• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Was für einen Rahmen Habe ich?

Dabei seit
3. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
7
Auch wenn mich die ultraharten Streetjungs jetzt auslachen. Ich empfehle Schienbeinschoner. Kannst Du die Bremsgriffe mit einem Finger ziehen, ohne dass der Hebel die Knöchel der anderen Finger berührt?
Mit einem Finger Bremsen geht nicht wirklich, ich Bremse mit 2 Fingern..
 
Dabei seit
20. August 2019
Punkte für Reaktionen
38
äh, ja, genau. Die Hebel müssen typischerweise weiter nach innen geschraubt werden - also weiter als allgemein üblich bei MTBs... ich nehm die Hand als Mass: aussen bündig mit dem Lenker + Finger muss den kompletten Hebelweg gerade ziehen können. Vieles ist Finger-Vorderfuss-Koordination sozusagen.
 
Dabei seit
20. August 2019
Punkte für Reaktionen
38
vermute die sind zu nah am Griff, aber vermiss es mit deiner Hand. Der Zeigefinger muss gut ran kommen, die anderen brauchen nicht.
 
Dabei seit
20. August 2019
Punkte für Reaktionen
38
also die Magura "hackt" mehr. Bin sowas mal mit angeflexten Felgenflanken + Teer drauf gefahren. Dosierung gibts da nicht. Manuals mit leicht nachdosieren ist nicht ... oder Vorderrad durchrutschen lassen (neudeutsch wheel-swap) ...

Was für ein Adapter?

Booster war immer nötig: die Bremse hat schlicht alles auseinander gebogen. Das weiche im Druckpunkt war praktisch der Flex des Rahmens/Gabel. Ob das passiert ist zu sehen. (manche Rahmen/Gabeln haben nen Booster-element eingeschweisst)

oh, und dieses https://trashzen.com/ ist mal ne richtige Bike Seite, danke!
 
Dabei seit
20. August 2019
Punkte für Reaktionen
38
ah, die Dinger, die auf dem Foto zu sehen sind.

Ist Gefummel bis das richtig eingestellt ist. Was Aufbiegen angeht, sind die in der Tat schlechter als die 4 Punkt Aufnahme.

Das Problem ist der lange Gewinde"rohr" des Bremssockels: es zwingt lange Schrauben zu verwenden und so kommt der Booster nicht nah genug an den Rahmen ran. Sprich: der Booster am Kopfende der Schraube biegt nicht auf - das Fussende, mit Sockel und Rahmen, allerdings schon.

... ohne Booster biegt es anders herum: erst den Sockelkopf aussen, dann den Rahmen.
 
Dabei seit
12. September 2016
Punkte für Reaktionen
100
Standort
Berlin
übrigens das inspired hex ist auch ein 26" und hat ne Disc. Ich vermute, dass Du in der Anfängerphase erstmal noch nicht so heftige Moves machst, dass Du den unerwünschten Flex großartig zu spüren bekommst. @Hoffes was denkst Du?
 
Dabei seit
3. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
7
Und ich hätte mal ne Frage aus reinem Interesse, wie teert oder bitumiert man eine Felge, gibt's da irgendwo ein Video, bei Trashzen.com habe ich nichts dazu gefunden...
 
Dabei seit
20. August 2019
Punkte für Reaktionen
38
Und ich hätte mal ne Frage aus reinem Interesse, wie teert oder bitumiert man eine Felge, gibt's da irgendwo ein Video, bei Trashzen.com habe ich nichts dazu gefunden...
also ich hatte dazu stehts ein Stück Teer (in Folie gewickelt) einstecken: Rad drehen und dran halten. Muss nicht viel drauf, ne dünne Spur.

... funktioniert nur mit Teer ohne Kies, zb. das Zeug mit denen Strassenbauer die Schnittkanten und Risse ausgiessen oder von Dachdeckern, die mit Gasbrennern Dachpappe verkleben ...
 
Dabei seit
3. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
7
So, da ich langsam nicht mehr weiterkommen, bei dem Hauptelement des Trialen (Backwheelhop) wollte ich euch mal fragen, was ich falsch mache bzw was ich besser machen kann...


Ps: Ich bin gänzlich unbegabt was biken betrifft aber wenn alles 3xmal solange dauert wie nochmal macht das nichts, weil es mir ja spaß macht...
 
Dabei seit
12. September 2016
Punkte für Reaktionen
100
Standort
Berlin
Der Hintern muss nach hinten. Du kommst mit dem VR nicht hoch, weil dein Gewichtsschwerpunkt noch nicht über der Hinterradachse ist. Geh nach dem Endo ein bisschen in die Knie und streck den Po nach hinten. Überziehe das einfach mal und lehne dich soweit zurück, bis das Rad nach hinten kippt (danach schnell den vorderen Fuß absetzen).
2020-01-14_11h30_01.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. August 2019
Punkte für Reaktionen
38
das sind gleich ne Menge Dinge gleichzeitig.

Kannste schon so bisschen auf der Stelle stehen?

Dann stelle mal das Vorderrad auf ne übliche Parkbank und versuche das auszubalancieren. (inside tip: wenn Du schraeg zur Bank stehst, kannste Dir die Balance holen, indem Du mit dem Vorderrad gegen die Lehne lenkst ...)

Wenn Du so herumstehst, lehne dich nach Hinten und ziehe am Lenker, das das Vorderrad hoch kommt. Beide Bremsen fest. Gewicht nach hinten. Ziel ist das Rad von der Bank übers HR weg zu kippen. Über den Totpunkt, bis Du freiwillig nach hinten absteigst.

Wenn das klappt, kannste ruckartig ziehen wodurch das zu nem Sprung mutiert, rückwärts von der Bank weg. Wenn Du den landest, merkste wie das so ist auf dem HR ... versuche mehrere Hops von der Bank weg. Irgendwann klappts dann auf der Stelle ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben