Wahoo Elemnt Bolt v2-Radcomputer im Test: Jetzt mit Farbdisplay und smarter Navigation

Wahoo Elemnt Bolt v2-Radcomputer im Test: Jetzt mit Farbdisplay und smarter Navigation

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNS93YWhvby1ib2x0LXYyLTItc2NhbGVkLTEuanBn.jpg
Der neue Wahoo Element Bolt V2 wurde mit einem Farbdisplay, Smartnavigation und einem größeren Speicher aufgewertet. Die kompakten Abmessungen, das geringe Gewicht und das Aero-Design zeichnen den Wahoo Elemnt Bolt auch in der zweiten Generation aus. Wir konnten den neuen Wahoo Elemnt Bolt v2 bereits einem ersten Test unterziehen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Wahoo Elemnt Bolt v2-Radcomputer im Test: Jetzt mit Farbdisplay und smarter Navigation
 
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
109
also quasi ein Roam mit kleinerem Display.
Dann warte ich einfach bis mein Bolt wieder ein Problem hat und durch Wahoo kostenlos getauscht wird.
Vielleicht gibt es dann den v2 :-D
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Diman

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
7.143
wie immer



USB-C chön, aber die lächerliche Plastikabdeckung ist geblieben
 

alpha.biker

der mit dem Zaun tanzt ..
Dabei seit
5. Februar 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Merchweiler
Da freut sich der Roam Besitzer doch mit seinen spärlichen 2GB Speicher 😕 Und selbst Wahoo "verschweigt" in der Vergleichstabelle der technischen Daten Bolt/Roam auf ihrer Webseite die Speichergröße geflissentlich ...
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
3.586
Hab mir gerade ein Edge 530 geholt und habe zwischen dem Elemnt und dem Edge geschwankt, letztendlich ist es der 530 geworden, da er zur Zeit immer mal wieder recht günstig zu haben ist. Als MTB Bundle (+ Fernbedienung, + Speedsensor, div. Halterungen, Silikoncase) hab ich Ihn für ~ 270 bekommen und bin auch sehr zufrieden mit dem Gerät. Bis auf die UBS C Buchse bereue ich jetzt nicht den Edge 530 genommen zu habe, wenn ich hier die Daten auf dem Papier lese. Die Geräte sind jetzt recht vergleichbar, bis auf die handhabung vielleicht, da soll Wahoo sowieso besser sein ...
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.179
Ort
<*)))><
Display wäre mir zu klein fürs Navigieren auf dem Bike und mir fehlt auch beim aktuellen Modell die Übersicht über die Karte. Hab mich deshalb seinerzeit auch für den Edge 1030 entschieden. Preis war ein Angebot 350€. Nervig bei Garmin sind Übertragungsprobleme mit Bluetooth vom Handy. Bin gerade unterwegs und kann die Touren mit connect nicht hochladen. Macht das Teil ziemlich unbrauchbar. Die Rettung ist die Roundtrip Funktion und „manuelles guiding via Karte“.


Jetzt lese ich aber im Test, dass der Bolt V2 da auch Probleme macht und auch dc rainmaker berichtet von vielen kleinen bugs…mal schaun, wer der Nachfolger wird

 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
491
Ich fahre seit der Vorstellung glücklich und zufrieden mit dem Garmin Edge 830. Ich probiere aber auch gerne neue Dinge aus und meine Freundin könnte noch ein Garmin/Wahoo gebrauchen.

Einsatzzweck ist bei uns häufig Bikepacking, wo wir die genialen OpenMtbMap bzw. die VeloMap-Karten nutzen. Zeigen die Wahoo-Karten auch Trinkwasserquellen, öffentliche Toiletten, Campingplätze und kleine Hütten an? Dann ist es eventuell eine Option für sie.

Irgendwie finde ich die Akkulaufzeit beim neuen Bolt aber doch etwas enttäuschend. Das Egde 830 ist knapp zwei Jahre alt und hat laut Garmin 20 Stunden, die ich auch mit 4 ANT+ Sensoren tatsächlich erreiche. Das reicht also locker für zwei Tage, bei 15h wird es dann am zweiten Tag teilweise schon knapp.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.179
Ort
<*)))><
Danke aber das Garmin hat Mikro-USB…dazu bräuchte ich also einen Adapter + Kabel etc…leider hier schwer zu bekommen.
……
Bei meiner Recherche bin ich jetzt schlauer geworden: das Edge kann die Touren nur per WLAN übertragen und das klappt hier offensichtlich nicht über den Router im Ferienhaus…eine Übertragung per Bluetooth ist nicht mehr möglich wie früher mit “Basecamp Mobile“. Was für ein Scheisss…

Garmin verhält sich quasi so unflexibel wie die Apple Produkte. Alles „Inseln“, die man nur schwer und umständlich connecten kann.

Jetzt bin ich auf eine Lösung für das Problem gestossen was eigentlich ein bug ist :) ..ein mobiler WLAN SD Kartenleser mit USB…nicht mehr lieferbar aber ein möglicher workaround „kleines WLAN unterwegs“ …mal schaun..interessant ist es schon:
hardware:
man bedenke die Kohle, die man hier versenken müsste..aber wie gesagt hypothetisch da nirgends lieferbar…;-)
..
ich fahr wohl weiter hier frei Schnauze mit „Round Trip“, Spürnase und Karte. Da ist das Garmin einfach unschlagbar beim Navigieren…Grüsse vom Fjord..
 

Anhänge

  • EE98207A-93F4-4DDD-833C-FD6D27849CE1.jpeg
    EE98207A-93F4-4DDD-833C-FD6D27849CE1.jpeg
    355 KB · Aufrufe: 61
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte Reaktionen
3
Wie sieht es denn mit dem Livetracking aus? Ist das jetzt zuverlässig? War bei mir mit ein Kaufgrund für den Vorgänger. Hat nur nie annährend zufriedenstellend funktioniert. War so gedacht das bei mehrstündigen Ausfahrten von zuhause aus mal geschaut werden kann, ob ich auch wirklich noch fahre.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.448
Ort
Albtrauf
Danke aber das Garmin hat Mikro-USB…dazu bräuchte ich also einen Adapter + Kabel etc…leider hier schwer zu bekommen.
……
Bei meiner Recherche bin ich jetzt schlauer geworden: das Edge kann die Touren nur per WLAN übertragen und das klappt hier offensichtlich nicht über den Router im Ferienhaus…eine Übertragung per Bluetooth ist nicht mehr möglich wie früher mit “Basecamp Mobile“. Was für ein Scheisss…

Garmin verhält sich quasi so unflexibel wie die Apple Produkte. Alles „Inseln“, die man nur schwer und umständlich connecten kann.

Jetzt bin ich auf eine Lösung für das Problem gestossen was eigentlich ein bug ist :) ..ein mobiler WLAN SD Kartenleser mit USB…nicht mehr lieferbar aber ein möglicher workaround „kleines WLAN unterwegs“ …mal schaun..interessant ist es schon:
hardware:
man bedenke die Kohle, die man hier versenken müsste..aber wie gesagt hypothetisch da nirgends lieferbar…;-)
..
ich fahr wohl weiter hier frei Schnauze mit „Round Trip“, Spürnase und Karte. Da ist das Garmin einfach unschlagbar beim Navigieren…Grüsse vom Fjord..
Laut Bedienungsanleitung können per Bluetooth doch Touren über Connect auf dem Smartphone und dann bspw. die Komoot-App oder Trailforks (die sollten natürlich erstmal auf den Edge) aufs Gerät übertragen werden. Zumindest bei anderen Edge-Geräten, die ich kenne, klappt das genau so und sehr schnell, wie in der Anleitung beschrieben. Evtl. stimmt etwas mit Deinem Bluetooth nicht? (Neustart, Gerät rauslöschen, neu koppeln...)

 
Zuletzt bearbeitet:

spessarter

Chefinquisitor
Dabei seit
7. Juni 2001
Punkte Reaktionen
7
Ort
spessart
Ich bleibe bei meinem wasserdichten Handy mit Handyhalter dem schraubbaren Lenkerhalter aus Alu - absolut sicher. Dank "Touchlock" App wird der Touchsceen ausgeschaltet und der Bildchschirm ist immer an, Orux-Maps mit immer aktuellen Offlinekarten funktioniert für mich perfekt. Musik und Kamera immer greifbar am Lenker. Der Hauptnachteil ist die Akkulaufzeit, mehr wie 4 h hält mein Akku nicht. Wenns es länger dauert brauche ich eine Powerbank. Das alles für 10,- € für den Handyhalter und die paar Euro für Orux und Touchlock-Apps....
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.669
Display wäre mir zu klein fürs Navigieren auf dem Bike und mir fehlt auch beim aktuellen Modell die Übersicht über die Karte. Hab mich deshalb seinerzeit auch für den Edge 1030 entschieden. Preis war ein Angebot 350€. Nervig bei Garmin sind Übertragungsprobleme mit Bluetooth vom Handy. Bin gerade unterwegs und kann die Touren mit connect nicht hochladen. Macht das Teil ziemlich unbrauchbar. Die Rettung ist die Roundtrip Funktion und „manuelles guiding via Karte“.


Jetzt lese ich aber im Test, dass der Bolt V2 da auch Probleme macht und auch dc rainmaker berichtet von vielen kleinen bugs…mal schaun, wer der Nachfolger wird


An sowas sieht man, dass Garmin wohl doch garnicht so schlecht ist, wie viele und ich auch immer lamentieren. Immerhin ist der Roam auch schon nen Weile am Markt und da sollte man weniger Bugs erwarten.
Ansonsten kann ich Interessenten nur die DC Rainmaker reviews empfehlen. Die gehen ausreichend ins Detail, dass man sich wirklich bewusst entscheiden kann.
Für mich ist es immer noch ein Unding eine Navigationsgerät, das auch als solches benutzt wird, ohne Touch zu haben. Zumindest auf dem MTB. Da muss im Gelände schon mal öfter Zoomen und Karte verschieben um sich zu orientieren.
Da würde ich dann eher den 830 empfehlen.
 
