VR Bremse rechts und HR Bremse links? Erfahrungen?

Dabei seit
4. Februar 2002
Punkte Reaktionen
0
Ort
Innsbruck, München
Servus!
Hat jemand seine Vorderradbremse auf der rechten Seite montiert (und demnach die HR Bremse auf der linken Seite ;))?
Wie sind da euere Erfahrungen? Vorteile oder wieder zurück gewechselt?
Ich hab mir nen gebrauchten Dhler geholt und da ist diese Kombi verbaut. Nun bin ich noch nicht zum fahren gekommen und werde das die nächsten Wochen nicht können... also erzählt was. Habt ihr die Kombi dann auf allen eueren Bikes?
 
Dabei seit
3. November 2003
Punkte Reaktionen
22
Ort
Westerkappeln
das haben vor allem Fahrer, die auch Motocross fahren, um sich nicht umgewöhnen zu müssen, wenn man vom Moped kommt.
Ansonsten ist es ganz egal wo du deine Bremse hast, hauptsache du kommst damit zu recht.
 

horstrichter

Watercooled
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
167
Ort
westliches Outback bei FFB
Servus,

ist nicht nur beim MX, sondern bei Motorrädern allgemein so.

Zum Thema: Probiers aus und wenns nicht klappt, dann bau die Bremse einfach um. Bei manchen Bremsen kannst Du die Hebel einfach von links nach rechts und umgekehrt umschrauben, mußt einfach mal in der Anleitung der Bremse nachschauen.

Ich fahr auch aus Gewohnheit seit mehr als 30 Jahren VR-Bremse rechts :cool:
 

B.Scheuert

staatl.anerkannterRaddieb
Dabei seit
30. November 2007
Punkte Reaktionen
70
Ich hatte das an einem Bergamont Enduro das ich probegefahren bin. War nur ein paar Stunden damit unterwegs, habe mich aber recht schnell daran gewöhnt. Wenn du zwei Räder mit unterschiedlichen Bremsen fährst, könnte ich mir vorstellen, dass man auch mal durcheinander kommt. Aber sonst sollte es schon gehen. An deiner Stelle würde ich es einfach mal testen und ggf. umbauen.
 
Dabei seit
23. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
3
Ort
Köln
Da ich auch Motorrad fahre, habe ich letzes Jahr auch die Bremshebel versuchsweise getauscht. Hab das ganze aber nach ausgiebigen Testen wieder rückgängig gemacht. Mich verwirrt die Kombi vorne bremsen und hinten schalten und umgekehrt...
Brauch da aber auch keine große Eingewöhnung, wenn ich vom Mopped aufs Fahrrad steige.
 

marcel_73

Querulant von Amts wegen
Dabei seit
24. September 2003
Punkte Reaktionen
5
Ort
berlin
geht mir ähnlich. habe vor 1,5 jahren mit mx angefangen- allerdings 10 jahre dh hinter mir und irgendwie läuft es hier wie dort im kopf automatisch: am mtb ist der rechte hebel zum sliden- links zum vorderradbremsen.
beim mx ist klar, dass rechts die vr-bremse ist und hinten natürlich rechts unten :) es braucht bei mir immer ein paar minuten, bis mein altes hirn registriert hat, was gerade geritten wird...dann läuft alles intuitiv.
was anderes wäre sicher ne rekluse-automatik-kupplung, wo man den kupplungshebel nicht mehr braucht und die hr-bremse als handhebel umrüsten kann. da wäre es sicher nicht so verkehrt, beide systeme zu "syncronisieren". aber da rekluse nur frauen o. enduristen fahren, fällt das natürlich weg :)
 

reo-fahrer

cooler Junge.
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
30.462
Ort
Nürnberg
wenn ich ehrlich bin: ich find das ziemlich schei$$e. Immer wenn ein Kumpel ein geiles Rad hat und ich es probefahren will, hat der die Bremsen andersrum am Lenker und mich waffelts immer dicke, wenn ich mit blockiertem Hinterrad driften will.



;)

Grüße,
Stefan
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Also, wer evtl. schon seit Jahren oder früher 80er oder generell Motorrad fährt, wird bestimmt intuitiv rechts ziehen für eine Vorderradbremsung...und auch besser dosieren können....nicht umsonst haben die großen Straßenmaschinen vorne 2 große Scheiben und hinten eine kleinere...
Also ich habs auch direkt auch rechts umgesteckt (bei Formula RX kein Problem).
 
Oben