Wahl zum IBC YOUNGTIMER DES JAHRES 2016/17...do legst di nieda!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Fujisan

More ears than gears!
Forum-Team
Dabei seit
17. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
160
Standort
Steigerwald
!!! Willkommen im Teilnehmer-Galerie-Thread zum IBC-Youngtimer des Jahres 2016/17 !!!

Ab sofort hat jeder von euch die Möglichkeit, Bilder seines/seiner Youngtimer hier in diesem Galerie-Thread zu posten, um sie (freiwillig) den kritischen & prüfenden Blicken der anderen Youngtimer-Nerds & Friends & der restlichen IBC-Gemeinde zu unterziehen. Aber Achtung – bitte, bitte, eine Bitte: studiert die Regeln und haltet euch daran...sie haben sich in den vergangenen Jahren bewährt und sind Voraussetzung für einen fairen & reibungslosen Ablauf unseres Youngtimer-Contests.

===========================================================

Regeln & Ablauf zur Wahl des IBC YOUNGTIMER DES JAHRES 2016/17

((1.)) Die Einreichfrist läuft vom 02.01.2017 bis zum 16.01.2017. In diesem Zeitraum kann jedes Forumsmitglied seine Bikes hier in der Teilnehmergalerie posten.

((2.)) Jeder Teilnehmer darf einen Youngtimer pro Kategorie einstellen (also in Summe max. drei Räder, je eins pro Kategorie). Wenn ein Rad in mehrere Kategorien passt, muss du dich für eine Kategorie entscheiden.

((3.)) Das Bike muss in eine der drei folgenden Kategorien passen und dem IBC Youngtimer Forum entsprechen, d.h. alle Rahmen dürfen Baujahr ab 1996 bis einschließlich 2005 sein.

Kategorie 1: Fully

Kategorie 2: Hardtail

Kategorie 3: Oddball/Weitere ("offene Klasse")

((4.)) Zugelassen sind ausschließlich Kompletträder. Das jeweilige Bike sollte (und bitte achtet darauf!) mit vier Fotos gezeigt werden: (1) Gesamtansicht links, (2) Gesamtansicht rechts, (3) Cockpit, (4) Wunschfoto. Bitte nicht mehr Fotos! Zu den Fotos bitte unbedingt auch die gewünschte Kategorie vermerken und vielleicht was dazu schreiben. Oft erzählen Räder eine Geschichte.

((5.)) Unzulässig sind Bikes, die bereits bei vorangegangenen Contests teilgenommen haben, außer sie wurden vollständig "neu" aufgebaut, sodass sich ihr Erscheinungsbild maßgeblich verändert hat.

((6.)) Zum Ausschluss führen nachbearbeitete Fotos oder Fotos von externen Seiten. Die Fotos müssen über das IBC-Fotoalbum hochgeladen und bereitgestellt werden. [Im eigenen IBC Fotoalbum hochladen. Wenn die Bilder hochgeladen sind, bitte den BBCode "mittel" (=550 px) markieren und per Rechtsklick kopieren, dann im Beitrag einfügen].

((7.)) Alle in der Laufzeit vom 02.01.2017 bis zum 16.01.2017 hier in der Teilnehmergalerie geposteten Bikes, die den o.g. Regeln entsprechen, werden in die Wahl mit einbezogen. Die Abstimmung erfolgt im Zeitraum vom 17.01.2017 bis 31.01.2017 in separaten Abstimmungs-Threads. Im Anschluss erfolgt die Auswertung.

((8.)) Alle User, die im Forum angemeldet sind, können abstimmen, natürlich auch die Teilnehmer selbst. Jeder hat pro Kategorie drei (3) Stimmen, die er auf die zur Abstimmung stehenden Youngtimer verteilen kann. Jede der drei (3) Stimmen hat eine unterschiedliche Gewichtung. Die erste Stimme steht für drei (3) Punkte, die zweite Stimme steht für zwei (2) Punkte und die dritte Stimme für einen (1) Punkt. In der Auszählung werden dann die Punkte, die jeder Youngtimer in der jeweiligen Kategorie erhalten hat, addiert. Der Youngtimer mit der höchsten Punktzahl wird Sieger der Kategorie. Oberstes Gebot ist ein fairer Wettbewerb mit gleichen Chancen für alle. Die obige Abstimmungsmethode, die transparent und öffentlich erfolgt, hat den Vorteil, dass etwaige "Freundschaftsabstimmungen" ungefiltert ans Tageslicht kommen. Sollte es hier zu Auffälligkeiten oder z.B. auch Trotz-/Protestreaktionen kommen, behalten wir uns vor, einzelne Räder bei begründetem Verdacht herauszunehmen/zu disqualifizieren.