Dabei seit
3. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1
Ich habe den alten Element Bolt. Ich bin absolut zufrieden damit. Ich fahre damit auch kompliziertere Trailtouren und hatte noch nie das Problem, den richtigen weg zu finden. Ein Kumpel hat das Garmin und ich musste schon öfters mit meinem Bolt aushelfem den richtigen Weg (vor allem was Fahrtrichtung angeht) zu finden. Ich kann den Bolt nur empfehlen. Absolut Easy in der Handhabung, super zusammenspiel mit Komoot. Über Komoot lässt sich jeder beliebige GPX-Datei in eine Route mit Routenführung umwandeln und einfach über das Handy mit dem Bolt synchronisieren. Farbkarte habe ich beim Bolt noch nie vermisst (Besitze auch ein Garmin GPS, welche ich nur noch zum Wandern benutze). Die Navigation über die Routenführung reicht mir zum Nachfahren von Touren völlig aus.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.179
Ort
<*)))><
An sowas sieht man, dass Garmin wohl doch garnicht so schlecht ist, wie viele und ich auch immer lamentieren. Immerhin ist der Roam auch schon nen Weile am Markt und da sollte man weniger Bugs erwarten.
Ansonsten kann ich Interessenten nur die DC Rainmaker reviews empfehlen. Die gehen ausreichend ins Detail, dass man sich wirklich bewusst entscheiden kann.
Für mich ist es immer noch ein Unding eine Navigationsgerät, das auch als solches benutzt wird, ohne Touch zu haben. Zumindest auf dem MTB. Da muss im Gelände schon mal öfter Zoomen und Karte verschieben um sich zu orientieren.
Da würde ich dann eher den 830 empfehlen.
Bugs haben Garmin sowohl Wahoo gleicher Massen. Mann muss sich nur entscheiden, mit was man besser leben kann. ;). Der 1030+ konnte zb zu Anfang noch nicht einmal mit der frühen firmware mit dem Iphone synchen. Das wurde behoben ist aber nachwievor immer noch mal ein Problem mit dem 1030. Das Garmin Forum ist voll davon.
DC Rainmaker ist auch für mich die beste Quelle weil ausreichend technisch und sehr umfangreich. Da sind mir die meisten deutschsprachigen Rezensionen zu oberflächlich.

Das 1030 ist für mich auch wegen touch die erste Wahl gewesen aber auch, weil es cloud-unabhängig als Wechseldatenträger am PC/Mac funktioniert. Das Zoomen ist allerdings etwas, was ich wirklich auf Tour nur sehr selten nutze und sich meistens nur auf + und - scaling bezieht, was auch mit Tasten ginge.

Bei der Überlegung 830 vs 1030 würde ich unbedingt auch die eigene Sehstärke einbeziehen. Mir war das 830 zu klein.
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
368
Ort
Luzern
ich fahr wohl weiter hier frei Schnauze mit „Round Trip“, Spürnase und Karte. Da ist das Garmin einfach unschlagbar beim Navigieren…Grüsse vom Fjord..
Hi,

bin mir nicht ganz sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe.
Aber hast mal über die Verwendung von komoot nachgedacht? Im IQ Store gibt's die passende App gratis. Damit kannst routen, welche in deinem komoot-Profil vorhanden sind (selbst erstellt oder als GPX importiert) auf den Garmin laden.
Das geht bei mir auch zuverlässig unterwegs mit Iphone und ohne W-Lan.
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
412
kann man denn Herauszoomen, auch bei kleineren Trails und Wegen, ohne dass diese dann nicht mehr angezeigt werden?
und, ist ein Verschieben der Karte möglich?
 

Diman

isklar
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
3.008
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.448
Ort
Albtrauf
Hi,

bin mir nicht ganz sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe.
Aber hast mal über die Verwendung von komoot nachgedacht? Im IQ Store gibt's die passende App gratis. Damit kannst routen, welche in deinem komoot-Profil vorhanden sind (selbst erstellt oder als GPX importiert) auf den Garmin laden.
Das geht bei mir auch zuverlässig unterwegs mit Iphone und ohne W-Lan.
Sehe ich auch so und hatte ich ihm weiter oben auch schon empfohlen. Evtl. verstehe ich aber sein Problem auch nicht. Das ist ja eine der Grundfunktionen von IQ Connect.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.179
Ort
<*)))><
Hi,

bin mir nicht ganz sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe.
Aber hast mal über die Verwendung von komoot nachgedacht? Im IQ Store gibt's die passende App gratis. Damit kannst routen, welche in deinem komoot-Profil vorhanden sind (selbst erstellt oder als GPX importiert) auf den Garmin laden.
Das geht bei mir auch zuverlässig unterwegs mit Iphone und ohne W-Lan.
Ja..hab ich. Danke…ich möchte meine GPS Touren nur ohne cloud/komoot im webbrowser mir brouter.de planen, gps laden. (Iphone > brouter.de > gps > upload > connect > Garmin) . Der Schritt connect > Garmin will nicht = Problem. …Brauche eigentlich kein Komoot…bin mehr oldschool und plane selber.
 
Oben