Warum ist Marin in DE eigentlich so schlecht vertreten?

Thomas_v2

Das rote Pferd
Dabei seit
17. August 2007
Punkte Reaktionen
364
Ort
Osnabrück
Hallo,
warum ist Marin in Deutschland eigentlich so schlecht vertreten?

Ich bin mit meinem Marin sehr gut zufrieden, und würde mir auch gerne wieder eins holen. Aber die Vertretungen in Deutschland sind ja sehr rar. Der Laden in dem ich meins damals gekauft habe gibt es auch nicht mehr (war aber auch ein echter Spezi).

Auch in den gängigen Werbezeitschriften wie Bike oder Mountain Bike findet man kaum etwas über aktuelle Modelle. Woran liegt das, hat Marin keine Lust dafür Geld auszugeben?

Gruß
Thomas
 

Altitude

Titanstreichler
Dabei seit
29. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
90
Ort
Fädd in Frangen
Hi, alles über Marin-Bikes findest Du auf der neuen deutschen Homepage von Marin-Bikes.

Dort findest Du auch ein Händlerverzeichnis und Du kannst Dir im Custom-Programm Dein Bike selber zusammenstellen.

Auch auf den beiden Bike-Festivals (Riva und Willingen) und dem MTB-Rider Festival ist Marin-Bikes dieses Jahr vertreten...
 
Dabei seit
31. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1
Zur Info.
Ihr findet uns mit ausreichend Testbikes auf folgenden Festival

01 - 04.05 Bike Festival Gardasee
23 - 25.05 IXS Dirt Masters
13 - 15.06 Bike Festival Willingen
09 - 13.07 MEGAVALANCHE Alpe d'Huez

Besten Gruß
Bernd
 

Thomas_v2

Das rote Pferd
Dabei seit
17. August 2007
Punkte Reaktionen
364
Ort
Osnabrück
Willingen hört sich gut an! Dann kann ich mich dort hoffentlich mal mit einem Marin-Fully den Berg herunterstürzen.
Der nächste Händler bei mir im Umkreis ist ja leider 130 km weg.

Gruß
Thomas
 

i_lp

bikez0r
Dabei seit
30. April 2007
Punkte Reaktionen
0
also hier in fürth gehts eigentlich. viele marins im wald zu sehen und ein guter shop is auch in der nähe *g*
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
10
In dem neuen beiheft der Mountainbike Rider ist fette schöne Werbung! Hoffe man sieht ein paar Quakes in den Parks und auf den Strecken dieses Jahr.

Gruß,
Raoul
 

i_lp

bikez0r
Dabei seit
30. April 2007
Punkte Reaktionen
0
aber die frage is trotzdem warum die bikes nie im test sind, na zumindestens hammse jjetzte den beneke wieder unter vertrag
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
10
Es waren ja ein paar Reviews zu lesen, aber in den Staaten sieht es ähnlich rar aus.
Irgenwie ist es aber auch immernoch eine der weniger Mainstream mäßigen Marken.

Hoffe aber auch hier und da mal ausführliche Tests mit vielen Bildern zu sehen. Das Mountvision Review hier im Forum ist ja schon nicht schlecht ;)

Gruß,
Raoul
 
Dabei seit
19. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
221
Ort
Bochum
Für mich ist Marin nach wie vor Kult! Das waren sie schon in den 90ern, und es wird auch so bleiben - daran ändern auch 1000de Tests von Cube, Radon & Canyon nichts.... blah....nichts gegen diese Marken, aber es ist halt kein MARIN! ;)
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.772
Ort
Rund um den Wörthsee
Über 7 Jahre später kann man diese Frage eigentlich immer noch so stellen.

Ich wollte mir ein für 2016 angekündigtes MARIN Pine Mountain ansehen und hab das Händlerverzeichnis bemüht.
Von 4 in München und Umgebung gelisteten Händlern antworten 3 auf telefonische Anfrage, dass sie die Marke nicht mehr führen. Soviel zur Aktualität der Seite. Einer lässt sich zu der Aussage hinreißen, dass die Marke in der Vergangenheit öfter mal Lieferschwierigkeiten gehabt habe, also in Händlerkreisen als unzuverlässig gelte.
Der einzig verbliebene Händler im Raum München wollte sich wegen des Modells erkundigen und antwortete noch am selben Tag, dass das Modell nicht lieferbar sei und auch nicht bestellbar wäre. Es wäre lediglich während der Vororderphase bestellbar gewesen und die sei lange abgelaufen.
Online ist das Modell in Deutschland auch nirgends bestellbar.

Eine diesbezügliche Anfrage beim Deutschland-Importeur mittels Kontaktformular über die Internetseite wurde von diesem nie beantwortet.