Bitte beachtet: in diesem Thread werden nur Bikes gepostet.

Fragen? Anregungen? Kritik? >>> Hier geht's zur Diskussion!
 
Dabei seit
5. September 2011
Punkte für Reaktionen
133
Kategorie 3: Oddball/Weitere ("offene Klasse")

Trek 400 Halb-Renner

Da ich mit @ice die ganze Zeit über mögliche Winterprojekte sinniert hatte, kam die eigentliche Inspiration aus dem Singlespeed Geländerad Faden. http://www.mtb-news.de/forum/t/galerie-singlespeed-gelaenderaeder.426484/page-210#post-14078121

Teile waren bis auf die Canti (Dank dafür an Holger) und Kleinkram vorhanden. Entstanden ist ein echter Hybrid aus Rennrad und MTB.
Ist natürlich sehr experimentell und wird sicherlich kontrovers diskutiert werden. :D Ich bin gespannt auf die erste richtige Testfahrt...







 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
6.321
Standort
B
Mein Beitrag zu Kategorie 3: Oddball/Weitere ("offene Klasse"): 1996er Cannondale Killer V500 (mit dem Modelljahr des Rahmens liege ich ja noch knapp im Bereich der Ausschreibung :D)

Grundsätzlich wäre ein Killer V natürlich eher für die Hardtail-Kategorie prädestiniert, aber ein Mountainbike ist das nun wirklich nicht mehr.
Die Geschichte zum Rad könnt ihr dem kürzlich vollendeten (?) Aufbauthema entnehmen. Am Anfang war die Restekiste, sage ich mal ;).

Und hier nun die Bilder:







 
Dabei seit
20. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
183
Standort
Thermenregion NÖ
Kategorie 1) Fully

2001 Whyte PRST-1 *works special*

Mein Beitrag zum heurigen Contest ist dieses, bei uns wahrscheinlich nicht häufig anzutreffendes, Whyte "Preston" Fully der britischen Firma Whyte. Der Rahmen ist aus Schottland zu mir gekommen und aufgebaut habe ich ihn mit einigen Teilen die noch hier bei mir auf einen Rahmen warteten. Die Hope Bremsen und die Middleburn Kurbel samt Kettenblätter mussten unbedingt an das Rad. Mich hat schon immer das Schrullige, Verschrobene an dem Design gefallen und bei manch gemeinsamen Ausfahrten mit dem Rad freue ich mich über das gute Fahrverhalten und den sensiblen Hinterbau. Die Funktion des Vorderbaues ist am Anfang gewöhnungsbedürftig-allerdings ist dies nicht von langer Dauer, und dann passts ganz gut. Whyte ist noch immer am Markt, allerdings mehr mainstream und nicht mehr so innovativ. Schade, eigentlich.






Wunschbild "wo steckt denn nun die Gabel ?"
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
485
Standort
Backnang
Kategorie 2: Hardtail - Cannondale F2000 aus 1998

Ich schicke dieses Rad ins Rennen, welches ich in diesem Jahr neu aufgebaut habe. Aktuell fährt es meine Frau und hat viel Freude damit. Es begann alles mit einem Rahmen und einer passenden Fatty, beides in miserablem Zustand. Wen es interessiert, kann hier in den Aufbauthread schauen: http://www.mtb-news.de/forum/t/einmal-damit-angefangen-und-nun-der-cannondale-aufbauthread.766939/

Ansicht links:


Ansicht rechts:

Cockpit:


