produkt, sehe ich es mir genauer an. Finde ich es sinnlos, klicke ich weiter.

So wie hier im Forum jedes etwas teurere Produkt zerrissen wird frage ich mich, warum die Leute überhaupt hier unterwegs sind wenn Ihnen das 20 Jahre alte Diamant Rad und nen Aldi Beutel doch völlig reichen.
PRO TIP: Einfach weiter klicken und die Kommentare nicht lesen!
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.534
Ort
Tirol
Ne gute Tasche ist sicher ihren Preis wert, in der Bikewelt finden sich genügend andere Bereiche, wo man das Geld noch sinnloser verpulvern kann.
In so einer Preiskathegorie würde ich mir von ner dedizierten Biketasche aber unbedingt ne Fullfacetauglichkeit, und, mindestens genauso wichtig, nen ausfahrbaren Trolleygriff samt brauchbaren Rollen wünschen. Wer viel Geld ausgibt, darf zumindest auch ein Mindestmaß an Bequemlichkeit erwarten.. ^^
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte Reaktionen
1.981
Nette Tasche

Hat zwar keine Innenaufteilung, aber Rucksackgurte und es passen Fullface und Standpumpe rein:
 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
353
Ort
Berlin Brandenburg
Für (auch bike-unabhängige) Reisen mit "normalem" Gepäck nehme ich seit Jahren solche Kleidertaschen in verschiedenen Größen, der Vorschlag kam damals von @SEB92 . Lohnt sich jetzt weniger für den Einsatz des Thule-Bags hier, sondern eher für größere Reisen. Shirts in die eine, Hosen in die andere, Unterwäsche in die nächste und so weiter. Eine große für Dreckwäsche leer mitnehmen. Perfekt für mich, absolut 0 Chaos mehr im Koffer.
Bei längeren Reisen verwende ich ja auch Packsäcke. Und auch wenn ich mit dem Rucksack zu Fuß 8-10 Tage von Hütte zu Hütte in den Alpen unterwegs bin. Aber auch da ist es nicht sehr angenehm alle Packsäcke erstmal aus dem Rucksack zu zerren.
Für ein verlängertes Wochenende wäre eine Inneneinteilung aber schon praktisch. Einfach Koffer/Tasche auf und in das entsprechende Fach greifen, Koffer/Tasche wieder zu, fertig. Vor allen Dingen, wenn Koffer/Tasche im Auto (Kofferraum oder hinterm Sitz) liegt.
 

Yeti666

Shit happens/No MOFA No Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.073
Ort
Am dunklen Walde
Wenn es unbedingt eine Tasche sein muß würde ich mir dieses Modell zulegen, hat alles was man unbedingt braucht. Preis geht auch.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
476
Hätte man nicht wenigstens Rucksack Gurte mit anbauen können für den weg von Bahnhof zur Jugendherberge?

Halt, STOP, nun verlangst du zu viel von Thule.

Für 119,95€ könnte die Tasche abseites vom Kofferraum noch ein praktisch, sinnvoller Gegenstand werden.

Schwere Tasche links und schweres Bike rechts in der Hand muss langen.

?
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
225
Ort
Luzern
In so einer Preiskathegorie würde ich mir von ner dedizierten Biketasche aber unbedingt ne Fullfacetauglichkeit, und, mindestens genauso wichtig, nen ausfahrbaren Trolleygriff samt brauchbaren Rollen wünschen. Wer viel Geld ausgibt, darf zumindest auch ein Mindestmaß an Bequemlichkeit erwarten.. ^^
siehst....und ich genau nicht. Was soll ich mit nem Platz fürn Fullface, wenn ich sowas nicht nutze?
Rollen können praktisch sein, da geb ich dir recht. Teleskopgestell ist meistens Mist, nimmt recht viel Platz in Anspruch.
Müssen die Produktentwickler eben abwägen, wie viele ihrer Kundschaft wohl was braucht und was eben nicht.

