Warum hat Nicolai die Produktion von Effigear-Bikes eingestellt?

KloBoBBerLe

E = mc²
Dabei seit
16. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Weiß jemand etwas Genaueres über die Hintergründe?

War das Effigear-Getriebe vielleicht zu fehleranfällig (bzw. - ist es das jetzt immer noch)?
 
Dabei seit
14. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
77
Hatte mal vor Jahren ein Gespräch mit den Jungs: Das Effi sei angeblich zu fehleranfällig gewesen - und Pinion war dann halt schon richtig groß und hat alles platt gemacht.

Aus marktwirtschaftlicher Sicht wollte man wohl keine zwei Getriebe von unterschiedlichen Herstellern verbauen...

Das Effi hat einige Vorteile gegenüber dem Pinion - und ich würde mir nach wie vor wünschen, dass Kalle das Effi wieder verbaut (evtl. ist dies als Custom ja immer noch möglich...)
 
Dabei seit
14. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
77
hmmm... nochmal...:
also so weit wie ich mich erinnern kann, war hier im Nicolai-Fred nix von unzufriedenen Effi-Usern oder Qualitätsmängeln am Getriebe zu lesen...

Die wenigen Effi-Fahrer (drei oder vier) die ich jemals im Bikepark getroffen habe, haben alle einen ganz zufriedenen Eindruck gemacht...
 

wolfi_1

TTIP, TISA und CETA - gehts noch ?
Dabei seit
21. März 2002
Punkte für Reaktionen
115
Standort
Mittn in Franggn
Meine Vermutung ist dass beim Verbauen des Effigear das Einbaugehäuse im Rahmen nur sehr geringe Abweichungen von den Sollmaßen haben darf und deshalb die einfacher zu verbauende Pinion Lösung das Rennen gemacht hat.
Lg
Wolfgang
 

KloBoBBerLe

E = mc²
Dabei seit
16. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Das Effi hat einige Vorteile gegenüber dem Pinion - und ich würde mir nach wie vor wünschen, dass Kalle das Effi wieder verbaut (evtl. ist dies als Custom ja immer noch möglich...)
Welche Vorteile meinst Du da im Detail?

Mir ist nur der Vorteil des beim Effi wegfallenden Ketten-/Riemenspanners bekannt.
 

Gefahradler

all work and no play is no good at all
Dabei seit
19. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
558
Standort
S-O-Oberbayern
Bike der Woche
Bike der Woche
weitere Vorteile aus meiner Sicht:
  • Der hohe Drehpunkt ohne Umlenkungen
  • einfacher Aufbau
  • Möglichkeit einen Sram Tigger zu verwenden
 
Dabei seit
14. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
77
Welche Vorteile meinst Du da im Detail?

Mir ist nur der Vorteil des beim Effi wegfallenden Ketten-/Riemenspanners bekannt.

Ich meinte z.B. die Möglichkeit 3 unterschiedliche Schaltgriffe verwenden zu können.

Und den Wegfall des Riemenspanners.

Und die Möglichkeit die Anzahl der Gänge zu verändern.

Und den leichten Gewichtsvorteil.

Ausserdem hatte ich beim Effi das Gefühl, dass hier auch der Endverbraucher kleinere Reparaturen / Wartungen selbst durchführen kann (zumindest leichter, als es beim Pinion der Fall ist...)
 

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.496
Standort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
Mein Anakin hat jetzt 4100 km, 58.000 hm und 76.000 tm auf dem Tacho.
Es wird artgerecht bewegt und das Getriebe läuft zuverlässig.

Wenn man nicht gerade 2 Linke Hände hat, kann man das Getriebe ohne Spezialwerkzeug zerlegen und wieder zusammen bauen. Das Schaltseil ist allerdings kein Standard, da werde ich mir mal eins auf Lager legen.

Edit: Bei Pinion benötigt man schon zum wecheln vom Kettenblatt Spezialwerkzeug und einen Drehmomentschlüssel für Linksgewinde der 40 nm abkann.

Wenn interesse besteht, kann ich eine Probefahrt mit Effigear vs. Pinion anbieten. (beide Bikes Größe M, abgestimmt auf 180cm, Sl 83 cm, Gewicht 78kg)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben