Was kaufen...?

Dabei seit
2. August 2015
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich bin 17 Jahre und fahre jeden Tag Fahrrad. Ich fahre größtenteils nur auf Asphalt, das liegt aber daran, dass ich ein 3 Jahre altes Hardtail von Decathlon besitze (300€) und ich Straßenreifen aufgezogen habe. Es gibt bei mir im Umkreis auch gute und viele MTB-Strecken, die ich auch gerne fahren würde. Aber mit meinem Hardtail kann ich diese Strecken nicht wirklich runterbrettern, ohne dass etwas dabei kaputt geht.
Ich habe vor, mir demnächst ein Neues zu holen. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher ob es wieder ein Hardtail wird oder doch ein Fully. Das Problem ist, wenn ich irgendwo "runterspringe" oder eine "zu große Bodenwelle" kommt, habe ich immer Angst, dass etwas an meinem Fahrrad (Hardtail) hinten kaputt geht. Das Problem hätte ich ja bei einem Fully bzw einem teureren Hardtail nicht.
Lange Rede, kurzer Sinn...
Ich fahr gerne rasant und will bei holprigen Strecken etc nicht auf mein Material achten müssen. Wie gesagt fahre ich jeden Tag 1 1/2 Stunden. Was würdet Ihr mir empfehlen zu kaufen?
 
Dabei seit
2. August 2015
Punkte Reaktionen
0
Also ich würde maxmial 1300€ ausgeben. Und ich glaube für das Geld hat man mit einem guten Hardtail mehr Spaß als mit einem "schlechten" Fully....lieg ich da richtig?
 
Dabei seit
7. April 2015
Punkte Reaktionen
15
Also ich würde maxmial 1300€ ausgeben. Und ich glaube für das Geld hat man mit einem guten Hardtail mehr Spaß als mit einem "schlechten" Fully....lieg ich da richtig?


Also mit einem Hardtail hat man sicherlich mehr Spaß als mit einen Fully was bleischwer ist, die Kinematik des Hinterbau fragwürdig ist und die Komponenten mies sind. Nichtsdestotrotz wird auch ein MTB egal wie teuer, das für den Anforderungsbereich nicht geeignet ist, wenig Spaß machen.

An deiner Stelle würde ich mir genau überlegen wie die Strecken aussehen und wie du sie fahren möchtest um sie vielleicht mal hiermit genauer zu charakterisieren http://www.singletrail-skala.de/.

Je nachdem wie es ausfällt würde ich bei deinem Budget über ein Allmountain-Hardtail nachdenken, damit kann man auch etwas technischere Strecken fahren und du bekommst in deiner Preisklasse ein gutes Rad fürs Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. August 2015
Punkte Reaktionen
0
okay. perfekt. danke für die hilfreiche Antwort. Also laut der Skala fahr ich eigentlich immer nur S1. S2 vielleicht auch mal...aber ganz selten.
 
Dabei seit
7. April 2015
Punkte Reaktionen
15

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Ich würde ein ganz normales HT mit Hauptsache guter Gabel (Reba) und Schaltung (XT Schalthebel!) nehmen. Jetzt im SSV wirst du sicherlich lokal eins abgreifen können.
Thema Haltbarkeit ist schwierig... ganz viele Fertigräder, auch höherpreisige, haben keine besonders toll eingespeichten Laufräder, doch würde ein wenig Überarbeitung viel bringen. Dann noch die Shimano-Naben: Keiner denkt beim Kauf daran, dass man das Lagerspiel einstellen muss :( Nur als Beispiel. Letztlich bist du mit 1000€ gut dabei.
Guck mal: http://www.fahrrad-xxl.de/carver-pht-150-herren
Gutes Angebot. Schalthebel sind plaste, aber was soll's. Nur eines von vielen jetzt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. August 2015
Punkte Reaktionen
0
ok.....Mein Kumpel hat mir gesagt es sei wirklich schlauer, im Winter zu kaufen, und ich solle dann die von letzter Saison nehmen. Stimmt das, dass die von letzter Saison dann wirklich so günstig und trotzdem sehr gut sind?
 
Dabei seit
7. April 2015
Punkte Reaktionen
15
Da es Hardtails in dieser Klasse wie Sand am Meer gibt hast du vielleicht Glück bekommst eins reduziert. Wobei die absoluten Kassenschlager sind meistens ausverkauft, aber bei den etwas teuren "Marken" bekommt man häufig bei Händler Vorort noch ein Schnäppchen. Also einfach mal die Augen aufhalten, aber auch beim besten Angebot nicht einfach kaufen, denn auch ein sehr gut reduziertes aber dafür nicht passendes Rad, kann ein teurer Flop werden (spreche aus eigener Erfahrung).
 

R.C.

Release Candidate
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
1.972
ok.....Mein Kumpel hat mir gesagt es sei wirklich schlauer, im Winter zu kaufen, und ich solle dann die von letzter Saison nehmen. Stimmt das, dass die von letzter Saison dann wirklich so günstig und trotzdem sehr gut sind?

Ja, aber nicht im Winter, sondern im Fruehsommer, so Juni bis Juli. Jetzt ist es schon ein bisschen spaet fuer 'uebliche' Groessen und im Winter gibt's nur noch die absoluten Reste.

Die neue Saison fuer die Radhersteller beginnt naemlich im August bis September.
 
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte Reaktionen
586
Tendenziell würde ich sagen so ab Oktober. Klar ist da schon einges weg, aber man hat noch mehr Auswahl an Vorjahresmodellen als im Frühling und dadurch, dass die aktuellen Modelle dann häufig schon ausgeliefert sind, sind gefühlt mehr Händler bereit mehr Rabatt zu geben. Man muss halt nur entweder etwas flexibel sein sein was dasn Modell angeht oder eben bereit entsprechend zu suchen.
 
Dabei seit
2. August 2015
Punkte Reaktionen
0
ok danke Leute.
Noch kurz eine andere Frage...Ich sitz grad am Wheelie und kriegs einfach nicht hin :D. Ich habe momentan Straßenreifen (26x1,50) aufgezogen. Ist der Wheelie mit Straßenreifen (ohne Stollen) oder mit MTB-Reifen ((26x2,10)mit Stollen) einfacher? Nur dass ich die richtigen Vorraussetzungen habe...
 

noocelo

kriegt nie genug
Dabei seit
28. Mai 2014
Punkte Reaktionen
26.248
die richtige voraussetzung ist üben, üben, üben! :mad:

leicht am hang, mittlerer gang, lenkerende gleichmäßig hochziehen und kräftig treten. wenn das VR zu weit hochkommt am HR bremsen und wenn das VE absackt, kräftiger treten. und: hier den thread »wer kann den wheelie?« suchen und lesen ...
 
Oben Unten