Wahl des IBC YOUNGTIMER DES JAHRES 2013 - das Teilnehmerfeld!

black-panther

Classic, eh!
Forum-Team
Dabei seit
24. März 2011
Punkte Reaktionen
13.764
Ort
bei Wien
Servus und Hallo!

Nach Überlegungen und Anstoß zur Diskussion von Michael/IHateRain, für den Youngtimer-Bereich auch einen Contest auszurichten, und wie hier im Diskussionsthread bereits angekündigt, soll es nun so weit sein.

Dies ist der Teilnehmerthread, in dem ihr eure Räder posten könnt. In diesen Thread kommen sämtliche Bikes aus allen Kategorien, sonst aber bitte nichts - keine Kommentare, keine Diskussion - dafür gibt es ja den Diskussionsthread ;)

Posten könnt ihr bis Sonntag, den 01.12.2013 um 12.00 Uhr.
Alles, was danach gepostet wird (was hier ja vorkommen kann, da ich den Thread selbst nicht schließen kann), wird am Contest nicht mehr teilnehmen, bitte diesbezüglich dann auch keine Diskussion hinterher!
Im Anschluss werden für jede Kategorie Abstimmungsthreads eröffnet, und ihr könnt dann 14 Tage lang über den IBC YOUNGTIMER DES JAHRES 2013 der jeweiligen Kategorien abstimmen.

Fragen jeglicher Art könnt ihr auch gern in unserem Diskussionsthread zum diesjährigen Wettbewerb stellen.

Die Kategorien, in denen ihr mitmachen könnt:

Kategorie 1: Fullys
Kategorie 2: Hardtail
Kategorie 3: Youngtimer oddball wie z.B. Soft-Tail, ECS...und was euch sonst noch einfällt; einfach eine Art "offene Klasse", evtl. auch Rennräder, Trekker, Tandems, Eigenkonstruktionen, etc...

Bitte beachtet bei der Einstellung eures Bikes:

- bitte nach Möglichkeit vier Fotos eures Bikes einstellen: Gesamtansicht links, Gesamtansicht rechts, Cockpitfoto und Wunschfoto.
- bitte die Fotos ausschließlich in eurem IBC-Benutzeralbum einstellen, sonst kann ich die Fotos bei der Erstellung der Abstimmungsthreads nicht verwenden und das jeweilige Rad kann leider nicht mit in die Abstimmung übernommen werden. (Falls jemand Fotos aus anderen Alben einstellt, weil er das hier überliest, dann werde ich ihn im Laufe des Contest - spätestens, wenn ich die Fotos benötige - darauf hinweisen)
- Fotos im Teilnehmerthread bitte mittelgroß (550 px) einstellen (es wird niemand geköpft, wenn sie größer/kleiner sind, aber so bleibt es übersichtlicher)
Ich habe hier mal dargestellt, wie das geht: zuerst Foto im Album aufrufen, dann im Menü rechts auf "Einbetten mit BBCode oder HTML", in dem kleinen Fenster, das erscheint, den "BBCode (Forum)" heraus kopieren (ist schon auf die richtige Größe eingestellt) und hier im Thread einfügen: http://fotos.mtb-news.de/p/1231113?in=set
- bitte nicht vergessen: immer eindeutig angeben, in welcher Kategorie euer Rad starten soll.

Wir wünschen uns einen fairen Wettbewerb mit gleichen Chancen für alle. Daher bitte ich euch jederzeit um Fairness, sowohl hier als auch im Diskussionsthread - und natürlich auch hinter den Kulissen. Jeder Teilnehmer ist erwünscht und hält bitte die Regeln ein. Es findet keine Wertung vor der Abstimmung statt und wir achten auf gleiche Chancen und Bedingungen für alle.

Und nun noch das allumfassende (haha) Regelwerk:

Regeln zur Wahl des IBC YOUNGTIMER DES JAHRES 2013

1. Der Wettbewerb läuft vom 28.10.2013 (mittags) bis zum 01.12.2013, 12:00 Uhr. In diesem Zeitfenster kann jedes Forumsmitglied seine Teilnehmer im Sammel-Teilnehmerthread posten.

2. Jeder Teilnehmer darf einen Youngtimer pro Kategorie einstellen (also in Summe drei (3) Räder, je eins pro Kategorie). Wenn ein Rad in mehrere Kategorien passt, kann der User selbst entscheiden, wo er es einstellen will. Es kann aber nur in einer Kategorie erscheinen.

3. Das Bike muß in eine der drei folgenden Kategorien passen und dem IBC Youngtimer Forum entsprechen, d.h.
Alle Rahmen älter als einschließlich 2004.
Wesentliche Teile sollten zur Abgrenzung vom Klassikabteil jünger als 1995 (=ab 1996) sein.

Kategorie 1: Fullys
Kategorie 2: Hardtail
Kategorie 3: Youngtimer oddball wie z.B. Soft-Tail, ECS...und was euch sonst noch einfällt; einfach eine Art "offene Klasse", evtl. auch Rennräder, Trekker, Tandems, Eigenkonstruktionen, etc...

4. Es dürfen ausschließlich Kompletträder eingestellt werden. Das jeweilige Bike sollte (und bitte achtet darauf!) mit vier Fotos gezeigt werden. Ansicht links / Ansicht rechts / Cockpit / Wunschfoto. Bitte nicht mehr Fotos! Zu den Fotos bitte unbedingt auch die gewünschte Kategorie vermerken und vielleicht was dazu schreiben. Oft erzählen Räder eine Geschichte.

5. Zum Ausschluß führen nachbearbeitete Fotos oder Fotos von externen Seiten. Die Fotos müssen über das IBC Fotoalbum hochgeladen und bereitgestellt werden. [Im eigenen IBC Fotoalbum hochladen. Wenn die Bilder hochgeladen sind, bitte den BBCode "mittel" markieren und per Rechtsklick kopieren, dann im Beitrag einfügen]. Bitte keine Thumbnails, bitte auch keine riesigen Fotos! Wenn der Betrachter draufklickt, landet er ohnehin in Eurem Album und kann sich das Bild auch im Großformat anschauen. Und in den Abstimmungsthreads werden alle Bikes dann mit größeren Fotos erscheinen.

6. Alle in der Laufzeit vom 28.10.2013 bis 01.12.2013 um 12:00 Uhr im Sammelthread geposteten Bikes, die den o.g. Regeln entsprechen, werden in die Wahl mit einbezogen. Die Abstimmung erfolgt im Anschluß an die Wahl im Zeitraum 01.12.2013 bis 15.12.2013, 12.00 Uhr. Die Auswertung erfolgt dann nach der Abstimmung.

7. Alle User, die im Forum angemeldet sind, können abstimmen, natürlich auch die Teilnehmer selbst. Jeder hat pro Kategorie drei (3) Stimmen, die er auf die zur Abstimmung stehenden Youngtimer verteilen kann. Jede der drei (3) Stimmen hat eine unterschiedliche Gewichtung. Die erste Stimme steht für drei (3) Punkte, die zweite Stimme steht für zwei (2) Punkte und die dritte Stimme für einen (1) Punkt. In der Auszählung werden dann die Punkte, die jeder Youngtimer in der jeweiligen Kategorie erhalten hat, addiert. Der Youngtimer mit der höchsten Punktzahl wird Sieger der Kategorie. Bei Punktgleichheit kommt es zur Stichwahl. Oberstes Gebot ist ein sauberer und fairer Wettbewerb mit gleichen Chancen für alle. Die obige Abstimmungsmethode, die transparent und öffentlich erfolgt, hat den Vorteil, dass etwaige "Freundschaftsabstimmungen" ungefiltert ans Tageslicht kommen. Sollte es hier zu Auffälligkeiten oder z.B. auch Trotz-/Protestreaktionen kommen, behalten wir uns vor, einzelne Räder bei begründetem Verdacht herauszunehmen/zu disqualifizieren.


Bitte beachten: in diesem Thread werden nur Bikes gepostet.
Diskutieren könnt ihr hier, aber bitte jederzeit fair und sachlich.


Na dann hoffe ich mal auf rege Teilnahme!
Viel Spaß am Wettbewerb!

Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte Reaktionen
2.334
Gut, dann mach ich mal den Anfang mit einem für damalige Verhältnisse absoluten Exoten.

Kategorie 3: Cannondale Cyclocross Disc aus 2004

Nachdem ich mich in den frühen 90ern recht viel mit den jeweils aktuellen Modellen beschäftigt hatte wurde es mit dem Erwerb meines Centurion NoPogo 1997 etwas ruhiger um das Thema Fahrrad. Ich fuhr danach nur noch sporadisch, die Interessen verschoben sich in Richtung Automobil und so schliefen auch meine sportlichen Aktivitäten mehr und mehr ein.

Im Laufe des Frühjahres 2003 kam dann doch ein gewisses Interesse wieder auf und ich begann, nun mit Internet versorgt, den Markt in Richtung sportliche Trekkingräder mal zu sondieren. Da ich mich auch für das Thema Strassenrad anfing zu interessieren kam nach ein paar Wochen begeistertem Internetsurfens nur ein Crosser in Frage... leicht, geländegängig mit der Option auf Rennradfeeling durch einen 2ten LRS. Aber nicht auf die Strasse fixiert, sollte ich an der Fahrerei auf Landstrassen keinen Spaß finden.

Irgendwie blieb ich auf der Cannondale-Homepage kleben und ich schlich gedanklich zunehmend um das 2003er Cannondale Cyclocross Disc rum. Ein schöner leichter Crosser mit einem kleinen Haken...... Seilzugscheibenbremsen. Zwei weitere Monate vergingen um mich in das Thema einzulesen mit dem Ergebnis, das hierzulande diese Bremsen nur Baumarktradstatus hatten, in den USA hingegen überwiegend postives Echo ernteten. So ging ich das Risiko ein und orderte das Rad, dann bereits in der 2004er Version. Ich aktivierte meinen ehemaligen Arbeitgeber, bei dem ich während meiner Studienzeit als Ferienjobber gearbeitet hatte und er bestellte mir das Rad zu einem sehr fairen Preis. Zeitgleich erschien die 7800er Dura-Ace auf dem Markt und so wurde das Rad noch beim Händler auf diese geniale Gruppe umgebaut. Zusätzlich mit Tune-Stütze und -Vorbau und einiger anderer kleiner Änderungen versehen nahm ich das Rad Ende 2003 in Empfang, bis auf Bremsanlage und LRS entsprach das Rad damals schon nicht mehr der Katalogversion.

Die ersten Kilometer waren frustierend, die Bremsanlage tat alles nur nicht bremsen, das Handling war gewöhnungsbedürftig und die Heldenkurbel liess mich selbst an kleineren Anstiegen abkotzen. Mit der Zeit löste sich aber ein Problem nach dem anderen in Wohlgefallen auf, die Bremse verzögerte nach der obligatorsichen Einbremsphase vorbildlich, das Fahrgefühl war (und ist bis heute) phänomenal und mit der wachsenden Kondition kam ich auch mit der Übersetzung immer besser zu recht. Ein absoluter Volltreffer. Vor allem der glutrote Lasurlack erwies sich optisch als Glücksgriff hoch zehn. Ich war dermaßen von dem Rad begeistert dass ich nach einem kleinen belanglosen Sturz, der mir den Hinterbau optisch leicht verschramte, erst dann wieder Ruhe gab, bis mir ein Händler hier bei mir in der Gegend durch gute Kontakte zu Cannondale ein neues Rahmenset nochmal organisierte. Das Rahmenset wurde noch vor dem Zusammenbau aussortiert und so bekam ich ein Set, das es solo nie zu kaufen gab, zu einem aus heutiger Sicht fast lächerlichen Preis; das Teil liegt immer noch im Originalkarton in meinem Büro 'auf Halde'

Das Rad ist bis heute meine eierlegende Wollmilchsau. Keine anderes Rad vermittelt so gekonnt den Spagat zwischen all den Rädern in meinem Fuhrpark... Strassenrad, Geländerad und Eisdielenracer. Kein anderes Rad wurde auch so häufig umgebaut.... dürften unterm Strich ca. 5 Komplettauf- bzw. umbauten gewesen sein, wobei der jetzige technisch den besten Kompromiß aus allen bisherigen darstellt.

Auch möchte ich nicht vergessen zu erwähnen, das dieses Rad nicht nur mein sportliches Comeback bewerkstelligte, sondern auch den Grundstein zu meiner Forenaktivität legte. Zuerst auf Rennrad-news, dann im Tour-Forum, später hier und dann in diversen anderen Foren. Ohne diese Rad wäre mein Fuhrpark nicht der der er heute ist.:love:







Der Uraufbau aus 2003/2004. Leider habe ich den Sattel und die Reifen nicht mehr. Könnte mir in den Hintern beissen, dass ich sie verschenkt habe.:rolleyes:

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte Reaktionen
486
Ort
Backnang
Dann werde ich mal weiter machen!

Kategorie 1: Fullys

Im Frühjahr 2013 habe ich für einen guten Freund ein Trekkingrad nach seinen Wünschen und Vorstellungen zusammen gebaut. Als Dankeschön dafür hat er mir seinen alten GIANT BoxOne Rahmen aus dem Jahre 1999 überlassen. Da der Rahmen für meine Körpergröße zu klein ist, und meine Frau sich immer mehr fürs Mountainbiking interessiert, lag der Entschluss nahe genau diesen Rahmen für ein erstes MTB zu nutzen. Ziel war es vom ursprünglichen und klobigen Look wegzukommen und ein frisches, strahlendes und auf meine Frau farbliches abgestimmtes Bike zu bauen. Auch das Gewicht spielte bei diesem Aufbau eine maßgebliche Rolle, sodass die Hängewaage mir ein Gewicht von 10,5Kg quittierte :)

Wen der Aufbau interessiert und mehr erfahren möchte, bitte hier entlang:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=622545&highlight=giant+box

Nun die Fotos:

Ansicht von rechts:


Ansicht von links:


Cockpit


Wunschfoto: Originalaufbau
 
Dabei seit
20. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
186
Ort
Thermenregion NÖ
hier ist mein Beitrag zu dem Thema:

Kategorie 2: Hardtail

1998 Kona Explosif, Rahmen aus Reynolds 853. Ich habe den Rahmen aus UK und der Vorbesitzer hat den Rahmen neu pulvern lassen und mit den passenden Decals versehen. Aufgebaut mit Teilen die ich im Laufe der Zeit gesammelt habe und einen, dem Rahmen entsprechenden, leichten Aufbau ermöglicht hat.