Damit wäre die Eingangsfrage eigentlich ausreichend beantwortet.
Will man eine Marke unbedingt kaputt machen, dann wird hier meines Erachtens in Deutschland alles dafür getan.

Anders sieht es offenbar in anderen Ländern aus: In GB beispielsweise versenden selbst kleinere Läden mit Webshop Marin-Bikes über die Landesgrenzen hinweg.
Ich frage mich ernsthaft, wie lange wir noch dieses unsägliche, vorsintflutliche, kundenunfreundliche und offensichtlich unfähige Fachhändler-Vertriebskonzept im Fahrradbereich in Deutschland ertragen müssen, wenn andersowo Markenbikes schon über Amazon gekauft werden können...?
 
Dabei seit
16. April 2017
Punkte Reaktionen
5
In Berlin gibt es 3 Händler die Marin führen, bei einem war ich in der letzten Woche: leider aber hatte er kein Nail Trail in Laden. Er Inhaber war aber so lieb und organisiert mir eins damit ich es zumindest mal sehen kann. Händler 2 und 3 habe ich mir noch nicht angesehen, werde dies aber evtl. mal am Wochenende tun.
 
D

Deleted 453787

Guest
Eher durch Zufall bin ich aufs Pine Mountain gestoßen (Hardtail mit Stahlrahmen gesucht) und witzigerweise ist der örtliche Marin-Händler zu Fuß erreichbar. War Anfang Dezember da und die sagten mir, dass das Bike bald da wäre. Anfang Januar war es soweit. Hatte mich nach der Probefahrt zwar führ ein Bobcat entschieden (wegen der Geo), aber das dann in meiner Wunschfarbe bestellt und drei Werktage später wurde es schon geliefert. Von daher kann ich bis jetzt nur Positives berichten.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.772
Ort
Rund um den Wörthsee
Das ist wie ein Sechser im Lotto!
Erstens, dass du einen Händler in deiner Nähe hast.
Zweitens, dass du das gewünschte Bike zur Probe fahren konntest.
Drittens, dass dein Wunschbike anschließend noch bestellbar war.
Und viertens, dass es dann auch noch geliefert wurde.
Und fünftens, so schnell.
Bei mir war das anders: X Läden entweder abgeklappert oder telefonisch kontaktiert.
Keiner hatte das Rad da, keiner konnte es ordern, und keiner hätte es allein zur Probefahrt gemacht.
Unisono hieß es (und auch vom Importeur so bestätigt): nach der Vororder geht nachträglich nichts mehr.
Ich hab mein Pine Mountain dann auf gut Glück in England bei einem freundlichen lokalen Händler bestellt und nach einigen Monaten des Wartens wurde es mir dann auch geliefert.
Meine erste Fahrt mit dem Ding war sozusagen meine Probefahrt und mir war sofort klar, dass das nichts für mich ist.
Also wieder (mit Mühe und Verlust) verkauft.
Selbst den Gabel-Recall des Herstellers hat der Verkäufer in England auf seine Kosten für mich abgewickelt.
Auf der Website des deutschen Importeurs war noch nicht mal ein Hinweis zum Rückruf zu finden.
Ich muss, glaube ich, nicht weiter betonen, dass die Marke und deren Vertrieb in Deutschland für mich gestorben sind.
Das machen andere deutlich besser.
Und Stahlrahmen (aus Taiwan) vertreiben andere auch.
 
D

Deleted 453787

Guest
Ich würde einfach mal bei Marin direkt anrufen. Mache das selbst immer, wenn ich Infos von Unternehmen brauche. Besonders die PR-/Presseabteilunmgen sind fit im Service. Hilft oft mehr als den Umweg über Handel etc.

"Zum Test für Endverbraucher und Handel befinden sich dort alle Marin-Demobikes. Außerdem wurde die gesamte europäische Logistik dem niederländischen Logistik-Spezialisten JCL anvertraut mit Sitz in Heerenberg, nahe der deutschen Grenze. Er ist exklusiv auf Fahrradmarken spezialisiert und wickelt auch den Warenverkehr für weitere namhafte internationale Bike-Brands ab. Innereuropäische Lieferungen könnten nun innerhalb von 48 Stunden zugestellt werden, heißt es von Marin Bikes. Dadurch vergrößerten sich die Lieferkapazitäten, Laufzeiten verkürzten sich und das Unternehmen werde operativ weitaus flexibler agieren können.
Jörn Gersbeck, Sales- und Marketingmanager von Marin Bikes Germany kommentiert die Neuerungen: »Der neue Standort in der Nähe von München bringt uns ziemlich viele Vorteile: Zum einen die Nähe zu den bayerischen Voralpen, dem idealen Terrain für unsere Bikes. Die Isar-Trails liegen direkt vor der Haustür und so können sowohl Händler, Presse als auch Endverbraucher unsere Demobikes vor Ort angemessen testen und nicht nur auf dem Asphaltparkplatz eine Runde drehen«, so Gersbeck. »Außerdem haben wir hier viel mehr Platz als zuvor, es gibt mehr Optionen für Testevents und wir können dementsprechend unseren Servicebereich in der D-A-CH-Region weiter verbessern. Natürlich spielt uns da auch das neue Logistikzentrum in den Niederlanden in die Hände.«"​