Finde die Tasche tatsächlich interessant und der Preis schreckt mich jetzt auch nicht wirklich ab.
Na mal sehen....hatte zuletzt eine von Rapha ins Auge gefasst.
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.534
Ort
Tirol
siehst....und ich genau nicht. Was soll ich mit nem Platz fürn Fullface, wenn ich sowas nicht nutze?
Rollen können praktisch sein, da geb ich dir recht. Teleskopgestell ist meistens Mist, nimmt recht viel Platz in Anspruch.
Müssen die Produktentwickler eben abwägen, wie viele ihrer Kundschaft wohl was braucht und was eben nicht.

Finde die Tasche tatsächlich interessant und der Preis schreckt mich jetzt auch nicht wirklich ab.
Na mal sehen....hatte zuletzt eine von Rapha ins Auge gefasst.

Vielleicht bin ich ja auch einfach von meinen Plattentaschen verwöhnt - nicht ohne meinen Trolley! ??
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.003
Ich verstehe den Sinn der Tasche nicht.
Ein nicht entfernbare Werkzeugfach bringt mir nix. Alles Werkzeug habe ich entweder in einem zweckenfremdeten Hygienebeutel (vgl. Werkzeugrolle), am Rad (Minimalausstattung) oder in einer kleinen Werkzeugkiste im Auto.
Helm ist auch entweder auf dem Kopf oder am Rucksack. Im Helm bewar ich Sonnenbrille und Handschuhe auf. Für den Transport kann man die Klickschuhe auch an den Pedalen lassen bzw Schuhe für Flats an den Schürsenkeln zusammenbinden und an den Rucksack hängen.
Bleibt noch die (Wechsel-)Kleidung. Dafür tut eine einfache (Stoff-)tasche: Unterhose in T-Shirt einrollen und Socken drüberziehen. Das ergibt ein kompaktes Bündel, das sich gut handhaben lässt ohne auseinander zu fallen. Dazu noch eine Extrahose. Fertig.
 
Dabei seit
30. Juli 2005
Punkte Reaktionen
1.547
Ort
LP
Die meisten teuren Lösungen, wie die vorgestellte von Thule haben mich bisher nie so ganz überzeugt, gerade wenn auch die Qualität der Ware oft nicht dem aufgerufenen Preis entspricht.

Mein Tipp für kleines Geld, wenn es ins lange Wochenende mit Park und Tour gehen soll:
Plus

20200614_142950.jpg

20200614_143245.jpg

100%Fullface, Leatt Halbschale mit abnehmbaren Kinnbügel, xxl Protektorjacke, Arm- und Bein- Protektoren und noch viel Platz für weitere Ausrüstung. Erweiterbarer Stauraum...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte Reaktionen
141
Ort
Augsburg
Danke für die Tipps hier. Einige der Taschen sind wirklich sinnvoll, so richtig entschieden konnte ich mich aber noch nicht.
Das einzige was die Thule noch hat ist eben die Einteilung. Da sieht man direkt ob man alles gepackt hat... Aber ihr fehlen vermutlich 20 oder 30 Liter...
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.977
Ich bringe mal noch diese hier ins Spiel https://www.dakine-shop.de/Dakine-D...hrrad-Tasche-mit-Helm/Schuhfach-Ashcroft-Camo
Fur anständige Bilder muss man noch bissle googlen. Aber macht nen interessanten Eindruck. Hat einige innenfacher, die sie interessant machen. Wäre die Thule groß genug für nen FF und 10-15 Liter größer und hätte Rucksack-Gurte wäre sie super! Dafür würde ich meine andere Reisetasche sofort entsorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
10.924
Ort
beverly hösel
Ich dachte auch erst: "die brauch ich"
Aber bin mir jetzt nicht sicher ob da alles reingeht... FF Helm extra OK. Aber Protektoren Jacke? Wieviele Hosen/Shirts?
Suche was für 3 Tage Klamotten etc. Eigenes Werkzeug Fach wäre super...

Komme gerade von drei Tagen in den Alpen zurück. Jeden Tag frische Klamotten, nur Protektoren und Helm immer die gleichen. Die Lösung ist banal, aber gut: Zwei große IKEA Taschen.

Klar ist nicht alles schick geordnet, aber der Platz ist ausreichend, der Preis unschlagbar. Und jeden Tag wandern die dreckigen Klamotten in die zunächst leere Tasche, und nach drei Tagen hat man eine Tasche Dreckwäsche und eine mit Helm, Protektoren und Schuhen.

Könnte man man wunderbar mit den Amazon Taschen von @Hannes noch pimpen.
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte Reaktionen
141
Ort
Augsburg
Komme gerade von drei Tagen in den Alpen zurück. Jeden Tag frische Klamotten, nur Protektoren und Helm immer die gleichen. Die Lösung ist banal, aber gut: Zwei große IKEA Taschen.

Klar ist nicht alles schick geordnet, aber der Platz ist ausreichend, der Preis unschlagbar. Und jeden Tag wandern die dreckigen Klamotten in die zunächst leere Tasche, und nach drei Tagen hat man eine Tasche Dreckwäsche und eine mit Helm, Protektoren und Schuhen.

Könnte man man wunderbar mit den Amazon Taschen von @Hannes noch pimpen.
Ja, so hab ich's bisher auch gemacht.

Glaube mittlerweile die Thule is dann eher was für nem Tag Bikepark oder so. Aber geht halt kein FF rein, also auch wieder nicht ?
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.438
Ort
immer mal wo anders
Komme gerade von drei Tagen in den Alpen zurück. Jeden Tag frische Klamotten, nur Protektoren und Helm immer die gleichen. Die Lösung ist banal, aber gut: Zwei große IKEA Taschen.

Klar ist nicht alles schick geordnet, aber der Platz ist ausreichend, der Preis unschlagbar. Und jeden Tag wandern die dreckigen Klamotten in die zunächst leere Tasche, und nach drei Tagen hat man eine Tasche Dreckwäsche und eine mit Helm, Protektoren und Schuhen.

Könnte man man wunderbar mit den Amazon Taschen von @Hannes noch pimpen.
Das sieht am Parkplatz nicht hipp genug aus. ;)
Mach ich beim Skifahren schon immer so...
 

fone

Die neue Wirklichkeit
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
9.579
Ort
Oberland
Für (auch bike-unabhängige) Reisen mit "normalem" Gepäck nehme ich seit Jahren solche Kleidertaschen in verschiedenen Größen, der Vorschlag kam damals von @SEB92 . Lohnt sich jetzt weniger für den Einsatz des Thule-Bags hier, sondern eher für größere Reisen. Shirts in die eine, Hosen in die andere, Unterwäsche in die nächste und so weiter. Eine große für Dreckwäsche leer mitnehmen. Perfekt für mich, absolut 0 Chaos mehr im Koffer.
Hab ich von meiner alten Mutter mal bekommen: Hä? Was soll ich damit?

Aber die flacheren Varianten sind perfekt für Hemden, die kommen dann wirklich auch in einem sehr tragbaren Zustand an.
Unterhosen und Socken können bei mir auch lose reisen aber vor allem für die Hemden und T-Shirts wirklich top.

Die MX24 Tasche ist toll, aber zu groß. Die kriegt man kaum noch ins Auto wenn 2 Bikes und die Tasche vom Kumpel rein sollen. Ist bestimmt toll wenn man mit einem Bus unterwegs ist und Motorradstiefel trägt.
Die steht jetzt zuhause als Aufbewahrungstasche. Für den Parkbesuch wird eine kleinere Tasche gepackt.
 
Zuletzt bearbeitet:

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.365
Kein Platz für einen Integralhelm und nicht wasserdicht für 120 Euro -> durchgefallen!!! Da ist jeder Hartschalenkoffer besser, weil billiger, wasserdicht und der Integralhelm passt rein. Schmeiß meinen Koffer mit dem ganzen Gerümpel auf die Ladefläche vom Pickup und nach 9 Stunden Fahrt bei Dauerregen bleibt alles trocken und der teure Carbonhelm ist noch heil.
 
Oben