Wunschbild:
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
706
Standort
Heppenheim
Kategorie 1: Fully
Mein (gutes) altes Fusion Raid von 2004. Damals als "Enduro" Bike gekauft und eigentlich immer noch so eingesetzt (nur nicht bei so neumodischem Zeugs wie "Rennen"). Es ist eines dieser Fusions, deren Rahmen bereits mehrfach gebrochen ist. Bei den ersten beiden Rahmen war das Oberrohr dünner. Der Hinterbau war mal matt. Nachdem die Schwinge brach, besorgte ich hier im Bikemarkt gebraucht eine neue und habe sie lackmäßig der Revelation angepasst. Die Gelenkbolzenschelle ist wegen eines Risses innen im Steuerrohr dran, der mir auffiel, als ich die neue Tapered Gabel einbaute, weil die alte Z1 nicht mehr so wollte wie ich (Ok, macht die Revelation eigentlich auch nicht). Die Sitzposition ist aus heutiger Sicht weit hinten und der Reach ist kurz. Trotzdem fahre ich gerne damit, weil es sich so direkt und wendig fährt und die Gabel komischerweise gut mit dem Hinterbau harmoniert, der sich nach viel mehr anfühlt als den gemessenen 118 mm Federweg. Für die Ebene und Uphills wird die Revelation auf 120 mm abgesenkt. Ich habe 2014 angefangen, es so aufzubauen, um zu sehen, wie leicht ich es ohne Einbußen bei der Funktion als Enduro-/Trailbike, ohne viel Geld auszugeben, aufbauen kann (13,2 kg wie abgebildet). Außerdem wollte ich nach all den Diskussionen hier wissen, ob ein Einfach-Antrieb für meine Zwecke reicht. Tut er.




Die 1x10 besteht aus einem 9-fach X9 Schaltwerk kombiniert mit einem Zee Hebel. Funktioniert perfekt.




Da dem alten X9 der Dämpfer fehlt, habe ich vorne noch eine kleine Kettenführung dran gebaut. Die NW-Kettenblätter lassen schnell nach.
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte für Reaktionen
661
Standort
Sauerland
Kategorie 1 - Fully:
Das komplett reovierte Fusion Freak der Dame tritt dieses Jahr in der Kategorie Fully an.
Hier ein paar mehr Details - und die Optik von vorher - jetzt ist es ihr Schmetterling...

Ansicht rechts:


Ansicht links:


Cockpit:


Wunschfoto:


Viele Grüße
6ix-pack
 
Dabei seit
13. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
349
Standort
Sankt Augustin
Kategorie 2 Hardtails: Rocky Mountain Soul 1999

Das Rad schicke ich für meinen Sohn Michel ins Rennen - Rocky Mountain Soul 1999 in der Rahmengröße 14,5 Zoll, aufgebaut mit Teilen aus den 90ern:love:

Viel Spaß mit dem Contest
Karsten







WUNSCHFOTO ;)

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
349
Standort
Sankt Augustin
Kategorie 1 Fully : Rocky Mountain Element T.O. 1998

"Warum habe ich mir das eigentlich erst jetzt gekauft ?" Diese Frage habe ich mir in diesem Jahr schon oft gestellt. Bei dem Element handelt es sich um ein Mountainbike für fast alle Anforderungen. Eigentlich könnte ich jetzt aufhören zu suchen...;)

Viele Grüße
Karsten







 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Lennestadt
Mein diesjähriger Beitrag zur Kategorie 1 Fullys ist -nach den letzjährigen Yuma's- das dritte Bike meiner Y-Rahmen Sammlung aus der Design-Feder von Lutz Scheffer. Und das Rad auf welches mein Nick verweist:

Bergwerk Pulsar
Modelljahr 1999







Ende des Jahres 2002 wollte ich unbedingt ein Rad mit Lefty Gabel fahren, aber kein Cannondale. Nachdem ich schon ein Hercules Yuma besaß, lag mein Focus auf einem BeOne Yuma HS, eine Suchanzeige in der Bike bescherte mir dann jedoch dieses Pulsar. Die Gabel sah toll aus im Rahmen, was nicht ging war die original blaue Hinterradschwinge. Also habe ich die sofort noch in Rahmenfarbe pulvern lassen. Gesetzt war auch die Rohloff Speedhub Nabe, welche ich vorher in einem Testrad ausgiebig Probe gefahren hatte. Auch die übrige (no Shimano) Ausstattung versieht noch in großen Teilen unverändert ihren Dienst, und dies ist immer noch das Rad mit dem ich im Sommer am häufigsten unterwegs bin. Und es macht immer noch Spaß wie am ersten Tag!

Als Wunschbild eine Aufnahme von Juni 2003 (vor dem selben Hintergrund, man verzeihe die schlechte Qualität) kurz nach Fertigstellung: damals noch mit 160er Bremsscheibe vorne, SID Dämpfer (der dann irgendwann den Geist aufgab) und IRC Mythos in seltener Greywall Ausführung (hätte ich die damals mal behalten statt gefahren...).



