Vorsicht beim Fahrradversand mit Hermes!

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. FantaFantastico

    FantaFantastico

    Dabei seit
    07/2016
    IMG_4889.JPG IMG_4891.JPG IMG_4893.JPG

    Habe mir zum ersten mal ein Fahrrad mit Hermes zuschicken lassen.

    Hier mal ein paar Bilder wie von Hermes angeliefert wurde.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. rmog

    rmog

    Dabei seit
    05/2009
    Muß ich leider zustimmen - Letztes Radl für knapp 50,-Euro Versand schicken lassen.
    Verkäufer hat den Carbonrahmen null verpackt.

    Ergebnis: :eek::mad::wut:

    Wenn überhaupt, mit Hermes nur noch Kleinteile!!!
     
  4. msony

    msony

    Dabei seit
    07/2005
    Hermes ist ein totales NOGO,selbst Bremsbeläge würde ich diesen Club nicht anvertrauen.
    Dann lieber 20 Cent mehr bei DHL bezahlen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
    • Gewinner Gewinner x 2
  5. NatFlanders

    NatFlanders

    Dabei seit
    01/2014
    da schlägt dann regelmäßig die Barends auf das Oberrohr.

    für olle 70 Euro Bikes aus den Kleinanzeigen möchte man auch nicht mit dem Auto durch die ganze Bundesrepublik fahren. Und den Iloxx Fahrradversand gibts nicht mehr.

    für 45 Euro Versandkosten darf man auch nicht all zu viel verlangen.
     
  6. Raze

    Raze Chacun à son goût

    Dabei seit
    02/2005
    Hochwertige Fahrräder gehören auf`s Dach

    [​IMG]
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  7. ogni

    ogni

    Dabei seit
    07/2001
    :-( Dann ist die STI auch ruckzuck im Arsch.... btw wieso gibts iloxx nicht mehr?
    Hatten die auch zu viele Versicherungsfälle?
     
  8. caquephogl

    caquephogl unterwegs auf caquehobl

    Dabei seit
    06/2012
    Am Besten ist DHL Sperrgut für ca. 50.- (Gurtmaß - imho 360 - beachten!)

    Geht normalerweise mit Demontage folgender Teile in nicht zu schmalem Karton:
    Vorbau/Lenker (mit Hebeleien und Griffen), Pedale, Stütze und Sattel sowie Vorderrad.
    Manchmal reicht es, den Lenker im Vorbau zu verschieben und natürlich zusammen mit dem Vorbau zu drehen. Das Hinterrad lässt man am besten drinnen, das Schaltwerk und die Ausfaller werden es danken.

    Ist natürlich aufwändig, aber man kann z.B. eine Kiste mit ca. 35x75x140 zurechtbasteln und es klappt. Da muss man dann je nach rad ein wenig rumprobieren. Und der Verkäufer muss Willens sein. Ich würde das bei Rädern ab 100.- aufwärts machen, allerdings würde ich dem Käufer sagen, dass es dauern kann ... Karton besorgen und Zeit und Muse zum verpacken braucht es halt schon.
     
  9. mr.bibendum

    mr.bibendum

    Dabei seit
    06/2011
    Wenn man die Rahmenrohre zusätzlich mit Luftpolsterfolie o.ä. umwickelt ist der Hermes Radversand nach meiner Erfahrung OK. Versand im Vollkarton ist natürlich teuer und aufwendiger, aber die Kleintransporterlösung oben ist mir bisher noch nicht passiert.
     
  10. caquephogl

    caquephogl unterwegs auf caquehobl

    Dabei seit
    06/2012
    Ich finde bei Hermes das WARTEN einfach ärgerlich. Und wenn man dann den ganzen Tag zuhause gewartet hat, kann es passieren, dass sie nicht auftauchen. DHL Paket bringe ich weg, das dauert 30 Minuten und gut ist.
     
  11. Zaskar1998

    Zaskar1998

    Dabei seit
    01/2008
    Der Klassiker bei Hermes : Sattelschnellspanner auf und die Sattelstütze bis zum Anschlag reinpressen :(
     
  12. jejamm

    jejamm Bergmannspfadfinder

    Dabei seit
    11/2004
    Schönes Bild! Armer Granni!
     
  13. Radsatz

    Radsatz Schrauber

    Dabei seit
    05/2012
    Ja der Granada vertrug auch ein Betonmischer u ne Kühltruhe bis Anatolien
     
  14. NatFlanders

    NatFlanders

    Dabei seit
    01/2014
    Iloxx ist ein reiner Vermittler. Die Speditionsgruppe hatte die Preise für den Fahrradversand massiv erhöht. Und Iloxx wollte diese Preise den Kunden nicht zumuten.
     
  15. NatFlanders

    NatFlanders

    Dabei seit
    01/2014
    Sammler unter sich werden natürlich Bikes zerlegen und gut verpackt im Karton verschicken.

    Den Verkäufer bei den Kleinanzeigen, der von Fahrrädern keine Ahnung hat, wird man jedoch nur seltenst dazu bringen, sein Fahrrad zu zerlegen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. stiggi

    stiggi

    Dabei seit
    10/2013
    Ich besorge mir im Radshop immer einen großen Fahrradkarton, mache den ggf. passed, in dem ich ihn zurechtschneide, und gebe dass immer zu DHL.
    Ist dann Sperrgut und kostet ca. 30€.
    Funktioniert bisher einwandfrei.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. ogni

    ogni

    Dabei seit
    07/2001
    Danke für die Erklärung.
    Ich selbst habe meistens im kleineren Kreis in zwei regulären DHL Paketen verschickt.
    Allerdings ist diese Methode wie oben bereits erwähnt zeit- und materialintensiv, jedoch günstig was das Porto betrifft.

    Es gibt ja bereits einige Themen mit günstigen Versendern, eventuell macht es Sinn diesen zu pflegen?
    Ich meine mich zu erinneren, dass bereits der Gepäckservice der Bahn erwähnt wurde.

    LG
     
  18. Radsatz

    Radsatz Schrauber

    Dabei seit
    05/2012
    Der Logistik Partner der DB ist Hermes
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  19. saturno

    saturno

    Dabei seit
    11/2003
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  20. pommerngerrit

    pommerngerrit

    Dabei seit
    04/2004
    boa,
    Fachkräfte ohne Ende unterwegs wa. :lol:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. Radsatz

    Radsatz Schrauber

    Dabei seit
    05/2012
    Man sollte auch die Geschäftsbedinungen lesen.da steht was von Keine HAFTUNG bei TRANSPORT SCHÄDEN
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  22. Horster_Schwabe

    Horster_Schwabe

    Dabei seit
    08/2013
    die gibbet leider nicht mehr...völlig unterbezahlt am Tag 12 Stunden Stress pur und Schleppen. You get what you pay... Hermes & Co fehlen Tausende Fahrer, weil sich keiner mehr den Scheiß antun will... Da brauchste dich dann auch nicht zu wundern, dass Fa. "IchtufürGeldalles" nebenbei dann noch Pakete mit seinem Hausmeisterservice-Baustellen-Bulli ausliefert.

    Wir suchen seit über einem Jahr einen Fahrer und bieten ein weit überdurchschnittliches Gehalt an bei viel weniger Stress, finden aber nix Brauchbares.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. caquephogl

    caquephogl unterwegs auf caquehobl

    Dabei seit
    06/2012
    Ich glaube, die Hermes Leute fahren (teilweise?) mit eigenen Autos.
    Ich habe mal aus Neugier auf eine LIEFERY Anzeige geantwortet, weil ich mal wissen wollte, was da so gezahlt wird:

    Die bieten pauschal 60.- für die Tour!
    Mit eigenem T5!
    Bei ca. 3 1/2 Stunden Arbeitszeit und 15 Stationen in München.

    Da kann man im Kurzstreckenbetrieb mit An-und Abfahrt schon mal mindestens 25.- für den T5 abziehen und dann muss man wahrscheinlich mit Anfahrt/Abfahrt und Beladen ca. 5 Stunden bis 6 Stunden rechnen.

    Irgendwann müssen die halt einfach mehr zahlen oder tatsächlich mit autonom fahrenden Fahrzeugen liefern.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. pommerngerrit

    pommerngerrit

    Dabei seit
    04/2004
    wo sill ich meine Bewerbung hin schicken? :D:lol:
     
  25. Linipupini

    Linipupini

    Dabei seit
    04/2016
    Genau, und dann kostet der Versand dann 65€ und keiner versendet dann mit Herpes! An der Mentalität des Personals wird sich da auch nichts ändern. Spricht und versteht ja sowieso keiner unsere Sprache!
    DHL kann ich für mich immer noch empfehlen, zumindest im Karton.
     
  26. nutallabrot

    nutallabrot

    Dabei seit
    11/2001
    Also ich hatte mit Hermes noch nie ein Problem.
    Dafür hatte ich letztens ein Komplettrad im DHL-Karton: Die HR-Nabe hat eine Delle ins Unterrohr gedrückt. Von daher gilt wie immer - auf eine gute & sorgfältige Verpackung kommt es an. Macht halt leider nicht jeder.