Warum gibt es Disc-Adapter mit Markenangaben?

Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Düsseldorf
Moin

Ich baue gerade an meinem DMR Trailstar rum. Es sollen neue Scheibenbremsen von SRAM her. Jetzt hat der Rahmen und die Gabel IS Aufnahmen und die Bremsen Postmount. Auch kein Problem... gibt ja Adapter!

Jetzt finde ich aber mehrere Adapter (z.B. von Reverse), die haben neben der „vorn/hinten IS auf PM 160/180/200“ Bezeichnung auch noch Marken der Bremsenhersteller.

- Disc Adapter Shimano IS-PM - hinten 180
- Disc Adapter Avid IS-PM - hinten 180

Das verunsichert mich gerade. Haben Avid und Shimano unterschiedliche Post Mount Aufnahmen?

Gruß
 
Dabei seit
25. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
126
Standort
Mitten im Erzgebirge
Liegt daran, dass die Adapter oft an die eigenen Bremssättel angepasst werden. Z.B. passt eine Magura Louise FR nicht an den Shimano-Adapter SM-MA-F203-S/P, da der Sattel am Adapter anliegt bevor die Befestigungsbohrungen erreicht sind.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
5.080
Standort
Wien
Und wo ist das Problem im Zweifel die Adapter auch vom Bremsenhersteller zu nehmen ?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
7.140
Standort
Heidelberg
Moin

Ich baue gerade an meinem DMR Trailstar rum. Es sollen neue Scheibenbremsen von SRAM her. Jetzt hat der Rahmen und die Gabel IS Aufnahmen und die Bremsen Postmount. Auch kein Problem... gibt ja Adapter!

Jetzt finde ich aber mehrere Adapter (z.B. von Reverse), die haben neben der „vorn/hinten IS auf PM 160/180/200“ Bezeichnung auch noch Marken der Bremsenhersteller.

- Disc Adapter Shimano IS-PM - hinten 180
- Disc Adapter Avid IS-PM - hinten 180

Das verunsichert mich gerade. Haben Avid und Shimano unterschiedliche Post Mount Aufnahmen?

Gruß
Nein, der Abstand der Schrauben ist natürlich immer gleich. Deswegen heißt es ja "Standard".

Die Sättel selbst sind aber unterschiedlich geformt sind. zB sind die von Formula bauchiger als die Shimano. Die Adapter sind daran angepasst.
 
Dabei seit
9. März 2006
Punkte für Reaktionen
504
Standort
Sachsen
Ich fahre hinten einen Formula Adapter von IS auf PM mit einer Shimanobremse, funktioniert ohne Probleme solange der Durchmesser passt ( 160, 180 ). von Avid gab es mal 185 da wäre ich dann vorsichtig.

IS und PM ist ein Standard hier sollte es wirklich keine Probleme geben.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.615
Standort
ausgewandert
Ich fahre hinten einen Formula Adapter von IS auf PM mit einer Shimanobremse, funktioniert ohne Probleme solange der Durchmesser passt ( 160, 180 ). von Avid gab es mal 185 da wäre ich dann vorsichtig.

IS und PM ist ein Standard hier sollte es wirklich keine Probleme geben.
doch, kann es. ich hatte da mal mit der BB7 scherereien. da stehen die nasen der beläge blöd weg, so dass man den ausgefrästen avid adapter braucht. der rumliegende shimano hat da geklemmt. daher musste ich einen originalen nehmen.

grundsätzlich hast du ja recht, was den durchmesser angeht. aber je nachdem, wie der sattel gestaltet ist, kann es haken
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.860
Standort
Nordbaden
Gilt auch für Maguras Vierkolbensättel: Die brauchen auch Platz und passen nicht in jeden x-beliebigen Fremdherstelleradapter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Düsseldorf
Danke für alle eure Antworten. Jemand von euch Erfahrungen für Adapter für die SRAM Level TL? Wie bereits geschrieben habe ich es erstmal mit den Shimano Adaptern versucht. Muss abwarten bis sie hier sind
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
5.080
Standort
Wien
Mit 2 Kolbensättel gibt es in der Regel keine Probleme . Da kannst alle Adapter nehmen . Bei den 4 Kolbenbremsen kann es wie oben geschrieben zu Problemen kommen .
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
757
Das kann aber auch bauartbedingte Gründe geben, warum jeder Hersteller eigene Adapter für seine Bremsen anbietet.

Oder verbaust du an deinem Auto, wenn du eines hast, auch wild alle möglichen Bremsenteile von irgendwelchen Herstellern, die Hauptsache es steht irgendwas von 'Bremse' drauf? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
757
Jetzt muss ich aber auch lachen. Standardisierungen gibt's neuerdings kaum noch, weil heute jeder Hersteller versucht, sein eigenes Ding zu machen.

Und gut, das Auto war vielleicht kein gutes Beispiel. Denn da würdest du sofort die Betriebserlaubnis für dein Auto verlieren, wenn du nicht ausdrücklich genehmigte Teile an der Bremse verbauen würdest.
 
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Düsseldorf
Jetzt muss ich aber auch lachen. Standardisierungen gibt's neuerdings kaum noch, weil heute jeder Hersteller versucht, sein eigenes Ding zu machen.

Und gut, das Auto war vielleicht kein gutes Beispiel. Denn da würdest du sofort die Betriebserlaubnis für dein Auto verlieren, wenn du nicht ausdrücklich genehmigte Teile an der Bremse verbauen würdest.
Klar kannst du beispielsweise Bremsbeläge von anderen Herstellern finden, die du an deinem Auto montieren kannst ohne die ABE zu verlieren.

Außerdem, was soll die Diskussion? Wenn du dir tatsächlich nur zutraust originale SRAM Adapter an SRAM Bremsen zu montieren (oder originale Shimano Adapter an Shimano Bremsen) dann hast du wahrscheinlich auch ein Kettenblatt, Kette, Bremszüge, Tretlager, Kurbeln, Speichen und Griffe von einem einzigen Hersteller? Kann man machen... muss man aber nicht.

Findest du es gut, wenn du irgendwann nur noch Komponenten von einem Hersteller nehmen kannst? Und je nach dem wie deine Antwort ausfällt kannst du dein Kauf-Verhalten ja selbst bestimmen.

Dann aber auch konsistent sein und das Werkzeug auch vom Hersteller kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Düsseldorf
So Adapter heute montiert und passen. Zumindest vorn. Da die Hinterradbremse auf sich warten lässt.





 
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Düsseldorf
So Bike ist fertig.

Hat ewig gedauert die Hinterradbremse endlich in den Händen zu halten. Bin heute kurz den Berg hoch und wieder runter. Fährt sich gut. Bin zufrieden mit der Schaltung und Bremse.

Leitungen müssten noch gekürzt werden.
Hat jemand eine Idee für Ersatzleitungen in Weiß für die SRAM Level T? Gibt es da Kompatibilität zu anderen Herstellern oder muss man auf etwas bestimmtes achten beim Kauf?
90C05418-F464-4844-9C84-7B04C56F0C17.jpeg D003A077-84A9-4D2D-BFC2-9713E6950A53.jpeg
 
Oben