Grüße Ralf

p.s.: ich habe mich hier im Forum in den letzten Jahren recht rar gemacht, d.h. ich schaue noch gern und oft rein, aber schreibe kaum noch Kommentare. Einfach weil es viele andere User gibt welche kompetenter Antworten können als ich. An dieser Stelle daher einfach mal ein Kompliment an alle welche das Forum hier am Leben halten! :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. August 2009
Punkte für Reaktionen
661
Standort
Sauerland
Hier mein Beitrag zur Kategorie 2 Hardtail:

Mountain Cycle Moho Hardtail

Endlich hatte die Suche ein Ende: das so lange gesuchte Moho - und das auch noch mit Scheibenbremsaufnahme: entdeckt bei Facebook auf einem User-Bild hinten links. Nach einigem hin und her mit dem Besitzer einig geworden, dann lange warten - er meldet sich nicht mehr... Nicht schon wieder - das hatte ich bei der Moho-Suche schon mehrmals... :heul:
Nachdem er sich dann doch wieder gemeldet hat ging auf einmal alles ganz schnell und der Rahmen hüpfte aus dem Karton
Für die Partauswahl hatte ich mir schon lange Gedanken gemacht, ausgesucht, überlegt, verworfen... ihr kennt das! :D
Jetzt steht es da - bereit für die erste Ausfahrt!

rechte Seite


linke Seite


Cockpit


Wunschbild


Jetzt ist die Katze aus dem Sack! :love:

Viele Grüße
6ix-pack
 
Dabei seit
4. November 2009
Punkte für Reaktionen
562
Standort
Kapfenberg, Österreich
Proflex K2 4000 Jahrgang 1998

Hier mein Beitrag in der Katagorie 1 Fully.

Ich wollte immer schon ein Grivin Gabel haben. Dann hatte Ich eins und leider habe ich es 4 Jahre später verkauft. Das Gefühl dieses ding zu fahren ist mir nie aus den Kopf gegangen. Eins war mir klar, wenn ein Girvin, dann nur in ein Proflex Rahmen weil diese am besten auf die Gabel zu geschnitten sind. So fand ich ein gebrauch / verbrauchte Proflex 4000 in so ein besch... zustand das ich alles auseinander nehmen müsste, und mich entschloss es neu pulver beschichten zu lassen. Das komplette rad befand sich unter ein dikke Öl schicht, weil es warscheinlich jahrelang am Bahnhof in Graz gestanden ist. De Lackeffekt finde Ich wirklich gelungen, obwohl der Rahmen nicht der schönste der Welt ist von Form her. Die Aufgabe war: Mache aus ein Monster eine Prinzessin. Deswegen kamen auch nur Geile Laufräder sowie diese von Ringle in frage. Alles ist komplett selber neu aufgebaut und gereinigt. Das Schlimmste war, neue Dichtungen zu finden für die Noleen Dämpfer. Der Service selber (Öl erneuen und Überdruckkammer befüllen) war einfach. Aber Dichtungen zu bekommen war fast unmöglich und hat viel Improvisation gebraucht. Trotzdem ist alles jetzt dicht und funktioniert alles, sogar die Smart Einheit mit piezo Elektrischesventil habe Ich auseinander gehabt ohne Probleme.
Der nächste Sommer kommt bestimmt!!!




DSC_1514.JPG
DSC_1507.JPG
DSC_1527.JPG
DSC_1521.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. April 2016
Punkte für Reaktionen
489
Mein Beitrag zum Wettbewerb in Kategorie 2 Hardtail


Cannondale F2000 caad4 aus 2000


Es gibt leider keinen Aufbaufaden dazu, weil die meisten Teile schon so verbaut waren bzw. es so gekauft wurde.
Es war mehr ein Zufallskauf.
Bin irgendwie drüber gestolpert da ich die Farbe super toll fand und hier jetzt im Schnee, einfach sensationell!

Getauscht wurden lediglich der LRS in Mavic Cross Ride, der originale Coda Lenker, Sattelstütze und Sattel in
NC17 Riser, gerade Sattelstütze und Flite Titanium. Alle Teile sind original noch vorhanden.
Das Bike lässt sich top fahren, ist sehr handlich und wiegt gerade mal 10,2 kg.