Nun zu den Bildern:









Ich hoffe es gefällt dem Einen- od. Anderen; und bin schon gespannt auf Eure Beiträge zu der Wahl.

Grüße,
Martin :)
 
Dabei seit
1. März 2010
Punkte Reaktionen
9
Ort
Berlin
Kategorie 2 Hardtail









Das letzte Bild ist das Wunschbild.

95er F1000 Rahmen Original in poliert
96er DD 50 Gabel nachträglich poliert
Kooka Bremshebel
Coda Magic Kurbel (Original Kettenblätter im Schrank)
Ringle Twister
Tune/Mavic Keramic LRS
Xtr Bremswerke,Schaltwerk,Umwerfer,Kassette
GripShift SRT 800 Clear
Syncros Titan Stütze
Tune Würger
Flite Titan Sattel
Coda Lenker,Vorbau (Ringle nur aufgeklebt)
Leider nur Handybilder :(
Achso 8,88 KG so wie auf den Bildern.

Danke für das Voten :bier:

Grüße aus Berlin
 

HorstSt

Sonntagsfahrer
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
141
Ort
Siegburg
Kategorie Hardtail









GT Arrowhead FS im Originalzustand (soweit nachvollziehbar, bis auf Griffe, Sattel und möglicherweise Reifen). Das Bike ist "frequently used" - auch bei Regen, wie man auf den Bildern sieht. Baujahr ist vermutlich 1998. Wenn das jemand anhand der Rahmennummer verifizieren kann und möchte: MC8200360.)

Horst
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. April 2006
Punkte Reaktionen
134
Ort
DD
..., dann werde ich mal mit einer Minderheit weitermachen:

Kategorie 2: Hardtail

und zwar mit einem 1996 Corratec RACE "Steel"!

Ausgangspunkt bei diesem Projekt waren die Felgen, einige Zeit später bekam ich durch einen glücklichen Zufall einen formschönen Rahmen in Petrol-Blau, jenen Corratec Race aus 1996, wie sich später herausstellte. Aber Petrol-Blau und das eloxierte Rot paaten absolut nicht zusammen, also gehste mal zu deinem Pulverbeschichter deines Vertrauen vielleicht hat er ja ne schöne Farbe, welche zu den Felgen passt, und Dormant-Rot passt wie die Faust auf Auge, dann noch ne schöne filigrane FG organisiert, schwarze LX-Gruppe, und das ist daraus gewurden ...

von rechts


von links


die Lenk- & Schaltzentrale


das ist mein Wunschbild


... und jetzt fährt es meine Frau "gelegentlich"!

Danke für´s Voten und Sport frei aus dem Elbflorenz
 

boschi

Der rote Baron
Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
47
Ort
Janz weit draußen
Kategorie 2: Hardtail

1997er Cannondale F2000 Viperred

Gabel: Super Fatty Ultra DLR mit Magura CCS (Originalgabel Fatty SL in Vitrine)
Kurbel: Coda Magic mit Tune Carbon Kettenblättern (Originalblätter in Vitrine)
Lenker: Schmolke TLO
Sattelstütze: KCNC Ti-Pro (Schmolke TLO in Planung)
Sattel: Selle C64
Schaltung und Bremsen: Shimano XTR 950
Laufräder: Tune Mig/Mag Mavic X517 Ceramic

Gewicht 8,77kg

Seite rechts:



Seite links:



Cockpit:



Wunschbild:





Viel Spaß beim Anschauen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. November 2011
Punkte Reaktionen
24
Ort
Wien
Hallo zusammen!

Hier also mein Beitrag zu Kategorie 1: Fullys.

ORANGE 223 Baujahr 2004

Nach monatelanger, vergeblicher Suche eines passenden Rahmens im Netz wurde ich dann hier im Forum fündig. Für den Neuaufbau wurde der Rahmen entlackt und gepulvert. Da ich das Bike auch im Bikepark bewegen wollte, entschied ich mich für den Aufbau mit neuen Parts (man will ja keine YT-Parts im Park schrotten). Ich hoffe dass mein Aufbau einigen von Euch gefallen wird.

Ansicht links


Ansicht rechts



Cockpit


Wunschfoto



Rahmen: Orange 223
Gabel: Marzocchi 888 RC3 Worldcup
Laufradsatz: Sixpack Vice FR
Steckachse: Sixpack Nailer
Bremse: Shimano XT BL-M785, 203 mm
Schaltwerk: SRAM X.7 10-fach
Schalthebel: SRAM Trigger X.7
Lenker: Race Face Evolve DH
Kurbel: Shimano SLX FC-M665
Pedale: Sixpack Menace

Viel Spass und noch hoffentlich viele weitere Bikes!

BG aus Wien!
Andy
 
Zuletzt bearbeitet:

black-panther

Classic, eh!
Forum-Team
Dabei seit
24. März 2011
Punkte Reaktionen
13.764
Ort
bei Wien
Na dann will ich auch mal meinen ersten Youngtimer in Kat. 2 Hardtails präsentieren:

Parkpre AluTeam von 1997
Ein ebay-Fund, den damals keiner haben wollte (verdammt, jetzt wo ich das schreibe kommt mir die Ahnung, wieso ich's jetzt auch nicht loswerde :lol:), obwohl ein sehr schöner Rahmen mit (nackt) nur 1.681g. Decals fehlten damals schon, war&ist mir aber egal.
Original war ein Mix aus XT und - hauptsächlich - LX verbaut, das konnte natürlich nicht so bleiben und es kam die komplette 739er XT dran. Stütze, Sattel, Vorbau, Lenker & Barends sind die originalen pfR - Parkpre Factory Racing - Komponenten.

Hier nun die kleine Auswahl an Bildern:







Grüße
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.057
Ort
Nähe GAP
Kategorie 2: Hardtail

1995er Univega Groove Citybike

Es war etwa um 1999, da hat mein Vater dieses Rad bei einem örtlichen Radhändler gekauft. Es war ganz in einem sehr dunklen, matten Petrolton gepulvert, mit Nexus 7 Gang-Rücktrittnabe und billigen V-Brakes. Ausgestattet mit Schutzblechen, Gepäckträger, Beleuchtungsanlage, starrer Stahlgabel und verstellbarem Schaftvorbau. Ich weiß nicht, wie lange das Rad schon beim Händler stand, jedenfalls war hinten noch ein Canti-Bremszuggegenhalter angeschweißt. Deshalb schätzte ich das Baujahr auf 1996 ein, ein anderer User im Forum, der auch so ein Rad als MTB hat, meinte es könnte auch ein 1995er Rahmen sein, so wie seiner. Egal, ist jedenfalls eher ein Youngtimer als ein Klassiker.

2007 ist mein Vater damit böse gestürzt, und konnte es in Folge dessen nicht mehr fahren. Es stand dann bis 2010 unbenutzt im Keller herum und keiner wollte es haben. Mein Vater schenkte es mir und da ich eigentlich auch keinen Bedarf dafür hatte, erkohr ich es als "Experimentalrad" für meine Bastelideen aus: Es sollte ein Rad für alle Zwecke werden.

Seit ca. 1992 kannte ich das Schlumpfgetriebe von Florian Schlumpf, das wollte ich schon immer mal ausprobieren: In Verbindung mit einer Nexus-Nabe, die ich recht gerne habe, sollte sich eine Bandbreite von 611% ergeben, bei Koppelung mit einem Schlumpf HSD-Getriebe. Damit kann man schon was anfangen, ohne gleich in eine Rohloff zu investieren. Ausgedacht, getan!

Der Rahmen wurde aller unnötigen Teile, wie Bremszuggegenhalter, Dynamohalter und Kettenkastenhalter mit der Flex entledigt, nach Rosenheim zur Firma Maxx gebracht, dort gestrahlt und in Wunschfarbe gepulvert, alle Anbauteile in leichter und neu bestellt, und für das Schlumpfgetriebe wurde das Tretlagergehäuse angefräst.
Da ich nach dem ersten Zusammenbau gleich unter 10kg war, habe ich als Besonderheit (eine Fletscherplatte ist hinter dem Tretlagergehäuse eingeschweißt) noch einen Seitenständer angebracht. Der ist aber mehr als Provokation, als als Notwendigkeit gedacht: Stellt Euch mal vor, ich fahre zum Karwendelhaus hinauf. Dort oben sind viele MTBs. Die lehnen heute schon in der fünften Reihe an einer Felswand neben dem Haus. Ich stelle das Rad breit grinsend mit dem Ständer vor der Haustüre ab: Da reißt es alle, die vorbeigehen müssen, vor allem, da man auch keine richtige Schaltung sieht!

Um noch etwas Gewicht zu schinden, habe ich nach ein paar Wochen noch eine CQP-Titankurbel, von 1992, auf einer Fräse umarbeiten lassen, so dass sie auf das Schlumpfgetriebe passt. Die Klassiker würden mich dafür am liebsten Steinigen, damals war ich aber noch nicht im Forum und ich hatte endlich wieder eine gute Verwendung für diese alte Kurbel. Hat jedenfalls auch prima geklappt und das Gewicht des Seitenständers wurde gleich eingespart.

Letzes Jahr habe ich dem Rad noch einen etwas leichteren Laufradsatz gegönnt, jetzt mit Alfine 8fach. Gewicht ist, so wie es da steht, 9,59kg.
Ich habe tatsächlich lange überlegt, in was für eine Kategorie dieses Rad gehört, zuerst dachte ich an Kat.3, da es ja ein absolut ungefedertes Rad (nennt sich ja heute "rigid bike") ist, mit einem etwas anderem Antriebskonzept. Letztendlich entschied ich mich dann für Kat.2, da es ja doch wie ein normales MTB (nur halt mit "Ständer" :D) aussieht und auch oft verwendet wird.