Unter dem folgenden link gibt es auch ne Kontaktadresse für den Herrn vom Kundenservice. http://www.radmarkt.de/nachrichten/marin-bikes-baut-team
 
D

Deleted 453787

Guest
Bin sehr froh, dass bei mir alles geklappt hat, vieleicht ist das aber auch der neue Service, nachdem sich das Unternehmen in der DACH-Region neu aufgestellt hat!?
 
Dabei seit
25. April 2016
Punkte Reaktionen
75
Also ich hab nen Kollegen der seins bei Lucky Bike gekauft hat,somit sind die doch alleine dadurch schon relativ präsent finde ich.
 
Dabei seit
19. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
221
Ort
Bochum
ich gehöre ja auch zu der älteren Generation hier, und das juckt mich kein bisschen... aber zum Thema: Ich habe im März 1993 mein damaliges "Team Marin" gekauft, und das war dann auch schon etwas stressig, denn bei Marin in Wiesbaden war es nicht mehr verfügbar (afaik Go Cycle, CyclePoint oder wie der Laden hieß) und ich hatte es dann nach einigen Lieferschwierigkeiten bei Tony's Bikeshop in Mainz-Gonsenheim nach ca. 6 Wochen (!) endlich bekommen...

Wenn ich dazu hier die Kommentare von Isartrails lese, stelle ich fest - zwischen 1993 - 2018 hat sich nicht wirklich etwas in Sachen Marin Support geändert. :>

Es gab allerdings noch nicht in dem Ausmaß wie heutzutage Versenderbikes...und manchmal denke ich mir - die Zeiten damals waren wesentlich cooler als heutzutage...
 
D

Deleted473573

Guest
Aktuell werde Marin Bikes über die Lucky Bike GmbH verkauft. Ob das eine gute Wahl für einen Vertriebspartner war wage ich zu bezweifeln. Aktuell habe ich einen Reklamationsfall aufgrund eines Rahmenbruchs. Marin selbst ist zwar zügig in der Beantwortung von Mails verweist allerdings auf den Händler. Dieser ist seit Abgabe des Rades im Geschäft anfang dieser Woche telefonisch nicht erreichbar. Auch schriftliche Anfragen über E-Mail werden nicht beantwortet. Das alles fällt natürlich auch auf die Hersteller zurück.
Fazit: meiner Meinung nach wird die Marke schlecht vertreten durch den aktuellen Vertragspartner.
P.S.: Und zusätzlich noch der kaputte Rahmen.
 
D

Deleted473573

Guest
Aktuell werde Marin Bikes über die Lucky Bike GmbH verkauft. Ob das eine gute Wahl für einen Vertriebspartner war wage ich zu bezweifeln. Aktuell habe ich einen Reklamationsfall aufgrund eines Rahmenbruchs. Marin selbst ist zwar zügig in der Beantwortung von Mails verweist allerdings auf den Händler. Dieser ist seit Abgabe des Rades im Geschäft anfang dieser Woche telefonisch nicht erreichbar. Auch schriftliche Anfragen über E-Mail werden nicht beantwortet. Das alles fällt natürlich auch auf die Hersteller zurück.
Fazit: meiner Meinung nach wird die Marke schlecht vertreten durch den aktuellen Vertragspartner.
P.S.: Und zusätzlich noch der kaputte Rahmen.

- Am 30.07. Rahmen reklamiert. Bis heute keinen Lösungsvorschlag erhalten -
 
D

Deleted 453787

Guest
Nachdem ich mit meinem Bobcat anscheinend sehr viel Glück hatte, wollte meine Freundin ein Muirwoods als Stadtrad kaufen; Kriterien waren: Stahlrahmen, günstiger Preis und Optik. Es gibt zwar bessere Anbauteile, aber für abends zum Weggehen oder tagsüber ins Café reicht es. Leider hat die Bestellung mehr als 6 Wochen gedauert und viele Telefonate vom Händler gebraucht (inkl. Besuch des Vertreters) bis das Rad endlich geliefert wurde. Grund: 2018er waren wohl aus und 2019er wollten sie nicht rausrücken, obwohl es schon auf der Website als käuflich beworben wurde ... Fazit: alle waren genervt, als kleine Wiedergutmachung hat uns der Händler einen super Preis gemacht und nun wurde es ein Koga mit top Rahmen und guten Anbauteilen für nur etwas mehr Geld.
 
Oben Unten