Vorsatz für 2020: Der Speck muss weg!

platt_ziege

Sexidol
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte Reaktionen
608
gesunde eiweißreiche nahrung. damit sollte es jeder hobbysportler schaffen seinen eiweiß bedarf zu decken ohne supliments
himmel, wer soll das denn bezahlen, da bleint ja gar keine kohle mehr für die 50€ bereifung über ;)
kannste die liste zufällig mal nach ew gehalt sortieren und nochmal hochladen?
Startgewicht 01.01.2020 120kg
03.03. 105,4kg
10.10. 103,2kg (-16,8kg)
bei der zeitlichen zielvorgabe kannste das jetzt aber extremst entspannt angehen lassen. 2,2kg in 7 moanten sollten doch zu schaffen sein :p

so, mein update:
14.01. - 85,1kg
21.01. - 84,0kg (- 1,1kg)
29.01. - 83,5kg (- 1,6kg)
04.02. - 82,5kg (- 2,6kg)
11.02. - 81,5kg (- 3,6kg)
19.02. - 82,4kg (- 2,7kg)
25.02. - 81,4kg (- 3,7kg)
03.03. - 81,5kg (- 3,6kg)
10.03. - 81,0kg (- 4,1kg)

der körperfettanzeige der waagen kann man ja eh kein glauben schenken, aber mein gefühl sagt mir, ich muss dringend dumme gewichte hoch und runterheben, denn irgendwie wird der schwabbel nicht in dem maße weniger wie es die zahl auf der waage suggeriert und die bundweitenpassform reell abbildet :rolleyes:
aber das bessere wetter zum arbeiten will ja partout nicht kommen... :aufreg:

btw, hab eine für mich neue protein gepimpte protein mahlzeit gefunden: rüherei mit tomate und feta/hirtenkäse, plus kräuterlinge Italienisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juli 2011
Punkte Reaktionen
198
So, mal ein kurzes Update von mir:

Die Ernährungsumstellung läuft sehr gut bei mir. Aber jedes Kilo weniger auf der Waage ist sehr hart erkämpft. Das ist sicher auch dem fortgeschrittenen Alter geschuldet :D Trotz allem bleibe ich am Ball, weil ich einfach merke, das es mir viel besser geht. Ich bin einfach fitter, vitaler, und arbeite grade mal das auf, was letztes Jahr alles liegengeblieben ist, durch meine dauernde Müdigkeit.
Zwischendurch mache ich noch ein paar wenige Kraftübungen. Ich sehe merklich schlanker aus, trotz das sich auf der Waage nicht viel tut. Ich denke, durch die proteinreiche Ernährung und die Kraftübungen baue ich ein paar Muskeln auf, die leider mehr wiegen als Fett.
Langfristig gesehen, wird das auf jeden Fall gesünder sein. Ich muss das jetzt einfach durchziehen, auch wenn ich auf der Waage noch keine großen Erfolge verbuchen kann. Geduld ist nicht grad meine Stärke. Aber ich habe die Hoffnung, das es irgendwann auch meine Waage kapiert :D
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.150
Ort
Erding
So, mal ein kurzes Update von mir:

Die Ernährungsumstellung läuft sehr gut bei mir. Aber jedes Kilo weniger auf der Waage ist sehr hart erkämpft. Das ist sicher auch dem fortgeschrittenen Alter geschuldet :D Trotz allem bleibe ich am Ball, weil ich einfach merke, das es mir viel besser geht. Ich bin einfach fitter, vitaler, und arbeite grade mal das auf, was letztes Jahr alles liegengeblieben ist, durch meine dauernde Müdigkeit.
Zwischendurch mache ich noch ein paar wenige Kraftübungen. Ich sehe merklich schlanker aus, trotz das sich auf der Waage nicht viel tut. Ich denke, durch die proteinreiche Ernährung und die Kraftübungen baue ich ein paar Muskeln auf, die leider mehr wiegen als Fett.
Langfristig gesehen, wird das auf jeden Fall gesünder sein. Ich muss das jetzt einfach durchziehen, auch wenn ich auf der Waage noch keine großen Erfolge verbuchen kann. Geduld ist nicht grad meine Stärke. Aber ich habe die Hoffnung, das es irgendwann auch meine Waage kapiert :D
Danke dafür, mir geht es genauso :anbet:
Auch wenn ich die Ausrede mit fortgeschrittenem Alter nicht habe :rolleyes:
 
Dabei seit
17. Mai 2018
Punkte Reaktionen
123
Ort
München
Naja, Radikaldiäten sind eh meist wirkungslos und mit Jojo-Effekt verbunden. Auch bei mir geht es eher gemächlich runter, manchmal auch wieder ein Stück rauf. Aber das passt schon. Glücklicher wäre ich, wenn dabei noch die Leistungsfähigkeit auf dem Bike steigen würde. Aber ich habe momentan echt Schwierigkeiten Maximalkraft aufzubauen, oder Ausdauer zu steigern. Die Touren und Trainingsrunden stagnieren zeitlich betrachtet auf gleichem Niveau.
 
Dabei seit
9. Juli 2011
Punkte Reaktionen
198
Gestern Abend beim Familienessen Fisch bestellt, und die Reisbeilage ersatzlos abbestellt. Zum "Nachtisch" einen Kaffee genossen. Bin richtig stolz auf mich :daumen:
Heute Abend treffe ich mich mit zwei Freundinnen, aber auch das wird harmlos. Ich kann mittlerweile auch ungerührt daneben sitzen, wenn jemand isst, ohne das mir das Wasser im Mund zusammen läuft.
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte Reaktionen
2.290
Ort
Forchheim
Gestern Abend beim Familienessen Fisch bestellt, und die Reisbeilage ersatzlos abbestellt. Zum "Nachtisch" einen Kaffee genossen. Bin richtig stolz auf mich :daumen:
Heute Abend treffe ich mich mit zwei Freundinnen, aber auch das wird harmlos. Ich kann mittlerweile auch ungerührt daneben sitzen, wenn jemand isst, ohne das mir das Wasser im Mund zusammen läuft.
Warum den Reis weglassen?
Also ich habe den Winter über wieder zugenommen 5-6kg, nachdem ne zeitlang nix mehr runter ging :D

Das blöde ist ist, in den Klamotten vom letzten Jahr sehe ich aus wie ein schlecht gebundener Presssack.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. September 2009
Punkte Reaktionen
48
Ort
Pfalz
06.01.2020 -> 104,3 kg
19.01.2020 -> 100,5 kg
06.02.2020 -> 98,2 kg
13.02.2020 -> 97,3 kg
24.02.2020 -> 95,8 kg
03.03.2020 -> 94,6 kg
14.03.2020 -> 93,8 kg
--------------------------
Mit der momentanen Ausgangsbeschränkung wirds nicht gerade einfacher abzunehmen.
Sport wird Mangelware aber der Kühlschrank steht immer in der Nähe :D
Ich finde es gerade jetzt einfacher auch mal aufs Rad zu steigen. Sonst wurde es immer knapp zeitig heim zu kommen, sich fertig zu machen, aufs Bike zu steigen und dann noch vorm Dunkeln aus dem Wald zu kommen. Jetzt kann ich auch einfach mal zwischendurch "Sportpause" einlegen. Und im Wald gibt es auch keine Menschenansammlungen :D
Das bringt mich aber zum nächsten Problem. Durch die "schmalere" Ernährung habe ich das Gefühl, dass sich meine Beine nicht ausreichend zwischen den Touren erholen können. Ich kann dabei/danach gar nicht soviel Trinken/Essen wie ich sollte. Es passt einfach nicht rein, und es fährt sich so schlecht mit "Wasserbauch". Dazu kommt noch, das ich momentan nicht soviel/schlecht schlafe (Trauerfall), was weiterhin die Regeneration beeinträchtigt.
Ich sollte erstmal ein paar leichte Grundlageneinheiten einbauen. Wird aber nicht einfach hier im Wald Strecken ohne große Steigungen zu finden. Ich neige immer dazu bis an die Grenze zu gehen ("Eine Steigung geht noch"), dabei sollte ich erstmal Grundlagen trainieren.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
7.588
Ort
Bietigheim-Bissingen
Auch von mir Mal wieder ein Update...

Gestartet bin ich im Januar mit knapp 88Kg. Ziel waren 82 Kg im Juni.

Jetzt haben wir März und ich bin bei 80,2 Kg angekommen.

Leider aber nicht so wie ich mir das vorgestellt habe.

Seit mittlerweile 5 Wochen muss ich aufgrund eines Bandscheibenvorfalls auf jegliche sportliche Aktivität verzichten. Lediglich ein leichter Spaziergang pro Tag ist drin.

Dementsprechend habe ich überwiegend Muskeln abgebaut. ?

Ein wenig Fett war aber auch dabei. Der Gürtel passt nun ein Loch enger.
 
Dabei seit
9. Juli 2011
Punkte Reaktionen
198
Update von mir:
Seit Anfang Februar laut Waage -3,1 kg
Das ist nicht viel, aber man sieht es deutlich an meiner Taille. Habe wohl Muskeln aufgebaut, die ja bekanntlich mehr wiegen als Fett.
Auch wenn ich noch nicht sooo viel abgenommen habe, werde ich trotzdem dranbleiben.
 
Dabei seit
30. Juli 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Düsseldorf
Von mir ist auch ein Update fällig:
13.01. - 70,3
17.02. - 71,3
16.03. - 68,6

Ich wiege mich nicht mehr so oft, da mich die Schwankungen innerhalb einer Woche ganz verrückt machen.
Außerdem habe ich vor 3 Wochen alle Süßigkeiten gestrichen. War hart die ersten Tage, aber inzwischen vermisse ich nichts mehr.
Ansonsten muss ich jetzt mehr Sport zu Hause machen, da alle Vereinsaktivitäten gestrichen sind. Das muss sich noch einspielen, es fehlt der Gruppendruck ;)
Bin soweit zufrieden. Schließlich habe ich mir den Wanst auch über längere Zeit angefuttert, der verschwindet nicht von heute auf morgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Januar 2020
Punkte Reaktionen
69
Ort
Freiamt
Ernährung: zu Beginn noch mit Kh, aber kcal zählen. Inzwischen vermeide ich Kh. Lebensmittel wie Eier, Mozarella,Skyr etc, welche etwas Kh enthalten sind aber i.o. Damit komme ich auf ca 20gr Kh/Tag.
Der Rest ist Eiweis und Fett, welche ich aus geräucherten Forellenfilets, Thunfisch, Eier, Skyr, Mozarella, Wurst/Steak hernehme.
Inzwischen schaue ich, dass ich zwischen 1200-1300kcal am Tag liege. Darunter ist ein Schuss, der nach hinten losgeht (Stoffwechsel geht runter)
Süßes (auch Obst) wird Konsequent weggelassen. Literweise Wassertrinken ist nicht nötig. Bin inzwischen wieder bei ca 2,5L/Tag unten.

Getränke trinke ich Kaffee und sonst nur Wasser. Einmal pro Woche max. ein 0,33 Bier.

Sportlich gesehen bergige MTB Touren (1- max 2h) und Trailrun (genau 3km). Wenn ich Zeit und Lust habe, kommen ab und an noch paar Minuten Kurzhanteltraining dazu.

Hoffe, dass das hilft?

PS: aktuell 100,9kg
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
4.810
Update:

Startgewicht 01.01.2020 120kg
17.03. 101,7 kg (18,3kg)
24.03. 100,0 kg (20kg)

Ich gehe stark davon aus, dass im Laufe der Woche die UHU (mein erstes Ziel) erreicht wird.
Jetzt dann geht es dann weiter Richtung 90 oder evtl. darunter.

Grüße
Christoph
Alter Schwede, du bist gut unterwegs. Ich so:
07.01. 103,5
17.01. 103,8
27.01. 104,3
06.02. 103,5
15.02. 103,2
25.02. 103,5
03.03. 102,6
17.03. 102

24.03. 101,5

Da ich Laufen hasse und durch die jetzige Situation mit 2 Kleinkinder zuhause auch der Individualsport (radfahren) nicht stattfinden kann mache ich 100 Liegestütze jeden Morgen und habe mir Step, Matte, Hantelstange und Gewichte besorgt. So kann ich abends zwei bis dreimal die Woche lustig rumtrainieren. Wenn hier Interesse besteht schreib ich euch die Routine mal auf. (Gibt auch genug ganz ohne Gewichte)
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.150
Ort
Erding
Update auch von mir:
Start: 11.01.20 82,4kg
26.03.20 77,3kg

Seit Anfang März bin ich immer zwischen 78 und 79kg gependelt und seit gestern unter 78kg 8-)

Interessant finde ich auch, dass das Gewicht erst nochmal hoch geht bevor es weiter runter geht :spinner:

Ich möchte bewusst nicht diese großen Abnahmeeffekte, da es keine Diät ist und ich keinen Bock auf Jojo Effekt habe.
Führe auch weiterhin konsequent mein Ernährungstagebuch und es hilft mir sehr :daumen:.

Ich wünsche euch weiterhin gutes Durchhalten, auch in dieser eingeschränkten Zeit :i2:
 
Oben