Winterliche Grüsse
Meikel

Rechte Seite


Linke Seite


Cockpit


Wunsch
 

ice

Dabei seit
11. September 2001
Punkte für Reaktionen
1.542
Standort
Hessen
Kategorie 2 Hardtail


Simplon Troxx Rahmen 2006

Es ist der letzte Stahlrahmen der Firma Simplon.

Den Rahmen habe ich vom Besitzer meines örtlichen Bikeshops.
Bei mir wurde er im Frühjahr 2007 als erstes mit den vorhandenen Teilen des defekten Catargos aufgebaut. was aber nicht lange so blieb. Über die Jahre wurden immerwieder anderen Komponenten verbaut.Der Gedanke für den aktuellen Aufbau liegt im Einsatzzweck ...
das Bike nutzte ich im Urlaub in den Bergen und es sollte daher relativ leicht u. robust sein damit ich in den wenigen Tagen fahren kann ohne Schrauben zu müssen.
ein Sorglosbike mit 9,8 kg

Stahl ist die Wahl

rechte Seite



linke Seite


Cockpit


Wunschbild

(noch mit alter Kurbel , die mußte zwingend an ein anderes bike;))

Grüße Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2012
Punkte für Reaktionen
317
Standort
Würzburg
Kategorie I) Fully

Kona Kahuna 2003

Das Rad kam Anfang letzten Jahres relativ unverhofft zu mir.
Die Geschichte haben vielleicht einige mitverfolgt. Eine.. naja nennen wir es Odyssee.
http://www.mtb-news.de/forum/t/ein-burgerrezept-oder-wie-ich-zu-meinem-kahuna-kam.788401/

Über den Winter sind hier noch ein paar Veränderungen passiert, welche nicht im Aufbaufaden sind. Laufradsatz ist jetzt ein Mix aus Fun Works, Sapim und NoTubes und die Juicy Ultimate musste einer R1 Carbon weichen. Den Sattel hat das Christkind von mir für mich gebracht.

Mit dem ganzen neumodischen Quatsch wie Plattformdämpfer, absenkbarer Gabel, 1x10 mit kleiner Kettenführung fährt sich die Fuhre ziemlich angenehm, klar die Geometrie ist nicht mehr top aktuell, macht aber immer noch Spaß und ist mit 10,3kg sogar noch annehmbar leicht.

Rechte Seite




Linke Seite




Cockpit




Wunschbild





Heute war wirklich kein Foto-Wetter

Grüße
Julian

 
Dabei seit
2. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
2.542
Standort
Spreewald
Kategorie 1 - Fully
DAGGER FS EASTON ELITE AMP - 1996/1997 (10,5 kg)


Das Dagger kam bei zu mir in einem sehr stark gebrauchtem Zustand welcher nach genauerem Hinschauen nicht mehr unter schöner Patina einzustufen war. Die originale Pulverbeschichtung löste sich im Tretlagerbereich und an der Dämpferaufnahme.
Somit stand fest - neues Pulver, neue Decals ! Beim Ausbau des AMP-Hinterbaus erfolgte der nächste Schreck - ein kräftiger Chainsuck sorgte an der dünnwandigen Kettenstrebe für einen Riss. Die starken Ausfräsungen auf der Unterseite ließen eben nicht mehr viel Aluminium übrig.
Ich suchte einen Ersatzhinterbau - fand aber nie den richtigen als Einzelteil. Somit musste ein Spender her - es war ein Hawk welcher zum Glück den identischen verbaut hatte. Ich übernahm also die meisten Teile davon und nur den Dämpfer mit der Titanfeder, welche damals optional bei Dagger mit 105$ Aufpreis gelistet wurde, durfte bleiben und wurde daran wieder verbaut. Der Rahmen wurde entlackt und mit der gleichen Farbe (RAL 3002 Karminrot) neu gepulvert sowie einer Schicht Klarlack versehen. Die Decals fertigte ich letztendlich wieder selbst am Rechner. Aufpolierte Zuganschläge wurden wieder angenietet und der Spender-AMP-Hinterbau wurde geschliffen und in wochenlangen Etappen auf Hochglanz poliert. Tretlager und Steuerrohrkanten wurden fachgerecht abgehobelt bzw. geschliffen.
Alles weitere ist auch auf Fotos hier in meinem Album dokumentiert.
http://fotos.mtb-news.de/s/66355?page=2
Das Aufbaukonzept ist unschwer zu übersehen "Made in USA - Der Patriot".
Was mich zum Abschluss aber am meisten überrascht hat, war das Gewicht. Selbst mit den schweren Speci-Reifen (800g/R) wiegt das Dagger jetzt gute 10,5 kg - dabei sollte es anfangs eigentlich gar kein Leichbauprojekt werden...