So, genug gelabert, ich lass mal Bilder sprechen:

Antriebsseite:



Ständerseite: ;)



Cockpit:



Wunschbild:



Hier noch ein netter Satz, den ich von einem User dafür bekommen habe:

Dieses ultrapraktische Sorglosbike, so wie es da auf seinem Ständer parkt, bürstet den Mainstream so dermaßen gegen den Strich, dass ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht kriege!

Mehr Bike - gerade auf diesem Untergrund - braucht kein Mensch. Und was steht sonst an der Stelle (natürlich angelehnt, weil ohne Ständer): Ein 150mm Federweg-Fully in Carbon. Hoch pflegeaufwändig - und dazu noch 2 Kilo schwerer.

Man sollte es vielleicht mal wieder ausprobieren...mich juckts....

Grüße!
Günter

Ich hoffe noch auf viele weitere Räder, es grüßt Euch der Armin!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
692
Ort
Sauerland
Kategorie 1 - Fully:

Cannondale Super V "Missy Giove"

Bild rechts:


Bild links:


Cockpit:


Lieblinsbild:


Oben seht ihr die nächste Old-School-Coladose, ein Cannondale Super V mit Carbon-Bananenschwinge vor dem Poster mit dem Idol: Missy "the missile" Giove - auf genau dem Bike im DH-Worldcup.
Das einzige mir bekannte Bild, auf dem Cannondale in einem Rennen auf die Rock Shox-Gabel Judy DH mit 80 mm setzt. Die eigene Headshock Fatty hatte zu der Zeit nur 60 mm!
Daher wurde das Rad mit einer solchen Gabel aufgebaut.

Und weiter garniert mit meinen Lieblingsteilen aus der Ära:
  • Spingergy-Carbon-LRS
  • Coda Magic Kurbel mit gefrästen Kettenblättern
  • Syncros- & Kore-Parts
  • Grip Shift SRT 800
  • Shimano XT/XTR
  • Margura Race Line mit rot eloxierten Alutech Bremshebeln
  • Flite-Sattel
  • Panaracer Smoke / Dart Reifen

Damit habe ich mir einen Jugendtraum erfüllt! :love:

Gruß
6ix-pack
 
Zuletzt bearbeitet:

aal

m o t o !
Dabei seit
15. Juni 2006
Punkte Reaktionen
566
Ort
51, 12
SANTA CRUZ chameleon 2001

Kategorie: Hardtail


Größe m 16 Zoll

Marzocchi marathon s 2003 eta
Kingsbery roller bearing ahead set
Laufräder: bullseye, DT swiss, mavic 519, WTB velociraptor
Antrieb: bullseye, onza buzz saw, sugino, Shimano XT 730 732 736 | dura aca ax
Sitzen/Lenken:moots, selle italia flite, gary fisher
Bremsen: PAUL

12,00 kg

105mm


eta lockdown







Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß!
Alexander
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
115
Dann will ich auch mal...

Mein Beitrag zu Kategorie 2

Klein Attitude Race BJ 1997 in Blue Liniar Fade
Aufgebaut mit original Judy Gabel (mit Custom Decals weil das Blau nicht passte)
und Thomson Sattelstütze.
Bei dem Antrieb habe ich mich für Bontrager Custom Laufräder und XT 739 entschieden.
Als Farbtupfer weiße Zughüllen und blaue Aluschrauben.

Viel Spaß mit dem Aubau...







 

DrChaos

crazy scientist
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
191
Ort
Ein kleines Dorf in Vorpommern
Bike der Woche
Bike der Woche
Klasse Idee! Ich will auch mitspielen :p
Kategorie 1: Fullys

Rahmen: Giant ATX one DH 1999 in original Teamfarben - wiederbelebt 2013
Gabel: Rock Shox Boxxer 178, 2000er Modell
Rahmendämpfer: Rock Shox Super Deluxe (150 mm Travel), original
Bremsen: Formula Hydraulic disc brakes, Formula Hydraulic levers, original
Kettenführung: Adventure Components (AC) chainguide, chain retention device, original
Schaltung: SRAM ESP 9.0 SL, original
Kurbelsatz: Race Face Evolve DH mit 40er FSA Blatt
Tretlager: FSA 4fach Platinum Lager
Kasette: HG64
Kette: Shimano CN-HG93
Sattelstütze: RaceFace Diabolous
Sattel: Selle Italia Karve, original
Lenker: Funn FullOn
Vorbau: Funn Rippa
Steuersatz: 1/8" Chris King
Laufradsatz:
Nabe: Formula disc (4-Loch Scheibenbremsaunahme), original
Felgen: Mavic D 521, 36-hole, original
Reifen: RubberQueen

 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
692
Ort
Sauerland
Kategorie 2 - Hardtails:

Cannondale Killer V 900

Bike rechts:


Bike links:


Cockpit:



Wunschbild:


Hier mein Beitrag zur Kategorie Hardtail. Außenseiter gegen die polierte & rote Konkurrenz aus gleichem Hause.
Mein erstes, selbst aufgebautes MTB, was ich mir mit 16 Jahren gekauft habe. Damals bin ich damit CC-Rennen gefahren. Es hat sich im Laufe der Zeit mehrfach verändert. Mehr dazu im Album.
Wird heute eher wenig bewegt - meist zu Familienausflügen (->Wunschbild :Daumen:). Bringe es aber auch nicht übers Herz es auszusortieren.
Stehe ja besonders auf den außergewöhnlichen Rahmen :love:

Aufgebaut mit:
  • Ringlé
  • Chris King
  • Syncros
  • Race Face
  • Shimano XT/XTR
  • Margura Race Line D
  • Rolf Dolomite
  • Pace RC 35 MXCD mit gefräster Margura Aufnahme
  • Selle Italia Nitrox Missy Giove
  • Magura Cable Ninja Maskottchen hier

Gruß
6ix-pack

Das ist ja echt ne Seuche hier mit den Coladosen... :lol:
 

Brainman

Born and raised in Wedding
Dabei seit
7. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
2.269
Ort
Green Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
Kategorie 2 - Hardtails:

Bontrager race (Bj. 1995) :love:

Ich habe mir 1994 meinen ersten Bontrager Rahmen (race lite) gekauft und bin damit einige Jahre sowohl Marathon Rennen als auch Radkurier Touren gefahren. Zur Jahrtausendwende habe ich es, nach mehr als reichlich km Laufleistung, aus Sicherheitsgründen, aus dem Verkehr gezogen und an die Wand gehängt. Da ich seit dem nur noch Fully`s gefahren bin, hat es mich 2007 gepackt und ich wollte unbedingt nochmal ein Hartail fahren. Es kam natürlich nur ein Bontrager in Betracht. Gedacht, getan. Das Ergebniss seht Ihr hier:









Rahmen: Bontrager race (95`) (neu lackiert und Hohlraumversiegelt)
Gabel: Manitou EFC (Eibach Speed Springs)
Steuersatz: Chris King
Vorbau: Ringle Zooka Clamp-on Vorbau (135mm 0°)
Lenker: Answer Alumilite
Bremse: Magura HS22 normal Gelb (nicht Race Line)
Brakebooster: ADP Carbon
Naben: vorn Syncros Hardcore hinten Ringle Super Dupper Eight
Felgen: Mavic 217 SUP ceramic
Schnellspanner: Kore
Reifen: IRC Piranha Pro 2.0
Schaltwerk: PAUL
Trigger: Shimano XT 739
Schaltzüge: Gore RideOn / Nokon
Umwerfer: Shimano LX M575
Kassette: Shimano XTR M900 11-28
Kette: Shimano HG 91
Kurbeln: Syncros Revolution
Kettenblätter: Race Face 46/36/26
Innenlager: Syncros Titan
Pedale: Ritchey Logic Comp
Sattelstütze: Syncros Hardcore
Sattel: Selle Italia MAX Flite
Flaschenhalter: Ringle H2O


Allzeit gute Fahrt Leute
MfG Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

IHateRain

Das Auge fährt mit!
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.256
Ort
Mittelhessen
[email protected]

Mein ungewaschenes (!) Votec NC1 Carbon tritt in Kategorie 1: Fullys an :daumen:

Bild Rechts:



Bild Links:



Cockpit:



Beim Wunschbild fällt es mir wirklich schwer; es existieren soviele tolle Bilder des Carbongewebes... Nun habe ich mich für das Folgende entschieden; Nicht nur wegen der angenehmeren Temperaturen, an die ich mich aktuell nur zu gerne zurückerinnere, auch weil es von meinem Junior während dem gemeinsamen Trailen entstanden ist :daumen:



Kurze Story zum Rad: Zufällig habe ich den Rahmen bei einem HNO-Arzt im Keller angeboten bekommen - "Ein klasse Projekt!", dachte ich mir :) Und dann wurde man sich schnell einig. Der Rahmen wurde dann kompl. neu aufbereitet - inkl. Klarlack über dem Carbongewebe; Wer Interesse an dem kompl. (bisherigen) Aufbau hat: Bitte hier entlang: http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=591950 Und viel mehr schönere Bilder gibt´s hier: http://fotos.mtb-news.de/s/56618

Specs:

Rahmen: Votec NC1 Carbon
Gabel/Vorbau: Votec GS5 Air²/Votec
Dämpfer: DT Swiss 225
Antrieb: Kompl. XTR 960er
Bremsscheiben: 180/160 Windcutter
Sattel/Flaschenhalter: Tune Speedneedle/Tune
LRS: Schwarze Naben/Speichen (24) mit Carbonfelgen
Sattelstütze: Votec Carbon
Lenker: Syntace Lowrider Carbon
Schaltzüge: Jagwire Carbon
Steuersatz: Ritchey WCS Carbon
Griffe: Endlich Carbon! :daumen:

"Carbon statt Kondition"!

In diesem Sinne/Stets gute Fahrt
IHateRain
 
Zuletzt bearbeitet:

Brainman

Born and raised in Wedding
Dabei seit
7. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
2.269
Ort
Green Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
Kategorie 1: Fully

Rocky Mountain Pipeline (2002) :love::love:









Gabel: Manitou Millenium (2000)
Dämpfer: Romic Twin Tube (2003) mit angefertigter Titanfeder
Steuersatz: Chris King
Bremse: Hope Mini 185/205 (2001)
Naben: Hope vorne BigUn / hinten Bulb (2001)
Felgen: Mavic D321 (2002)
Schaltung: Sram XO (2002) erste Serie
Schaltzüge: Gore RideOn
Sattel: Selle Italia Flite TT (2002)
Vorbau / Sattelstütze: Thomson elite
Kurbeln / Kettenblätter: Race Face Turbine LP 40/24
Pedale: Ritchey Logic Pro
Lenker: Roox E-Series
Griffe: Oury

Einer meiner absoluten Lieblingsrahmen.
Ich hoffe er gefällt dem ein oder anderen.

RIDE ON
 

Organik

Kohlenstoff-Fan
Dabei seit
18. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
198
Ort
NRW
Bike der Woche
Bike der Woche
Kategorie 1: Full Suspension

Mein Storck Organic Light in M, von 2002, Erstbesitzer, mein absoluter Traumrahmen, den ich mir verwirklichen konnte.

Hat erst kürzlich paar kleine Veränderungen mitgemacht. Vorderreifen gegen Schwalbe FUrious Fred ausgetauscht, damit es einheitlicher aussieht. Keine roten oder gelben Decals mehr, wenn dann nur gegen weiße Decals ausgetauscht. Sonst alles beim alten ;)


Seite links: Aktueller Aufbau, aktueller Stand. NOCH! ;)


Seite rechts: Nach 20 Km fahrt, eine Pause eingelegt. War zu dem Zeitpunkt mit meiner DSLR unterwegs. Fotografie kann man, in der Freizeit, irgendwie schön mit Radfahren verbinden. :)


COCKPIT: Gern noch ein Carbonvorbau gehabt momentan aber nichts gescheites gefunden.


WUNSCHBILD: Älteres Foto, ich war bereits beim Frisör ;)

Teileliste laut Bilder:

Rahmen: Storck Organic Light M ( 1981 g )
Dämpfer: DT Swiss XR Carbon 165mm ( 145 g )
Gabel: DT Swiss XRC 100 Race Twin-Shot ( 1149 g )
Laufradsatz: Xentis Kappa ( 1674 g )
Reifen: Maxxis Maxxlite 285 + Schwalbe Furious Fred mit Eclipse Schläuchen ( 714 g )
Bremssystem: Formula R1 + Hope Mono Mini 160 ( 587 g )
Kurbel: THM Carbones Clavicula DP + Lagerschalen ( 412 g )
Kettenblatt: Carbon Ti X-Ring Double Evo ( 56 g )
Kettenführung: E-Thirteen XCX + E-Type Carbon ( 69 g )
Kette: KMC X10 SL ( 245 g )
Kassette: Sram XG 1099 ( 183 g )
Shifter: Sram XX 10-Fach ( 108 g )
Schaltwerk: Sram XX 10-Fach ( 184 g )
Lenker: Schmolke TLO ( 71 g )
Griffe: KCNC Eva ( 18 g )
Vorbau: Syntace F99 ( 91 g )
Sattel: Ax Lightness Endurance ( 97 g )
Sattelstütze: Schmolke SL ( 122 g )
Schnellspanner: Tune DC 16/17 ( 37 g )
Pedale: Speedplay Light Action Stainless ( 206 g )

Gewicht: 8148 g (Laut der Teile)
Gewicht: 8234 g (Laut Kernwaage)
 
Zuletzt bearbeitet:

mherweg

Konichi-wa!
Dabei seit
3. Juli 2003
Punkte Reaktionen
21
Ort
Breeeem
Kategorie 1: Fully

Mein Klein Mantra Race von 1997 in Koi-Orange
Damals im Prospekt gesehen und ob des astronomischen Preises sofort abgeschrieben, aber immer mal wieder danach gesucht.
Seit diesem Sommer endlich mein! ...Dank der wunderbaren Vermittlungsarbeit von IHateRain hier im Forum...:daumen:
Laut Erstbesitzer wurde das Mantra bereits mit der Manitou Doppelbrücke ausgeliefert. Lediglich Cockpit und Bremsen wurden von mir wieder rückgebaut und von Scheibenbremse wieder auf Canti Deore XT geändert.
Die vorhandenen Kampfspuren habe ich belassen und sie tun der Schönheit des Rahmens meiner Meinung nach keinen Abbruch.

Ansicht links



Ansicht rechts



Cockpit



Wahlbild

 
Oben