Vorteile Bionicon System, Protektoren, AlpX mit Edison Evo 180mm, Umbau 26 auf 27.5" 12.95kg, Reifen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. DOKK_Mustang

    DOKK_Mustang panta rhei

    Dabei seit
    07/2014
    Update:
    Endlich! Ich habe einen leichten Fat Albert Vorderreifen gekauft. Die Streuung ist hier bis 120 g pro Reifen! Aus dem Internet hatte ich einen mit 835g (=> retour), im Laden habe ich dann das leichteste Exemplar mit 711g gefunden.
    Thema Tubeless: Mit dem Schwalbe Tyre Booster hat es einfach Plob gemacht und der Reifen war drauf.
    Der neue SQ Lab 611 Carbon Sattel ist unerwartet sehr bequem und mit 153g extrem leicht.

    Summa summarum 12.95g für die leichteste Variante meines Edison Evo 27.5“.

    553FD2E4-AEF8-42D8-8595-3DCA9BC00E2C.
    7043C04A-642E-46D6-B598-06BCA843E8CF.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. DOKK_Mustang

    DOKK_Mustang panta rhei

    Dabei seit
    07/2014
    Ich bin gestern die leichte und doch breite Schwalbe Fat Albert Kombi (60mm, tubeless) zum ersten Male auf dem Trail und auf der Stuttgarter Downhillstrecke gefahren.

    Läuft gut, hat auf trockenen und sandigen Trails ordentlich Grip, ich glaube ich habe meine Kombi für die heimischen Trails gefunden.
    Der Kumpel mit Magic Marry und High Roller hatte jedenfalls keinen nennenswerten Vorteil.
    Cheers DOKK
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. DOKK_Mustang

    DOKK_Mustang panta rhei

    Dabei seit
    07/2014
    Nach Finale Ligure plane ich das nächste Bikeabenteuer.
    Wer ist denn schon mal in der Bikerepublik Sölden gefahren? Welche Trails muss man unbedingt gefahren sein? Wie ist Sölden z.B. im Vergleich zu Saalbach?
    Laut Homepage der Bikerepublik Sölden gibt es sehr viele Trails dort, eine Vorauswahl ist sicherlich sinnvoll. Folgende Karte mit weiteren Trails im erweiterten Umfeld von Sölden habe ich auf der Mountainbike Homepage gefunden:
    D2458003-8D50-4816-A1B6-FEABEADDBD44.
     
  5. Sieht so aus, als ob keiner in der Bikerepublik gewesen ist :(.

    Dann berichtest du einfach, wenn du wieder ausreist!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. steffpro

    steffpro Spaßbiker

    Dabei seit
    10/2006
    Ich war am Wochenende dort. Ein Traum.
    Ich trete ja auch gerne mal was hoch, aber dieses Wochenende ging es primär bergab.
    Die neuen Trails sind super gebaut und die alten Strecken gefallen mir immer noch sehr gut.
    Hier die aktuelle Karte http://prospekte.oetztal.com/pdfs/de_trail_map.pdf

    Der neue 6010 Ollweite Trail scheint gar nicht enden zu wollen. Am Besten dann gleich in 6007 weiter.
    Oder den 6008 und dann den 672
    TeÄre Line geht aber auch immer oder 6005 und 6007 oder die Naturtrails.
    696bin ich dieses Mal gar nicht gefahren. Ist aber sonst auch ganz nett.
    Und zum Mitagessen machst dann einen Abstecher auf die Klebe oder Stallwiesalm. Dann bist auch bisl bergauf geradelt.

    Wenn das Wetter passt ist es immer eine Reise wert.

    Saalbach war ich noch nicht. Hab aber gehört, dass es vergleichbar sein soll.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  7. Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, ist schon echt cool was Sölden da auf die Beine stellt.
    6010 muss man einfach mal erlebt haben, start auf 2600m, das kenne ich sonst nur vom Skifahren.
    War grade für 4 Tage dort.
    Was man noch erwähnen sollte ist Sölden liegt hoch, die trails sind nicht sonderlich breit und auf einer Seite gehts meistens relativ steil bergab.
    Das hat den Spaß keinen abbruch getan aber ich bin dadurch doch immer etwas langsammer/vorsichtiger gefahren.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. DOKK_Mustang

    DOKK_Mustang panta rhei

    Dabei seit
    07/2014
    Super Tips! Ich melde komplette Umsetzung:) . Wirklich tolle, geshapte Lines und Singeltrails in der Bikerepublik Sölden.
    Der 6010 Ollweite Trail ist mit seinen Steinfeldern richtig anspruchsvoll:
    AD14E7C5-AA35-4EF9-BF1B-0EC030675EB3.

    Hier ein Überblick aller Freeride Linien.
    F6F14DDD-CA49-400D-90A8-946C941BECFE.
    Weitere Bilder stelle ich in die Bionicon Galerie.

    Summa summarum sind Sölden und Saalbach ähnlich gut. Saalbach besticht durch mehr grüne Alpenlandschaft, Sölden ist schroffer und auch hochalpiner. Die Strecken geben sich kaum was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1