Aufbau:
Steuersatz Chris King 1 1/8 mit Phil Ahead-Kappe
Gabel AMP F2
Vorbau Kooka Billet
Lenker Control Tech
Schalteinheit GripShift (Triathlon) 3x8-fach
Schaltung UW XTR900, SW Precision Billet ProShift mit Titan-Schrauben und -pulleys
Bremshebel Kooka Racha and Kooka Hydra mit Stahlfelx
Bremsen vorn hydraulisch - IBC,
hinten Cantilever - Grafton / blaue Kool-Stops / Brodie Brake-Booster
Sattelstütze Kooka 27.0
Sattel Flite Titanium Kevlar
Sattelst.klemme Phil
Innenlager American Classic
Kurbel Cook Bros Racing E-Type mit Compact-LK-Spider
Kettenblätter Kooka, poliert und schwarz glänzend
Pedale KORE Clickies mit Titanium-Spindle
Laufradsatz Chris King Naben, Matrix Mt.Titan Felgen,
DT Revolution Speichen, Shimano XT737 Kassette
Reifen Specialized More Extreme
Schnellspanner Control Tech Titanium
Griffe Yeti

weitere Fotos hier in meinem Album
http://fotos.mtb-news.de/s/66355?page=2

Viele Grüße
Norman
 

ceo

Dabei seit
14. März 2002
Punkte für Reaktionen
1.049
Standort
köln
gt zr3000 von 1999 – kategorie 3

dieses rad wird zwar nicht von mir selbst, sondern von einem freund gefahren, aber ich war initiator bei beschaffung
und maßgeblich beim umbau involviert. vom britischen erstbesitzer noch als reines rennrad mit dropbar und carbongabel
aus der uk-bucht gefischt wurde dieses gefährt über die letzten wochen zum flatbar-stadtflitzer modifiziert. dabei ist die
sehr gut erhaltene originale 105er ausstattung weitestgehend erhalten worden. letzte änderung werden (in dieser woche)
silberne flatbar-shifter. besonders ist u.a. der rare zweiteilige 1" cinelli-vorbau, der mittlerweile aufpoliert und montiert ist.
das bike ist ein unikat und 'ne scharfe waffe









 
Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
74
Standort
Radolfzell
Hier mein Beitrag zur Kategorie 1 Fully

Ein Seven Cycles Duo von 2004 aufgebaut mit folgenden Komponenten:

Seven Cycles Duo Titan Rahmen mit Maverick Mono-Link in 18“ mit ML 7.0 Dämpfer und Steuerrohr für Cannondale Headshok
Cannondale Super Fatty Ultra DL mit kurzen Vorbau
Bontrager Titec Lenker
Noname Titan Hörnchen
Laufräder Tune King / Kong mit DT Swiss XR 4.20 Felgen und Shimano XT Bremscheiben
Panaracer Dart/Smoke
Coda Magic Kurbel mit Shimano Klickpedale
Shimano XTR Dual Control Brems/Schalthebel ST-M975
Shimano XT Umwerfer E-Type FD-M770E
Shimano XTR Schaltwerk RD-M960
Shimano XTR Kassette CS-M970 11-34
LD:laps Titan Sattelstütze
Gipiemme Pluma Titansattel


links


rechts


Cockpit


und das Wunschfoto mit Jolanda´s Rückansicht 8-)

Gruss
 
Dabei seit
2. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
372
Standort
Leonberg
Vergangene Woche hatte ich noch neue Laufräder bekommen und gehofft, dann auch noch schöne Bilder machen zu können. War leider nix mit besseren Bildern, daher jetzt eben Fotos aus dem Keller :(

Das F700 war 2002 - nach ersten Kaufhausrädern in der Jugend - mein erstes "richtiges" Mountainbike. Trotz einiger anderer Räder konnte ich mich bisher nicht davon trennen - auch wenn ich schon oft die Idee hatte.
2013 war das Bike schon einmal im Contest, aber ich würde doch behaupten, dass sich das Erscheinungsbild grundsätzlich geändert hat. Auslöser war ein günstiges Angebot einer Sram Stars and Strips Schaltung:
http://www.mtb-news.de/forum/t/captain-america-cannonade-stars-and-stripes-sammelthema.758121/







 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben